AN die Welt zum heutigen Tag – Warnung vor Antizipation und sich mit Analysen im Alten zu verheddern…

annijatbe-diskussionsgruppen-k

Seht euch bitte diese Bilder an und fühlt in euch hinein,
bei welcher Art von Gruppe ihr dabei sein würdet wollen!

Ergebnis bitte im Kommentar!

Liebe Freunde,

allem vorn, sind negative Antizipationen, dass etwas nicht gelingen können würde, aus welchen Gründen auch immer, total kontraproduktiv. Wenn wir schon antizipieren wollen, dann für das, was wirklich wirklich FÜR uns alle GUT und sinnvoll, bzw. zum Wohle aller gereicht. Wobei dies nochmal eine Frage ist, was ist denn das was zum Wohle aller gereichen würde, wie könnte denn unser neuer Weg, der Weg der Menschheit im neuen Zeitalter aussehen?

Wenn das alte System auf diese unlustige Weise zusammenbrechen muss, sodass unsere Kulturen alle zerstört werden, obwohl wir nun erkennen, dass dies ein ganz großer Verlust wäre, dennoch, wenn das so sein SOLL, aus Gründen die keiner erkennen kann, uns also das Leben in diese Richtung treibt, weil das Zerbrechen der Kulturen für die richtige Erneuerung auf jeden Fall dazu gehört, dann wird es so oder so ähnlich auf jeden Fall kommen müssen. Aber wer will das schon so mit Sicherheit sagen können?

Sicherlich hat die Menschheit einiges versäumt, was jetzt offenbar wird.
Dennoch, die Vernunft, damit meine ich auch den höheren Logos, dieser wird nichts zerstören wollen, was gut ist und bleiben wird dürfen.

Allerdings gibt es noch einen Punkt der Wahrheit, der kaum bis gar nicht beachtet wird. Es hat ein ganz neuer Zyklus begonnen, der inzwischen schon über 20 Jahre alt geworden war, der uns die Möglichkeit gibt, ganz Neues auf der Erde zu erschaffen, lediglich die Menschheit weiß nichts davon, erahnt es aber, Allerdings ist sie ahnungslos und weiß nicht WIE sie das Neue finden soll, WIE es zu erreichen ist.

Daran sollte vordergründig gearbeitet werden. Wer daran Interesse hat, möge da bitte im Kommentar anmelden.

Alle diese netten Diskussionen und Analysen, die von alternativen Gruppierungen und so genannten Truthergruppen ins Netz gestellt werden, haben sich bislang alle NUR mit dem „alten abgestandenem Kaffee“ der Ereignisse, den keiner mehr trinken würde wollen, beschäftigt gehabt.

Es ist schon verständlich, dass wir alle gerne wissen wollen, was die Gründe für unsere tatsächliche Situation gewesen waren, aber wie gesagt sie waren gewesen und sind daher nicht mehr.

Die Analysen für das, was werden könnte, was aus dem Vorhandenen heraus für eine mögliche Zukunft antizipiert wird, ist ganz falsch Leute, so geht das nicht. Nicht ein Einzelner alleine würde zuverlässig herausfinden können, wie unsere Zukunft möglicherweise aussehen könnte, oder was uns die aktuellen Ereignisse sagen würden wollen.

Das mögliche NEUE sollte aus einem gemeinsamen Impuls heraus gefunden werden, es sollte gemeinsam erkannt und auch gewollt werden, damit es auch gemeinsam wieder geschätzt werden kann. Ich meinte, dass es vollkommen unerheblich ist, was wer sagte oder beabsichtigt, wichtig allein ist, was wir wirklich wirklich gemeinsam wollen.

Das gilt es heraus zu finden!

Und noch ein Kärtchen mit den Sinnsprüchen, die ich darauf festgehalten habe, die auch gerne weiter verbreitet werden dürfen. Alle diese Sprüche regen zum Sinnieren an… nochmals… ich empfehle nicht nachzudenken, nicht zu kontemplieren auch nicht zu meditieren, sondern zu sinnieren, die Dinge mit allen SINNEN erfassen und beleuchten und in eine höhere Wahrnehmung zu bringen.

Von Herzen
Eure
AnNijaTbé

AnNijaTbé am 24.6.2016

Copyright – ausschließlich rebloggen ist erlaubt.

AN die Welt zum heutigen Tag – in ganz Europa Temperaturen zwischen +16 und +35 Grad um 6h früh. Wien ist heute die wärmste Stadt in Europa. Es ist schwül, die Luft steht und manche haben Atemnot – der Eindruck ist ein künstlicher – künstliches Wetter das uns quält.

Mit totaler irdischer Zerstörung kann weder das Vollkommene ganz ausgerottet, noch verbessert werden. Niemand hat einen Alleinanspruch auf alles was ist. Die unzähligen falschen Spiele, mit mehrfach doppeltem Boden, mögen für edle Ziele komplett durchschaut werden.

Keiner verheddere sich in den alten Mustern und Diskussionsweisen – das Neue verlangt auch eine ganz neue Art des Umgangs miteinander – es kommt auf das WIE, wie wir miteinander umgehen darauf an. Wobei selbst der Begriff „Umgang“ zu erneuern wäre, durch einen Begriff, der das Miteinander zu einer neuen Kohäsion, einer neuen zusammenhängenden Gemeinschaftsbildung bringt.

Danke dafür, dass das Wesen der NEUEN ZEIT uns an allen Tagen begleiten wird, sobald die Menschheit, oder Gruppen der Menschheit, dafür die richtige Energie gefunden haben werden. Möge der Unsinn heutigen Gebarens, tief im Herzen erkannt werden und uns die Lösungen der vorhandenen PRObleme, PERVOLUTIONÄR offenkundig werden lassen!!!

Herzlich Willkommen auf w3000 – Ihr geliebten Mitmenschen – besucht uns bitte jeden Tag und teilt Eure wunderbaren Erfahrungen mit uns – DANKE herzlich!
Liebe Grüße
AnNijaTbé

Nachsatz: Ich bin immer noch dabei selber die richtige Zeitform bei meinen Formulierungen zu finden, daher ändere ist ständig, was diesbezüglich nicht korrekt gewesen war.

 

%d Bloggern gefällt das: