Mut ~ muot ~ mod ~ môd ~ moed ~ muth ~ môðr ~ mood ~ môds ~ θυμός ~ ὀργή ~ courage ~ fegato ~ valore ~ animo ~ coraggio ~ virtù ~ corraggio ~ brio ~ audacia ~ Tapferkeit

Was keiner wagt, das sollt ihr wagen
was keiner sagt, das sagt heraus
was keiner denkt, das wagt zu denken
was keiner anfängt, das führt aus.

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr’s sagen
wenn keiner nein sagt, sagt doch nein
wenn alle zweifeln, wagt zu glauben
wenn alle mittun, steht allein.

Wo alle loben, habt Bedenken
wo alle spotten, spottet nicht
wo alle geizen, wagt zu schenken
wo alles dunkel ist, macht Licht.

Wo alle lügen, dient der Wahrheit,
wo alle heucheln, macht nicht mit.
Verscheucht den Nebel, strebt zur Klarheit,
wo alle weichen, keinen Schritt.

Wo alle beten, laßt sie flehen,
wo alle klatschen, kein Applaus,
wo alle knien, bleibet stehen,
wo alle jammern, lacht sie aus! 

Lothar Zenetti in seinem Buch „Texte der Zuversicht. Für den einzelnen und die Gemeinde“Lothar Zenetti (geboren 1926 in Frankfurt) ist ein deutscher katholischer Theologe und Schriftsteller. Das heißt aber nicht, dass Lotar Zenetti auch der Urheber dieses Gedichts ist. Als Urheber für dieses Gedicht wird Walter Flex Walter Flex (1887-1917) oder Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) oder Franz von Assisi (1181-1226) genannt. Die letzten zwei Strophen können noch gar nicht zugeordnet werden…. Wer zuverlässig weiß von wem es ist, bitte im Kommentar… Danke Reiner für die Richtigstellung…

Vielleicht wollen wir einfach den Mut durch dieses Gedicht annehmen und geistig dem dafür danken, der es wirklich schrieb  DANKE!

http://www.kombu.de/mut.htm

https://www.freitag.de/autoren/bertamberg/mut-was-keiner-wagt

https://marbec14.wordpress.com/2016/12/24/das-weihnachtsmaerchen-des-50-regiments-von-walter-flex/

%d Bloggern gefällt das: