Militär+Wirtschafts Nachrichten Juni 2015 // ohne EU-Austritt – ganz schlechte Prognosen für Österreich

Wenn Österreich nicht aus der EU-Austritt, kommen sofortige Kosten für übernommene Garantien / EU-Haftungen wie EFSF etc. von 80 Milliarden Euro (alleine dieser Betrag wäre ein Viertel unseres nominellen BIPs für 2015) auf uns zu – wodurch Österreich das gleiche Schicksal erleiden würde wie Griechenland, allerdings noch krasser!!!

Ich schätze mal, dass wir uns über insgesamt mindestens 50% unseres BIP unterhalten, die Österreich im Falle eines Verbleibs in der EU aufbringen müsste 😦 absolut unmöglich!

Daher gibt es für uns nur eine Entscheidung und zwar für den Austritt aus der EU – besser heute als morgen!

Hallo Landsleute bitte gebt das mal an eure Parteien und sonstige Genossen, vor allem an die Wirtschaft weiter, die ohne EU-Austritt total den Bach runter laufen wird – Österreich wird pleitegehen und die Bevölkerung verarmen wie NOCH NIE!!!

EU-Austritt-Volksabstimmung

Wofür gibt die Österreichische Regierung unser Geld aus?

Für Rettungschirme EFSF (€ 21 Milliarden), ESM und Einwanderungsfinanzierung!
Neben den Staatsschulden hat Österreich die höchsten Haftungen aller EU Staaten laut Eurostat
Österreich mit 35% des BIP – das ist der Wahnsinn pur – kein Land kann das überleben!!!
gefolgt von Deutschland mit 18%
Schweden 11%

3,5 Milliarden für die Volksbankenpleite

Hypo Alpe Adia Desaster ????

5,6 Millionen Euro für die Bilderbergkonferenz

Kein Geld unseres Geldes gibt es in Österreich für:

Polizei, Bundesheer, das Sozialwesen der Österreicher, die Pensionisten, die Gemeinden, Gesundheitswesen, den Umweltschutz…

http://wko.at/statistik/prognose/bip.pdf

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Published on Jun 2, 2015

Weitere interessante Informationen (+FLYER, BÜCHER, SONDER-DRUCKE ÜBER WETTERKONTROLLE, ATOMGEFAHREN INCL. URANMUNITION, AUFKLEBER, DOPPEL-DVD) finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Toleranz für TOTALunterjochung – ECTR – Das EU-Gesetz samt Durchsetzungsorgan für die Totalunterjochung der EU-Bürger steht!

Hinter der NEU gegründeten EU-Gesellschaft namens ECTR = „Europäischer Rat für Toleranz und Versöhnung“ = NGO = „A European Framework National Statute For The Promotion of Tolerance“, versteckt sich das Durchführungsorgan für das zu beschließende EU-Gesetz der totalen Unterjochung der Europäer!

ectr - totale unterjochung der europaer durch ectr - eu-gesetz~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

eu-raus

Mit diesem Beitrag soll gezeigt werden, was die PRIVATE-EU-Sippe mit den Menschen in den EU-Staaten vor hat!!!!

Das Zauberwort für die totale Versklavung bis zur allgemeinen Gehirnwäsche durch Schule und Meinungs- und Gesinnungsverbote inklusive Zwangsinternierung wegen z.B. „Islamophobie„, die aber nicht näher definiert wird, heißt ECTR.

Das heißt wohl, man darf nichteinmal sagen, dass einem der Islam als Religion in keiner Weise gefällt, anders ist das nicht zu auszulegen. Meinungsfreiheit und Gesinnungsverbot gehen gar nicht zusammen, daher gibt es in der EU künftig keine Meinungsfreiheit, keine Demonstrationsfreiheit, keine Pressefreiheit, sondern totale Unterjochung in allen Belangen – genau so ist es angedacht und intern bereits beschlossen.

Das, was kommen soll, ist schlimmer als alles, was es je gab!!!!

!Darauf gibt es nur eine Antwort: EU RAUS AUS DEN NATIONALSTAATEN!

Nun ist es offenkundig, wozu man unter anderem die Flüchtlingsstrategie brauchte, die Überfremdung unserer europäischen Länder, denn wer auch immer etwas über, Juden, Muslime, Katholen, Zigeuner etc. sagen wird, könnte sofort zwangsinterniert werden, aber natürlich wird man das bei den Juden, die alle Nichtjuden als Viech (Gojim) bezeichnen nicht anwenden, denn sie haben ja diese unselige Institution geschaffen, als Werkzeug für ihren Plan von NWO. Die Muslime kommen damit, dass sie alle Nichtmuslime hetzerisch als Ungläubige bezeichnen, was eine ganz arge Diffamierung eines jeden Gläubigen ist, sicherlich nicht so gut weg, denn sie sind NUR Werkzeug für diesen unseligen Plan.

Es gibt aktuell keinen Hass in den europäischen Ländern, der größer wäre, als der gegen die Muslime, weil mit ihnen unsere Länder überschwemmt wurden. Dagegen kann nichteinmal der neu geschürte Judenhass anstinken. Falls nötig hat man ja vorgesehen, die Juden noch einmal über den Jordan gehen zu lassen würde, als „kleines Opfer“ für den ganz großen Plan der NeuenWeltOrdnung – NWO. Diese Rechnung wird vermutlich nicht aufgehen, denn das was alle Einheimischen täglich vor ihren Augen haben sind nicht die Juden, sondern die Muslime 😉

Dieser EU-Plan, der als Gesetz quasi bereits durchgewinkt wurde, ist nicht etwa geheim, nein gar nicht, er kann nachgelesen werden und zwar in dem folgenden PDF-Dokument – es ist ein „ganz normales“ offizielles EU-Gesetz! (SUBMITTED WITH A VIEW TO BEING – ENACTED BY THE LEGISLATURES – OF EUROPEAN STATES) Alle EU-Staaten werden im Europaparlament dazu JA sagen dürfen!!! Ich hoffe, dass inzwischen jeder weiß, wie die Abstimmungen im EU-Parlament durchgeführt werden – oder?

Warum kann davon ausgegangen werden, dass dieses Gesetz schlagend wird, wahrscheinlich sorgt man dafür gerade auch in der Bilderbergkonferenz in Österreich und dass gerade jetzt Toni Blair führend im ECTR eingesetzt wurde, spricht für sich. Die Durchsetzung dieses Gesetzes ist durch das bereits existierende Durchsetzungsorgan angezeigt und die Art der Abstimmungen im EU-Parlament garantiert die Durchsetzung per Abstimmung aller 28 EU-Mitgliedsstaaten.

Es gäbe ausschließlich eine Möglichkeit, nämlich dass kein EU-Parlamentarier dem Aufruf zur Abstimmung für dieses Gesetz folgen würde, so im Vorweg bekannt wäre, worüber abgestimmt werden soll, was nämlich angeblich gar nicht der Fall ist.

Die EU-Parlamentarier haben also keine Möglichkeit sich auf eine bestimmte Abstimmung vorzubereiten, denn es wird nur eine Art Punkteliste vorgelegt und Punkt für Punkt beschlossen, ohne Kenntnis WAS beschlossen wurde, so berichten angeblich ehemalige EU-Parlamentarier. Wenn sie NEIN sagen, bekommen sie einen Abzug ihres „Solds“ von mehreren tausend Euro, das ist also die Bestrafung bei Nichtabstimmung oder bei einem Widerspruch.

Man sorgt im Vorweg dafür, dass alles schon steht, noch bevor es überhaupt einer haben will, außer jenen, die davon partizipieren sollen und jenen, die die ganze Welt beherrschen wollen. Auf die gleiche Weise wurde Österreich für die EU vorbereitet und unsere Abstimmung zum EU-Beitritt in Österreich gefälscht, was unwiderlegbarer Hochverrat war, so endlich die Wahlhelfer den Mund aufmachen und verraten, wie die Abstimmung gefälscht wurde.

http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf – seht bitte genau, die Adresse ist die, des Europa-Parlaments! Das ECTR ist das NGO Durchsetzungsinstrument für dieses EU-Unterjochungs-Gesetz!

Ich erinnere an meine Worte – „Das Gegenteil ist wahr“ – in dieser verkehrten Welt!
Die Benennung des ECTR täuscht das Gegenteil von dem vor, was es in Wahrheit zur Aufgabe hat!
„Gefahr erkannt – Gefahr gebannt“

Alarmstufe ROT!

AnNijaTbé für den 13.6.2015

Hören Sie sich bitte folgendes Video genau an und speichern sie es ab, es wurde bereits einmal oder schon öfter gelöscht, es muss immer wieder ins Netz gestellt werden – DANKE!

Das erste NWO Gesetz ist da – es ist soweit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zahlreich geschaffene neue Internierungslager in den USA für die ganze Welt – genannt FEMA – auch die Särge für die geplanten Toten sind dort bereits vorbereitet!

Das macht Angst – natürlich – aber – wir müssen keine Angst haben, wenn wir das Richtige tun und dafür sorgen, dass der Betrug und Hochverrat von 1994 in Österreich, Abstimmung zum EU-Beitritt, revidiert wird!

NeueWeltOrdung NWO – viele Beiträge dazudieser öffnet die Augen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

The European Council on Tolerance and Reconciliation (ECTR)

is an international NGO, established in October 2008 by Aleksander Kwasniewski, former President of Poland and Moshe Kantor, President of the European Jewish Congress. The idea of the Council dates back to the International Stockholm Forum on the ……… organized by the Swedish Government on the 26-28 January 2000, which emphasized that the whole international community shares a solemn responsibility to fight such evils as racism, anti-Semitism and xenophobia.

The European Council on Tolerance and Reconciliation is a non-partisan and non-governmental institution. It is envisaged to be an opinion-making and advisory body on international tolerance promotion, reconciliation and education. It fosters understanding and tolerance among peoples of various ethnic origin; educates on techniques of reconciliation; facilitates post-conflict social apprehensions; monitors chauvinistic behaviors, proposes protolerance initiatives and legal solutions.

The European Council on Tolerance and Reconciliation consists of distinguished representatives of the civic society in Europe and beyond. ECTR Members have all proven with their past and current activities the importance they attribute to the remembrance of the past, promoting tolerance and combating racism and xenophobia today in Europe. The seat of the ECTR is in Brussels.

ECTR members

New ECTR Chairman will be chosen at the 2015 ECTR Board Meeting

– Aleksander Kwaśniewski – former President of Poland, Chairman of ECTR (2008-2014)
Moshe Kantor – President of the European Jewish Congress and the World ………. Forum,
Co-Chairman of ECTR (2008-2015), President of ECTR (2015)
Jose María Aznar – former Prime Minister of Spain
– Erhard Busek – former Special Coordinator for the Stability Pact for Southeast Europe and former
Vice-Chancellor of Austria
Talât Sait Halman – former Minister of Culture of the Turkish Republic, Professor of Bilkent University
– Igor Ivanov – former Foreign Minister and Secretary of the Security Council of Russia
– Milan Kučan – former President of Slovenia
Alfred Moisiu – former President of Albania
– Göran Persson – former Prime Minister of Sweden
– Rita Süssmuth – former Speaker of the German Bundestag
Vilma Trajkovska – President of the Boris Trajkovski International Foundation, Macedonia
– George Vassiliou – former President of the Republic of Cyprus
– Vaira Vīķe-Freiberga – former President of Latvia
Ireneusz Bil – Secretary General of ECTR

http://ectr.eu/about-us

http://ectr.eu/ectrmembers

http://ectr.eu/ectr-news

Der Kriegsverbrecher Toni Blair nimmt führende Rolle im ECTR ein:

04-06-2015

Tony Blair Appointed Chairman of European Council on Tolerance and Reconciliation

Former UK Prime Minister Dedicated to Leading Fight Against Racism, Anti-Semitism and Xenophobia

Brussels 4 June 2015: Former UK Prime Minister, the Rt Hon Tony Blair has been appointed Chairman of the European Council on Tolerance and Reconciliation (ECTR), an international organisation based in Brussels that fights against racism, anti-Semitism and xenophobia.

Siehe auch:

http://europeandignitywatch.org/de/home.html

Ereignisreicher Juni 2015: G-7-Gipfel und Bilderberg-Treffen

Bilderberger-Geheimtreffen Mitte Juni in Telfs in Tirol: Der Steuerzahler muss dafür 5,6 Mio. Euro zahlen (Beschluss der SPÖVP-Bundesregierung), österreichweit haben Polizisten Urlaubssperre: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4732062/G7-und-Bilderberger_Osterreich-sichert-Sudflanke-ab?

~~~~~~~~~~~~~

G-7 am 7.-8.6.2015 = 29 = 11 – sie bleiben ihren Zahlen treu 😉

Bilderberg-Treffen am 11.-14-6-2015 = 39 = 12 – mit der 12 könnte etwas zuende kommen!

~~~~~~~~~~~~~

G-7 und Bilderberger: Österreich sichert „Südflanke“ ab

G-7-Gipfel und Bilderberg: Österreich soll "Südflanke" absichern

Der bayerische Landespolizeipräsident Wilhelm Schmidbauer, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU), Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) und Tirols Landespolizeidirektor Helmut Tomac / Bild: APA/ANGELIKA WARMUTH 

Beim G-7-Gipfel in Bayern und der Bilderberg-Konferenz in Tirol im Juni werden gewalttätige Demonstrationen befürchtet.

15.05.2015 | 14:39 |   (DiePresse.com)

Wenige Wochen vor dem G-7-Gipfel in Bayern und der kurz darauf stattfindenden Bilderbergkonferenz im Tiroler Telfs sieht sich die Politik „gut gerüstet“. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) am Freitag in Scharnitz warnte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) vor die Grenze nach Deutschland überschreitenden Gewaltdemonstranten

weiterlesen: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4732062/G7-und-Bilderberger_Osterreich-sichert-Sudflanke-ab

~~~~~~~~~~~~~

Großeinsätze: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_OeffentlicheSicherheit/2015/01_02/files/GROSSEINSAETZE.pdf

Presseunterlage: http://www.bmi.gv.at/cms/cs03documentsbmi/1631.pdf

~~~~~~~~~~~~~

(c) APA

~~~~~~~~~~~~~

Bilderberger Treffen im Juni 2015 und die katastrophalen Folgen für uns alle!

von Heiko Schrang in KW 22 am 2015-05-27 13:49:33 9 Kommentare | 39.598 Leser

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein!“ (Goethe)

Was noch vor nicht allzu langer Zeit als obskure „Verschwörungstheorie“ abgetan wurde, nimmt jetzt konkrete Formen an. Die Rede ist von der Abschaffung des Bargeldes wie aktuell vom Wirtschaftsweisen Prof. Peter Bofinger gefordert. Sein Vorschlag an die Bundesregierung lautet, sie sollen sich für die Abschaffung von Bargeld einsetzen. „Das wäre jedenfalls ein gutes Thema für die Agenda des G-7-Gipfels auf Schloss Elmau“. Vom 7.-8. Juni 2015 findet nämlich die jährliche Showveranstaltung für das Wahlvolk statt, wo einige Nebelkerzen gezündet werden, um die Bevölkerung vom Wesentlichen abzulenken. Aktuelles Interview auf Querdenken TV zum Thema: „Lügenpresse – nur ein Unwort oder die Wahrheit“: mehr: http://www.macht-steuert-wissen.de/artikel/231/bilderberger-treffen-im-juni-2015-und-die-katastrophalen-fol.php

~~~~~~~~~~~~~

Auch die Wahrheit was diese Treffen anbelangt werden wir nur durch eigene Recherche und Blick hinter die Kulissen erfahren.

Über die Lügenpresse spricht Heiko Schrank mit Michael Vogt

Heiko Schrang: „Lügenpresse“ – nur ein Unwort oder die Wahrheit?

Published on May 24, 2015

Heiko Schrang im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. 2014 wurde der Begriff „Lügenpresse“ zum Unwort des Jahres gekürt, da dieser zahlreich auf verschiedenen Demonstrationen (z.B. Pegida) und immer häufiger im Internet genutzt wird. Obwohl die Mainstreampresse den Begriff sofort im Sprachgebrauch der Nazis verortete um deren Nutzer in ein zwielichtiges Licht zu rücken, genügt eine kurze Recherche um dessen tatsächliche Herkunft festzustellen.
Tatsächlich läßt sich der Begriff „Lügenpresse“ als politisches Schlagwort bereits Mitte des 19. Jahrhunderts nachweisen. Im Kontext des Ersten Weltkriegs erschien es sehr viel häufiger; hier bezeichnete es aus Sicht Deutschlands und Österreichs die Presse der Feindstaaten. Tatsächlich wurde der Begriff auch häufig in der Zeit des Nationalsozialismus genutzt, später aber auch in der DDR gegen die westdeutsche Presselandschaft und auch von der 68er-Bewegung gegen Zeitungen des Springer Verlages.

Mit dem Versuch, den Nutzern des Begriffes „Lügenpresse“ eine Nähe zum Nationalsozialismus zu konstruieren, dürften sich viele Menschen bestätigt fühlen, daß dieser Begriff gerechtfertigt ist.

Der Buchautor Heiko Schrang hat nach dem großen Erfolg seines Buches „Die Jahrhundertlüge die nur Insider kennen“ nun den 2. Teil veröffentlicht. Auch dieses Mal geht er auf brisante Themen wie den Anschlägen des 11. Septembers, den Tod von Jörg Haider, den Sachsensumpf oder die Geldschöpfung der Banken ein.

Dabei bedient er sich nicht bei vermeintlich fragwürdigen oder parteiischen (alternativen) Quellen, sondern belegt seine Recherchen nahezu ausnahmslos aus der Berichterstattung der Mainstreampresse selbst. Denn selbst der Konsum dieser Presse sollte ausreichen, um ein naives Bild einer heilen Welt zusammenbrechen zu lassen. Die Quellen und Fakten für angebliche Verschwörungstheorien liefert die Mainstreampresse in Hülle und Fülle nämlich selbst.

So beweisen die für jedermann frei zugänglichen Dokumente der Operation Northwoods beispielsweise die Vorgehensweise der Geheimdienste, wie sie dann exakt am 11. September umgesetzt worden. Auch die Lügen, die zum 1. und 2. Irakkrieg führten, wurden von der Presse klar und deutlich (wenn auch zu spät) dargestellt. Man muß nur gründlich recherchieren und den Berg von Kriegs- oder Hochfinanzpropaganda beiseite räumen und wird überreich fündig. Auch die Mysterien um den Tod von Jörg Haider oder der Sachensumpf, ein Korruptionsskandal unvorstellbaren Ausmaßes mitten in diesem unserem Lande und bislang ohne wirkliche Konsequenzen für die Täter, werden im Gespräch mit Michael Vogt angesprochen und wurden ebenfalls in Teilen der Mainstreampresse kritisch begleitet. Im Falle des Sachsensumpfes riskierten Journalisten dabei sogar ihr Leben. Die Mafia- und Bananenrepublik im Herzen Europas läßt grüßen.

Zusammenfassend läßt sich sagen, daß der Begriff „Lügenpresse“ für zahlreiche unjournalistische Auswüchse des Mainstreams in Sachen Propaganda, Verdrehung, Verleumdung etc. absolut gerechtfertigt ist und die derzeitige Arbeit der Mainstreammedien deutlicher Kritik bedarf.

Dennoch zeigt Heiko Schrang, daß selbst der Konsum solcher Medien mit einem kritischen Blick und gesundem Verstand völlig ausreichend ist, um die vielen Puzzleteile der Jahrhundertlüge erkennen zu können.

Websites:
http://www.macht-steuert-wissen.de

~~~~~~~~~~~~~

Spekulation: Die Unruhen in Istanbul sind sicherlich genau so manipuliert wie der Umbruch in Nordafrika oder die Installation in Stuttgart21 – auch ein Syrien-Zusammenhang ist nicht zu vergessen

War das nicht zu erwarten, fehlte nicht genau dieser Rundumschlag schon längst, als Aktion der Globalisierer – wieso lässt man es erneut zu – war die Staatsübernahme durch die Globalisierer von Libyen, Ägypten, Tunesien mittels Umsturzorganisation (mir wurde gesagt, dass 6 Staaten in diesen Monaten übernommen wurden, welche könnten das noch sein) nicht genug Augenzeugnis für deren Machtstrategie – wer will schon eine Weltregierung???

Ein weiteres Stuttgart21 in Istanbul – man möchte den Leuten vorsetzen was sie nicht wollen – aber ist das die ganze Wahrheit? Auch Stuttgart21 ist in Wahrheit ein Plan ganz anderer Art, der Bahnhof musste für die Globalisierungspläne taugen sonst nichts!!!! Achtung solche Anlagen, wie der neue Bahnhof in Stuttgart dienen auch für strategische Operationen, man baut vor, man richtet sich für die Beherrschung der Welt ein. Mehr Subliminals und andere Aussendungen über Strahlung, brauchen Anlagen mit denen man das alles aussenden kann – Strahlenwaffen, als tödliches Werkzeug, brauchen dafür gerechte Anlagen.

Grundsätzliches:

Der Scheinankauf von Verkehrsbetrieben und Kanalisationen über Cross-Border-Leasing, in allen großen und größeren Städten, diente vor allem dazu, um die RECHTE zu haben, um machen zu können was man will, um Anlagen für eine Weltregierung zu installieren.

Keine Stadt hat auch nur einen Cent für ihre Verkehrsbetriebe bekommen, lediglich die verantwortlichen Politiker wurden ordentlich geschmiert.

Auch wenn diese Anlagen nach Jahrzehnten wieder ins Eigentum der Städte übergehen, dann ist es zu spät, denn die Einrichtungen sind bereits präpariert worden!!!

Was die Menschen wirklich wollen, ist doch den Globalisierern vollkommen egal – sie verfolgen ihre Pläne. Sicherlich wurde der Türkei ebenfalls ein Druckmittel vorgesetzt, wie etwa den Japanern und die Regierung ist nicht stark genug, oder bereits ausreichend unterwandert, sodass sie souverän handeln könnten.

Ist es nicht auch mehr als beachtenswert, dass ausgerechnet KURZ VOR der Bilderbergerkonferenz diese Unruhen in der Türkei auftauchen?????     Zufall – glauben sie etwa noch an Zufall – ich schon lange nicht mehr 🙂

***

Globalisierung durch Kriege – Kriegsführung gegen die Völker der Welt – bitte unbedingt anhören

***

Zurück zu Istanbul:

Hallo Leute bitte fallt nicht auf diese Bilder rein!
Ich glaube nicht, dass die Krawalle NUR durch einen ECHTEN Aufstand der Bevölkerung kommen.

Achtung – Wie lange gingen die Verhandlungen mit der EU – dass die Türkei zur EU kommen solle – wer WILL das???

KEINER will das – die EU-Mitgliedsstaaten wollen es nicht und die TÜRKEI will es in Wahrheit auch nicht.

ABER die EU-Diktatur MUSS es wollen, denn jedes Land mehr, das sie dominieren, dem sie die Authentizität nehmen ist ein Land mehr in Richtung Weltherrschaft!

Ich jedenfalls glaube die Meldungen nicht so wie sie verstanden sein sollen, sondern nur im globalen Zusammenhang mit deren Tricks, sowie mit Gewalten- und Rechts-missbrauch der Globalisierer, wie ich das oben geschildert habe, es ist ohnehin nur ein ganz kleiner Aspekt des ganzen großen Bildes.

Ohne korrupte Politiker ginge das alles freilich nicht.

Ob Erdogan zu den korrupten Politikern der Globalisierer gehört bezweifle ich ehrlich gesagt auch, ausgeschlossen ist es natürlich nicht – aber einiges spricht dagegen und zwar:

Die Türkei hat KEINE STAATSCHULDEN!!!! Whoww – ein ganz großer Dorn im Auge der Weltbank – keine Abhängigkeit von der „Elite“.

Erdogan will ein bedingungsloses Grundeinkommen auszahlen – Wahnsinn wie gut das wäre – aber wie wenig brauchbar für Globalisierungspläne!!! Erdogan wagt es das Geldsystem der globalen Unterdrückung anzugreifen, schon alleine damit kann er kein wesentlicher Handlanger der Globalisierer sein!

Leute – ihr lieben Türken, lasst euch bitte nicht vor den Karren der Globalisierer gegen euren Regierungschef spannen – sondern erledigt das ab sofort friedlich – bei einem Verhandlungstisch!!!

Interessant ist ja, dass der Staatschef und „obermufti“ Abdullah Gül in keiner Weise bei den Unruhen genannt wird – hier haben wir ja den Globalisierer im eigenen Land – westlich studiert und muslimisch eine Minderjährige geheiratet –schöner geht’s ja gar nicht!

/////Abdullah Gül studierte an der Istanbuler Universität Wirtschaft und schrieb dort seine Dissertation. Während seines Promotionsstudiums hielt er sich für zwei Jahre in London und Exeter auf. Danach arbeitete er an der Universität von Sakarya bei der Gründung der Abteilung für Industrieingenieurswissenschaften mit und unterrichtete Managementseminare. 1980[3] heiratete er kurz vor seinem 30. Geburtstag seine damals 15-jährige Cousine Hayrünnisa Özyurt, zusammen haben sie drei Kinder./////

Ende des ersten Kommentars!

***

Terror ist der Türöffner für Kriege

***

Erinnert dieses Bild nicht an Stuttgart21?

Der folgende Artikel ist ausführlich und sollte gelesen werden, er ist weitestgehend neutral – ich greife einige Passagen heraus!

Die Proteste haben eine Vorgeschichte*

Veröffentlicht von ⋅ 8. Juni 2013

parkSeit fast zwei Wochen schaut die ganze Welt auf die Türkei. Die internationale Öffentlichkeit verfolgt, wie die Demonstration von ein paar Hundert Umweltschützern zu einer landesweiten Protestbewegung angewachsen ist, bei der täglich Zehntausende von Menschen brutalster Polizeigewalt zum Trotz auf Straßen und Plätze strömen, um die Regierung zum Rücktritt aufzufordern. Die Einen erinnert die Bewegung an den so genannten Arabischen Frühling. Andere wiederum sehen in den Protesten einen Volksaufstand, der von einem auf den anderen Tag ohne jeglichen Bezug Vergangenheit entstanden ist. Der AKP-Regierung zufolge ist sie das Werk ausländischer Geheimdienste, die eine Handvoll Plünderer aufgestachelt haben. Welche Interpretation trifft zu? Um diese Frage beantworten zu können, muss man die Proteste in Kontext mit den Entwicklungen in der Türkei in den letzten Jahrzehnten betrachten.

Der ideologische Hintergrund

Die Pläne, an der Stelle des Gezi-Parks am Taksim-Platz die Topçu-Kaserne wieder aufzubauen, haben einen ideologischen Hintergrund. Die Kaserne, die zur Zeit vom Sultan Abdulahmit, I. im Jahre 1780 gebaut worden war, war 1940 vom sozialdemokratischen OB von Istanbul abgerissen worden. Während der bürgerlichen Revolution der Jungtürken im Jahre 1908 hatte er den reaktionären Kräften als Hauptquartier gedient. Obwohl die rekonstruierte Kaserne Platz für ein Einkaufszentrum und Luxuswohnungen bieten soll, begründete Regierungschef Erdoğan die Entscheidung mit „Geschichtspflege“.

Kommentar w3000: Geschichtspflege in einem Einkaufzentrum des 3. Jahrtausends, welches als Aushängeschild eine historische wiedererrichtete Kaserne ist? – Geht es eigentlich noch perverser???? Was aber will man in diesem als Kaserne getarnten Einkaufzentrum wirklich „noch installieren“?

Generell stellt sich auch die Frage, warum ständig die Geschichte in die Gegenwart geholt wird, genügt es nicht sich damit in Büchern theoretisch zu beschäftigen???

Warum hat sich so viel Wut angestaut?

Am Ende der ersten Woche der Proteste veröffentlichte die Istanbuler Bilgi Universität die Ergebnisse einer Blitzumfrage, die sie unter 3.000 Demonstranten durchgeführt hatte. Danach nehmen knapp 54 Prozent der Teilnehmer erstmals in ihrem Leben an einer Demonstration teil und 70 Prozent gehören keiner Partei an. Über 90 Prozent sind zwischen 19 und 30 Jahre alt. Genauso viele geben als Grund ihres Protests den autoritären Regierungsstil der AKP, die brutale Polizeigewalt und die Verletzung demokratischer Grundrechte an.

Kommentar w3000 ein wenig ausschweifend: Demokratische Grundrechte in einem muslimischen Staat??? Das ist ja was ganz neues 🙂 Auch wenn sich die Türkei nun eine Republik nennt, so herrscht doch die Religion und nicht ein republikanisches Staatsrecht, was sich nebenbei gesagt inzwischen auch weltweit als reine Farce manifestiert!

Offensichtlich prallen hier Welten aneinander:
1) moderne menschengrechte Vorstellungen, die nichts mit einer Partei oder einer Religionsdiktatur am Hut haben und
2) beinahe schon archaisch anmutender, religiöser Fundamentalismus mit imperialistischer Tendenz, eines menschlichen Nebeneinanders statt Miteinanders. Wie bitte soll das gehen?

Religion und Freiheit haben eben nichts miteinander zu tun – Religionen zwingen zu bestimmten Handlungen, sie sind immer dogmatisch und freiheitsbeschneidend. Wie und auf welche Weise sich der Mensch einer Doktrin unterordnet und sei es nur für einige Zeit und für neue Erfahrung, es ist eine individuelle Angelegenheit und kann daher nicht durch eine Staatsreligion oder Religions-Diktatur zwingend übergestülpt werden, ohne dass damit Widerstand quasi vorprogrammiert ist!!!

Die Türken wollen jedoch, laut Umfrage zu 99% keinen anderen, als nur einen Muslimen als Nachbarn haben. Mit solchen Vorstellungen gehen moderne auch gut gemeinte Absichten Erdogans natürlich nicht konform.

Mit ihrer neo-osmanisch ausgerichteten Außenpolitik und der Kriegshetze im Dienste der Imperialisten untermauerte die Regierung von Erdoğan nicht nur ihre Ambitionen als Regionalmacht in der Region. Diese Politik wie zuletzt im Falle von Syrien, wo sie offen fundamentalistisch-reaktionäre Kräfte unterstützt, rief auch eine Friedensbewegung hervor, die sich mit unzähligen Demonstrationen und Aktionen der Kriegstreiberei entgegenstellte. In der kurdischen Frage hielt sie lange Zeit an einer militärischen Lösung fest und verhaftete Tausende von kurdischen Politikern, Journalisten, Gewerkschaftern und Intellektuellen. Auch der Krieg in Kurdistan wurde mit der Freiheitsbewegung eines ganzen Volkes beantwortet. Der Ausgang des Anfang des Jahres gestarteten Friedensprozess, zu dem sie sich gezwungen sah, ist nicht vorhersehbar.

Kommentar w3000: Hier habe ich den Eindruck, dass man nicht alles genau verstehen kann, wenngleich ich selber auch keine Politikwissenschaftlerin bin. In diesem Absatz wird Erdogan, den ich nicht unbedingt unterstützen will, aber dennoch, enorm geschwächt und man argumentiert mit „fundamentalistisch-reaktionären Beweggründen“ – die ich nicht erkennen kann, sondern eher genau das Gegenteil.

Auf welche Weise diese Journalisten/Schreiber hier argumentieren, steht man sich ganz offenbar selber, durch den Islam (der ja jegliches Denken steuert), bedeutend im Wege! Statt glücklich zu sein, dass man von der Weltmacht nicht abhängig ist, geht man auf die eigenen Leute los – hier wird der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben – Wahnsinn!!!

Libyen ist für genau diesen Werdegang ein sehr betrübliches Zeugnis. Der Libyschen Bevölkerung geht es JETZT RICHTIG schlecht – zurzeit Gaddafis ging es ihnen besser, als sonst wen auf der Welt!

Das Kleinbürgertum in den Städten störte sich an der teilweise religiös motivierten Politik, mit der die AKP-Regierung in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens tiefgehende Veränderungen durchsetzte. In der Bildungspolitik wurde eine „Reform“ durchgeführt, die Erdoğan mit der Absicht begründete, eine „fromme und Hass erfüllte Generation aufziehen“ zu wollen. Die Unzufriedenheit über diese Veränderungen Der Ausbau von Religionsschulen, Alkoholverbote, religiös motivierte und begründete Einschränkungen des Rechts auf Abtreibung, eine die Ungleichheit fördernde und Frauen diskriminierende Familienpolitik und vieles mehr waren Anlässe für zahlreiche spontane Demonstrationen, mit denen das Kleinbürgertum, Jugendlich, Frauen und die Alleviten ihre Unzufriedenheit zeigten.

Kommentar w3000: Erdogan: „fromme und Hass erfüllte Generation aufziehen“ hat er das WIRKLICH so formuliert – wenn ja, dann ist das allerdings die Abartigkeit schlechthin – einfach KRANK! Zynisch würde ich jetzt sagen, als Muslime geht es ja gar nicht anders –🙂

Wenn man allerdings endlich andere Rechte haben möchte, muss man sich vom Islam verabschieden, privat streng säkularisieren, oder besser noch staatlichen Laizismus einführen.

Es ist doch absurd etwas zu fordern, was gegen die Staatsreligion gerichtet ist. Auch wenn die Türkei kein Kalifat ist, so ist sie dennoch vom Islam bestimmt. Der Islam ist eine Staatsform an sich! Die Regeln des Islam, bestimmen die Gesetze des Landes. Die Staatsform Republik ist eine Augenwischerei sonst nichts!

Der Türke ist generell Muslime, dem sind schon die eher christlich orientierten und weniger frauenfeindlichen Aleviten ein Dorn im Auge (daher schreiben sie Alleviten gleich mal mit zwei LL). Warum hat man den Kurden nicht ihr eigenes GANZES Land gelassen, die Kurden sind nun mal keine Türken.

Aber die Kurden sind nicht die einzigen NICHT-Türken in der Türkei, sie ist überfüllt mit Ausländern, das war doch bereits der Globalisierungs-Schritt No1, warum hat man diesen nicht verhindert? – UND NUN??? …

Die innerstaatlichen Probleme der Türkei mit erzwungenem Prekariat können ganz leicht zu einem Schnäppchen der Globalisierer werden ACHTUNG, ihr läuft große Gefahr!

Weiterlesen im Artikel: http://tuerkeiaktuell.wordpress.com/2013/06/08/die-proteste-haben-eine-vorgeschichte/

***

Japan. Finanzminister bestätigt HAARP-Erpressung! Earthquakes, Japan – DEUTSCH – 2011

***

Das Alpenparlament hat Berichte gesammelt, welche von Augenzeugen gesendet wurden. Ich kommentiere diese nicht mehr ausführlich, sondern bitte darum, alle Vorgänge und auch diese Berichte von der Globalisierungsabsicht aus zu betrachten. Ich habe so kurz wie möglich einiges dazu ganz oben aufgezeigt! Bitte machen Sie ihren Mitmenschen klar, dass solch ein Terror GEWÜNSCHT ist und man dies instrumentalisiert, nicht nur um die Menschen direkt aufeinander zu hetzen, sondern, um als freudiger DRITTER die Macht zu erlangen!!!

LIVE AUS DER TÜRKEI. Ein Schlachtfeld.

Kommentar w3000 zum folgenden Schreiben: Zum Titel dieses einen Schreibens aus dem gesamten Artikel des Alpenparlaments: Istanbul ist für Wien nicht mehr oder weniger wichtig, wie alle anderen Großstädte auf dieser Welt – das ist ein manipulativer Titel, auf den man auch nicht reinfallen darf!

Für die Türken hier und dort ist wichtig den Hintergrund aller Krawalle und Aufstände zu verstehen und man muss lernen die Verhandlungsebene zu finden, statt sich auf der Straße die Köpfe einzuschlagen!

Jedes Volk, das sich dazu genötigt fühlt, demonstriert seine Ohnmacht – LEIDER – das ist sehr bedauerlich – die Völker sind OHNMÄCHTIG – die einzige Macht die sie noch haben ist die Gewalt auf offener Straße!!!!!!!!!!!!

Wenn schon dann müssen Millionen mit einem gerichteten Ziel ABSOLUT friedlich auf die Straße gehen. Wer sich gegen sein eigenes Volk instrumentalisieren lässt, ist nur ein weiteres Opfer!

Die ausgewanderten Türken reisen in die Türkei und berichten – welch ein Witz – opportunistisch leben sie gut im Ausland und dann kommen sie und wollen auch noch unsere Unterstützung für die verlassene Heimat, der sie selber den Rücken gekehrt haben!!!

Schämt ihr euch denn gar nicht ein Bisschen???

Warum Istanbul für Wien wichtig ist

http://revealthetruth.net/

… und für Berlin, Zürich, Hamburg, Bern, München, Graz, Genf, Köln, Leipzig, Linz, London, Rom, Madrid, Budapest, Bologna, Bratislava, Nürnberg, Luzern, Freiburg, Tübingen und Schladming

4 Türkische Freunde schreiben über die Situation in Istanbul:

———-

Dilan Sengül, Wien:

Solidarität: „Unbedingtes Zusammenhalten mit jemanden aufgrund gleicher Anschauungen und Ziele; ein Prinzip, das gegen die Vereinzelung und Vermassung gerichtet ist“ (Definition laut Duden) „und die Zusammengehörigkeit, d.h. die gegenseitige (Mit-)Verantwortung und (Mit-) Verpflichtung betont.“ (Definition der Bundeszentrale für politische Bildung Deutschland)

Polizisten feuern mit Reizgaspistolen auf die Bevölkerung. Wasserwerfer und Tränengas kommen zum Einsatz. Panzerfahrzeuge werden direkt in die Menschenmassen reingefahren. Die Brutalität, mit der die Polizei gegen die Demonstranten vorgeht, hat ein Ausmaß angenommen, welches nicht mehr in Worte zu fassen ist. Man fühlt sich ohnmächtig beim Anblick. Dachte man am ersten Abend noch, dass die Aufstände brutal unterdrückt werden können, wird Einem immer bewusster, dass hier etwas Anderes im Gange ist.

Die Wut der Bevölkerung ist entfacht, ein Inferno weht durch die Türkei. Im ganzen Land gehen die Leute auf die Straßen. Die, die nicht können, öffnen ihre Türen und bieten den Leuten Essen und Trinken an. Rechtsanwälte laufen den Gefangengenommenen zur Hilfe, medizinische Studenten versuchen zu helfen, wo nur möglich. Nicht die Ideologie, nicht der Glaube, nicht die Herkunft zählt. Alle haben sie ihre Identitäten weggeworfen, um gegen die Staatsgewalt zu protestieren, um dem faschistischen Regime von Recep Tayyip Erdogan ein Ende zu setzen.

Zahlreiche Verletze und Tote – und während Sie das hier lesen, steigt die Anzahl der Opfer. Sie schicken Bilder und teilen Videos per Facebook & Twitter, Sie bitten uns hinzusehen, Sie bitten um unsere internationale Unterstützung. Die Medien in der Türkei hüllen sich in Schweigen. Die einzige Hoffnung dieser Menschen, welche um Ihre Grundrechte bluten, ist, dass wir es schaffen, Ihre Stimme zu werden.

Das ist für mich Solidarität: Eine Stimme zu sein. Solidarisieren Sie sich und lassen Sie uns eine Stimme werden, die niemand überhören kann!

***

Am Schluss diesers Briefes könnte ich nur noch erneut zynsich werden – das erspare ich mir aber und

grüße freundlich

AnNijaTbé am 9.6.2013

***

Protest und Medien in der Türkei Es ist Revolution, und die Reporter gehen weg

04.06.2013 ·  In Istanbul herrscht der Ausnahmezustand. Die türkischen Medien berichten darüber aber nicht. In Sachen Zensur leistet die Regierung Erdogan ganze Arbeit. Doch die Demonstranten wissen sich zu helfen.

TURKEY-POLITICS-DEMO

weiterlesen unter: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/protest-und-medien-in-der-tuerkei-es-ist-revolution-und-die-reporter-gehen-weg-12209130.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Exklusiv! Letzte Geheimnisse der Bilderberg-Konferenz in Watford

NORBERT MAYER (Die Presse)

Wird es Frieden in Nahost geben? Werden sich die EU-Staaten wirtschaftlich erholen, oder doch eher die USA? Und übersetzt man „Grove“ wirklich als „Druidenloge“?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Weltelite trifft sich in der Nähe von London

In einem Luxushotel bei London kommen die Mächtigen der Welt zum geheimen Stelldichein zusammen. Dabei sind auch Google-Manager Schmidt, IWF-Chefin Lagarde und der frühere US-Außenminister Kissinger.

Watford-Bilderbergertreffen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Grund der Überflutungen? Deutschland wird wieder geteilt!

.

Ein aussichtsloser Versuch „Völker“ zusammen zu führen

.

Agenda 21 das NWO Siedlungsprogramm

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Forderungskatalog für weltweite Änderungen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: