Richter Gottes – Die geheimen Prozesse der Kirche – Rechtssystem jenseits der Öffentlichkeit :-/

Alles nur, um die Schweinereien der Kirche nach außen geheim zu halten!

Ein Annulierungsgrund dafür, dass einer Kirchenmitglied überhaupt geworden war, ist die Taufe, der er als Baby natürlich niemals zugestimmt haben konnte – daher die Mitgliedschaft wie auch die Sakramente der Kirche hinfällig sind, in Wahrheit niemals gültig waren. Um dieses erste Verbrechen am Menschen rechtsgültig zu annullieren, so einer das beansprucht, hat Papst Benedikt XVI. den actus formalis geschaffen, den mir die katholische Kirche jedoch dennoch seit Monaten verweigert 😦

Das Spiel auf dieser Seite des Lebens zielt letzten Endes nur darauf ab, nach dem Hinübergang die Seelen abzukassieren – denkt bitte mal darüber nach. Mir hat diesbezüglich bereits vor Jahren Jordan Maxwell durch seine Videos (bezüglich Geburtsurkunde) die Augen geöffnet, indem er dies klar aussprach…

Die Kirche fürchtet einzig die Öffentlichkeit, weil sie weiß, dass durch die Öffentlichkeit nicht nur der Kindesmissbrauch, sondern auch alle anderen Verbrechen wie, Kindesraub, Sterilisation von Nativen, Enteignung oder Beerbung durch Nötigung sehr reicher Leuten. Alle Geschädigten könnten sich doch jederzeit wehren, das ist der Kirche bewusst. Gemeinden und bestohlenen Familien könnten zurückfordern, was die Kirche ihnen verbrecherisch, betrügerisch, ja hinterlistig gestohlen hatten.

Es ist höchst an der Zeit, dass verstanden wird, dass das größte und ursächliche Krebsgeschwür für die Missstände auf der Erde der Vatikan ist. Die Schaffung des heutigen (UN-) Rechtssystems ist ja ebenfalls von der RK-Kirche beginnend mit der Hexenverfolgung geschehen.

gbs Koblenz

Published on Nov 30, 2015

Vergelt’s Gott – Der verborgene Reichtum der katholischen Kirche

TOP-Film – Der Katholizismus – Christentum oder Heidentum? Interview mit Prof. Dr. Hubertus Mynarek

Published on Sep 8, 2017

„Die Sakramente sind alle heidnischen Ursprungs… Der Katholizismus ist die absolute Verfälschung der Religion, die Jesus gemeint hat, ist die totale Verfremdung, ja Pervertierung, das heißt Umdrehung, Umschaltung um 180 Grad, dessen was Jesus mit seiner Religion, die ja eine Vertiefung der Moral sein sollte, gemeint hat. Es ist ein Hohn, eine Maskerade, ein durch zwei Jahrtausende hindurchwandernder Karnevalszug, und man wundert sich, dass so wenige Menschen das bisher durchschaut haben, das hier mit dem Christentum der letzte Humbug getrieben worden ist und auch von dem jetzigen Papst getrieben wird.“ Prof. Dr. Hubertus Mynarek, ehemaliger Dekan an der Universität Wien „Für mich ist es immer wichtig, dass das Christentum die vorausgegangenen Kulturen nicht zerstört hat, sondern in gewisser Weise kann man sagen ‘getauft’ hat, teilweise übernommen hat.“ Bischof Dr. Walter Mixa, Mitglied des Päpstlichen Rats DVD über: info@kosmo-data-group.com
%d Bloggern gefällt das: