Coup Teil 66: F*ck off, Peter Pilz! | Ceiberweiber

Danke Martha!
Peter Pilz mit Satanssymbolik 😦

Bild auf Twitter anzeigen

Macht es überhaupt Sinn, sich noch mit der Liste Jetzt/Pilz zu befassen, die ja kaum wieder ins Parlament kommen wird? Doch Peter Pilz verkörpert das gewollte Ibiza-Narrativ in reinster Form, sodas…

Artikel lesen: Coup Teil 66: F*ck off, Peter Pilz! | Ceiberweiber

Coup Teil 42: Jeffrey Epstein und Österreich | Ceiberweiber

Danke Lorinata!

Jeffrey Epstein & die Ibiza-Affäre: Verdächtige Verbindungen | Q hatte recht – PE-Talk

16:00h Achtung: Christian Kerns Wahlkampfmanager Johannes Vetter gehört anscheinend ebenfalls zum Kreis von Epsteins Kontaktpersonen – also Leute achtet darauf – wir wollen solche Leute nicht in unserer Regierung haben – auch nicht in zweiter Hand.

Tal Silberstein und die Wahrheit über die Schmutzkübel-Kampagnen der SPÖ

Silberstein-Mitarbeiter Puller: Kurz-Sprecher bot 100.000 Euro für Infos – ÖVP dementiert

24:00h meint Oliver Janich, dass Österreich relativ unwichtig sei… ich merke hier an, dass Österreich ein Organ innerhalb des Weltkörpers ist… mal überlegen… „welches Organ in einem Organismus ist denn WIRKLICH unwichtig“????

Am 24.07.2019 veröffentlicht

🌴 Auswandern auf die Philippinen: https://escapetablas.de/
~~~~~~

Ibizagate besteht aus wenigen politisch relevanten Minuten einer siebenstündigen Aufzeichnung, die auch Klatsch und Tratsch beinhaltet, den wir jedoch nicht kennen sollen. Ist dies ein Puzzleteil, zu dem sich weitere Videos fügen und ein Detail aus dem Skandal um Jeffrey Epstein, nämlich dass er einen falschen österreichischen Pass benutzte? 

Wenn man sich mit ihm befasst, findet man sofort Spuren in die österreichische Politik ganz ohne „sex trafficking“ und „predator“.

Gerne gehe ich dem auf Wunsch zahlreicher Leserinnen und Leser nach, zumal man es auch als Fortsetzung der Coup-Serie betrachten kann.

Das unten eingebaute Video von „Amazing Polly“ bietet eine Unmenge an Ansatzpunkten, an denen ich mich orientieren werde.

Die Vloggerin befasste sich mit seiner Biografie, die vom Mainstream unwidersprochen erwähnt wird, denn er begann als Schulabbrecher (!) mit 20 an der New Yorker Dalton Elite School zu unterrichten; man sieht, dass damals schon ein Umfeld vorhanden war, das mit seiner späteren Rolle zu tun hatte.

Absurderweise war Donald Barr, der Vater des US General Prosecutors William Barr, genau damals Direktor jener Schule. Wir wissen, dass Tal Silberstein sein Wahlkampfdebut 1999 als Mitarbeiter von Stanley Greenberg in der Auseinandersetzung zwischen Ehud Barak und Benjamin Netanjahu hatte (finanziert von SPÖ-Mitglied und Kern/Gusenbauer-Geschäftspartner Martin Schlaff).

20 Jahre später ist Premier Netanjahu mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert und es ist Wasser auf seinen Mühlen, dass Baraks Beziehungen zu Epstein Thema sind. Barak, der übrigens erster Kommandant der zuerst Caesarea genannten Liquidierungseinheit des Mossad, Kidon war, ist in der Defensive:

weiterlesen >>> Quelle: Coup Teil 42: Jeffrey Epstein und Österreich | Ceiberweiber

~~~~~

Der Fall Jeffrey Epstein – weltweiter Pädophilenring – Sex Trafficking

 

Coup Teil 30: Ibiza und die Ukraine-Connection | Ceiberweiber

Wir konnten in den letzten Tagen beobachten, wie der Verdacht langsam auf Sebastian Kurz und sein Umfeld gelenkt wurde, zumindest was den Einsatz des Videos betrifft. Es geht in Mails, deren Echtheit die ÖVP letzte Woche bestritten hatte, u.a. um „mehrstündiges Videomaterial“, von dem am 27. Februar 2018 die Rede gewesen sein soll. Erwartungsgemäß wird es via EU-Infothek ins Spiel gebracht, und dem Drehbuch zufolge kommt auch ein u.a. in Israel ausgebildeter Cybersercuritymann vor, der im Juli 2017 auf Ibiza war. Der Spin sieht vor, dass die Aufnahmen dann von einer Adresse abgeholt wurden, an der wir auch die Agentur für Modernisierung der Ukraine in Wien-Innere Stadt finden. Dies verweist auf den Förderer von Sebastian Kurz, Michael Spindelegger. Wie üblich ist von Informanten die Rede, deren Namen wir nicht kennen; bislang ist übrigens Wolfgang Fellner bei oe24 anders als vor ein paar Wochen nicht darauf eingestiegen. Wenn es um Spindelegger und die Ukraine geht, sind wir geneigt, nicht an Verstrickungen von Leo Specht uns einem Freund Alfred Gusenbauer zu denken. Gusenbauer brachte seine Ukraine-Lobbyingpartner nämlich mit zur Kampagne von Hans Peter Doskozil gegen Airbus. Dies ist auch deshalb peinlich, weil man Ex-Minister Norbert Darabos dafür zum Bauernopfer machte und die SPÖ dabei brav mitspielte. Damit sind wir auch bei jenen Geheimdienst-affinen Kreisen, die ein Interesse an Ibizagate hatten und haben.

weiterlesen: Coup Teil 30: Ibiza und die Ukraine-Connection | Ceiberweiber

%d Bloggern gefällt das: