– 6 Millionen – 6 Millionen – 6 Millionen – 10 amerikanische Zeitungen von 1915-1938

6 millionen juden in not

Danke Saheike, das ist ja wirklich merkwürdig.
Beim Nürnberger Prozess kannte man diese Zeitungen nicht, oder was, ignorierte man diese Tatsache, sodass man weitere 6 Millionen Juden den Deutschen später in einem anscheinend erfundenen Holocaust im 2. Weltkrieg „untergeschoben“ hatte???? Und die nachgewiesene Tatsache, laut Aufzeichnung des Roten Kreuzes, dass nur 271.304 Juden insgesamt im 2. Weltkrieg in Deutschland gestorben sind wurde einfach unter den Teppich gekehrt????

red-cross-holocaust-deaths

Holocaust heißt übrigen „vollständig verbrannt“

//Der Begriff Holocaust stammt vom griechischen Partizip ὁλόκαυστος (holókaustos, als Neutrum ὁλόκαυστονholókauston)‚ das „vollständig verbrannt“ bedeutet und seit etwa 2500 Jahren bekannt ist. Das zugehörige Substantiv ὁλοκαύτωμα (holocaútoma) bezeichnete im Altertum eine Brandopferung von Tieren. Die Latinisierung holocaustum ging über verschiedene Bibelübersetzungen zuerst in den französischen (l’holocauste) und englischen (the holocaust) Wortschatz, von da aus auch in andere europäische Sprachen ein.//

In der Zeit vor 1992, wo man über den Holocaust noch reden durfte, weil das Grundrecht Meinungsäußerung noch nicht menschenrechtswidrig verfolgt wurde, gab es eine Filmserie im Fernsehen, wo die Insassen der Lager interviewt wurden. Ich erinnere mich noch genau daran. Eine Frau erzählte, dass alle Verstorbenen im Lager verbrannt worden waren, wegen der Hygiene, was jedem einleuchtet oder? Jedenfalls wurde die Asche der Verbrannten, welche ganz normal gestorben waren, aufs Feld ausgebracht und dort wuchs dann das wunderbarste Gemüse, was der Überlebenden einen seltsamen Nachgeschmack hinterlassen gehabt hatte.

Zuerst geht es um 6 Millionen RUSSISCHE Juden, dann um 6 Millionen OSTEUROPÄISCHE Juden, und NOCH vor dem 2. Weltkrieg geht es plötzlich um 6 Millionen EUROPÄISCHE Juden – das sind zusammen bereits 18 Millionen Juden VOR dem 2. Weltkrieg!!!! Siehe das folgende Video!!!

Welche 6 Millionen Juden sollen es denn gewesen sein, die dann auch noch im 2. Weltkrieg in einer „grausamen Abschlachtung“ in Deutschland umgekommen sein sollen, wo es doch laut Jüdischem WELTalmanach zwischen 1933 und 1948 NUR maximal 15.753.000 Juden INSGESAMT GAB, wenn bereits 18 Millionen schon vor dem 2. Weltkrieg verfolgt worden waren, verhungerten, ermordet wurden etc….????

Diese Rechnung geht offenkundig NICHT AUF!!!!

AnNijaTbé für die Wahrheit am 23.10.2015

friede-und-wahheit-gehoeren-zusammen-by-annijatbe-k

Hier nun das interessante Video mit den 10 Zeitungen – Deutsch-Übersetzung Untertitel:

– 6 Millionen – 6 Millionen – 6 Millionen –

Published on Jan 10, 2015

6 millionen russische juden in not 1921

1933 erklärten amerikanische Juden Germanien den Krieg und man verhängte auch bald einen totalen Wirtschaftsboykott über Germanien – WARUM – wird nicht erklärt!

juden erklaerten 1933 Germanien den Krieg

boycott all german goods - 1933

recht auf wahrheit

Nochmals das Video in einer etwas längeren Version – ohne Übersetzung… (Original?)
…den 2. Teil, der in der obigen Version angekündigt wird, konnte ich nicht finden:

„SIX MILLION JEWS“ reference in 10 newspapers between 1915 – 1938 (HD)

Veröffentlicht am 04.01.2016

Published on Feb 24, 2013 – dieses Video war gelöscht worden

Click below for a FREE download of a colorfully illustrated 132 page e-book on the Zionist-engineered INTENTIONAL destruction of Western civilization. Click on the „DOWNLOAD (7.53 MB)“ green banner link.

Booklet updated on Sept. 29th, 2015. (Now with over 90,000 Downloads!)
PDF file: http://www.mediafire.com/download/svf…
MS Word file: http://www.mediafire.com/download/88n…

Watch the 10 hour video version of
„The Zionist Attack on Western Civilization“ @
http://trutube.tv/video/14247/The-Zio…

Notepad Promotional YouTube Comment:
http://www.mediafire.com/download/m09…

2 minute promotional BOOKLET video @
https://www.youtube.com/watch?v=_8hg2…
(and @ https://www.youtube.com/watch?v=n663e… )

Are you interested in helping spread the booklet download link across the world? Then why not simply copy this text (& links) and paste it into the description box of your YouTube videos? Thank you in advance. 🙂

Download the YouTube „description box“ info text file below (which Patriots have just recently downloaded over 14,000 times, so thank you all for helping out) @
http://www.mediafire.com/download/co5…

Also watch the epic documentary „The Greatest Story Never Told“ @
https://www.youtube.com/watch?v=Vnu5u… and @ http://tinyurl.com/TGSNT

Recht auf Wahrheit ~ Mut zur Wahrheit ~ Ehrerbietung für Geschichts-Revisionismus

Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte – wow unbedingt anhören!

Das Protokoll der Wannsee-Konferenz

Dipl. Ing. Walter Lüftl: Wann wird der echte Wiener zur Minderheit? | Geschichts-Revisionismus

//Walter Lüftl (* 6. November 1933 in Wien; Pseudonyme: Werner Rademacher, Alfons Bauer) ist ein österreichischer Bauingenieur, der von 1990 bis 1992 Präsident der Bundesingenieurkammer war. 1991 verfasste er den sogenannten „Lüftl-Report“, in dem er die technische Machbarkeit von Massentötungen mit Giftgas in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern bestritt und den Holocaust leugnete.[1] Presseberichte über seine geschichtsrevisionistischen Aktivitäten führten dazu, dass Lüftl im März 1992 von seinem Amt zurücktreten musste. Die feierliche Verleihung des Goldenen Ingenieurdiploms durch die Technische Universität Wien im Dezember 2009 führte zu einer Reihe von kritischen Medienberichten. Nach einer Untersuchung nahm die Technische Universität Wien die Ehrung Lüftls im Jänner 2010 wieder zurück. Wikipedia//

Hier wird wieder einmal gezeigt, wo die Institute stehen, ganz sicher nicht auf der Seite der Wahrheit. Wenn man einem Dipl. Ingenieur zuerst das Goldene Ingenieurdiplom verleiht und ihm dies dann wieder aberkennt, wo haben sie sich da geirrt bei der Verleihung oder bei der Aberkennung – oder was????

Friede und Wahheit gehoeren zusammen-by-annijatbe+

CO2 – nützlich?! – Klagemauer TV vom 05.08.2014

Published on Aug 5, 2014

Bezug nehmend auf die Meldung, Österreich hätte die Ziele der Umwelt-Konferenz von Kyoto für 2008–2012 gleich um 70 Millionen Tonnen CO2 verfehlt, bringt Dipl. Ing. Walter Lüftl eine ganz andere Frage ins Bewusstsein: Aus 70 Millionen Tonnen CO2 produzieren Pflanzen unter Verbrauch von Wasser und Sonnenenergie 47,85 Millionen Tonnen Stärke, Zellulose, Polysaccharide und viele andere für Mensch und Tier nützliche Stoffe – und zudem 50,95 Millionen Tonnen Sauerstoff! Wäre nicht allein dies Grund genug, aus der aktuellen Klimapolitik auszusteigen? Mit diesem Gedanken verabschieden wir uns von Ihnen und wünschen Ihnen noch einen angenehmen Abend. Auf Wiedersehen.
von mofa.
Quellen/Links: Leserbrief österreichische Zeitung „Zeit“ vom 23.1.2014 von Dipl. Ing. Walter Lüftl http://www.ots.at/presseaussendung/OT…
Quelle: http://www.kla.tv/index.php?a=showtod…

Friede und Wahheit gehoeren zusammen-by-annijatbe+

Danke Wolfgang!
Ob diese rechnerisch logische Prognose zu verhindern ist? Mit jedem Tag verstärkt sich das Gefühl ein Fremder in der eigenen Stadt zu sein, aber noch gibt es ihn, den echten Wiener, um den es wirklich schade wäre, wenn er ausstürbe.

Wann werden die (deutschen, „deutschsprachigen“) bodenständigen Wiener endgültig zur Minderheit in ihrer Heimatstadt WIEN werden?

Die folgende Untersuchung basiert einerseits hinsichtlich der Zahlen auf einer Statistik der „Statistik Austria“ und einer Berechnung der Magistratsabteilung 23 der Stadt Wien und andererseits auf der Lüftl‘schen „Formel für den Staatsbankrott“. *)

Bevölkerung seit 2006 per 1.1.2014 OHNE Migrationshintergrund

1,138.365, Abnahme gerundet 1% („Echte Wiener“!)

Bevölkerung seit 2006 per 1.1.2014 MIT Migrationshintergrund

629.541, Zunahme ermittelt aus Zuwachs 2013/2014 gerundet 5%.

Lüftl‘sche Bankrottformel:

n (Zahl der Jahre)= log A/log (1-w/100)/(1+z/100)

A= 629541/1138365 = 0,5530 log A = -0,2573

W= 1,00-0,01 = 0,99

Z= 1,00+0,05 = 1.05

0,99/1,05 = 0,9429     log 0,9429 = -0,0256

n = -0,2573/-0,0256 = 10.07

Das heißt spätestens am 1.1.2024 werden die Wiener (und -innen) mit deutscher Muttersprache zur Minderheit in ihrer Heimatstadt, die Jahrhunderte die Residenz der Kaiser des Römisch-Deutschen Reiches war.

Frei nach Sarrazin („Deutschland schafft sich ab“):

Wien (und mit ihm Österreich ) schafft sich ab!

Wien wird am 1.1.2024 nur mehr 1,024.528 „Echte Wiener“ und genau so viele Bewohner mit „Migrationshintergrund“ haben; also ca. 2,050 Millionen Einwohner haben (zuzüglich eine ganze Menge „unregistrierte Schwarzsiedler mit Migrationshintergrund).

Wann erwacht endlich die bisher „schweigende Mehrheit“?

* Lüftl/Martin:“Die Formel für den Staatsbankrott“, Seite 32, 2. Auflage  März 1984 Langen Müller/Herbig

Friede und Wahheit gehoeren zusammen-by-annijatbe+

Sollen Lügen künftig Pflicht sein?
Dipl. Ing. Walter Lüftl

Anfang 1991 wurde die Absicht bekannt, das österreichische Strafgesetzbuch um den § 283a zu bereichern, »wonach derjenige zu bestrafen sei, der die Tatsache leugne, daß in den deutschen Konzentrationslagern Millionen, insbesondere Juden im Sinne eines Völkermordes getötet worden seien«. Da Dipl. Ing. Walter Lüftl, Wien, ein solches Meinungsgesetz mit einem Rechtsstaat westlicher Prägung unvereinbar erschien, verfaßte er die Schrift Die neue Inquisition und ließ diese Politikern und Abgeordneten zum Nationalrat zugehen. Aufgrund geäußerter Skepsis (Man glaube der durch viele Zeitzeugen belegten Greuel mehr als – etwa – dem Leuchterbericht. Wissen’s nicht, daß Blausäure das gefährlichste Gift ist?) erkannte Lüftl, daß es einer Aufarbeitung des Problems in technischer Hinsicht bedürfe.

Mittlerweile hatte ihn Rechtsanwalt Hajo Herrmann mit einer Befundaufnahme in Auschwitz und einem Gutachten beauftragt. Bei der Einarbeitung in die Materie erkannte Lüftl, daß es zu einer erschöpfenden Gutachtenserstellung jedoch einer Interdisziplinär zusammengesetzten Gutachtergruppe (Chemiker, Mediziner, Lüftungs- und Krematoriumsfachleute usw.) bedürfe, und stellte einen Zwischenbericht (Holocaust, Glaube und Fakten) über das her, was ihm vorerst an Ungereimtheiten ( »Naturgesetze gelten gleichermaßen für Nazi und Antifaschisten«) aufgefallen war.

Den Zwischenbericht ließ er abermals Politikern und »Opionleaders« (wie man jetzt im Neudeutsch sagt) zugehen. Er sah sich nicht in der Lage, allein weiter zu arbeiten, und brach die Arbeit ab. In der Folge beschloß der Nationalrat eine Novellierung des Verbotsgesetzes (Einführung des § 3h: Wer die Untaten des Nationalsozialismus gröblich verniedlicht usw., wird mit einem Jahr Gefängnis bestraft).

Aufgrund einer Sensationsstory in Wirtschaftswoche-Wochenpresse, in der wie heutzutage gang und gäbe nicht das Motiv der Arbeit und der Zusammenhang ausgewogen dargestellt wurden, wurden aus sachlichen Feststellungen wie: »Leichen sind kein Brennstoff, sie benötigen zur Verbrennung viel Zeit und viel Brennstoff« »Nazisprüche«.

Aufgrund dann folgender bestellter Empörung sah sich Lüftl, um seinem Stand, er war Präsident der Bundesingenieurkammer Osterreichs, nicht zu schaden, veranlaßt, von seinem Amte zurückzutreten. Es läuft seither gegen ihn, obwohl die »Stenographischen Protokolle« des Österreichischen Nationalrates die wissenschaftliche Befassung mit Einzelfragen des historischen Geschehens von einer Bestrafung ausdrücklich ausnehmen, ein Verfahren wegen »nationalsozialistischer Wiederbetätigung«.

Es gibt offenbar zwei Wahrheiten: Die wirkliche und die »volkspädagogisch erwünschte«. Bei letzterer – siehe einschlägige Veröffentlichungen – kann man ungestraft naturgesetzlichen Unsinn beliebigen Dummheitsgrades verzapfen, die Naturgesetze haben leider keine Strafbestimmungen. So denkt halt Lüftl darüber nach, wie das mit der technischen Wahrheit in Zukunft sein wird.

Zu einem Experten kommt ein Klient mit folgender Aufgabenstellung und bittet um eine Expertise zur Abschätzung körperlicher Risiken:
»Ich besitze einen Diesel-PKW mit 3000 cm³ Hubraum und muß dessen Motor zu einer Spezialeinstellung in meiner Kellergarage 30 Minuten im Leerlauf bzw. bei maximal 2000 Umdrehungen pro Minute laufen lassen. Die Tür der Garage muß ich wegen der Lärmbelästigung und wegen pingeliger Nachbarn geschlossen halten, die Lüftung der Garage funktioniert nicht, eine Einstellung im Freien oder sonst wo ist unmöglich; die Garage hat keine Fenster. Ist meine Absicht mit gröberer Gefahr für mich verbunden?«

Der Experte wird zunächst den Ernst der Absichten des Anfragers erforschen und vorsorglich verschiedene Ratschläge für eine bessere Lösung anbieten, als Experimente in einer unbelüfteten Garagenbox in einem Keller zu unterstützen. Der Klient bleibt aber bei seiner Anfrage, die Gründe für solch ungewöhnliches Tun darzulegen, ist er nicht verpflichtet.

Dem Experten ist klar, daß hier ein interdisziplinäres Problem vorliegt, und er informiert sich auch in den einschlägigen Randgebieten der einschlägigen Fachbereiche, soweit dies durch Studium einschlägiger Fachwerke und Erkundigungen bei Fachleuten möglich ist. Nachdem er die Abmessungen der Garage mit 4,0 m × 7,5 m × 3,0 m (= 90 m³) erfragt hat, erteilt er die folgende

Gutachterliche Information:

Abgase von Dieselmotoren des genannten PKW-Typs haben bei 2000 U/Min einen Gehalt von etwa
16% O2, 3,5% CO2, 0,1% NOX, 77% N2, 3,5% H2O und 0,1% CO.

Bei einem Hubraum von 3000 cm³ und 2000 U/Min ist in 30 Minuten einmal das gesamte Volumen der Garage an Luft durch den Motor getreten (0,003 × 2000 × 0,5 × 30 = 90 m³). Damit ist die Zusammensetzung der Luft, die vorher etwa 21% O2 und rund 79% N2 enthielt, annähernd wie oben dargestellt.

Der Experte wird anmerken, daß dies lediglich eine Näherung (aber auf der sicheren, das heißt im vorliegenden Falle auf der gefährlicheren Seite im Hinblick auf den Gutachtenszweck liegt. Aber auch bei dieser Stellungnahme ist das argumentum a maiore ad minus zulässig!) darstellt, da ja eine kontinuierliche Mischung zwischen Abgas und ursprünglicher Luft wegen des geschlossenen Kreislaufes stattfindet.

Wenn der Klient eine genaue Berechnung mit wissenschaftlicher Akribie benötige, so wäre die (kostenaufwendige!) Detailberechnung durch einen Abgasspezialisten für Dieselmotore erforderlich. Der Experte muß auf die Grenzen seiner Kenntnisse und die finanziellen Konsequenzen hinweisen, er darf nicht von sich aus gleich alle möglichen Spezialisten zuziehen!

Die Zusammensetzung der Garagenluft bei laufendem Dieselmotor nach einer halben Stunde läßt folgende Aussagen zu:

– Der Sauerstoffgehalt ist mit 16% größer als der von ausgeatmeter Luft, der nur bei 15% liegt. Da man Bewußtlose, ohne sie zu gefährden, mit Atemluft beatmen kann, resultiert aus dem verringerten Sauerstoffgehalt keine Gefahr.

– Der CO Gehalt ist 0,1%. Dieser Gehalt wurde erst nach 5-6 Stunden Einwirkung zum Tode führen. Eine halbstündige Einwirkung führt theoretisch zu Kopfweh und Schwindel (Bildung von ca 30% Hb·CO), in praxi aber durch die von 0 ansteigende Einwirkung aber bloß zu leichtem Kopfweh.

– Der NO-Gehalt führt höchstens (NOX = 0,1% in Dieselauspuffgasen) durch die Bildung von Methämoglobin zu ähnlichen Erscheinungen wie der CO-Gehalt.

– Der NO2-Gehalt kann binnen 24 Stunden zu einem Lungenödem führen, eine ärztliche Betreuung ist daher unbedingt zu empfehlen.

– Der CO2-Gehalt bleibt unter 4%, führt also weder zu kurzfristigen noch langfristigen Schäden.

– Der Rußgehalt kann langfristig zu Karzinombildung führen, die Anbringung eines zusätzlichen Rußfilters ist daher erforderlich.

Zusammenfassend ist daher anzugeben, daß kurzfristig mit Gewißheit nachteilige und irreversible Folgen, ausgenommen Kopfschmerz und leichter Schwindel, auszuschließen sind. Lebensgefahr besteht jedenfalls nicht, sieht man von der möglichen Spätfolge der Karzinombildung ab. Hinsichtlich der kurzzeitigen Folgen im Detail wäre allenfalls, falls es der Klient genauer wissen wolle, das Gutachten eines Toxikologen einzuholen.

Der Experte kann aber in der Synopse mit praktischer Gewißheit aussagen, daß das Experiment gesundheitliche Folgen bestenfalls wie längeres Kettenrauchen mit starken filterlosen Zigaretten haben werde und daß ganz sicher keine belangreichen Folgen außer kurzfristigem Unwohlsein zu befürchten sein werden. Die möglichen Spätfolgen könne er nicht sicher genug beurteilen.

Diese Gutachterliche Information kann man natürlich unter Zuziehung von Spezialisten und durch umfangreiche Berechnungen mit zahllosen Zitaten und Beilagen »verwissenschaftlichen«. Der bedungene Zweck ist aber auch durch die obigen überschlägigen Angaben unter Annahme ungünstiger Randbedingungen kostengünstig erfüllt.

Niemand wird zweifeln, daß hier eine wissenschaftliche Arbeit kostengünstig ohne überflüssigen Aufwand erbracht worden ist. Der Klient wird zufrieden sein, der Experte hat seine Berufspflichten hinreichend und nachvollziehbar erfüllt. Wer kann hier ein Haar in der Suppe finden? – Der Staatsanwalt im demokratischen westlichen Rechtsstaat Österreich. Und was ist das Haar in der Suppe? – Der neugeschaffene § 3 h des Verbotsgesetzes!

Der Staatsanwalt wird nämlich sagen, durch diese objektiv wahren fachlichen Aussagen sei gegen etwas verstoßen, was nach Ansicht des Obersten Gerichtshofes (OGH) aufgrund von Angaben im Brockhaus notorisch ist. Die Verbrechen des NS-Regimes seien notorisch. Wirklich in allen Details? Unter anderem hat ein SS-Offizier namens Kurt Gerstein 1945 ausgesagt, daß er mit der Uhr in der Hand gestoppt hatte, daß im deutschen Konzentrationslager Belzec Opfer mittels Dieselauspuffgasen in 32 Minuten getötet worden seien.

Die Gutachterliche Information des Experten stehe dieser Aussage entgegen, daher habe der Experte Verbrechen des NS-Regimes geleugnet oder wenigstens gröblich verniedlicht. Folge man nämlich den Ausführungen, dann können die Opfer ja nicht mit Dieselauspuffgasen in 32 Minuten getötet worden sein, meint der Staatsanwalt.

Bei notorischen Tatsachen nach Ansicht des OGH sei jedoch der Sachbeweis weder erforderlich noch zulässig. Nach der Verurteilung des ersten Experten wegen NS-Wiederbetätigung wird kein zweiter Experte es mehr wagen, seine fachliche Meinung darzulegen. In Hinkunft können also Experten bei Fragen, deren Antworten auch nur im entferntesten entgegen »notorischer Tatsachen« »volkspädagogisch unerwünschte Wahrheiten« ergeben können, verurteilt und bestraft werden.

Die Experten werden also entweder keine Expertisen mehr erstellen können, ohne sich strafbar zu machen, oder lügen müssen (»Dieselauspuffgase sind in 32 Minuten tödlich«), was aber ihren beschworenen Pflichten widerspricht.

Wird daher – nicht jeder ist ein Held, der mit seiner Existenz für seine Tollkühnheit büßen will – die Lüge zur Pflicht?

WALTER LÜFTL, Dipl. Ing., geb. 1933 in Wien, Gerichtssachverständiger seit 1969; umfassende Vortragstätigkeit zur Bautechnik. Bücher (mit Paul C. Martin): »Die Pleite« (1982), »Die Formel für den Staatsbankrott« (1984), »Der Kapitalismus« ( 1986).

Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Verbotsgesetz geändert wird
(Verbotsgesetz-Novelle 1992)

Der Nationalrat hat beschlossen:
Das Verfassungsgesetz vom 8. Mai 1945, StGBl. Nr. 13, über das Verbot der NSDAP (Verbotsgesetz)… wird wie folgt geändert:

1 . In den §§ 3a, 3e Abs. 1 und 3f werden jeweils vor den Worten »lebenslanger Freiheitsstrafe« die Worte »Freiheitsstrafe von zehn bis zu zwanzig Jahren, bei besonderer Gefährlichkeit des Täters oder der Betätigung auch mit« eingefügt.

2. In den §§3b und 3d treten jeweils an die Stelle der Worte »Freiheitsstrafe von zehn bis zu zwanzig Jahren« die Worte »Freiheitsstrafe von fünf bis zu zehn Jahren, bei besonderer Gefährlichkeit des Täters oder der Betätigung bis zu zwanzig Jahren«.

3. Der bisherige § 3g Abs. I erhält die Bezeichnung »§3g«; in diesem treten an die Stelle der Worte »Freiheitsstrafe von 5 bis 10 Jahren« die Worte »Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren«.

4. Nach dem neuen § 3g wird folgender § 3h eingefügt:
»§ 3h. Nach § 3g wird auch bestraft, wer in einem Druckwerk, im Rundfunk oder in einem anderen Medium oder wer sonst öffentlich auf eine Weise, daß es vielen Menschen zugänglich wird, den nationalsozialistischen Völkermord oder andere nationalsozialistische Verbrechen gegen die Menschlichkeit leugnet, gröblich verharmlost, gutheißt oder zu rechtfertigen sucht.«

5. Der bisherige § 3 g Abs. 2 erhält die Bezeichnung »§ 3i«; in diesem treten an die Stelle der Worte »Freiheitsstrafe von 5 bis 10 Jahren« die Worte »Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren«.
(aus: Bundesgesetzblatt für die Republik Osterreich, 19. 3. 1992)

Quelle: Deutschland in Geschichte und Gegenwart 41(1) (1993), S. 13f.

Artikel gefunden in: http://vho.org/D/DGG/Lueftl41_1.html

http://www.vho.org/store/Katalog.pdf

Kommentar: Man muss also irgendetwas und sei es der allergrößte Blödsinn nur oft genug behaupten, in Zeitungen schreiben, im Fernsehen zeigen etc. bis halt diese Behauptung NOTORISCH geworden ist. Was meiner Meinung nach eine Pseudo-Offenkundigkeit darstellt. Wirklich offenkundig kann doch nur etwas sein, das auch auf Wahrheit und Naturgesetzmäßigkeit geprüft wurde und sich immer wieder als das Gleiche beweist.

Weit gefehlt; wenn es um den Holocaust(Missbrauch) geht, der immer nur behauptet wurde, aber bis dato niemals nachgewiesen werden konnte. Hier gilt die Offenkundigkeit der puren Behauptung und wer etwas anderes sagt, ist dann zwar ein KEIN Lügner aber dafür kriminell. Darf denn das so sein? Erneut muss man sich fragen in welcher Welt wir denn leben???

AnNijaTbé am 17.10.2015

~~~

Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte – wow unbedingt anhören!

Recht auf Wahrheit ~ Mut zur Wahrheit ~ Ehrerbietung für Geschichts-Revisionismus

Baum-des-Friedens-u-der-Wahrheit-gewachsen-k

The Revisionists – men & women of heart and soul

Uploaded on Aug 8, 2009

Prof. Robert Faurisson – Harry Barnes – Fred Leuchter – Theodore O’Keefe – Germar Rudolf – Udo Walendy – David McCalden – Ursula Haverbeck – Ernst & Ingrid Zündel – Siegfried Verbeke – Ivan Lagace – Paul Rassinier – Jürgen Rieger – Jürgen Graf – Dr. Mahmoud Ahmadinejad – Carlor Mattogno & Russ Granata – David Cole – Walter Lüftl – Dr. Robert Countess – Doug Collins – Dr. Costas Zaverdinos – Prof. Arthur R. Butz – Ahmed Rami – Bishop Richard Williamson – Gerd Honsik – Barbara Kulaszka – Carlos Porter – David Irving – Doug Christie – Ditlieb Felderer – Tijudar Rudolph – Henri Roques – Michael Hoffman – J. G. Burg (Joseph Ginsberg) – Ingrid Weckert – John Sack – Hans Schmidt – John Bennett – Lady Michèle Renouf – François Duprat – Dr. Fredrick Töben – Dr. Wilhelm Stäglich – Günter Deckert – Wolfgang Fröhlich – Gaston-Armand Amaudruz – Vincent Reynouard – Pedro Varela – Richard Krege – Thies Christophersen – Dr. Herbert Schaller – Manfred Roeder – Mark Weber – Bradley Smith – Horst Mahler – Sylvia Stolz

Music: Wherever you are, by Asia.
Lyrics: „Whenever your shadow falls on stony ground
And there’s not a hand for you to hold
Whenever the dreams you dream come crashing down
Every time you think of home
Remember that you’re not alone
And we’ll be with you heart and soul
Wherever you are
And if you should lose your path along the way
And find yourself walking in the dark
Whenever the ones you love seem far away
Every time you think of home
Remember that you’re not alone
And we’ll be with you heart and soul
Wherever you are
Whenever the fears you hide come reaching through
Every time you think of home
Remember that you’re not alone
And we’ll be with you heart and soul
Every time you think of home
Remember that you’re not alone
And we’ll be with you heart and soul
We’ll be with you heart and soul
Wherever you are
We’re with you heart and soul“
Music & Lyrics by: Andrew Gold, Graham Gouldman, Geoff Downes & John Payne

Original video by: http://www.youtube.com/user/kultbooks…

Wahrheit ~ Friede

Recht auf Wahrheit – Die Wahrheit leben – Forderungen – neue Grundlagen für gerichtliche Entscheidungen

Recht auf Wahrheit! ~ The Right for Truth!
Die Wahrheit leben! ~ Living the Truth!

aktuelle Aktionen weltweit  recht auf wahrheit

Friede und Wahheit gehoeren zusammen-by-annijatbe+

letztes Update: 24.10.2015

In diesem Beitrag geht es um folgende weltweite Forderungen für das öffentliche Leben allgemein, um ein Recht auf Wahrheit, allem voran, um die Grundlagen richterlicher Entscheidungen und Gesetze, welche auf Wahrheit basieren müssen:

1) Behauptungen, Anklagen und bestehende Paradigmen, ob historisch oder neu, egal aus welchem Gesellschaftsbereich, müssen ohne Repressionen oder Repressalien, auch öffentlich, immer angezweifelt werden dürfen.

2) Wahrheitsgehalt und Tatsacheprüfung angeblicher Offenkundigkeit – muss oberstes Gebot sein.

3) Ein Sprechverbot, um einen Sachverhalt verbal darlegen zu dürfen, darf es nicht geben

4) Beweisverbot, um einen Sachverhalt nicht ausreichend prüfen zu dürfen darf es nicht geben – solange berechtigte Zweifel von mindestens zwei Personen bestehen, darf kein Urteil verhängt werden. Gerichtsentscheide, Gerichtsurteile müssen auf bewiesenen Tatsachen beruhen und dürfen solange nicht gefasst werden, solange Zweifel an der Wahrheit des eingeklagten Anliegens existieren.

5) Verteidigungsverbot; ein republikanischer Grundsatz besagt die totale Offenheit und Offenlegungsmöglichkeit für den Bürger, kein Beweismittel darf untersagt werden, daher: Ein Verteidigungsverbot darf es niemals geben – bereits abgeschlossene Prozesse müssen bei Vorlage von neuen Beweisen wieder aufgenommen werden, auch nach Verjährung!

6) Verjährungsaufhebung; Verjährungen dienen der Wahrheitsfindung nicht, deshalb müssen die Verjährungen fallen. Verjährungen verhindern auch die endgültige Lösung schwerer Konflikte.

7) Untersagung einer freien Beweiswürdigung des Richters: Diese einseitige Machtvergabe an Richter kommt einem Diktat gleich. Richter sind auch nur Menschen und daher fehlerhaft, sie können nicht den Einen gelten lassen und den Anderen verurteilen, nur weil sie es so für richtig halten indem sie das Macht-Mittel der freien Beweiswürdigung anwenden, ohne einen Beweis für die Beweiswürdigung zu haben.

8) Grundlage eines Urteils Geltung: Wahrheit und Tatsache müssen einzig als bewiesene Grundlage eines Urteils Geltung haben dürfen. Eine Meinung darf vor Gericht keine endgültige Wirkung haben, Meinungen dürfen erläutert, müssen aber zuletzt bewiesen werden.

9) Öffentliche Untersuchungen: Jede Angelegenheit muss auf Wahrheitsgehalt öffentlich untersucht werden dürfen, ohne dass jemand Gefahr läuft, kriminalisiert oder gar eingesperrt zu werden.

10) Offenkundigkeit, darf und muss ebenso angezweifelt werden dürfen, ohne Repressionen oder Repressalien fürchten zu müssen, genau so, wie jedes verabschiedete Urteil einer Revision, einem Einspruch unterzogen werden darf!

11) Beweisregelungen müssen als oberstes Gebot die Wahrheitsfindung haben und dürfen durch kein Gericht oder Tribunal, keinen Richter und kein Gesetz ausschaltbar gemacht, oder ausgeschaltet werden.

12) Ein Urteil muss Konsequenzen zur Wiedergutmachung, soweit dies irgend möglich ist, enthalten. Die Wiedergutmachung kann nur eine verbindliche sein, muss bindend sind.

13) Ein Recht auf Wahrheit ist nicht nur ein Postulat, sondern die erste Grundlage und Paradigma allen öffentlichen Handelns und Wirkens, welches mit der unbedingten Anerkennung offen gelegter…
Tatsache >> Wahrheit >> Wirklichkeit >> Richtigkeit >> Sicherheit >> Gewissheit >> Unwiderlegbarkeit >> Realität >> Fakten >> Klarheit >> Erkenntnis >> Kenntnis >> Gewähr >>
einhergeht!

AnNijaTbé am 17.1.2014 nachdem ich diese Liste aufgestellt hatte, legte ich sie einem Rechtskundigen vor, dieser meinte, dass alles was ich verlange, Grundlage jeglicher Rechtssprechung und in allen Rechtsschriften auch als Grundlage der Prozessführung verankert sei. Nun ja, wenn dem so ist, warum zeigt uns dann die Realität der Strafprozess- und auch Privatrechtsprozessführung eine ganz andere Wahrheit auf, sodass ich es für nötig fand, diese Forderungsliste zu erstellen????

AnNijaTbé am 15.2.2013 – das ist eine Forderung, sowie eine gedankliche Grundlage und Anregung zur Mitarbeit und zur Änderung der allgemeinen Zustände… Änderungen dieser Punkte werden durch Erkenntnis laufend vorgenommen!

AnNijaTbé am 24.3.2013Auch wenn es den Anschein hat, dass es hier „nur“ um den Holocaust-Revisionismus ginge, so trifft das nur auf die Fülle öffentlich bekannter richterlicher Entscheidungen zu, welche gerade in dieser Frage, all der angeführten obigen Punkte nicht gerecht werden. Man darf allerdings nicht vergessen, dass die Lüge HEUTE fast alle Lebensbereiche beherrscht, was nicht verwunderlich ist, da die Lüge anscheinend Grundlage der heutigen Ethik und Moral ist. Dies zu ändern muss ein allgemeines Anliegen sein, denn die Lüge führt die Menschheit unweigerlich in die Verderbnis.

AnNijaTbé am 28.7.2013 – Schon früher hätte ich das hinzufügen können – aber immer noch knabbere ich selber an der Tatsache, dass Gerichte nicht hoheitlich staatlich sind, sondern ein Geschäft und daher privat (geraubt) sind. Wer sich die Mühe macht kann die Gerichte dieser Welt prüfen, welche noch den allgemeinen staatlichen Gesetzen und Verfassungen unterliegen – aber längst nicht mehr danach handeln, weil sie privatisiert wurden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Plan zur Vernichtung der Deutschen wurde in dieser authentischen Rede im Detail dargelegt.

Rabbi Emanuel Rabinovich – Rede 1952 in Budapest

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

!Vor jeder Verhandlung ist zu verifizieren, ob der Richter überhaupt richterliche Befugnisse nachweisen kann – das “bräuchten” in der folgenden Erklärung muss man als UNBEDINGTES BRAUCHEN erkennen und darf Richter nicht mehr anerkennen, solange sie nicht all diese Urkunden, Genehmigungen und einen AMTSAUSWEIS vorlegen können. Darauf muss bestanden werden und zwar VOR jeder Verhandlung!

//Aufklärung, warum Richter auch in Österreich nicht nur einen Amtsausweis, und eine Bestallungsurkunde, sondern auch eine Genehmigung der Militärbehörde und eine Kontrollratsnummer bräuchten (Haager Landkriegsordnung HLKO, Shaef-Gesetze, Feindstaatenklausel, …) Was Sie aber alles nicht haben, weil Sie ja bei der Firma Gericht arbeiten, ihren Dienst anbieten, verrichten.(Dienstausweis, wenn es hoch hergeht)//

Mobilfunk = Psychotronischer Holocaust? | Was muss ein Richter haben, um Richter sein zu dürfen?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gerichte und Richter handeln als Firmen, welche einzig dem Privatrecht unterliegen, staatliche Verordnungen und Gesetze etc. haben für private Gerichte und Richter daher keinerlei Relevanz! Die vermisste Gerechtigkeit, vermisste Entscheide im Sinne der Vernunft und Menschlichkeit, erklären sich aus diesem “Tat”bestand!

Österreichische und Schweizer Gerichte sind ebenfalls als Firmen eingetragen

.

Geschäftswerdung der ganzen Welt

.

Dr. Hamer schreibt an privatisierten Richter

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Franziskus – Papst-Erlass vom 11.7.2013 — am 1.9.2013 ist die Immunität der Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Regierungsbeamten gegenüber dem Strafrecht rechtskräftig aufgehoben — DANK an Franziskus für diese notwendige, längst überfällige, Strafrechtsverschärfung!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

Wer initiierte die Weltkriege wirklich?

Juden erklärten den Deutschen 1933 den Krieg ~ und noch mehr!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

>>>>Der Holocaust-Trick<<<<

.

Das Ende des jüdischen Jahrhunderts — Der Holocaust HOAX

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Germar Rudolf – Chemische Analysen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Deutsche Soldaten und Zivilisten kamen millionenfach NACH dem Krieg durch eine Anweisung von Eisenhower um – welcher offenbar forderte, dass so viele Deutsche wie nur möglich umgebracht wurden – nach dem Krieg! Was im Reinwiesenlager geschah, geschah auch in Österreich und an vielen anderen Orten!

Die sogenannten Befreier waren schlicht Massenmörder, die bis heute nicht zur Verantwortung gezogen wurden. Was angeblich mit den Juden gemacht wurde, wurde in Wahrheit dem Deutschen Volk angetan – nach dem Krieg!

Reinwiesenlager: Es ist eine üble Geschichte

~~~

Tagebuch: General George S. Patton – Holocaust der Deutschen nach dem Krieg

~~~

Die Vertreibung der Deutschen aus dem Sudetenland – Beitrag ist nicht für Kinder!

~~~

Die Vertreibung der Sudetendeutschen – Dokumentation eines Völkermordes

~~~

Helgoland und der 18. April

~~~

Das gesperrte Video”Die Wahrheit die niemand wissen darf” von Conrebbi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

DWAS von OTO 10.02.2013 – 68. Gedenktag Dresden

~~~

Entschuldigung des US-Majors Drucker für die Bombenangriffe auf Dresden*13-15-Feb-1945

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

BRiD-Justiz untersteht der Freimaurerei [plus Beweis]-Urteile sind bereits vor einem Prozess festgelegt!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Rechtsanwältin über Satanisten, Juristen, Psychiatrie und Korruption

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zwei Fehlstunden in Sexualkunde – Vater kommt ins Gefängnis in Deutschland – Satanismus heute in den Schulen

~~~

Israel: Kinderprostitutionsring in Tel Aviv aufgedeckt

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

UNO-Menschenrechts-Komitee unterstützt freie Holocaust-Forschung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Holocaust Opferzahlen – nichts als Widersprüche und keine Beweise für aktuelle Angaben, welche immer noch in allen Schulen gelehrt werden, womit der Geist unserer Kinder vergiftet wird:

Holocaust Opferzahlen

~~~

256 Erwähnungen von 6.000.000 Juden vor Bekanntmachung durch die Nürnberger Prozesse

~~~

Der 6 Millionen Holocaust entlarvt (…..?)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Unterstützung zu Holocaustaufklärung und Wahrheitsfindung:

Holocaust-Tag in Paris – die Franzosen dulden die Lüge nicht länger!

~~~

+ US-Republikaner: Holocaust ist die schwärzeste Lüge der Geschichte +

~~~

Holocaust – Meine Mutter log…

~~~

Ahmadinedschad zum Holocaust

~~~

Bernhard Schaub

~~~

Exposing the Holocaust™ Hoax Archive – en-1

~~~

http://www.vho.org/aaargh/fran/livres7/CRhiver07.pdf

~~~

GERMAN Video “Revisionismus in 30 Minuten” des Vincent Reynouard

~~~

Nikos Michaloliakos outet sich zum Holocaust – DANKE Nikos

~~~

Mark Weber speaks on Hitler’s Place in History

~~~

Holocaust und Antisemitismus Missbrauch aufgedeckt

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auschwitz und mehr:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Verschiedene Merkwürdigkeiten zum Holocaust, der Juden und die Ist-Situation – sogar Juden selber wollen die Lügen aufgedeckt wissen:

Holocaustindustie: Anne Frank überlebte

~~~

Zeitzeugen, wissen nichts von Gaskammern und anderen Holocaust Behauptungen

~~~

Der Feldzug gegen die Offenkundigkeit des Holocaust. Wir werden ihn gewinnen.

~~~

Zeit zum Umdenken – Zeit für Vergebung – sehr wichtig – Juden wollen die Wahrheit!

~~~

DER SCHLUSSSTRICH IST DA

 ~~~

Diktatur im Schein der Legalität – wer steckt dahinter?

~~~

Angela Merkel Tochter von Adolf Hitler – wie bitte???

~~~

Der „Steirer-Men“ >>ein eifriger Unterstützer jüdischer Rechte und Freiheiten<< und „die deutsche Schuld“

~~~

“Juden müssen die Opferrolle abschütteln” – einfach so????

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gehirnwäsche „Political Correctness“ – es darf nicht gesagt werden was WAHR ist – nur das was erlaubt wurde:

Man muss also mit dem, was man sagt oder schreibt, auf der Hut sein!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Holocaust Revisionisten – verurteilt, auf der Flucht oder angezeigt – schrieben auch Bücher zur Wahrheitsfindung:

~~~

Recht auf Wahrheit ~ Mut zur Wahrheit ~ Ehrerbietung für Geschichts-Revisionismus

~~~

Robert FAURISSON: For Vincent REYNOUARD

~~~

Horst Mahler – Auf den Fersen der satanischen Lüge – Video unbedingt ansehen!!!

~~~

Gerhard Honsik

~~~

Germar Rudolf

 ~~~

Horst Mahler

~~~

Ernst Zündel

~~~

Robert Faurisson

   ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hintergründe zum beabsichtigten falschen Holocaust:

Prof. Dr. Michael Vogt – Was uns die Medien verschweigen

.

Friedensverhandlungen – Geheimakte Rudolf Heß

.

Die in die Geschichte eingegangene Rede des Benjamin H.Friedman (Freedman)

.

Protokolle der Weisen von Zion: Lügen haben kurze Beine

Die zionistischen Protokolle 1932

.

Rakowski-Protokolle: Innerer Widerspruch + Zeit = Kommunismus >> Sozialismus >> NWO

.

Rabbi Emanuel Rabinovich – Rede 1952 in Budapest

.

Gewollter und geplanter Holocaust von The New York Times – Untertitel Deutsch

.

Vatican Holocaust Files (Gordon Duff)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Geschichtsfälschung und andere Machenschaften:

OTO: Die Bush-Familie unterstütze Adolf Hitler – Video!

.

Georgia Guidestones – Kurzvortrag von Armin Risi – german

.

Geschichte kann man nicht ohne die Religionsmächte sehen

.

Auf den Spuren der Geschichtsfälschung

.

Die ganze Wahrheit über die große Lüge – unbedingt damit auseinandersetzen!!!

.

Die jüdischen Nürnberger Prozesse

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bücher:

David Irving

.

Udo Walendy – Die politische Heuchelei von heute

.

Shlomo Sand: Die Erfindung des jüdischen Volkes und die Erfindung Israels

.

Die Juden als Volk ist eine zionistische Idee

.

Revisionismus

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Juden – Kabbalisten – Zionisten

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

nachahmenswerte Gedanken und Praktiken in der Gerichtsbarkeit:

Babemba: Gerichtsbarkeit mit Herz // Das Gute im Menschen betonen!

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Justizskandale – Justizmissbrauch

Richter am Landgericht Chemnitz: “Die Wahrheit interessiert mich nicht”

.

Kriminaloberkommissarin berichtet aus eigener Erfahrung – Rechtsstaat existiert nicht mehr

.

Landgericht Aurich – Willkür an deutschen Gerichten

.

Der Fall Mollath | Die Story im Ersten | DAS ERSTE | SWR | ARD – Justizskandal

.

Justiz: Freiheitsentzug im Vordergrund – Betrug im Hintergrund

.

Strauss-Kahn wird schon wieder angeklagt: Ex-IWF Mann droht Gefängnis

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kriegsverbrechen magere Ausbeute des NEUEN CPI:

ICC/CPI – Internationaler Strafgerichtshof – erster Chefankläger eine Bilanz

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Satanismus als magische Grundlage der Machterhaltung und Machtentfaltung von Kirche und Staatsoberhäuptern – jetzt vor Gericht – hier ist die Ausbeute schon wesentlich klarer und profunder:

Kevin D. Annett, ITCCS, stellt dem Vatikan ein Ultimatum von “einer Woche“

.

ITCC: Papst Franziskus als Hauptangeklagter vor Gericht

.

The Birth of a New Era: The End of Papal Authority and Corporatism, and the Rise of a new Common Law Covenant

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Satanische rituelle Kindesmisshandlungen und Tötungen von Kindern – Überlebende berichten – noch mehr zu dieser Ungeheuerlichkeit unter MindControl:

Kindesmissbrauch – Pädophilenringe

.

Aufklärung zu Kindesmissbrauch

.

SEX-Missbrauch – Kindesmissbrauch

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Holocaust-Forschung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

die-herzfamilie-frieden-2015

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Recht auf Wahrheit in der Medizin und Ernährung:

Dr. Ghislaine Lanctot – Die Medizin Mafia

Ghis Lanctot – eine erwachte Ärztin zur Systemkrise

~~~

Artikel zum Buch: “Ein Medizin-Insider packt aus”

~~~

Dr. Rath deckt auf – Genocide: Die Geschichte des Pharmakartells

Matthias Rath – Zellmedizin – Mikronährstoffe

Die Wurzeln der „Brüsseler EU“ – IG-Farben

~~~

Das Salz des Lebens! – nur eine Nebensache – mitnichten – raffiniertes Salz ist Teil der Tötung des Körpers, denn die Zelle kann damit nicht überleben – es wird jedoch als Speisesalz verkauft!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bruecke-der-Verzeihung-2015

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gesamtänderung der Grundprinzipien der ÖSTERREICHISCHEN Bundesverfassung

.

Meet Your Strawman (deutsche Untertitel)

.

aktuelle Aktionen weltweit

Eindeutiger Beweis – das 9-11 Flugzeug war ein Hologramm

.

Impfen – Anatomie eines schmutzigen Geschäfts

.

Die totale Versklavung ist jetzt in der Privatsphäre erreicht – NEIN dazu

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Forderungskatalog für weltweite Änderungen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Baum-des-Friedens-u-der-Wahrheit-gewachsen-k

Recht auf Wahrheit! ~ The Right for Truth!

recht auf wahrheit

Recht auf Wahrheit

Die Wahrheit leben

Die Wahrheit erkennen

Die Wahrheit erkennen und sie nicht befolgen können, wird Krankheit genannt!
Laotse 500 v.Ch

Mut zur Wahrheit

Geist der Wahrheit

Kraft für die Wahrheit

Freiheit durch Wahrheit

Frieden durch Wahrheit

Die Wahrheit verbreiten!

Ein Recht auf Wahrheit gilt nicht alleine für den Holocaust-Revisionismus! Alle Bereiche des Lebens, welche auf Lüge begründet sind, mögen aufgedeckt und geheilt werden! Wir bestehen aber explizit auf ein Recht auf Wahrheit in Bezug auf eine neutrale Holocaust-Forschung. Die Behauptung, dass Juden im 2. Weltkrieg vergast wurden hat auf der Welt einen Horror verbreitet – der so nicht stimmen muss und daher international auf massive Widerstände stößt!
Nur eine neutrale Holocaust-Forschung kann hier Abhilfe schaffen.
Wissenschaft 3000 distanziert sich jedoch auch vor jeglicher Holocaust Leugnung – der Holocaust wird hier nicht geleugnet – denn wir haben ihn nicht erlebt, um ihn leugnen zu können!

frieden-wahrheit

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Recht auf Wahrheit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

حق می دانم!

The Right for Truth!

Le droit pour la vérité!

Право на правду!

O Direito de Verdade!

El Derecho de la Verdad!

Pravo na istinu!

Il Diritto per la Verità!

Recht voor Waarheid!

Høyre for Truth!

Oikea totuus!

Hakikat için Doğru!

Dreptul de Adevărul!

Rätt till sanningen!

真相的权利!

真実のための右!

सत्य के लिए सही है!

מתאים לי אמת!

די רעכט פֿאַר אמת!

************************************************************************************************

Recht auf Wahrheit ~ Mut zur Wahrheit ~ Ehrerbietung für Geschichts-Revisionismus

************************************************************************************************

Gerard Menuhin / Tell the Truth and shame the Devil / Wahrheit sagen, Teufel jagen / Deutsche Ausgabe komplett / pdf « bumi bahagia

************************************************************************************************

Personen, welche öffentlich zur Wahrheitsfindung bezüglich Holocaust-Revisionismus beitragen – die Liste wird ergänzt:

Ernst Zündl – Horst Mahler – Sylvia Stolz – Ivo Sasek – Professor Robert Faurisson – Prof. Antony Sutton – Wolfgang EggertProf. Dr. Michael VogtDavid IrvingDr. Mathias RathUdo WalendyMark Weber Bernhard Schaub – Gerhard Honsik – Germar Rudolf – H. Friedmann – Nikos Michaloliakos

UNO-Menschenrechts-Komitee unterstützt freie Holocaust-Forschung

************************************************************************************************

Die Wahrheitsfindungskommission

*

Die Konferenz zur Erforschung des Holocaust in Teheran, 11./12. Dezember 2006 (20.12.06)
Bernhard Schaub

Die iranische Regierung kündigte vor einem knappen Jahr eine Konferenz zur Erforschung des Holocaust an und löste damit erhebliche Nervosität in der westlichen Medienlandschaft aus. Von höchster politischer Ebene wurde anschliessend alles unternommen, um die Konferenz zu verhindern. Es hagelte Proteste seitens der USA, Israels, der EU und der Bundesrepublik. Der Schweizer „SonntagsBlick“ vom 17.12.06 fasst diese Bemühungen mit folgenden Worten zusammen: „Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte: ‚Deutschland wird es nie
——————————————————————> Conseils de révisions / hiver winter 2007
— 187 —
akzeptieren, wenn der Holocaust in Frage gestellt wird.’ – EU-Justizkommissar Franco Frattini ergänzte: ‚Ein Affront gegen die demokratische Welt.’ – Das US-Aussenministerium teile mit: ‚Die Vereinigten Staaten verurteilen diese Konferenz’“. Und der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert meinte, die Tagung zeuge vom „inakzeptablen Charakter des iranischen Regimes“, das eine Gefahr für die gesamte westliche Kultur sei. („Tachles“ vom 15.12.06) Merkwürdig, dass eine Konferenz, an der ein historisches Thema kontrovers diskutiert werden soll, eine derartige Verunsicherung bei den Mächtigsten der Welt auslöst. Sie scheinen eine unglaubliche Angst vor der Wahrheit zu haben. Dagegen muss der Mut der iranischen Regierung bewundert werden, die in diesem Sturm der Empörung ruhig blieb und die Konferenz in der geplanten Form zum vorgesehenen Zeitpunkt in Teheran durchführte. Es ist der Mut desjenigen, der weiss, dass die Wahrheit von der Lüge auf die Dauer nichts zu fürchten hat.

Einige persönliche Eindrücke von unserer Iranreise voraus.
Zum einen: Der Iran ist alles andere als ein Polizeistaat.

Die Einreise ist unkompliziert; einige Teilnehmer liessen sich ihr Visum erst auf dem Flughafen von Teheran geben und hatten damit keine Schwierigkeiten, obwohl die Beamten nicht wissen konnten, was uns hierher führte. Am nächsten Tag, als wir unangemeldet das Institut für Politische und Internationale Studien besuchten, um Vorabklärungen zu treffen, wurden wir – als zunächst Unbekannte – mit grosser Zuvorkommenheit behandelt und bewegten uns in den Räumen des Aussenministeriums so frei, wie es uns als deutschen oder Schweizerbürgern in unserer eigenen Heimat niemals möglich wäre. Zum andern: Der Iran ist frei von Alkohol und Pornographie – jenen beiden Drogen, die die Köpfe und Gefühle so vieler Europäer vernebeln und den Willen – auch den politischen! – schwächen.

Die iranischen Frauen tragen zwar alle ihr Kopftuch, aber in den unterschiedlichsten Formen: von nonnenhafter Strenge über würdevolle Ästhetik bis zu grossstädtischer Keckheit. Und sie sind voll integriert in das Leben, sind berufstätig und selbstbewusst. Das gilt auch für jene Sekretärin im Aussenministerium, die uns als erste empfing, sich für uns einsetzte und uns ausserdem versicherte, wir könnten als politisch Verfolgte jederzeit im Iran Zuflucht suchen und wären hier willkommen. Dieses Versprechen wiederholte später Prof. Ramin von der Universität Teheran, und schliesslich sprach es auch Präsident Ahmadinedschad persönlich in seiner Ansprache an die geladenen Gäste aus. Dr. Mohammadi vom iranischen Ministerium für Bildung und Forschung eröffnete die Konferenz am Montag um 9 Uhr. Stehend hörten wir uns die iranische Nationalhymne an, anschliessend wurde aus dem Koran rezitiert. Es folgte die Verlesung von Grussbotschaften von Präsident Ahmadinedschad und Aussenminister Mottaki.

Der erste Redner war – zur nicht geringen Überraschung vieler Teilnehmer – Moshe Arye Friedman, orthodoxer Rabbiner aus Wien. Er war mit Rabbi Ahron Cohen aus den USA und vier weiteren antizionistischen Orthodoxen angereist, um die Konferenz zu unterstützen. Welche Strategie sie damit verfolgen, dürfte klar sein: sie versuchen für das Judentum zu retten, was zu retten ist, nachdem der Holocaust-Mythos bröckelt. Das ist ihr gutes Recht. Ausserdem gaben sie ein malerisches Bild für die Medien ab und unterstrichen durch ihre Anwesenheit, dass der Konferenz zwar eine antizionistische, aber keine judenfeindliche Tendenz innewohnte. Der zweite Redner war der Nestor des wissenschaftlichen Revisionismus, Prof. Robert Faurisson aus Frankreich, der in gewohnter Brillanz und im Sinne bester Rationalität französischer Tradition seine Thesen entwickelte und Fragen stellte.

Und dann folgte bis Dienstag Nachmittag eine ganze Reihe weiterer Referenten, worunter mancher für uns bekannte Name war: Lady Michèle Renouf aus Grossbritannien, Prof. Lindtner von der Universität Kopenhagen, der Deutschaustralier Frederick Töben vom Adelaide-Institut, Serge Thion aus Frankreich, Prof. Bradley Smith aus den Vereinigten Staaten, Ing. Wolfgang Fröhlich und Rechtsanwalt Dr. Schaller aus Österreich und einige weitere Europäer und Amerikaner. Vor allem aber hatten wir die Gelegenheit, eine beeindruckende Reihe von Persönlichkeiten aus dem islamischen Raum kennenzulernen, Politiker, Diplomaten, Wissenschafter, Publizisten aus dem Iran, aus Syrien, Jordanien, Marokko, Algerien, Tunesien, Bahrain, Tadschikistan, Malaysia, Indonesien und Indien. Unter den Besuchern befanden sich auch einige Schwarzafrikaner von der Elfenbeinküste.

Im Publikum sassen während der ganzen Konferenz stets eine Anzahl von iranischen Studenten und Studentinnen, die mit höchster Aufmerksamkeit in persischer Schrift die Inhalte der Referate nachschrieben. Am Dienstagvormittag bekam auch ich Gelegenheit, meine Rede zu halten und damit den VRBHV vorzustellen. Unser Delegationsmitglied Markus Haverkamp hatte in einer Nachtschicht meinen deutschen Text ins Englische übertragen, weil als Konferenzsprachen nur Persisch, Arabisch und Englisch zugelassen waren. Besonders am ersten Tag der Konferenz fiel die grosse Medienpräsenz auf. Ich gab Interviews dem iranischen Fernsehen, dem iranischen Radio, dem ZDF und ARD, den Reportern von „Stern“ und „Handelsblatt“. Andern Konferenzteilnehmern ging es ähnlich.

——————————————————————> Conseils de révisions / hiver winter 2007
— 188 —

Dabei fiel mir eine iranische Eigentümlichkeit sehr wohltuend auf: Während die westlichen Medienleute bekanntlich die Blut- und Schnüffelhunde ihres politischen Systems sind und mit allen Tricks, besonders gerne mit Fangfragen, arbeiten, bot mir das iranische Fernsehen zuerst einmal einen Stuhl an, liess mich unter sechs schriftlich formulierten Fragen drei zur Beantwortung aussuchen und gab mir jeweils mehrere Minuten Zeit für meine Ausführungen. Die iranischen Medienleute betrachten sich nicht als Schulmeister und Scharfrichter, sondern als objektive Vermittler von Inhalten, und sie treten ihren Interviewpartnern mit Respekt gegenüber.

Bereits am Montag hatten wir deutschsprechenden Teilnehmer Gelegenheit, eine ganz besondere Persönlichkeit näher kennenzulernen: den iranischen Professor Mohammad Ali Ramin, einen der Referenten. Dank seines mehrjährigen Aufenthalts in Deutschland spricht er – wie übrigens auch seine kongeniale Gattin – fliessend Deutsch. Prof. Ramin unterbreitete uns seinen Vorschlag, eine wissenschaftliche Stiftung zur freien Erforschung des Holocaust zu begründen, die ihren Sitz zunächst in Teheran haben soll. Die Idee wurde am Dienstag während der Mittagspause einem weiteren Kreis von Teilnehmern vorgestellt und von allen begrüsst.

Prof. Ramin, zum Generalsekretär der zu gründenden Stiftung gewählt, beauftragte mich, unseren gemeinsamen Entschluss bei dem für den Nachmittag vorgesehenen Empfang beim Präsidenten vorzutragen.

Um drei Uhr nachmittags fuhren die Busse vor dem Aussenministerium vor, und die vielleicht siebzig geladenen Gäste wurden zur Residenz des Präsidenten gefahren. Die Personenkontrollen am Eingang waren genau, aber korrekt und höflich. Nachdem wir im Audienzsaal alle Platz genommen hatten, erschien Präsident Ahmadinedschad, von uns mit stehendem Applaus willkommen geheissen. Nach einer Koranlesung und der Begrüssung durch die Organisatoren der Konferenz hatten wir Teilnehmer Gelegenheit, einige Worte an den Präsidenten zu richten. Das freundliche Angebot wurde rege benutzt, und im Rahmen dieser Wortmeldungen hielt auch ich nochmals eine kurze Ansprache, diesmal auf Deutsch, während der Sohn von Prof. Ramin meine Worte sofort ins Persische übersetzte.

Ich zitierte unter anderem das Johannesevangelium: „Die Wahrheit wird euch frei machen“ und Goethes Worte: „Die Weisheit ist nur in der Wahrheit“. Dann gab ich die Gründung der Stiftung bekannt und nannte ihre Ziele.

Nach einer Pause, in der die Muslime den Saal verlassen hatten, um der Gebetszeit Genüge zu tun, erfolgte die Antwort des Präsidenten. In seiner halbstündigen Ansprache erläuterte er die Ziele der iranischen Politik. Man könnte sie in die Worte zusammenfassen:

Freiheit für die Völker,

Friede unter den Menschen,

Befreiung vom Joch der zionistischen Weltherrschaft und

Wahrheit in der Geschichtsforschung, insbesondere der Holocaustforschung.

Wörtlich sagte er: „Der Iran ist die Heimat aller freien Denker.“ Alle Verfolgten seien eingeladen, in seinem Land Zuflucht zu suchen. Die Gründung unserer Stiftung begrüsste er ausdrücklich.

Der Applaus wollte nicht mehr enden, und sogleich war der Präsident umringt von seinen Gästen. Die Leibwächter versuchten des Ansturms Herr zu werden, aber es scheint, dass der Präsident selbst die Anweisung gegeben hat, die Besucher zu ihm vorzulassen, und nun konnten wir ihm ungehindert die Hand schütteln und uns persönlich bedanken. Seine Ausstrahlung war für jeden spürbar. Ich möchte sie bezeichnen als eine Mischung aus Herzlichkeit, Willenskraft und tiefer Gläubigkeit. Diesem Höhepunkt folgte ein nächster, indem wir abends die Gäste seiner Exzellenz des Aussenministers Mottaki waren, der uns zu einem offiziellen Abendessen willkommen hiess. Wir genossen die ausgezeichnete iranische Küche und hatten auch hier zum Schluss die Gelegenheit, dem Minister unseren Dank persönlich abzustatten. Er äusserte seine Zuversicht bezüglich einer weiteren Zusammenarbeit und sagte lächelnd: „Wer das Wasser von Teheran getrunken hat, kommt wieder.“

Der letzte Akt unseres Iran-Besuches fand am Mittwochabend in den Räumen des Gästehauses des Aussenministeriums statt, wo im engeren Kreis von etwa dreissig Teilnehmern die Idee der Stiftung besprochen werden sollte. Man konnte sich darauf einigen, dass unter dem Vorsitz von Prof. Ramin eine provisorische fünfköpfige Kommission die Gründung der Stiftung an die Hand nehmen und weitere Schritte planen sollte, insbesondere die Durchführung weiterer Konferenzen in aller Welt und die Gründung einer zentralen Bibliothek für die Fachliteratur. Zu Mitgliedern der Kommission wurden gewählt: Lady Michèle Renouf (Grossbritannien), Prof. Christian Lindtner (Dänemark), Serge Thion (Frankreich), Frederick Töben (Deutschland/Australien), Bernhard Schaub (Schweiz). Von vielen Seiten begrüsst wurde der Vorschlag, den Schweizer Forscher und Buchautor Jürgen Graf, der im russischen Exil lebt, als Mitarbeiter zu gewinnen. Graf ist nicht nur ein ausgewiesener und bekannter Fachmann, sondern wäre durch seine immensen Sprachkenntnisse für eine solche Tätigkeit geradezu prädestiniert. Nun geht es an die Arbeit. Der Abschluss der Konferenz in Teheran war kein Ende, sondern hoffentlich ein Anfang mit unabsehbaren Folgen.

http://www.freier-widerstand.net/index.php?x=stoertebeker

http://www.vho.org/aaargh/fran/livres7/CRhiver07.pdf

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

aktuelle Aktionen weltweit

Recht auf Wahrheit – Forderungen – neue Grundlagen für gerichtliche Entscheidungen

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

%d Bloggern gefällt das: