Jasinna: Die Deutschen-HASSER | Achtung schreckliche Bilder von Kriegsverbrechen :(

Danke Reiner!
Man sollte bei solchen Videos nicht essen, man könnte an einem Bissen (den man gerade im Mund hat) so mancher Bilder ersticken. Es sind Bilder davon, was man den Deutschen im WWII angetan hat…

Darüber hinaus bin ich entsetzt über die Antifa – was haben die im Kopf, aber vor allem was haben die im HERZEN????? Wurden die alle für ihren Hass bezahlt?????

AnNijaTbé am 19.12.2015 smilie (67)

~~~~

Veröffentlicht am 15.12.2015

In diesem Vid geht es nur sekundär um die Antifa … (auch wenn der Anfang anderes vermuten lassen würde).
Es ist vielmehr ein Überblick über die (Geistes-)Haltung, die viele in Deutschland sich selbst gegenüber haben, und im weiteren geht es ergo somit natürlich auch die (Geistes-)Haltung diverser „Volksvertreter“.

Schön fände ich es, wenn man das „einfach nur“ betrachtet und zur Kenntnis nehmen könnte, im Sinne von „Aha, okay .., wieder nen zusätzlichen Blickwinkel“, .. ein Kontrast-Programm , .. anstatt (verbal) wütend auszuteilen.

**L.G.@All

***********

Der Track zu Anfang ist von Aprodite`s Child und heßt „The four horsemen“.

~~~~

Kriegsverbrechen, die bis heute nicht gesühnt sind…

Entschuldigung des US-Majors Drucker für die Bombenangriffe auf Dresden*13-15-Feb-1945

~~~~

Verzeihung statt WWIII – Wahrheit und Friede für die Freiheit der Völker | Achtung Samhain nicht Halloween ist heute Nacht!

~~~

Die offene Wunde der Weltkriege

~~~

Die Menschheit befindet sich in einem neuen Krieg!

Lügenpresse: Atombombenabwurf in Hiroshima war richtig < solche Aussagen sind unmoralisch und verwerflich :-(

Danke Saheike, Mainstream ist wirklich das Letzte 😦
Kriegsführung gegen die Zivilbevölkerung ist heute wie damals ein Kriegsverbrechen uns alles andere als lobenswert, man sollte diese Typen an den Ei…. aufhängen, damit sie wissen wovon sie reden 😦

hiroshima nagasaki verbrannte leichen

Zur Kenntlichkeit entstellt: Die US-Fanatiker in der Springerpresse

Heute ist der Jahrestag von Hiroshima. Das japanische Volk, quer durch alle Parteien und Schichten hindurch, gedenkt der 250.000 Toten der zwei Atombombenabwürfe, eines der größten Verbrechen der Menschenheitsgeschichte. Zu den aktivsten Organisatoren der Gedenkfeiern gehört übrigens die Kommunistische Partei, die – im Unterschied zur deutschen Linken – nicht verlernt hat, die Erinnerung an die  Toten des eigenen Volkes am Leben zu halten – und den Schmerz, und die Wut auf die Aggressoren.

Was die imperialistische Presse zu diesem 70. Jahrestag eines Menschheitsverbrechens absondert, ist dagegen grauenhaft. Gestern im Wallstreet Journal die Schlagzeile: “Thank God for the Atom Bomb”. Und heute in Springers Tageszeitung Die Welt: “Die Alternative wäre schlimmer gewesen – Es war grausam, aber richtig, dass die Amerikaner vor siebzig Jahren die Atombomben über Hiroshima und Nagasaki abgeworfen haben.”

weiterlesen: https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/08/06/luegenpresse-atombombenabwurf-in-hiroshima-war-richtig/#more-7578

~~~~~~~~~~~~~~~~

Nuclear Lies – ganzer Film Untertitel Deutsch – Download

Missbrauch von Plutonium

Mit neuer Bombe Atomkrieg gewinnen? Experte bescheinigt USA „bizarre“ Vorstellung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hiroshima und Nagasaki: Japaner winkten Atombomber durch

Gerhard Wisnewski

In diesen Tagen jähren sich die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zum 70. Mal. Und dennoch haben wir das Geschehen noch nicht einmal ansatzweise verstanden. Die Wahrheit ist nämlich, dass die Japaner bei der Zerstörung von Hiroshima und Nagasaki von Anfang an mitspielten. Die amerikanischen Atombomber winkten sie einfach durch…

Hiroshima, 6. August 1945, 8.15 Uhr. Ein schöner, sonniger Tag hat begonnen. Die Menschen strömen zur Arbeit, öffnen ihre Läden oder gehen einkaufen. Im blauen Himmel hoch oben über der Stadt ziehen drei silbrige Flugzeuge ihre Bahnen. Eins davon malt ein weißes »U« in den Himmel. Dann ist plötzlich alles gleißend hell. 579 Meter über der 350 000-Einwohner-Metropole hat eine Atombombe gezündet. Das Stadtzentrum wird einfach weggeblasen. Etwa 70 000 Menschen sterben sofort, weitere 140 000 bis zum Jahresende, die allermeisten Zivilisten. Drei Tage später explodierte eine weitere Atombombe über Nagasaki, die ebenfalls Hunderttausende von Opfern forderte.  weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/zeitgeschichte/gerhard-wisnewski/hiroshima-und-nagasaki-japaner-winkten-atombomber-durch.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

70 Jahre nach Hiroshima sollte man auf Wahrheit und Kriegsverbrechen prüfen!

6. August: Tag der Heimat

231.000 Tote – Massenmord oder Krieg? – Offiziell eine Naturkatastrophe, für die keiner die Verantwortung träg!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

%d Bloggern gefällt das: