Ist die Titanic tatsächlich untergegangen ?

Am 02.04.2019 veröffentlicht

Ministerium wollte geliehenes Belvedere-Gemälde versteigern

Leihgabe wurde bereits ins Dorotheum gebracht. Das Auktionshaus verständigte daraufhin das Museum.

Quelle: Ministerium wollte geliehenes Belvedere-Gemälde versteigern

Danke Doris!

Kommentar: Nur ein Beispiel dafür, wie sich Politiker am Volksvermögen bedienen, in diesem Fall konnte das allerdings vereitelt werden!!!

Dennoch macht es zornig zu erkennen, dass so etwas überhaupt möglich ist und wie unverschämt, ja absolut schamlos sich Politiker verhalten

Schon wieder Bulgarien – Illegale Migration durch tausendfachen Verkauf von EU-Pässen – Sputnik Deutschland

In Sofia wurde der Chef der Staatlichen Agentur für im Ausland lebende Bulgaren verhaftet. Ihm und anderen Mitarbeitern wird tausendfacher illegaler Verkauf von Nachweisen zum Erlangen von EU-Pässen angelastet. Es ist das dritte Mal seit 2010, dass die SABA mit diesen Praktiken auffällt. Jedes Mal ließ die EU Sofia ungeschoren davonkommen.

Quelle: Schon wieder Bulgarien – Illegale Migration durch tausendfachen Verkauf von EU-Pässen – Sputnik Deutschland

Brisantes Dokument: Asylbetrug auf Anweisung von oben ? Muss Merkel zurücktreten ?

Am 29.05.2018 veröffentlicht

Dauerpleitier und Dauerlügner: Der Absturz des Ex-Ministers Günther Krause

Früher war Günther Krause der Mann, der den deutsch-deutschen Einigungsvertrag mitunterzeichnete. Heute ist er nur noch der Mann, der den Kaufvertrag einer Villa unterschrieb, aber sie anschließend nicht bezahlte. Fast eine halbe Million Euro ist der ehemalige Verkehrsminister der geprellten Hausbesitzerin schuldig geblieben. Peanuts für den Pleite-Profi. Von der angekündigten Räumung ließ er sich jedenfalls nicht beeindrucken.

Am 20.04.2018 veröffentlicht

Sozialbetrug: Großrazzia bei der Goman-Familie

Am 30.03.2018 veröffentlicht

Na, wenn das kein Betrug ist

reddit / Crystal_Grl

Günter Wallraff undercover: Bei Anruf Abzocke

Reportage über die Machenschaften von Callcenter Betrügern

Veröffentlicht am 26.02.2016

und hier ein Telefonmitschnitt über einen aggressiven Call Center Mitarbeiter, der sein wahres Gesicht zeigt

Hochgeladen am 24.03.2011

 

Maruscha hilft gegen den RIESENBETRUG

Maruscha bietet wohl die beste Möglichkeit den Unterschied zwischen Mensch und Person zu erklären.

Veröffentlicht am 27.03.2017

Türkei-Referendum: Verdacht auf bis zu 2,5 Mio. manipulierte Stimmen – Beobachter

Türkei-Referendum, 16. April 2017

Bis zu 2,5 Millionen Stimmen sollen beim Verfassungs-Referendum in der Türkei manipuliert worden sein. Dies schätzte die österreichische Grünen-Politikerin Alev Korun, die für den Europarat als Wahlbeobachterin in der Türkei war, am Dienstag in einem Interview mit dem Ö1-Morgenjournal.

Korun zufolge könnte das Ergebnis des Referendums vom Sonntag bei einer Anfechtung gedreht werden. Sie selbst habe zwar keine Unregelmäßigkeiten registriert, doch Kollegen in der kurdischen Stadt Diyarbakir im Südosten des Landes seien an ihrer Arbeit gehindert worden.

Die Entscheidung der Wahlkommission in Ankara, auch Stimmzettel zu zählen, auf denen kein Stempel des Leiters des jeweiligen Wahllokals war, sorgte ebenso für Kritik. In den sozialen Netzwerken seien etwa Videos aufgetaucht, auf denen Wähler zu sehen seien, die mehrere Stimmzettel abstempelten. Diese Vorwürfe müssten nun eigentlich überprüft werden. Korun rechnet eigenen Angaben jedoch nicht damit, dass die oberste Wahlkommission eine Neuauszählung billigen werde.

Wahlergebnisse in Österreich

Die Grünen-Politikerin fordert, die Wahlergebnisse für Österreich genauer zu überprüfen. Von den knapp 117.000 dort lebenden türkischen Staatsbürgern sollen weniger als die Hälfte gewählt haben – davon votierten allerdings rund 73 Prozent für das Präsidialsystem in ihrer Heimat.

„Es ist ein Widerspruch, in Österreich in Freiheit zu leben, Rechtsstaat und Demokratie zu genießen und gleichzeitig der Abschaffung der Rechtsstaatlichkeit in der Türkei zuzustimmen“, so Korun.

Die Motivation, nicht abzustimmen, sei allerdings unterschiedlich gewesen: Einige hätten das Referendum boykottiert, andere hätten sich gedacht, die Abstimmung habe keinen Sinn und ein weiterer Teil habe schlicht kein Interesse an der türkischen Innenpolitik, so die Politikerin.

https://de.sputniknews.com/politik/20170418315382667-tuerkei-referendum-manipulation/

%d Bloggern gefällt das: