Interview mit Dr. Markus Peters – das Herzorgan – spannend wie ein Krimi

Interview mit Dr. Markus Peters, Arzt und Buchautor über sein Buch „Gesundmacher Herz“.Part 1-3

1

Published on Jan 20, 2014

Was kann das Herz?
Inwiefern ist das Herzorgan mehr als eine Pumpe?
Herzratenvariabilität – was ist das, welche Bedeutung hat sie für den Menschen?

Was hält mich eigentlich gesund? – Salutogenese als Erweiterung der Pathogenese.

aus der Reihe der Karamat Interviews „Erweiterte Wissenschaften“ in Kooperation mit Dorr TV International, November 2013, Hamburg

Dr. Markus Peters: „Gesundmacher Herz“

aus der Reihe der Karamat Interviews „Erweiterte Wissenschaften“ in Kooperation mit Dorr TV International, November 2013, Hamburg
http://www.karamat.eu
http://www.gesundmacher-herz.de

2

Published on Jan 20, 2014

Warum könnte mich das Herzorgan interessieren?
Von Energiefeldern, die messbar sind.
Über das eigene Herz lernen, wie ich mich entwickeln kann und welchen Einfluss ich auf die Umgebung haben kann…
Das Herz ist an ein Energiefeld angeschlossen, das nicht an Raum und Zeit gebunden ist.
Non-local consciousness.

aus der Reihe der Karamat Interviews „Erweiterte Wissenschaften“ in Kooperation mit Dorr TV International, November 2013, Hamburg

Dr. Markus Peters: „Gesundmacher Herz“

aus der Reihe der Karamat Interviews „Erweiterte Wissenschaften“ in Kooperation mit Dorr TV International, November 2013, Hamburg
http://www.karamat.eu
http://www.gesundmacher-herz.de

3

Published on Jan 20, 2014

„Man sieht nur mi dem Herzen gut…“
Dem Herz wohnt ein Kraft inne aus sich selbst zu gesunden
Das Herz als geistig spirituelles Wahrnehmungsorgan.

aus der Reihe der Karamat Interviews „Erweiterte Wissenschaften“ in Kooperation mit Dorr TV International, November 2013, Hamburg

Dr. Markus Peters: „Gesundmacher Herz“

aus der Reihe der Karamat Interviews „Erweiterte Wissenschaften“ in Kooperation mit Dorr TV International, November 2013, Hamburg
http://www.karamat.eu
http://www.gesundmacher-herz.de

Markus Peters über das Herz und die Gesetze von Raum und Zeit | Umweltfolgen – Gesundheitseinflüsse – Aufgaben für die Zukunft

Published on Dec 16, 2013

„… Und da jetzt in einem weiteren Schritt es zu beachten ist, dass das Vegetativum alle Prozesse im Organismus vom Kopf bis zum Fuß steuert und lenkt, haben wir damit eben auch über die Emotion, über das Herz, über das Vegetativum die Möglichkeit, strukturierend und organisierend auf unseren Organismus einzuwirken.“ — HerzSymposium 2013 in Kirchzarten.

HERZ! – Markus Peters – Strophanthin fürs Herz // SPIRIT OF HEALTH 2014 // Herz heilen über die Haut

Vortrag von Markus Peters – Umweltfolgen – Gesundheitseinflüsse – Aufgaben für die Zukunft

Published on May 1, 2017

Markus Peters referiert über Zusammenhänge von Umweltfaktoren und den Einfluss auf die Gesundheit. Er ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren mit einer Praxis in Bordesholm (www.herztherapie-nord.de).
Der Vortrag wurde als erster einer Reihe für den Freundeskreis Erweiterte Heilkunst e.V. am 10. Februar 2017 in Hamburg gehalten.

Der nächste Vortrag „Altersmedizin – Herausforderung und Türöffner für einen medizinischen Wandel“ – Dr. med. Jens Kramm, findet am 17. Mai 2017 um 19 Uhr in der GLS Bank Hamburg, Düsternstr. 10 (S-Bahn Stadthausbrücke) statt.
http://www.erweiterteheilkunst.de

Denk mal an dein ♥ HERZ

Danke Richard, das ist wunderschön

dankeherz

Herzlichen Dank, mein liebes Herz !

johannes HoleyDu schlägst so an die 115.000 Mal am Tag – sagenhaft! Das ist mehr als 41.000.000 Mal im Jahr und nun, da mein Körper 80 Jahre alt geworden ist, mehr als 3 Milliarden Mal. Gestern, am 27. war das soweit. Numerologisch sind das drei Neuner, die ich mir wohl so ausgesucht habe und auf die ich auch ein bisschen stolz bin.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz! Ich nehme diesen Geburtstag als Anlass zu einem besonderen Danken, zu einem Nach-denken über deine Großartigkeit und eine Würdigung all deiner lebenslangen Funktionen.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz! Nur durch Dich kann ich auf der Welt sein. Dabei kann ich mich entwickeln und einigermaßen das sein, was meine Seele sein möchte und was ich mir für dieses Leben auf der Erde vorgenommen habe.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz für deine Unermüdlichkeit. Ununterbrochen dienst du mir, damit auch ich oft dienen kann. Ich habe es zwar nicht immer geschafft und deine Aufforderungen überhört und bitte dich um Entschuldigung. Doch ich werde jetzt noch weiter üben. Du bist reine Liebe und das ist ein sehr, sehr hoher Anspruch.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz, für deine Gefühle. Auch dabei bist du der kluge und heimliche Taktgeber meines gesamten Körpersystems, auch wenn dir immer wieder mein Kopf dazwischenfunkt. Heute weiß ich, dass ich viel zu oft gefühlsarm war. Was ist mir und denen um mich dabei alles entgangen: Gefühle statt Rationales; Gefühle als Schmerz und Freude und Mitgefühle und Integration. Und du hast nie nachgelassen, mich dran zu erinnern, du klopfst und klopfst – es tut mir sehr leid, doch ich bin auch nur ein Mensch!

Herzlichen Dank, mein liebes Herz, für deine Liebe mit einer großartigen Frau, einem Engel auf Erden – die tiefe und vertraute Verbindung zweier Herzen. Es wurde eine jahrzehntelange Herzensgemeinschaft, die sich vermehrte und viele neue Herzen glücklich aufgenommen hat. Ja, es war eine besonders schöne Zeit in meinem Leben. Danke!

Herzlichen Dank, mein liebes Herz, auch für deine Liebe zu den Tieren, du weißt, das liegt mir sehr am Herzen. Und was mir schon ein halbes Leben lang auch eine bessere Ernährung bringt.

Herzlichen Dank, mein liebes Herz, für deine Göttlichkeit. Diese deine eigentliche Anbindung führt mich in neue Wahrnehmungen und auch in eine neue Gemeinsamkeit und Herzensliebe – mit einem ganz besonderen und so seltenen Engel auf Erden.
Die reine geistige Welt öffnet sich mir dabei immer mehr und der Kopf lernt allmählich demütiger zu vertrauen – ich reife und brauche und liebe diese Bewusstseinserweiterungen. Dabei erinnert mich dein intensives nächtliches Klopfen an die nötigen Erdungen. Danke!

Mein liebes Herz, was wäre ich ohne dich? Eines der unzähligen Geistwesen, doch niemals ein Mensch aus Fleisch und Blut. Trotzdem genieße ich es oft, durch dich als Portal in das heimatliche, göttliche Quantenfeld des Lichtes schweben zu können. Danke!

Mein liebes Herz, ich bewundere und liebe dich. Ich bedanke mich zutiefst bei dir – auch für den bisherigen langen und oft abenteuerlichen Lebens-Zickzackweg. Und dankbar bin ich dir jetzt schon, dass du mich auf den neuen und zukunftsweisenden Wegen liebevoll und geduldig weiterführen wirst. So klingt in mir leise das Lied der Dankbarkeit mit seinen unzähligen Strophen.

Mein liebes Herz, ich bitte dich, ja nicht nachzulassen und freue mich weiterhin auf eine lange, heilsame und lebensfrohe Zusammenarbeit.
Ich liebe das Abenteuer des Lebens und habe noch viel vor!

Dein Hansjörg (Johann Georg),
Jack, Hannes, Johannes, JOH

P.S.:
Der Körper Seiner Heiligkeit, des Dalai Lama, wurde dieses Jahr auch Achtzig und der Körper seiner Heiligkeit, des Jesuitenpapstes Franziskus, wird im nächsten Jahr Achtzig.

http://www.bewusstseins-erweiterungen.de/cms/aktuelles

~~~

Achtung sehr wichtig Herzinfarktrisiko steigend – !!einfache Selbsthilfe!! – bitte verteilen!

%d Bloggern gefällt das: