Hochinteressante Artefakte aus Mexiko – Mayas – Azteken – :-)

Danke Psyconomicle!

Recently RELEASED by Mexican Athorities, Ancient Artifacts (PROOF of ALIENS)

Veröffentlicht am 28.11.2014

High Resolution for full screen viewing. „Pause“ for further study.

While many will not consider this solid Proof, it’s only because of their own blindness and unwillingness to accept the obvious. To them I would ask the following questions, Why would these people leave such documentation? Why such stories in stone? Remember the phrase „It’s not written in stone“? Well, this is, and it was hidden for decades, since their discovery. Why do you suppose that is?

Michael would Greatly Appreciate your Support:
https://www.youtube.com/watch?v=WEs7w…
Cheers

~~~~~

Uppps – das „wirkliche“ Ende des Maya-Kalenders wurde… Überraschung… NEUerdings für den: 20. 1. 2017 festgelegt

Geschützt: Uppps – das „wirkliche“ Ende des Maya-Kalenders wurde… Überraschung… NEUerdings für den: 20. 1. 2017 festgelegt

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Geoengineering, Klimakrieg und biologische Kriegsführung! Aktive Beteiligung am Allgemeinen ist gewünscht!

Danke Karl,
wir müssen endlich in die Gänge kommen und konkrete Handlungen setzen! Dieser Planet muss von all dem Dreck wieder gereinigt werden! Jeder der seinen eigenen Grund und Boden, sein Bächlein vor dem Haus – oder wie meine Freundin Christine Arbeit für uns alle macht – indem sie fast täglich mit riesigen Müllsäcken in die Natur geht und einsammelt was anderen nicht die Mühe wert war, nämlich den eigenen Dreck auch wieder mitzunehmen.

Christine war zu Silvester total verzweifelt, nicht nur wegen der lauten Knaller… sie meinte: „Die kommenden Tage darf ich dann all den Knaller-Dreck in der Natur einsammeln, weil es sonst keiner tut.“

Das geht natürlich gar nicht – wir sollten dafür sorgen, dass dieser Silvesterunfug ganz verboten wird. Unabhängig davon, dass wir auch damit aufhören sollten, Jahr für Jahr den Geburtstag von Papst Gregor zu feiern, was geht uns heute noch nach 432 Jahren dieser Papst Gregor – welcher auch immer – an???

Der Kalender entbehrt obendrein jegliche Anbindung an die Natur und bringt uns dadurch immer noch mehr weg von den natürlichen Rhythmen der Natur, nach denen aber auch unsere Körper ticken!

Ein wenig historisches dazu:

Der Gregorianische Kalender: Der heute weltweit verbreitete gregorianische Kalender (benannt nach Papst Gregor XIII.) entstand Ende des 16. Jahrhunderts durch eine Reform des julianischen Kalenders und wurde 1582 mit der päpstlichen Bulle Inter gravissimas verordnet. Er löste im Laufe der Zeit sowohl den julianischen als auch zahlreiche andere Kalender ab. Die letzte Umstellung auf den gregorianischen Kalender erfolgte 1949 in China.

Gregor XIII., mit bürgerlichem Namen Ugo Boncompagni, (* 7. Januar 1502 in Bologna; † 10. April 1585 in Rom) war Papst von 1572 bis 1585.[1][2][3]  —  Gregor XIII. trat 1539 in den Dienst der Kirche. 1558 wurde er Bischof von Vieste und 1565 Kardinal. Am 13. Mai 1572 wurde er im Konklave innerhalb von weniger als 24 Stunden zum Papst gewählt. Den Papstnamen, der schon 150 Jahre außer Gebrauch war, wählte er, da er am Festtag des Hl. Gregor I. zum Kardinal erhoben worden war. Gregor XIII. förderte Wissenschaft und Bildung, reformierte den Kalender, bemühte sich um die Wiedergewinnung verlorener Gebiete des Kirchenstaats und war eine der zentralen Figuren der Gegenreformation. In sein Pontifikat fällt die Bartholomäusnacht in Frankreich, die er ausdrücklich begrüßte.

Gregor der Große (Gregorius, als Papst Gregor I.; * um 540 in Rom; † 12. März 604 ebenda) war von 590 bis 604 Papst. Er gilt als einer der bedeutendsten Päpste und ist der jüngste der vier großen lateinischen Kirchenväter der Spätantike. 1295 wurde er heiliggesprochen.

Silvester I. († 31. Dezember 335 in Rom), dessen Namenstag am letzten Tag des Kalenderjahres gefeiert wird (vgl. Silvester), amtierte von 314 bis zu seinem Tod 335 als Bischof von Rom (Papst).

Papst Gregor XIII. und I. und VIII tschüss für immer…

Nur Verwirrung mit dem heutigen Kalender 😦

Die Rauhnächte, die mit dem heutigen Tag wieder vorbei sind, sind auch kein archaischer Brauch, sondern vielmehr ebenfalls ein Ergebnis des Gregorianischen Kalenders, den man natürlich mit „altem“ Brauchtum besser verkaufen konnte.

Rauhnächte nutzen um Altes zu löschen und Neues zu postulieren

Solche Rituale kann man zu jeder Zeit und an jedem Tag machen, dazu muss man nicht auf den falschen 25. Dezember warten! Brainwörter fürs Löschen des Ungewollten kann sich auch jeder selber „schnitzen“ 😉

Besser wäre es Agnihotra zu machen, das reinigt und verändert sofort spürbar das Umfeld!!!

Agnihotra – Erfahrungsberichte

Agnihotra Feuerritual

Damit komme ich der Frage, „was soll ICH denn tun“ zuvor und biete Lösungen an!
Auch habe ich soeben neue Kategorien „AKTIVe Beteiligung am ALLgemeinen“ und „Kalender ~ Calendar“ – gestartet.

Meine aktive Beteiligung habe ich heute ja schon zusammengefasst :-):

Für unsere gemeinsame Arbeit – herzlich AnNijaTbé

Zuletzt habe ich den Faden verloren – es ging ja um Geoengineering – was wir nicht dulden dürfen – leider weiß ich aber nicht was wir diesbezüglich aktiv unternehmen können 😦 Umso mehr bitte ich darum, darüber zu sinnieren und eine Lösung zu finden – DANKE an Alle!

AnNijaTbé am 6.1.2015

~~~

Geoengineering, Klimakrieg und biologische Kriegsführung! Was geht da vor?

~~~

 

Rauhnächte nutzen um Altes zu löschen und Neues zu postulieren

rauhnächte

Wer noch alte Techniken für seine Selbstbestimmung anwenden will, kann die folgenden Brainwörter für die Rauhnächte (Rauchnächte) anwenden. Es wurde in den Rauhnächten außerdem jeden Tag mit einem anderen Holz das ganze Haus ausgeräuchert, das gehörte auch zu den Ritualen der Rauhnächte.

Da ich diese Dinge nicht mehr anwende, denke ich auch nicht mehr daran, aber soeben durch ein Gespräch mit einer Freundin, die immer wieder die Rauhnächte ansprach, dachte ich an diese Technik.

Für den einen oder anderen mag ja gerade diese Technik die richtige sein.

Vor Mitternacht schreibt man sich qualitativ die Ereignisse des Tages auf, also nicht das Ereignis ansich, sondern das was es mit dir gemacht hat, welche Emotionen und Gefühle dabei entstanden sind. Man sagt, dass sich der jeweilige Tag qualitativ in dem dazugehörigen Monat wiederholen wird. Also kann man sich darauf vorbereiten und alles was einem nicht gefallen hat löschen, sodass es sich nicht wiederholen möge.

Das kann man allerdings sowieso immer machen und sollte man auch immer machen, wenn etwas passierte, das man gar nicht haben will.

MEST – ET – – – HAT ist heute noch gültig …. man schreibt also alles was heute gefühlmäßig nicht passte auf und löscht es indem man das Aufgeschriebene von rechts nach links wieder richtig durchstreicht, unleserlich macht in dem man dabei immer hathathathathathat mantriert…. Das soll noch vor Mitternacht gemacht werden!!!

Für morgen dem 28.12. der für den Monat April steht, gilt das Brainwort ZIEHT… usw.

Nun ist der 25.12. schon vorbei, ich erwähne dennoch was für diesen Tag speziell sein soll.

Man sagt, dass der 25. 12. jener Tag ist, wo alle Wesen einander verstehen, man kann auch mit den Tieren am 25. ganz richtig reden. Vor ca. 30 Jahren stimmte das, ob es heute noch stimmt weiß ich nicht, weil ich mich darauf nicht mehr konzentriere, ich kann mit allen Tieren an jedem Tag reden, wenn ich das will und muss nicht auf den 25. 12. dafür warten.

Es gab aber einen 25.12. an dem ich wirklich erstaunliche Erlebnisse mit den Tieren hatte, so kam unter anderem ein Katze effektiv aus dem Nichts auf mich zu, sprang mir auf die Brust und erzählte mir ganz viel in einem regelrechten Schwall, auch was gerade mit meiner eigenen Katze geschah. Diese Katze war fast schon aufdringlich und bohrte sich mit ihren Krallen schnurrend in meinen Mantel hinein, als es mir zu viel wurde, sagte ich Danke, jetzt darfst du wieder gehen. Sie ließ augenblicklich los sprang runter und war im Nichts wieder verschwunden…

Die alten Rituale/Geschichten/Methoden haben also wirklich einiges auf sich, ich könnte davon noch ganz viel erzählen, stellte aber fest, dass von Jahr zu Jahr diese Dinge unwirksamer wurden und was ganz anderes hervorkam, das teilweise noch gar nicht richtig greifbar ist. Die jungen Damen, Lumira und Jenny Solaria Postatny, in den Videos mit Michael Vogt reden davon und es begeistert mich, da ich die Wahrheit fühle und auch teilweise selber bereits erlebe. Schon früher als ich selber noch Menschen bei der Gesundung half, pochte ich darauf, dass jeder selber die Erfahrung mache und sich nicht, dem alten Schamanismus entsprechend, die Krankheiten abnehmen lässt, sie kommen dann doch wieder in einem anderen Gewand, oft noch schlimmer und heftiger, weil die Botschaft der Krankheit nicht verstanden, der Lernprozess nicht vollzogen wurde.

Das alte Wissen scheint heute sogar auch ein Hindernis zu sein, wenn man sich noch nicht ganz davon gelöst hat und innerlich noch daran festhält.

Diese Freundin mit der ich gerade telefonierte, ist ein Wesen aus dem Naturgeisterreich, das aufgestiegen, sich als Mensch inkarniert hat. Für solche Wesen, die aus diesen Sphären kommen, mag der alte Schamanismus noch sehr gute Dienste leisten. Menschen die sehr fein gezeichnet sind, zartgliedrig und hochsensibel, stammen oftmals aus dem Reich der Naturgeister, sie haben eine ganz direkte Verbindung zu den Tieren und der Natur an sich. Speziell diese Menschen leiden sehr unter dem Missbrauch der Natur und dem Missbrauch der Tiere als Futter für die Menschen.

Vor einigen Jahren sah ich ständig Babys und Kinder, die alle aus dem Naturgeisterreich aufgestiegen waren und sich als Menschen inkarnierten.

Jemand der noch ganz fest in den alten Energien verhaftet ist, wird die alten Techniken sehr gut brauchen können, um für sich da raus zu kommen und sich zunehmend in der neuen Zeit zurecht finden zu können.

Als Schlusssatz möchte ich aber darauf hinweisen, dass wir a) den Kalender gerne ändern wollen und wieder zu dem natürlichen Mondkalender mit 13 Monaten zurückkehren und b) uns WIEDER mit der Natur im Einklang bringen, was diese feinen Wesen nicht verloren haben, da sie ja auch als Menschen, Wesen der Natur der Erde sind und uns allgemein dafür ein Vorbild sein dürfen.

25.12. = Jänner MEST
26.12. = Februar ET
27.12. = März HAT
28.12. = April ZIEHT
29.12. = Mai HAM
30.12. = Juni RAN
31.12. = Juli OUF
01.01. = August CIFF
02.01. = Sept. OFF
03.01. = Oktober TIFF
04.01. = November OR
05.01. = Dezember WEG

Viel Freude und Spaß mit den Brainwörtern (Gedankencodes) wünscht

AnNijaTbé

PS: Fragen dazu bitte als Kommentar!

hk-blume-1-rd

NEW AGE Schwachsinn – Polatität aufgeben – mannoh :-/

%d Bloggern gefällt das: