Geschützt: Hallo Leute jetzt reicht’s mir aber echt… Provokation kann doch nicht das Mittel der Wahl zu einer guten Lösung sein… Kommentare hüben wie drüben sind Brechreiz auslösend

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Kurzmeldungen – 20.4.2018

22:22h – extrem hohe Aktivität verzeichnet

„Wir liefern euch keine F-35“ – USA drohen Türkei wegen Kooperation mit Russland in Syrien

20.04.2018 • 22:09 Uhr

"Wir liefern euch keine F-35" - USA drohen Türkei wegen Kooperation mit Russland in Syrien

Ankaras Entscheidung, S-400-Luftverteidigungssysteme von Russland zu kaufen, könnte US-Sanktionen zur Folge haben. Die USA wollen unbedingt erreichen, dass die Türkei im prowestlichen Lager bleibt, und streben weiterhin einen Regime Change in Syrien an.

Kim Jong-un: Abzug amerikanischer Truppen keine Bedingung mehr für atomare Abrüstung

20.04.2018 • 21:29 Uhr

Kim Jong-un: Abzug amerikanischer Truppen keine Bedingung mehr für atomare Abrüstung

Am Donnerstag sagte der südkoreanische Präsident, dass Kim Jong-un als Bedingung für eine atomare Abrüstung nicht mehr auf den Abzug amerikanischer Truppen pocht. Falls dem so ist, wäre damit ein weiterer Schritt für einen möglichen Friedensschluss auf der koreanischen Halbinsel gemacht.

Der Korea-Krieg endete in einem faktischen Waffenstillstand, keinem Friedensschluss. Pjöngjang und Seoul wollen das anstehende historische Treffen am 27. April im Friedensdorf dazu nutzen, um offiziell den Frieden zu finden. Ende Mai oder Anfang Juni könnte es zu einem Gespräch zwischen Donald Trump und Kim Jong-un kommen. Mit dem Zug war Kim Jong-un bereits nach Peking gereist. Die erste Zusammenkunft bewertete Xi Jinping als durchaus positiv an. Nordkorea sei für eine Entnuklearisierung gesprächsbereit. Kim Jong-un pries die Verbindungen zum Nachbarland China.

Mea Culpa: Chinesische Verkehrspolizei erlässt Tätern ihre Strafen, wenn sie online beichten

20.04.2018 • 20:58 Uhr

Was soll man davon halten – ist das eine gute Idee?

Mea Culpa: Chinesische Verkehrspolizei erlässt Tätern ihre Strafen, wenn sie online beichten

In solch einer Situation zählt die Anzahl der „Likes“ wirklich: Die Verkehrspolizei im südwestlichen China lässt Motorrollerfahrer ohne Strafe davonkommen, wenn sie ihre geringfügige Verkehrsverstöße in sozialen Netzwerken bekennen und wenn ihre Beichten über 20 „Likes“ einsammeln.

Unruhen in Gaza: „Ärzte ohne Grenzen“ haben bereits über 500 angeschossene Palästinenser versorgt

20.04.2018 • 20:21 Uhr

Unruhen in Gaza: "Ärzte ohne Grenzen" haben bereits über 500 angeschossene Palästinenser versorgt

Während man in Israel nach hebräischem Kalender und mit internationaler Aufmerksamkeit 70 Jahre Unabhängigkeit feiert, geraten die von der israelischen Armee blutig niedergeschlagenen Proteste der Palästinenser in Vergessenheit. Für sie sind es 70 Jahre Vertreibung.

Mehr als 210 Demonstranten in Armenien festgenommen

20.04.2018 • 19:55 Uhr

Mehr als 210 Demonstranten in Armenien festgenommen

Bei Protesten gegen den neu gewählten armenischen Regierungschef Sersch Sargsjan sind nach offiziellen Angaben mehr als 210 Menschen festgenommen worden. Tausende Demonstranten seien bereits den achten Tag in Folge in der Hauptstadt der Südkaukasusrepublik auf die Straße gegangen, berichteten armenische Medien am Freitag. Lastwagenfahrer sollen mit ihren Fahrzeugen die Straßen blockiert haben, der Verkehr sei im Stadtzentrum beinahe zum Erliegen gekommen.

Bundestags-Gutachten: US-geführte Luftschläge in Syrien waren völkerrechtswidrig

20.04.2018 • 19:50 Uhr

Bundestags-Gutachten: US-geführte Luftschläge in Syrien waren völkerrechtswidrig

Anders als Kanzlerin und Außenminister stuft ein Gutachten des Bundestags den US-geführten Militärschlag als klaren Verstoß gegen das Völkerrecht ein. Gegenüber RT Deutsch betonten die Initiatoren, Berlin dürfe nicht zur Erosion des Völkerrechts beitragen.

Ganz und gar kein Barbie-Girl: Mexiko verbietet Verkauf von Puppen in Gestalt Frida Kahlos

20.04.2018 • 18:27 Uhr

Ganz und gar kein Barbie-Girl: Mexiko verbietet Verkauf von Puppen in Gestalt Frida Kahlos

Ein mexikanisches Gericht hat entschieden, den Verkauf von Barbie-Puppen in Gestalt der mexikanischen Malerin Frida Kahlo zu verbieten. Untersagt sei außerdem die Verwendung von Kahlos Image, Markenzeichen und Werken durch den US-amerikanischen Konzern Mattel.

Die Kahlo-Puppe, die vom US-amerikanischen Barbie-Hersteller Mattel im März vorgestellt wurde, löste eine Welle Kritik aus, auch vonseiten Kahlos Familie. Die Verwandten der mexikanischen Künstlerin pochten darauf, dass Kahlos Image nicht ohne ihre Genehmigung benutzt werden soll. Dabei sei der Fall ist nicht nur ein Disput über die Rechte an der Person, es ginge vor allem darum, wer Ihre Tante wirklich war. Außerdem habe der US-Konzern Kahlos Haut aufgehellt, ihre Figur verändert und auf ihre berühmte Monobraue verzichtet. Die Entscheidung des mexikanischen Gerichts kann immer noch angefochten sein. Die Familie der Künstlerin plant außerdem, ein ähnliches Gerichtsverfahren in den USA anzustrengen.

Gegenrede unerwünscht: Sky News würgt kritische Stimme zu Giftgas-Angriff in Syrien ab

20.04.2018 • 15:48 Uhr

Wenn jemand eine Vorstellung von Militärstrategien und militärischem Vorgehen haben sollte, dann der ehemalige Befehlshaber der britischen Streitkräfte, Generalmajor a.D. Jonathan Shaw. Diesen hatte der Sender Sky News vergangene Woche zum Interview geladen, um mit ihm über den angeblichen Giftgas-Angriff in Duma zu sprechen. Großbritannien, Frankreich und die USA lasten den Angriff der syrischen Regierung an, obwohl der Vorfall weder untersucht noch bewiesen ist.

Gegenrede unerwünscht: Sky News würgt kritische Stimme zu Giftgas-Angriff in Syrien ab

Einfach das Wort abgeschnitten 😦 das muss man wirklich gesehen haben 😦

 

Farbrevolutionen bald made in Germany: „Open Society“-Stiftung von George Soros zieht nach Berlin

20.04.2018 • 14:01 Uhr

Na bravo 😦 auch in Wien ist desgleichen angedacht, am schönsten seit 60 Jahren umkämpften Platz von Wien – traurige Städte – Wien und Berlin – wann folgen unsere Bürgermeister endlich dem Beispiel Putins – Orban hat es offenbar getan???

Farbrevolutionen bald made in Germany: "Open Society"-Stiftung von George Soros zieht nach Berlin

Die Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros gibt ihr Büro in Budapest auf und zieht nach Berlin. Der Umzug sei für den Sommer geplant, berichten Medien. Ungarn wirft der Stiftung Einmischung vor, während diese sich diskriminiert fühlt.

Sorokratie: George Soros unter das politische Mäntelchen geschaut

Soros überweist 18 Milliarden US-Dollar an Open Society Stiftung – Kapital für Farbrevolutionen?

 

In Wien ist der Teufel los – Antifaschisten selber faschistisch :-(

Die GEGENBEWEGEN  der GEGENBEWEGUNG 😦 – da laust einem der Affe

~~~~

lambda-identirtaeres-europa logo-identitaere-bewegung1

Die Identitäre Bewegung hat für heute eine Demonstration in Wien angesagt, diese wiederum wird von anderen Gruppierungen, die sich selber als LINKe bezeichnen bekämpft.

Antifaschistische_Aktion-k

antifa-berlin-k
in Wien sieht diese Gewalt genau so aus – ich habe sie beobachtet wie sie sich vermummten

Ich konnte es mir nicht verkneifen nur kurz hineinzuriechen…
Aber schon habe ich mich wieder distanziert, weil mich die Spaltung und die Blödheit, welche mit faschistisch, moralisierender Rechthaberei auf die Straße geht, damit meine ich die sogenannten LINKEN, mich so dermaßen aufregt, dass es für mich schier unerträglich geworden war.

Man muss sich energetisch ganz abschotten, um nicht von der Energie, die sich in diesen Tagen auf der Straße abspielt, enorm beeinträchtigt zu werden.

Ein Mensch der so offen ist wie ich, kann das kaum aushalten  😦

Ich habe noch niemals eine derartige Trennung gespürt wie heute. Diese tut mir in jeder Zelle meines Körpers weh.

Zu den Linken zählen sich alle, die auch heute Refugees Welcome schreien und sich nichteinmal darüber bewusst sind, was Personen anderer Kulturen bei uns anrichten, vor allem jene aus Afrika, wo es zur üblichen Moral und Sitte gehört, dass Frauen vergewaltigt werden. Von den Muslimen, die eine Alleinherrschaft anstreben und die Länder zu Kalifaten machen wollen, rede ich schon gar nicht mehr. Dass dieses Ansinnen NICHT akzeptiert und schon gar nicht durchgehen kann, zeigen derzeit, die Aufstände in der Türkei gegen Erdogan, der sich ja bekanntlich als Kalif der Türkei sehen möchte.

refugees-welcome-kauch diese Bilder könnten von heute aus Wien stammen

Linksfaschisten-k

Da die Antifaschisten auf der Straße nicht einmal, erklären können was Faschismus ist, hier eine allgemein anerkannte Definition:

WAS IST FASCHISMUS?

Der Faschismus zeichnet sich vor allem durch folgende Merkmale aus: Er ist in hohem Maße antidemokratisch (gegen die Demokratie) und antikommunistisch (gegen den Kommunismus). An der Spitze einer faschistischen Bewegung steht immer ein Führer, der von „seinem” Volk verehrt oder sogar verklärt wird (Führerkult). Der einzelne Mensch im Volk aber zählt nichts; im Mittelpunkt der Politik steht vielmehr das vermeintliche Wohl der so genannten Volksgemeinschaft, hinter der alle Rechte, Wünsche und Bedürfnisse des Einzelnen zurückstehen. Eine faschistische Partei oder Bewegung herrscht alleine und diktatorisch (Einparteienstaat) und versucht, alle Bereiche des Staates und der Gesellschaft vollständig zu durchdringen. Auch ein übersteigerter Nationalismus, die Hervorhebung des eigenen Volkes als etwas ganz Besonderes, gehört zu den Merkmalen des Faschismus. Außerdem schließt der Begriff Faschismus immer auch eine hohe Gewaltbereitschaft ein. Und schließlich zeichnen sich faschistische Bewegungen zumeist durch einen starken Willen zur Macht aus und scheuen nicht davor zurück, diese Macht mit Gewalt zu erringen. Als faschistisch wird nicht nur Mussolinis Diktatur in Italien bezeichnet, sondern auch alle nationalistischen Diktaturen und Einparteienstaaten, die in der Zeit zwischen den Weltkriegen entstanden. Alles lesen: http://www.cpw-online.de/kids/faschismus.htm

Wer bitte bringt die Gewalt auf die Straße?

Ich würde Faschismus kurz so definieren: „Wir haben Recht und alle anderen nicht“.  Mit Wahrheitsfindung, oder den Dingen auf den Grund zu gehen, hat das natürlich gar nichts zu tun, sondern vielmehr mit einem Anspruch der sich ÜBER andere erhebt, oder simpel ganz primitivem Dagegenseins folgt 😦

Alles was ich in obiger Definition markiert habe, ist selbstverständlich verwerflich und kann uns nicht zu Frieden und Freiheit und schon gar nicht zu allgemeinem Wohlstand führen, die Sicherheit bleibt sowieso ganz außen vor, denn die gibt es nur für die LINKS-RECHTS-Faschisten selber, welche eine massive Gewaltbereitschaft auf der Straße zeigen.

Andere Kräfte, welche das Wohl des eigenen Landes und deren Bürger wirklich am Herzen liegt, werden medial, meist in die RECHTE Ecke gezwungen, was wirklich übel ist und niemandem nützt, außer jenen Minderheiten, welche derartige Trennungsmechanismen für ihre Pläne wollen.

Später wird dann, wie üblich, die Gewalt immer auf die anderen geschoben, weil sie, die Gewalt ausüben, wie Chamäleons ihre Farbe nach Belieben ändern und dafür bezahlt werden, um dem Plan der Trennung zu dienen.

Heute dürfen wir einen ganz neuen LINKS-Faschismus erkennen, der alle Welt zu Genderismus, zu Frühsexualisierung, zur Vermischung aller Rassen (obwohl die sich gar nicht vermischen wollen), durch ihr Eingreifen in alle Ebenen, zwingen. Alles was unsere Identität als Bürger eines Landes ausmacht wird auf faschistische Weise von den sogenannten LINKEN zerstört.

Sie erkennen dabei nicht, dass sie einer Doktrin folgen, welche seit Jahrtausenden die alleinige Macht auf der Erde anstreben.

Politische RECHTS oder LINKS Klassifikation
sind Trennungsbegriffe und NICHTS sonst!

Nur blöd und einseitig habe ich immer schon diese Trennungen empfunden. In Schweden wurde bereits in den 60er Jahren eine Zentrumspartei gegründet, welche eine Mitte darstellen sollte, nichts desto trotz, war es immer noch PARTei, was niemals ALLE einschließen kann und mit der Zeit wurden sie ALLE in die Rechte- oder Linke-Ecke gestellt, obwohl sie das ursprünglich NICHT wollten. Aber, da es ja um TRENNUNG geht und Trennung eine klare Zuordnung der einzelnen Kräfte braucht, denen damit jegliche andere Differenzierung untersagt wird, gibt es heute NUR noch RECHTS und LINKS.
Dümmer geht es wirklich nicht 😦

Ganz extrem hat sich das bei ALLEN GRÜNEN entwickelt, denn diese wollten sich ja ursprünglich um die Natur, die Tiere, die Gesundheit annehmen – HEUTE zerstören vor allem die GRÜNEN genau diese ursprünglichen Vorhaben, mehr noch sie zerstören das herannahende Leben durch Genderismus, Frühsexualisierung und die Totalverbauung der Landschaften, der Tierschutz ist ihnen sowieso ganz egal geworden – KURZ sie haben sich in ihr GEGENTEIL verwandelt (wie sagt man so schön: Ein Schelm, wer böses dabei denkt, dass es genau so, vom Anfang an gewollt war).

Solange es um PARTei geht und nicht um das was uns ALLE wirklich gemeinsam betrifft…
nämlich:

  • Landschaftspflege (Bauern) = Ernährung, Pflege und Schutz der ländlichen Gebiete.
  • Wasser- und Luft-Reinerhaltung und dessen Schutz.
  • Gesunde Kreisläufe, statt restlose Ausbeutung der Rohstoffe herstelle und bewahren.
  • Echte neutrale Forschung, Studien und Schulen zur permanenten Weiterbildung, Erreichung der wahren Würde, das göttliche Werden des Menschen.
  • Gesundheit des Körpers, des Geistes und der Seele erreichen, pflegen und schützen.
  • Über Moral, Sitte und Brauchtum hinauswachsen können, gleichzeitig jedoch Moral Sitte und Brauchtum respektieren und achten, also nicht gewaltsam zerstören, könnte wohl als echter Fortschritt bezeichnet werden.
  • Jeder fange bei sich selber an und übe sich in Respekt, Liebe, Ehre und achte vor allem auf seine Würde, sein Werden. „Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu“

Wenn also Gruppierungen auf die Straße gehen, weil sie andere Gruppierungen NICHT RESPEKTIEREN können, deren Begehren vereiteln wollen, dürfen diese sich nicht wundern, wenn ihnen ebenso geschieht.

Auffällig ist jedenfalls in diesen Tagen, dass jene, die in die Rechte Ecke geschoben werden, auf die Straße gehen, weil sie echte Anliegen haben FÜR die sie sich einsetzen und jene, welche sich selber als LINKE bezeichnen immer DAGEGEN sind und sich nur FÜR das Zerstörerische einsetzen.

smilie-stinkt

Ich bete dafür, dass die heute auf die Straße gebrachten Begehren einen friedlichen Abschluss finden und die einzelnen Gruppen auch darüber anfangen nachzudenken, warum andere, was anderes wollen als das, wofür oder wogegen sie selber auf die Straße gingen.

Jeder möge sich selber fragen: Gibt es ein echtes Anliegen oder einfach nur blinden Widerstand, entzündet durch den lachenden Dritten?

AnNijaTbé am 11.6.2016 – 15:28h

ähnliche Bilder kann man heute in Wien sehen:

Linksfaschisten-k Make_Capitalism_History_Rostock_linksextremismus-k Pegida-Demo-Linke-Gruppen-sehen-sich-als-Sieger_ArtikelQuer-k

%d Bloggern gefällt das: