Die Brennessel als Hilfe beim Schutz vor Chemtrails und Aluminiumvergiftung (+Brennesselmassage)

Published on Aug 5, 2017

Bereitgestellt durch: http://www.spirituelle.info Webseite von Frau Märkle: http://allumfassende-heilung.de (siehe im hinteren Teil des Videos die Infos über die Brennessel und über die Brennesselmassage) Durch das reichlich vorhandene Silizium in der Brennessel verwendet der menschliche Körper das Silizium anstatt das Aluminium, was den vermutlich derzeit besten Schutz vor Aluminiumvergiftung darstellt. Brennessel – alte bekannte Heilwirkungen: blutreinigend, blutbildend, blutstillend, stoffwechselfördernd Haarwachstumsfördernd, Anwendungen bei: Harnwegserkrankungen, Rheumatismus, Gicht, Frühjahrsmüdigkeit und Appetitlosigkeit, Verstopfung, Durchfall, Magenproblemen, Nierenschwäche, Diabetes (unterstützend), Bluthochdruck, Menstruationsbeschwerden Aluminium erzeugt Alzheimer: https://www.youtube.com/watch?v=VozEa… Aluminium in Medikamenten: https://www.youtube.com/watch?v=Bw7xJ… Newsletter: http://www.spirituelle.info/esoterik_… alle meine Videos im Überblick hier: https://www.youtube.com/user/spiritue…
Die Brennnesseln (Urtica) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Brennnesselgewächse (Urticaceae). Sie kommen fast weltweit vor. In Deutschland nahezu überall anzutreffen sind die Große Brennnessel und die Kleine Brennnessel, nur selten auch die Röhricht-Brennnessel sowie die Pillen-Brennnessel.

Geheimnisvolle Pflanzen – Die Brennnessel

Published on Jan 19, 2011

Dr. Johann Georg Schnitzer – Risikofaktor Hypertonie

Risikofaktor Hypertonie – lebensbedrohend, aber heilbar!

Das Buch zur Selbsthilfe.
Bluthochdruck ist der Hauptrisikofaktor für die häufigste Todesursache der Zivilisation: Die Herz- und Kreislauf-Krankheiten. Jeder zweite Mensch in Europa, USA, Kanada und weiteren Ländern verstirbt daran. Das bedeutet, dass auch für Sie hier das Hauptrisiko Ihres Lebens liegt. Wahrlich Grund genug, sich damit zu befassen.

Die meisten unter uns haben bisher gedacht, es sei Aufgabe und Anliegen der „zuständigen Institutionen“, uns vor Krankheiten zu schützen. Jetzt zeigt sich, dass einflussreiche Lobbies die Verhütung und Heilung der für sie lukrativen chronischen Krankheiten verhindern. Ein ganzer Wirtschaftssektor lebt inzwischen von diesen und ist auf deren weitere Ausbreitung existenziell angewiesen.

Da hilft nur noch Selbsthilfe. Dieses Buch zeigt Ihnen in einfachen Worten die Zusammenhänge und die einfachen Maßnahmen, wie Sie durch Ausschaltung der Ursachen und Wiederherstellung der Gesundheitsgrundlagen die Herz-Kreislauf-Risikozone verlassen und Ihr Blutdruck ohne Pillen normal wird.

Warum ist ein normaler Blutdruck so wichtig?
Weil ein natürlicherweise (ohne Medikamente!) normaler Blutdruck anzeigt, dass die lebenswichtige Versorgung aller Gewebe und Organe mit Sauerstoff und Energie „im grünen Bereich“ arbeitet. Wenn der Organismus den Druck erhöhen muss, um diese Versorgung zu sichern, ist Gefahr im Verzuge. Diese wird durch die übliche Pillentherapie keineswegs geringer, denn diese zwingt den Körper, den Druck herabzusetzen, ohne den erhöhten Strömungswiderstand im Herz-Kreislauf-System zu verringern, der eine Folge der üblich gewordenen unnatürlichen Ernährung ist.

Wer heutzutage „normal“ isst, wie die meisten Menschen, wird auch krank, wie die meisten Menschen. Die Ursache ist die ganz übliche denaturierte und teils außerdem artfremde Zivilisationskost, und zunehmend ihre Verschlimmerungen in Form von „Fast Food“ und „Junk Food“.

Die „Inkubationszeit“ (Zeit vom Beginn mit dieser Zivilisationskost bis zum Ausbruch der entsprechenden Zivilisationskrankheiten) beträgt im statistischen Mittel 20 Jahre. Jedoch zählen dabei auch Jahre mit Zivilisationskost der Eltern und Großeltern. Deshalb kommen heutzutage Viele schon krank und mit Handicaps zur Welt, und der früher als „Alterkrankheit“ fehlinterpretierte Bluthochdruck sucht teils schon Kinder und Jugendliche heim. Jeder zweite Erwachsene hat Bluthochdruck, und verstirbt dann auch an einer der Folgekrankheiten – viel früher, als es seiner natürlichen Lebenserwartung entsprechen würde.

Bluthochdruck entwickelt sich zunächst unbemerkt. Substrate aus der falschen Kost lagern sich in die Wände des Blutkreislaufs ein und verdicken diese; dadurch verengt sich deren Innendurchmesser. Auch wird das Blut selbst durch diese Substanzen dickflüssiger. Beides erhöht den Strömungswiderstand. Um trotzdem die Versorgung der Gewebe und Organe mit Sauerstoff und Energie zu sichern, erhöht das intelligente Regulationssystem des Organismus den Pumpendruck. Da nach wie vor alles funktioniert, merkt der Betreffende nichts davon.

Beschwerden treten erst auf, wenn das Regulationssystem an die Grenzen seiner Kompensationsmöglichkeiten stößt. Weil dann die Blutversorgung teils unzureichend wird und das Herz unter ständiger Überlast arbeiten muss, werden Folgen spürbar.

Wie hilft der Arzt?
Wenn Herz- und Kreislaufbeschwerden auftreten, ist der Zeitpunkt gekommen, zu dem der Mensch zum Arzt läuft. Der Arzt diagnostiziert Bluthochdruck. Der so Patient gewordene Mensch erwartet vom Arzt Ratschlag und Hilfe, um seine unbeschwerte und von Beschwerden freie Gesundheit wieder zu erlangen. Das wäre auch ohne Weiteres machbar. Aber in aller Regel verschweigt der Arzt dem Patienten, dass es diese seit 1987 (Medizinische Woche, Baden-Baden, Herbst 1987) der Fachwelt bekannt gemachte Möglichkeit gibt.

Anstatt den Patienten mit dem Ziel der Gesundung zu beraten und zu behandeln, macht der Arzt ein bedenkliches Gesicht, verschreibt eines bis mehrere der täglich einzunehmenden Bluthochdruckmedikamente, erklärt dem Patienten, dass Bluthochdruck unheilbar und dessen Ursachen unbekannt seien, und er deshalb bis an sein Lebensende mit der Krankheit leben, täglich Pillen einnehmen und regelmäßig zur Untersuchung kommen müsse. Nur so könnten die schwerwiegenden, oft tödlichen Folgekrankheiten verhütet werden. Alles das ist unwahr! Trotzdem wird es noch heute vom Dogma der „herrschenden medizinischen Lehrmeinung“ behauptet und von den meisten Ärzten vertreten.

Der Patient aber ist damit vom Regen in die Traufe geraten. Jetzt erst lernt er die eigentliche Bedeutung des Wortes „Patient“ kennen: „Der Leidende, der Geduldige“. Denn jetzt kann sein Organismus nicht mehr den größeren Strömungswiderstand in seinem Blutkreislauf durch höheren Druck kompensieren. Das wird jetzt durch die Pillen verhindert. Folgerichtig kommt es zu vielfältigen Beschwerden, darunter ständige Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Depressionen, Impotenz, Frigidität, weil die Versorgung der Gewebe und Organe mit Sauerstoff und Energie unzureichend geworden ist.

Der Körper versucht nun, trotz der Behinderung durch die Bluthochdruckpillen den Blutdruck wieder zu erhöhen – was der Arzt, die wirklichen Zusammenhänge ignorierend, mit einer Erhöhung der Zahl der Medikamente und deren Dosierungen beantwortet. Das geht so lange weiter so, bis der Organismus schließlich in die Erschöpfung gerät und es „trotz“ Pillenbehandlung zu einem der fatalen, oft finalen Herz-Kreislauf-Ereignisse kommt, die angeblich durch eben diese Pillenbehandlung verhütet werden sollen.

Der Arzt darf sich auch beim Tod des so behandelten Patienten auf der sicheren Seite fühlen. Hat er den Patienten doch ganz nach der von der „herrschenden Lehrmeinung“ vorgeschriebenen „Standardtherapie des Bluthochdrucks“ behandelt. Das werden ihm nötigenfalls auch die Gutachter bestätigen, welche in aller Regel auch vor Gericht die „herrschende Lehrmeinung“ vertreten.

Lobbies blockieren die Verhütung und Heilung des Bluthochdrucks
Die meisten unter uns haben bisher gedacht, es sei Aufgabe und Anliegen der „zuständigen Institutionen“, sich um unsere Gesundheit zu kümmern und uns vor Krankheiten zu schützen. Jetzt offenbart sich am Niedergang von Sozialsystemen und Millionen von Arbeitslosen, dass „die da oben“ die Dinge nicht im Griff haben – ganz unabhängig davon, welche Partei gerade regiert. Hierzu kam es unter anderem deshalb, weil einflussreiche Lobbies und Interessengruppen (deren wirtschaftliche Existenzgrundlagen durch mehr natürliche Gesundheit beeinträchtigt würden) die Verhütung und Heilung teurer chronischer Krankheiten blockieren. Allein Bluthochdruck steuert etwa 50 % zu den Gesamteinnahmen des Medizinsektors bei. Darum stiegen Krankheits-, Sozial- und Lohnnebenkosten ins Unermessliche – und sie steigen weiter, trotz aller „Kostendämpfungsmaßnahmen“. So schwand in vielen Bereichen die internationale Konkurrenzfähigkeit dahin, die im Zeitalter der Globalisierung unentbehrliche Voraussetzung erfolgreicher Volkswirtschaften geworden ist.

Essentielle Hypertonie (Bluthochdruck) ist eine der lukrativsten Krankheiten
Hoher Blutdruck ist – für sich betrachtet – eine der lukrativsten Krankheiten. Medikamente zur Senkung des Blutdrucks bringen allein in Deutschland täglich (!!!) etwa 50 bis 75 Millionen EUR Umsatz, das sind im Jahr 18 bis 27 Milliarden (= 18250 bis 27375 mal 1 Million) EUR, nachdem die „Standardtherapie des Bluthochdrucks“ von drei auf fünf verschiedene Medikamente ausgeweitet wurde. Noch weit höhere Einnahmen bringen ambulante und klinische Behandlung des auch „essentielle Hypertonie“ genannten Bluthochdrucks und seiner Folgekrankheiten (Angina pectoris, Impotenz, Herzinfarkt, Hirnschlag, Hörsturz, Schwindel, Störungen der Durchblutung des Gehirns, Embolie, Kopfweh, Migräne, Versagen der Nierenfunktionen). Etwa 50 % aller Patienten von Arztpraxen sind solche mit Bluthochdruck! Alle diese riesenhaften Kosten schaffen kaum einen nennenswerten volkswirtschaftlichen Gegenwert.

Schutzbehauptungen beteiligter Interessengruppen
Es sind Schutzbehauptungen beteiligter Interessengruppen, dass Bluthochdruck unheilbar und seine Ursachen unbekannt seien.
Die Wahrheit ist, dass die Ursachen des erhöhten Blutdrucks (der essentiellen Hypertonie) gründlich erforscht sind und ihre Ausschaltung in aller Regel in kurzer Zeit zur Gesundung des Patienten führt, womit sich auch die Potenz und Libido normalisiert und die erhöhten Folgerisiken eines Herzinfarkts, Hirnschlags oder einer Embolie usw. entfallen.

Die Wahrheit ist außerdem, dass eine allgemeine Verbreitung dieses Wissens erhebliche Einbußen an Umsätzen und Gewinnen für diese Interessengruppen zur Folge hätte. Diese können kein wirtschaftliches Interesse daran haben, den Betroffenen solches Wissen zugänglich zu machen und sie dadurch künftig aus der so einträglichen „Zielgruppe Bluthochdruck“ zu verlieren.

Nur Selbsthilfe hilft wirklich
Sie müssen schon selbst die Initiative ergreifen, wenn Sie aus dieser „Zielgruppe“ aussteigen oder nicht in sie hineingeraten wollen:

  • Erster Schritt zur Selbsthilfe ist, sich von der Unwissenheit über die wahren Zusammenhänge zu befreien. „Eine erkannte Gefahr ist nur noch eine halbe Gefahr“, sagt ein Sprichwort.
  • Zweiter Schritt der Selbsthilfe ist: Dieses Wissen nutzen, um die eigene Gesundheit zurück zu erobern und sie zu sichern.
  • Dritter Schritt ist, anderen Menschen diese Selbsthilfe zu ermöglichen: Das erworbene Wissen und die selbst gemachte Erfahrung, dass es zutrifft, weiter zu geben – in Ihrer Familie, Ihrem Kreis von Freunden, in Ihrem Einflussbereich.

Alles Wissen, das Sie dazu brauchen, steht auf den 336 Seiten dieses Buches „Bluthochdruck heilen – Risikofaktor Hypertonie, lebensbedrohend, aber heilbar!“.

In diesem Buch, welches kein Fachwissen erfordert und das leicht verständlich und spannend geschrieben ist, werden Sie in die wahren Ursachen und Zusammenhänge dieser Krankheit eingeführt. Sie werden erstaunt sein, wie einfach und klar diese sind. Es wird Ihnen „wie Schuppen von den Augen fallen“, wenn Sie erkennen, warum die bisherigen Therapien nicht helfen konnten, und weshalb sie so unangenehme Nebenwirkungen aufweisen. Aus Beispielen werden Sie erfahren, wie tatsächlich, jeweils nach Ausschaltung der Krankheitsursachen und Wiederherstellung der Gesundheitsgrundlagen, die volle Gesundheit und eine lange nicht mehr erlebte Vitalität und Lebensfreude zurückgekehrt sind. Der praktische Teil wird Sie anleiten, wie Sie selbst die Risikozone plötzlicher fataler Herz- Kreislauf- Ereignisse zügig verlassen, und wie Sie mit Ihrer Familie den Weg zur Wiederherstellung und Sicherung der natürlichen Grundlagen der Gesundheit gehen können.

Das weitere Büchlein „Die kausale Therapie der essentiellen Hypertonie“ dient dazu, es Ihrem Arzt oder Heilpraktiker vorübergehend zu überlassen (nur für ein paar Tage, damit es auch sicher gelesen wird). Wenn Sie es dann wieder zurück erhalten, dürfen Sie auch einen Kommentar dazu erwarten. An diesem können Sie erkennen, ob Sie beim richtigen Arzt oder Heilpraktiker in Behandlung sind. Ansonsten wechseln Sie und wiederholen diesen „Test“. Mit den darin beschriebenen zusätzlichen Maßnahmen können Sie den „Turbo-Weg“ aus dem Risikobereich zurück zur Gesundheit beschreiten. Das empfiehlt sich vor allem, wenn die Beschwerden erheblich sind und Eile geboten ist, oder man einfach rascher gesund werden will. Fragen Sie damit Ihren Arzt oder Heilpraktiker, Ihre Ärztin oder Heilpraktikerin, ob man Sie auf dem Weg zur Gesundheit mit den darin beschriebenen einfachen Therapiemaßnahmen begleiten und den Erfolg kontrollieren möchte. Meistens wird der Blutdruck dann – ohne Medikamente! – schon innerhalb von 8-12 Wochen normal.

Jetzt können Sie diesen (das Leben jedes zweiten Zivilisationsmenschen verkürzenden) Hauptrisikofaktor Bluthochdruck überwinden – oder von vorne herein verhüten. Bei sich selbst, und bei Ihrer Familie. Außerdem können Sie anderen Menschen den Zugang zu diesem neuen Wissen möglich machen. Tun Sie’s einfach!

Inhaltsverzeichnis dieses Buchs im Browser ansehen

http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62587505/Products/bhd-de

Bluthochdruck richtig verstehen – richtig behandeln – keine Angst vor Bluthochdruck

Warum Bluthochdruck sinnlos behandelt wird | Odysso | SWR

Published on Jan 2, 2014

Millionen Menschen mit mildem Bluthochdruck profitieren laut einer Studie nicht davon, dass ihr Blutdruck mit Medikamenten abgesenkt wird. Trotzdem bekommen sie teure und nebenwirkungsreiche Präparate verordnet. Das schadet ihnen und dem Gesundheitssystem. SWR-Kanal abonnieren unter
http://bit.ly/ySWR

Odysso-Fan werden bei Facebook:
http://www.facebook.com/odysso

Offizielle Homepage:
http://www.SWR-odysso.de

YouTube:
http://www.youtube.com/swr

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

13.Blutdruck in 3 Minuten nachhaltig senken! Teil 1u2 – sehenswert! Gunther Krüger

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. David DeRose (1) – Bluthochdruck natürlich senken

Veröffentlicht am 24.11.2013

Weitere Infos: http://www.der-laute-ruf.de | http://www.joelmediatv.de

Dr. David DeRose (USA) ist Spezialist für Interne und Präventivmedizin. Überdies hat er einen Master in Public Health von der renommierten kalifornischen Loma Linda

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Achtung man spricht in diesem Video von Kochsalz – das ist sowieso reinstes Gift für den Körper und dürfte gar nicht als Salz bezeichnet werden! Richtiges Salz ist Vollsalz, das ist natürliches nicht raffiniertes Salz wie: Meersalz – nicht raffiniertes Steinsalz, Himalaya-Salz

Bluthochdruck erfolgreich ohne Medikamente bekämpfen – der Titel entspricht nicht dem Inhalt

Veröffentlicht am 06.11.2014

Erneutes hochladen:Hierbei handelt es sich um eine Reportage von FOCUS TV.Jeder vierte Erwachsene in Deutschland leidet an zu hohem Blutdruck, schätzen Experten. Etwa 300 000 Menschen sterben jährlich an den Folgen. Lange haben Betroffene keinerlei Beschwerden — bis es zu spät ist.In diesem Film erfahren Sie alles über die Ursachen von Bluthochdruck und was er im Körper bewirkt. Sie lernen, den Druck mit und ohne Medikamente zu senken und zu stabilisieren. Es wird erklärt, wie und mit welchen Geräten man am besten die Blutdruck-Werte messen kann. Dazu wertvolle Tipps zur Vorbeugung durch Ernährung, Sport und Entspannung.Kapitel 1: Bluthochdruck — was ist das?Kapitel 2: Die Ursachen

Kapitel 3: Wie die Gesundheit leidet

Kapitel 4: Die richtige Messung

Kapitel 5: Die Therapien

Kapitel 6: Gute Werte — ohne Medikamente

Kapitel 7: Test — bestimmen Sie Ihr Risiko

Kapitel 8: Die besten Tipps

Länge: ca. 45 Minuten

TAGS:

Disease, ACE-Hemmer, Beta-Blocker, Bluthochdruck, Chemtrails, Erfolg, Gefahr, Gesundheit, Gift, Herzinfarkt, Infarction, Lebensmittel, Lisinopril, Medical, Medikamente, Medizin, Myocardinal, München, NWO, Nahrung, Neue, New, Order, Ramipril, Reportage, Risiko, Schlaganfall, Sport, Tipps, Tod, Ursache, Weltordnung, World, attack, blood, cause, clues, danger, death, food, health, heart, high, praktisch, pressure, risk, success, toxic, wichtig, World,

The English title means: „Fight high blood pressure successfully without medicine“.
Every fourth adult in Germany suffers under high blood pressure, think experts. Perhaps 300.000 people die by the consequences per year. For a long time affected persons don’t have any pains — until it’s too late.

In this film you experience all the causes of high blood pressure and how the body reacts. You learn to low and stabilize the pressure with and without medicine. It is explained, how and with which devices you could measure the best blood pressure values. You could also find valuable clues for the prevention by food, sport and relaxation.

Chapter 1: High blood pressure — what is this?

Chapter 2: The causes

Chapter 3: How the health suffers

Chapter 4: The correct measure

Chapter 5: The therapies

Chapter 6: Good values — without medicine

Chapter 7: Test — determine your risk

Chapter 8: The best clues

Length: 45 minutes.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Salz, Glutamat, Fluor und Jod unter die Lupe genommen – Vosicht – Gift!!!!

.

Das Salz des Lebens

.

Update: Salz des Lebens

.

Kennen Sie Ihren Blutdruck? Vorsicht bei medikamentöser Behandlung von Blutdruck!

.

Zu diesem Artikel möchte ich sagen, dass man den Aderlass nach Hildegard von Bingen machen sollte – in den ersten 3 Tagen nach Vollmond. Wichtig scheint mir die Information in diesem Bericht, dass nicht mehr als 80-100ml entnommen werden sollten!!!

Bluthochdruck – hilft Blutspenden?

.

Bluthochdruck Dr. Schnitzer – Das Salz des Lebens

.

Bluthochdruck – Ergebnisse der Studie »Gesundheit in Deutschland aktuell 2012-pdf

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Massiere nicht direkt die Halsschlagader – Arteria carotis

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

AnNijaTbés Gesundheitsschule

hk-blume-4-rd

Update: Das Salz des Lebens – 2 – Bluthochdruck

Finger weg von ALDI Salz – MainstreamSmasher’s Gesundheitstip Nr.1

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

von MainstreamSmasher

LEBENSmittel versorgen den menschlichen Organismus im Grunde nicht mit Flüssigkeit, Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen, Mineralien usw., sondern sie versorgen unsere Zellen eigentlich nur mit InFORMation. Wir essen und trinken nichts anderes als InFORMation in Form von Schwingungen. Und ein InFORMationsträger der ganz besonderen Art ist Salz. Und zwar lebendiges, ganzheitliches Salz, und nicht das raffinierte Verbrechen, das sich höchst wahrscheinlich in Ihrem Küchenschrank befindet, und dem man die irreführende Bezeichnung „Speisesalz“ gegeben hat!

Diesem Speisesalz wurde nämlich durch den Prozess des Raffinierens die Ganzheit genommen, und das, was übrig bleibt und den Menschen als Speisesalz verkauft wird, hat mit LEBENSmittel nichts mehr zu tun, sondern es fällt in den Bereich „Gift“!

Der grobstoffliche Leib eines Menschen besteht aus natürlichen Elementen. 92 natürliche Elemente gibt es. Und ein Großteil dieser Elemente ist in naturbelassenem, gesundem Salz vorhanden. Natürliches Salz ist nach Wasser und Luft das wichtigste LEBENSMITTEL. Salz ist, wenn man dessen Entstehung betrachtet, nichts anderes als kris- tallisiertes Sonnenlicht. Salz beinhaltet nahezu alles an Mineralien und Spurenelementen, was der Mensch zum Leben braucht, es ist ganzheitlich. Wenn man einen menschlichen Leib bis zum Gehtnichtmehr verbrennt, dann bleibt reines Salz übrig. Naturbelassenes Salz hat eine gewisse Intelligenz, es ist InFORMationsträger, und somit der Gesundheit in hohem Maße dienlich. Wenn sie gesundes, natürliches Salz zu sich nehmen, dann schaut im Idealfall das Salz quasi in Ihrem Körper nach, was denn so an Elementen fehlt, das Fehlende wird ergänzt, und der Rest wird ausgeschieden – genial, nicht wahr? Sie können gesundes, natürliches Salz auch nicht überdosieren, und somit gesundheitliche Schäden erlangen.

Natürliches Salz kommt in der Natur in drei verschiedenen Zuständen vor. Als Meersalz, als Steinsalz und als Kris- tallsalz. Salz hat generell eine kristalline Struktur, die Harmonie der Struktur ist jedoch entscheidend. Steinsalz und Kristallsalz sind ursprünglich aus Meersalz entstanden. Die Urmeere sind ausgetrocknet, riesige Salzseen sind entstanden. Gewaltige Erdmassenverschiebungen haben Gebirge entstehen lassen, die Salzplatten sind somit unter extrem starken Druck geraten. Bei starkem Druck ändert sich die kristalline Struktur, sie wird immer harmonischer und somit klarer. Ein reiner Bergkristall zum Beispiel ist das Maximum an struktureller Kristallharmo- nie. Bei Salz ist es das Kristallsalz, welches die harmonischste Struktur aufweist. Je harmonischer die Salzkristall- struktur ist, desto mehr LEBENswichtige InFORMation kann das Salz dem Menschen übermitteln – es ist LEBENdiger. Kristallsalz durchzieht, ähnlich dem Gold, die Steinsalzblöcke in Form von Adern – es ist also, im Vergleich zum Steinsalz, relativ rar. Kristallsalz wurde in der Geschichte als weißes Gold bezeichnet, die Menschen wussten also über den unschätzbaren Wert dieses Salzes bestens Bescheid. Kristallsalz war vorwiegend dem Adel vorbehalten, es wurden sogar etliche Kriege um dieses Salz geführt. Kristallsalz ist der König unter den Salzen, aber auch natürliches Steinsalz und natürliches Meersalz sorgen bestens für des Menschen Gesundheit.

Nur, Sie haben aller Wahrscheinlichkeit nach kein natürliches Salz in Ihrem Haushalt, Sie verwenden handelsübli- ches Speisesalz, dabei handelt es sich um reines Natriumchlorid sprich Kochsalz – und das vergiftet Sie! Das wird Ihnen auch jeder Doktor bestätigen: „Essen Sie ja nicht zu viel Salz, das ist gesundheitsschädlich!“ – hören wir doch von ärztlicher Seite immer wieder. Jetzt werden Sie sicherlich fragen: „Ja um Himmelswillen, wie ist denn so etwas möglich?“ Wie so etwas möglich ist, das ist schnell erklärt:

Die Industrie braucht, um verschiedenste chemische Prozesse zu steuern, große Mengen an reinem, aggressivem Natriumchlorid. Und dieses Natriumchlorid wird durch den Prozess des Raffinierens aus natürlichem Salz gewon- nen. Dem natürlichen Salz werden in so genannten „Raffinerien“ alle Elemente entzogen, mit Ausnahme von Nat- rium und Chlorid. Natrium und Chlorid sind zwar die Hauptbestandteile eines Salzes, die restlichen Elemente sor- gen jedoch für die Ganzheitlichkeit, und somit für LEBENdigkeit und Gesundheit.

So weit, so gut, doch jetzt wird es kriminell. Dieses für den Menschen giftige Natriumchlorid wird der Bevölkerung unter der Bezeichnung „Kochsalz“ oder „Speisesalz“ als Lebensmittel verkauft – und zwar weltweit! Dabei bräuchte die Lebensmittelindustrie doch nur das natürliche, gesunde Salz so zu belassen, wie es ist, und lediglich in gewünschte Korngrößen zu mahlen. Stattdessen wird noch Geld zur Vernichtung der Natürlichkeit ausgegeben, denn Raffinieren verursacht Kosten. An der Wirtschaftlichkeit kann es also nicht liegen, dass man uns Gift als Lebens- mittel verkauft. Jetzt könnte man noch vermuten, dass es vielleicht aus Unwissenheit geschieht. Doch diese Vermutung ist wohl mehr als lächerlich. Bleibt nur noch ein, wenn auch erschreckender, Grund:

Irgendjemand ist daran interessiert, die Menschen krank zu machen!

Und dieser Vorsatz wird durch eine schier unglaubliche gesetzliche Verordnung rechtlich gedeckt. Bei dieser Ver- ordnung handelt es sich um den „Codex Alimentarius“. Der Codex Alimentarius bestimmt gesetzlich den Standart für Speisesalz, und fordert, dass Speisesalz mindestens 97% Natriumchlorid enthalten muss! – Klingt unglaublich, ist aber wahr!

Von behördlicher Seite heißt es, dieser Codex sei deshalb notwendig, um zu verhindern, dass ein Salz zu viel Arsen, Kupfer, Blei, Cadmium und Quecksilber beinhaltet, was sich ja auf den ersten Blick durchaus positiv anhört. Was bei diesem Codex natürlich verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass es diese gesetzliche Verordnung unmöglich macht, natürliches, gesundes Stein- oder Meersalz als LEBENsmittel zu verkaufen, denn Stein- und Meersalz enthalten in der Regel keine 97% Natriumchlorid, wie das beim Kristallsalz der Fall ist.

Es muss also, um als Lebensmittel in den Handel gelangen zu dürfen (obwohl es dann seine Ganzheit verloren hat, und kein LEBEN mehr vermitteln kann), raffiniert werden. In Wirklichkeit enthalten natürliche Salze, die abgebaut oder geerntet werden (beim Meersalz spricht man von ernten), keinerlei Konzentrationen, die die Gesundheit gefährden könnten – ganz im Gegenteil! Die Tiere (für die gilt diese Verordnung nicht!) bekommen sehr wohl Leck- steine, die aus natürlichem Steinsalz sind, denn an reinem Natriumchlorid (unserem Speisesalz) würden sie krepieren!

Aber uns Menschen wird dieses Gift weltweit vorsätzlich als Lebensmittel verabreicht. Und oftmals noch mit Jod und Fluor versetzt, was das Zeug noch giftiger macht, obwohl auf der Verpackung das Gegenteil gelogen wird.

Seltsamerweise wird mittlerweile in Reformhäusern und auch in den Bioecken der Supermärkte vollkommen naturbelassenes Meer- und Steinsalz angeboten, was eigentlich gegen die Bestimmungen des Codex Alimentarius ist. Das liegt sehr wahrscheinlich daran, dass die Menschen in punkto Salz mittels Bücher und Internet mehr und mehr aufgeklärt werden, und man von gesetzgebender Seite her langsam kalte Füße bekommt. Denn ich möchte nicht in der Haut der Verantwortlichen stecken, wenn der Bevölkerung bewusst wird, was hier für ein Verbrechen verübt wird. Und mir braucht kein Gesundheitsministerium erzählen, man hätte nichts davon gewusst!

Übrigens, der Volksmund weiß ganz genau, dass wir in punkto Salz hinterhältig vergiftet werden. Was sagt man denn, wenn ein hinterlistiger Plan plötzlich bekannt wird:

„Das war ganz schön raffiniert!“ – Alles klar?

Natriumchlorid (Kochsalz/Speisesalz), mit dem die ganze Welt versorgt wird, ist bei der Entstehung von so genannten Zivilisationskrankheiten maßgeblich beteiligt! Zum Beispiel bei Bluthochdruck, was jeder Arzt bestätigen wird. Natürliches, gesundes Salz ist niemals die Ursache für einen zu hohen Blutdruck, im Gegenteil, Kristallsalz normalisiert die Werte unter Umständen sogar, egal, ob der Blutdruck zu hoch oder zu niedrig ist.

Verwenden Sie unbedingt nichtraffiniertes, vollkommen naturbelassenes Salz (auch dürfen keine Rieselhilfen beigesetzt sein, denn die sind ein Skandal für sich!), Sie bekommen derartiges Salz in Reformhäusern und Natur- kostläden oder in der Bioecke im Supermarkt. Es gibt nicht-raffiniertes Meer- und Steinsalz sowie Kristallsalz zu kaufen. Kristallsalz wird meinem Wissen nach in raffinierter Form gar nicht angeboten. Kristallsalz ist verhältnismäßig teuer, wenn man jedoch bedenkt, was dieses Salz für die Gesundheit des Menschen tut, dann ist dies den Aufpreis allemal wert. Wie schon gesagt, es handelt sich dabei um „weißes Gold“.

Wenn Sie sich über das Thema Salz näher inFORMieren wollen – und es ist eine hochinteressante Thematik! –, dann lesen Sie folgendes Buch:

Krüger, Harald: Kristall-Salze (ISBN: 3442216451)

Stellen Sie sich einmal vor, 30% aller Bundesbürger leiden an Bluthochdruck – dreißig Prozent!

Die Kosten, die sich daraus ergeben, sind gigantisch, alleine in der BRD sind es ca. 60 Millionen Euro täglich! Daraus errechnet sich eine jährliche Belastung des Gesundheitswesens von 22 Milliarden Euro! Und hierbei handelt es sich nur um unmittelbare Behandlungskosten (vorwiegend Medikamente), von diversen Folgekosten, auf die ich noch zu sprechen kommen werde, ganz zu schweigen, hier wird die Summe astronomisch! Ja glauben Sie im Ernst, dass diejenigen, die daran kräftig verdienen, auch nur das geringste Interesse daran haben, dass die Men- schen natürliches, gesundes Salz bekommen? Und auch unser hoch bezahltes politisches Kasperltheater hat in dieser Sache das Maul zu halten – geschweige denn etwas dagegen zu unternehmen, denn es wäre ein Leichtes, den Menschen zu gesundem, LEBENdigem Salz zu verhelfen, und giftiges Natriumchlorid (Kochsalz) als Lebensmittel zu verbieten. Jedoch:

Das GELD hat sich unser Recht und unsere Gesundheit untertan gemacht!

Schauen Sie sich doch einmal unsere politische Bühne über die Jahrzehnte hinweg einmal genau an! Können Sie den jämmerlichen, korrupten Witz, der da vorgetragen wird, überhaupt noch ertragen? Ja merken Sie denn nicht, dass Sie hier komplett verarscht und hintergangen werden? Vollkommen egal, ob Rot, Schwarz, Grün oder Gelb regiert, das GELD diktiert, was zu passieren hat. Das GELD steuert die Arbeitslosenzahlen nach Belieben; das GELD bestimmt den Inhalt unserer Gesetzbücher; das GELD sagt, wann und wo Krieg zu sein hat; das GELD bestimmt, wie hoch sich ein Land verschulden muss; das GELD bestimmt, wie krank die Menschen zu sein haben – und nicht die fadenscheinigen Figuren, die sich als Vertreter des Volkes ausgeben!

Was sagen Sie? „Wir haben doch eine Demokratie!“ – Ja zwischen was können Sie denn noch großartig wählen? Zwischen Schlecht und Miserabel können Sie wählen – und sonst gar nichts! Betrachten Sie doch einmal die Struktur der etablierten Parteien und die Gesetze zur Parteigründung genau. Von den mächtigen Medien, die ebenfalls komplett vom GELD regiert werden, ganz zu schweigen. Es ist gezielt zu einem Ding der Unmöglichkeit gemacht worden, dass eine Partei entsteht, die konsequent für das Wohl und die Gesundheit der Menschen eintritt. Wenn Sie in einer etablierten Partei der so genannten „Basis“ angehören (also ganz unten anfangen), dann müssen Sie, um nach oben zu gelangen, mit den Wölfen mitheulen, denen in den Arsch kriechen, wie der Volksmund so schön sagt, sonst sind sie unbequem, ein Querulant, und werden folglich gar nichts!

Können Sie das heuchlerische Kostensteigungsgewinsel des Gesundheitsministers oder der Gesundheitsministerin überhaupt noch hören? Warum wissen denn diese hoch studierten Politiker samt monströsem, ach so klugen Bera- terstab nicht, dass man mit schier lächerlich einfachsten Maßnahmen (z.B. mit LEBENdigem Wasser und Salz so- wie Stevia anstatt Zucker) zig Milliarden an Kosten im Gesundheitswesen sparen könnte? Die Antwort ist denkbar einfach: Diese Leute dürfen an unserer Gesundheit gar nicht interessiert sein! – Merken Sie das jetzt langsam?

Was die Volkskrankheit „Bluthochdruck (Hypertonie)“ anbelangt, so werde ich jetzt ein bisschen ins Detail gehen:

Wie Sie bereits wissen, muss unser Gesundheitswesen jährlich gigantische Beträge für blutdrucksenkende Mittel und damit verbundene Arztbesuche aufwenden. Was Sie noch nicht wissen, ist die Tatsache, dass all diese blut- drucksenkenden Mittel diejenigen Menschen, die derartige Mittel einnehmen, auf Dauer gesehen wirklich krank machen. Und warum? Weil diese Mittel zwar für einen schönen Wert am Blutdruckmessgerät sorgen, jedoch die Ursache des zu hohen Blutdruckes nicht oder allenfalls habherzig angehen. Ich werde Ihnen das kurz erklären:

Der menschliche Körper muss immer ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden, dieser Versorgung misst der Organismus oberste Priorität bei. Die Versorgung mit lebenswichtigem Sauerstoff geschieht, wie Sie ja sicherlich wissen, über das Blut. Der über die Lunge eingeatmete Sauerstoff wird vom Blut aufgenommen, und über die Ve- nen und Adern hin zu den Blutgefäßen und Blutkapillaren transportiert. Bei Blutkapillaren handelt es sich um win- zige Blutgefäße, mittels derer die Sauerstoffversorgung des Gewebes und der Zellen stattfindet. Unser Herz ist dafür verantwortlich, dass alle Blutkapillaren immer mit genügend sauerstoffhaltigem Blut versorgt werden. Des- halb pumpt es stetig mit gewissem Druck (Blutdruck) das Blut in dieses System. Bei Menschen mit permanent zu hohem Blutdruck liegt folgender Defekt vor: Die Blutkapillaren sind winzige Schläuche, durch die das Blut fließen muss, um das Gewebe mit Sauerstoff zu versorgen. Diese Schläuche sind bei Bluthochdruckpatienten verdickt, damit verengt sich deren Querschnitt, durch den das Blut hindurchfließen muss. Außerdem ist bei einigen Blut- hochdruckpatienten das Blut dickflüssiger als normal, was die Sache noch kritischer macht.

Diese beiden Defekte (verengter Querschnitt und Dickflüssigkeit) sind die Ursache, dass das Gewebe und die Zellen nicht mehr genügend Sauerstoff bekommen. Ihr Organismus löst den Hilfeschrei „Sauerstoffmangel!“ aus – ein lebenswichtiges Notsignal!
Wenn Sie in Ihrem Körper der leitende technische Ingenieur wären, was würden Sie tun in so einer kritischen Si- tuation? Logisch, sofort den Druck erhöhen, damit die lebenswichtige Sauerstoffversorgung gewährleistet ist. Das Herz muss dann zwar mehr leisten, dafür bleibt aber der Organismus gesund. Und genau diese Maßnahme ergreift der Organismus, und zwar vollkommen automatisch und der jeweiligen Situation angemessen.

Menschen mit zu hohem Blutdruck fühlen sich nicht unwohl! – Lediglich die Werte des Blutdruckmessgerätes versetzen sie in Panik, und ein Besuch beim Arzt wird vorgenommen. Und was macht der Onkel Doktor? Er greift in den allermeisten Fällen zum Rezeptblock, und verschreibt blutdrucksenkende Mittel. Diese Mittel erweitern weder den Querschnitt der Blutkapillaren noch verhelfen sie dem Blut dazu, seine natürliche Konsistenz selbständig zu gewährleisten. Diese Mittel setzen in erster Linie den „Hilfe-mehr-Sauerstoff-Schrei“ der Zellen außer Kraft, und veranlassen so das Herz, wieder mit geringerem Druck zu pumpen.

Die Werte auf dem Blutdruckmessgerät sind dann zwar wieder schön, doch Ihre Zellen haben nach wie vor Sauerstoffmangel. Und jetzt, trotz „normalen“ Blutdruckwerten, geht es den Leuten schlecht. Ist ja klar, Sauerstoffmangel führt zu Unwohlsein! – Merken Sie, mit was für zwielichtigen, kostenintensiven, ja oft lebensgefährlichen Methoden weltweit Bluthochdruck behandelt wird?

Und als Patient, dessen zu hoher Blutdruck mit blutdrucksenkenden Mitteln normalisiert wird, sind Sie dann lukrativer Dauerpatient. Und zwar auf mehreren Ebenen, denn der permanente Sauerstoffmangel, dem Ihre Zellen ausgesetzt sind, macht Sie dann erst richtig krank, und damit für die Medizinmafia letztendlich auch richtig interessant!

Oder warum glauben Sie, dürfen Flugzeugpiloten, die an Bluthochdruck leiden, und die mittels blutdrucksenkender Medikamente wieder einen normalen Blutdruck vorweisen können, nicht fliegen?

Wie Sie sehen, ist die Sachlage in punkto Behandlung von zu hohem Blutdruck medizinisch so klar und einfach zu verstehen, da braucht es gar nicht viel an Intellekt, um das zu kapieren. Doch für unsere verantwortlichen Politiker ist dies anscheinend schon zu hoch – oder etwa doch nicht?

Es gibt etliche Studien, die den Einsatz von blutdrucksenkenden Mitteln als vollkommen unsinnig entlarven – ist ja auch nicht sonderlich schwierig, dies nachzuweisen. Natürlich ist es nicht normal und in einigen Fällen auch gefährlich, wenn das Herz mehr leisten muss. Aber es ist, objektiv gesehen, weitaus gefährlicher, den Organismus permanentem Sauerstoffmangel auszusetzen! – Es muss die Ursache des Übels bekämpft werden. Und die Ursachen sind, wie schon gesagt, in erster Linie verengte Blutkapillaren und mitunter auch zu dickflüssiges Blut. Und was verursacht wiederum diese beiden Ursachen? – Denn das ist hier die entscheidende Frage.

Auch diese Frage ist wissenschaftlich schon längst geklärt, es gibt vier Hauptursachen:

  1. Viel zu hohe Zufuhr von tierischem Eiweiß durch Fleisch-, Wurst-, und Fischkonsum
  2. Vergiftung durch Natriumchlorid (Kochsalz)
  3. Gefäßverengung durch Nikotin (Arteriosklerose)
  4. Stress und Bewegungsmangel

Wenn Sie zur Gruppe der Bluthochdruckpatienten gehören oder auch sonstiges Interesse an diesem Skandal ersten Ranges haben, dann schauen Sie sich doch einmal die Internetseite des Dr. Johann Georg Schnitzer an, unter:

www.dr-schnitzer.de

Dort finden Sie weitergehende InFORMation und Literatur zu diesem brisanten Thema.

Und seien Sie sich darüber bewusst, dass das, was ich Ihnen hier an Missständen aufzeige, nur die Spitze eines Eisberges ist. Die Menschen werden auf dieser Welt in einer Art und Weise betrogen, manipuliert und misshandelt, wie Sie sich das gar nicht vorstellen können.

Quelle: “Auf ein Wort” von Rudi Berner

Original und Kommentare unter:

http://mainstreamsmasher.wordpress.com/2014/03/16/der-unterschied-zwischen-echtem-ganzheitlichen-salzz-b-himalaya-salz-und-speisesalz-mit-wertvollen-zusatzen-wie-flourid-jod-oder-folsauresprich-streusalz-fur-den-hausstein/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Update: Das Salz des Lebens

Das Salz des Lebens – wichtige Grundlagen Information!

Krank durch Jod

Jod, das Gift aus dem Supermarkt

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

AnNijaTbe’s Gesundheits-Schule

hk-blume-4-rd

%d Bloggern gefällt das: