Datenschutz-Terror: Klingelschilder sollen weg

Mit der sogenannten DSGVO ist den EU-Bürokraten vielleicht einer der größten Terroranschläge auf den gesunden Menschenverstand gelungen. Nicht nur der digitale Raum ist betroffen, auch der ganz normale Alltag. In Wien sollen 220.000 Namen auf Klingelschildern entfernt werden, weil sich ein Mieter einer Wohnungsbaugesellschaft  beschwert hat, berichtete kürzlich der Standard.

Auch in Deutschland droht nun ein Klingelschildchaos. Der Eigentümerverband „Haus & Grund“ will seinen 900 000 Mitgliedern nun empfehlen, die Namen bei vermieteten Wohnungen zu entfernen. „Nur so können sie sicher sein, nicht gegen die DSGVO zu verstoßen“, sagt Kai Warnecke, Präsident des Verbands, zu BILD. Es drohen Bußgelder bis zu 20.000 Euro.

Mieter dürfen aber weiterhin selbst ein Namensschild anbringen, damit Post und Pakete zugestellt werden und Besucher die richtige Klingel finden können. Was aber bedeutet die neue Regelung für Zusteller, wenn Mieter auf das Recht auf Privatsphäre bestehen? Müssen dann Briefe neben Postleitzahl, Straße und Hausnummer künftig mit einer „Wohnungsnummer“ beschriftet werden? Würde das in Verbindung mit den Namen des Adressaten wieder gegen die DSGVO verstoßen? Dürfen Nachbarn dann überhaupt noch mit Oma Käthe über die alte Frau Schmidt von gegenüber tratschen? Es könnte ja jemand vorbeikommen und zufällig die dazugehörige Hausnummer aufschnappen …

Fragen über Fragen, mit denen sich bald die Brüsseler Trunkenbolde und Hoheiten über den angemessenen Grad der Bananenkrümmung beschäftigen dürfen.

https://freie-presse.net/datenschutz-terror-klingelschilder-sollen-weg/

EU Datenschutz Grundverordnung – Einschneidende Änderungen für dich!

Published on Oct 5, 2017

▶▶ Den WOLF abonnieren: http://goo.gl/Am9dyu ▶▶ DER WOLF auf Facebook: https://www.facebook.com/derwolfdigit… Am 25.05.2018 tritt die sogenannte EU Datenschutz-Grundverordnung endgültig in Kraft.

EU-„Datenschutz“-Grundverordnung = das Ende von Meinungs- & Pressefreiheit

Published on Jun 11, 2017

Die EU-„Datenschutz“-Grundverordnung
Webseiten: http://unser-politikblog.blogspot.de/ https://sites.google.com/site/buerger… Kontakt: Sarah Luzia Hassel-Reusing & Volker Reusing, Thorner Str. 7 42283 Wuppertal Email: chatling@gmx.de

Die Demokratie wird verteidigt mit den Mitteln der Diktatur – 28.08.2013 – die Bananenrepubilk

Ich muss diesen Beitrag nochmals posten, damit er nicht untergeht, ist einfach zu gut 🙂

Published on Aug 28, 2013

G20-Gipfel beschließt weltweiten Zugriff auf die Vermögen der Bürger

Danke Helmut, das ist der Hammer überhaupt, jetzt haben wir’s echt auswendig 😦Oder ist das ein letzter Akt eines Aufrufs, dass die Menschheit endlich ihre Angelegenheiten selber in die Hand nimmt 😕
In Bezug auf das Geld hieße das doch eindeutig „Geld abschaffen“ oder – was meint ihr dazu?

~~~

Die Staats- und Regierungschefs sind beim G 20-Gipfel nicht zusammengetroffen, um über Syrien zu beraten: Es ging um das Geld der Sparer. (Foto: G20)

Die Staats- und Regierungschefs sind beim G 20-Gipfel nicht zusammengetroffen, um über Syrien zu beraten: Es ging um das Geld der Sparer. (Foto: G20)

G20-Gipfel beschließt weltweiten Zugriff auf die Vermögen der Bürger

 |  Veröffentlicht: 07.09.13, 04:18  |  172 Kommentare

Im Schatten des Kriegsgetöses hat der G 20-Gipfel eine weitreichende Entscheidung getroffen: In Zukunft werden die Steuer-Daten jedes einzelnen Bürgers weltweit verfügbar gemacht. Vordergründig geht es um Steuerflucht. Tatsächlich geht es darum, dass die Staaten-Gemeinschaft die lückenlose Kontrolle über die finanziellen Verhältnisse jedes einzelnen Bürgers übernehmen wird. Der Gipfel markiert einen Meilenstein auf dem Weg zur umfassenden Enteignung der Bürger.

weiterlesen:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/07/g-20-gipfel-beschliesst-globalen-zugriff-auf-die-vermoegen-der-buerger/

Unter der Aufsicht von IWF-Chefin Christine Lagarde wurde in St. Petersburg beschlossen, die Vermögensangelegenheiten aller Bürger automatisch zu erfassen und allen zugänglich zu machen, die sich selbst dazu autorisiert haben. (Foto: G20)

Unter der Aufsicht von IWF-Chefin Christine Lagarde wurde in St. Petersburg beschlossen, die Vermögensangelegenheiten aller Bürger automatisch zu erfassen und allen zugänglich zu machen, die sich selbst dazu autorisiert haben. (Foto: G20)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Geld – das Mittel zur Förderung weltweiter Abartigkeit – ganz abschaffen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kriegstreiberei Obamas – eine false flag Operation soll den Kriegseintritt der USA rechtfertigen – die Welt darf darauf nicht nochmals (Irak) hereinfallen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die totale Versklavung ist jetzt in der Privatsphäre erreicht – NEIN dazu

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: