Der stille Aufstand der Polizei

Foto: Picturedesk

Viele Polizeibeamte haben keine Lust mehr, als verlängerter Arm des Finanzamts zu arbeiten und die Bürger zu schröpfen. alles roger? sprach mit drei Polizisten aus Wien und Niederösterreich über die Missstände. Aus Angst vor Disziplinarverfahren und Kündigungen wollen sie anonym bleiben. Text: Klaus Faißner und Roland Hofbauer – lesen: http://www.allesroger.at/artikel/der-stille-aufstand-der-polizei

Knalleffekt: So tickt der Identitären-Boss

Foto:

Martin Sellner hat jüngst zwei Mal aus einer Pfefferspraypistole gefeuert und sich damit ins mediale Kreuzfeuer geschossen. Der 28-jährige Chef der Wiener Identitären Bewegung spricht von Selbstverteidigung. alles roger? verriet er, wie es wirklich war, wie er tickt und dass er Origami macht.

Interview: Martina Bauer – lesen: http://www.allesroger.at/artikel/knall-effekt-so-tickt-der-identit%c3%a4ren-boss

Alles roger? – Der Krieg im Netz

Computer statt Panzer. Software statt Raketen. Hacker statt Soldaten. Kriege werden heutzutage auch im Cyberspace geführt. Hier kann man, fernab von jeder Front und fast unbemerkt, Atomanlagen sabotieren, die Stromversorgung unterbrechen, die Flugabwehr abschalten oder Wahlen beeinflussen. Auch in Österreich gibt es Angriffsziele.

weiterlesen: Alles roger? – Der Krieg im Netz

Alles roger? – Smart Meter: Widerstand gegen neue Stromzähler

Nach der Glühbirne wollen EU und österreichische Regierung den alten mechanischen Stromzähler abschaffen und ihn durch sogenannte intelligente Messgeräte (Smart Meter) ersetzen. In den nächsten Monaten soll es österreichweit losgehen. Verweigerern, die um ihre Daten oder die Gesundheit fürchten, wird mit dem Abdrehen des Stroms gedroht. Doch jeder hat das gesetzliche Recht, nein zu sagen.

weiterlesen: Alles roger? – Smart Meter: Widerstand gegen neue Stromzähler

~~~~

Totale Kontrolle bis in die GENE – mit Kontroll- Kommunikations- und Messtechnik ins Verderben – Video BITTE überall verbreiten!

~~~~

Energybox – Smartmeter – Smartphone – 3G/4G/WLAN-Router

Alles roger? – Der Grüne Verrat

Sie galt einst als Öko- und Friedenspartei,die sich auch für direkte Demokratie stark machte. Davon ist bei den Grünen nur das Image geblieben. Denn ein Ziel wird allem anderen untergeordnet: die Zerstörung des Nationalstaates.

Text: Klaus Faißner

„Der letzte Kinderarzt wurde jetzt ermordet“, sprach Eva Glawischnig im ORF-Sommergespräch ungefragt über die umkämpfte syrische Stadt Aleppo. „Ganz zielgerichtet von Assad und russischen Kampfjets“, setzte sie fort.

Abgesehen davon, dass laut Medienmeldungen der letzte Kinderarzt bereits im April starb: Glawischnig verschwieg, dass der syrische Staatschef Baschar al-Assad und die Russen im Osten Aleppos gegen extremistische Islamisten vorgehen, die vom IS kaum zu unterscheiden sind.

Seit dem Beginn des Konflikts in Syrien war für die Grünen Assad der „Despot“. „EU, UNO und auch Österreich müssen den Druck auf Assad auf allen Ebenen verstärken“, forderte der jetzige Bundespräsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen schon vor fünf Jahren.

Zur gleichen Zeit setzte sich Van der Bellen gemeinsam mit seiner Parteikollegin Ulrike Lunacek für die Bombardierung Libyens ein.

Sollten politische Mittel nicht fruchten, „so müssen die militärischen Mittel zur Durchsetzung des Willens der Staatengemeinschaft … bereit gestellt werden“, erklärten sie in einer Presseaussendung.

Die Folgen sind bekannt: Der libysche Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi wurde schließlich ermordet und der IS konnte sich im Land breitmachen.

Seither flüchteten Hunderttausende Menschen von dort nach Europa – für deren Aufnahme sich die Grünen einsetzen. Dabei hatten Grüne Mitte der 1980er-Jahre bereitwillig Gelder von Gaddafi für deren Zeitschrift MOZ kassiert.

Standen die Grünen in ihren Anfängen für Pazifismus und Neutralität, so wandelte sich dies spätestens mit der Bestellung von Alexander Van der Bellen zum Bundesgeschäftsführer 1997. Dieser befürwortete einen NATO-Krieg im Kosovo, 2004 verabschiedeten sich die Grünen von der Neutralität und 2008 stimmten sie im Parlament für den EU-Vertrag von Lissabon. Hier ist unter anderem eine Verpflichtung zur Aufrüstung enthalten: „Die Mitgliedstaaten verpflichten sich, ihre militärischen Fähigkeiten schrittweise zu verbessern“, heißt es in Artikel 42.

den ganzen Artikel lesen: Alles roger? – Der Grüne Verrat

%d Bloggern gefällt das: