Frohe Weihnachten: Die 13„Illuminaten“-Blutlinien-Familien ersuchen um Frieden

Danke Wolfgang!

„Die 13„Illuminaten“-Blutlinien-Familien ersuchen um Frieden“

Zynisch würde ich dazu sagen, damit sie in Ruhe ihre nächsten Übeltaten vorbereiten können, denn ihre Pläne geben die nie und nimmer auf, erst bis diese Welt in Schutt und Asche liegt, erst dann haben die keine Pläne mehr!

Leute, so weit wie es in den Palmblatt-Prophezeiungen steht – darf es niemals kommen – strengt euch an – wacht endlich auf, hört auf zu träumen und erkennt was zu tun ist!

25. Dezember 2017

Benjamin Fulford

Vielen Dank für die Übersetzung an Tomas S. : http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.co.at/2017/12/deutsch-benjamin-fulford-25122017.html

Frieden auf Erden und  Wohlwollen für alle (und nicht nur Menschen, sondern alle Lebensformen) sieht nach einem realistischen Ziel für 2018 aus, da jetzt die 13 „Illuminaten“*-Blutlinien-Familien, die ihre historische Herrschaft über den Planeten Erde zusammenbrechen sehen, um Frieden ersuchen. Letzte Woche hat sich ein Repräsentant der G7 (Deutschland, das Vereinte Königreich, die Unternehmens-US, Japan, Italien, Frankreich und Kanada) mit einem Repräsentanten der White Dragon Society (WDS) getroffen, um die Friedensbedingungen zu besprechen, laut einem WDS-Mitglied, das bei dem Treffen anwesend war. Die G7 ist natürlich die politische Fassade für die 13 Blutlinienfamilien. Es kann keinen Zweifel geben, dass dieses Treffen durch Menschen innerhalb des militärisch-industriellen Komplexes möglich gemacht wurde, die im Geiste Jesus Christus handeln, und dafür wünschen wir ihnen allen „Frohe Weihnacht und ein gutes neues Jahr.“

Das Blutlinien-Angebot für Verhandlungen ist direkt verbunden mit dem Notstands-Status, der letzte Woche von USA-Präsident Donald Trump erklärt wurde. Falls Sie es noch nicht gesehen haben, lesen Sie bitte das historische Dokument in nachfolgendem Link.
https://www.whitehouse.gov/briefings-statements/text-letter-president-congress-united-states-6/

„Nach Chanukka hat Trump den Notstands-Status erklärt und eine Verfügung unterzeichnet, die die Vermögen derjenigen einfriert, die der Verletzung von Menschenrechten und Korruption beschuldigt werden, eine Sammelverfügung, um die Bushs, Clintons, Soros‘, Obamas, die Kabale und die globale jüdische Mafia zugrunde zu richten“, wie eine Pentagon-Quelle die Situation zusammengefasst hat.

„Der nationale Notstand erlaubt Trump, Vermögen zu beschlagnahmen und das Militär freizusetzen, um Massenverhaftungen durchzuführen und durch Militärtribunale richten zu lassen, tatsächlich das Kriegsrecht einzuführen“, fährt die Quelle fort.

Die Pentagon-Quelle schickte auch eine Kopie dieser Fotografie mit der Erklärung „Trump trägt Lila, als er seine Strategie zur nationalen Sicherheit am 18. Dezember bekanntgibt, als eine Ehrenrunde über die lila Revolution von Soros/Hillary, und trinkt Wasser mit beiden Händen, um Handschellen zu simulieren.

In einer deutlichen Reaktion auf diese Situation hat der Repräsentant der Blutlinien das Treffen für den 23. Dezember angesetzt, den Geburtstag des japanischen Kaisers, und beansprucht, ein Repräsentant der kaiserlichen Familie als auch der G7 zu sein. Der Repräsentant, der sich benahm, als würde er über eine Kapitulation verhandeln, sagte, die Blutlinien wollen die existierenden Nationalstaaten und Institutionen erhalten, wie sie sind, aber sagten, sie seien bereit, mit einer neuen internationalen Wirtschaftsplanungsagentur zusammenzuarbeiten und Mittel dafür bereitzustellen.

Der WDS-Verhandler sagte, den existierenden Nationalstaaten und Institutionen sollte überwiegend erlaubt sein, weiter zu bestehen und hob hervor, dass die WDS daran interessiert ist, etwas Neues zu schaffen, nicht Altes zu zerstören. Einige Grenzen jedoch, wie etwa die künstliche Trennung der koreanischen Halbinsel, müssten geändert werden, stimmten beide Seiten überein. Beide stimmten auch überein, dass die Vereinten Nationen, wie sie derzeit strukturiert sind, dysfunktional sind und drastisch reformiert werden müssten. Insgesamt waren die beiden Seiten in diesen Punkten nahe genug beieinander, um in der Lage zu sein, eine Art einer möglichen Übereinkunft zu erzielen.

Allerdings sagte der Delegierte der Blutlinien, sie wollten die Kontrolle über Zentralbanken und die Erschaffung von Geld behalten, denn „wenn die Menschen die Kontrolle über die Geldpolitik hätten, würde niemand arbeiten.“ Er fügte hinzu, dass, obwohl es einen Rat der 13 in der Schweiz gäbe, der jede der Familien repräsentiert, seien viele der Köpfe dieser Familien, wie der Kaiser von Japan, nicht wirklich aus der Blutlinie der Familien. Er sagte, die Familien existierten mehr als Institutionen denn als strikte Repräsentanten der echten Blutlinien.

Der WDS-Vertreter sagte, sie würden die Idee unterstützen, dass Geld verdient werden solle, aber von der Bevölkerung kontrollierte Zentralbanken könnten Geld drucken, um für Dinge wie Erziehung, das Militär, öffentliche Arbeiten, Gesundheitsfürsorge, Erforschung des Universums und wissenschaftliche Forschung zu bezahlen. Der WDS-Vertreter sagte auch, die WDS bestünden auf einem Ablassjahr [Jubilee] oder einmaliger Streichung aller Schulden, öffentlicher und privater, zusammen mit einer einmaligen Neuverteilung aller illegal erworbenen Vermögen. Wenn diesen Bedingungen zugestimmt würde, könnten die Blutlinien weiterhin in einer verminderten Rolle am unternehmerischen Teil der Wirtschaft teilhaben, sagte der WDS-Vertreter.

An diesem Punkt brachen die Verhandlungen ab, da der Vertreter der Blutlinien deutlich nicht befugt war, über das Ende der Zentralbanken in Privatbesitz oder ein Ablassjahr zu verhandeln.

Allerdings schickte am folgenden Tag ein Vertreter einer Gruppe, bekannt als „Golden Dragon“, die den goldgestützten Teil des gegenwärtigen internationalen Finanzsystems kontrolliert, folgende Botschaft an die WDS: „Ich bin sehr erfreut, zu schlichten und zu verhandeln, so dass die Vereinigten Staaten mit einem neuen wirtschaftlichen Übergang neu starten werden.“

Es muss erwähnt werden, dass, während die Militärregierung, repräsentiert durch Trump, definitiv innerhalb der US gewinnt, die Blutlinien weiterhin eine starke Kontrolle in der restlichen Welt haben. Selbst wenn also Trump einen „wirtschaftlichen Notstand“ benutzt, um auf die US-Kreditkartenschulden zu verzichten, werden die US beim nächsten Mal, wenn sie an die Zapfsäule fahren, feststellen, dass sie nicht mehr in der Lage sind, für ihr Benzin mit ihrer Karte zu bezahlen. Das würde eine harte Landung bedeuten, wie es bereits in Puerto Rico erfahren wird.

David L. Norquist, US-Staatssekretär für Verteidigung und Rechnungsprüfer, beschrieb am 7. Dezember in einer Presseinformation die Wirkung einer Schließung der US-Regierung wie folgt: „… Militärpersonal tritt zur Arbeit an, aber wir sind nicht in der Lage, sie zu bezahlen, bis die  Schließung endet…. Einfache Dinge wie Unterstützung für Angehörige von Opfern und im Dienst gefallene Militärangehörige dürften wir nicht leisten…. Vertragspartner wären nicht in der Lage zu kommen und zu arbeiten…. Ich kann nicht genug hervorheben, wie destruktiv eine Schließung ist… Das zerreißt die ganze Organisation und ist sehr zerstörerisch.“
https://www.defense.gov/News/Transcripts/Transcript-View/Article/1391630/department-of-defense-press-briefing-by-pentagon-chief-spokesperson-dana-w-whit/

Mit anderen Worten, mit den Golden Dragon über einen „neuen wirtschaftlichen Übergang“ zu sprechen, ist definitiv der Weg, der gegangen werden sollte. Kein genaues Datum für Verhandlungen wurde zum Zeitpunkt, da dieser Newsletter veröffentlicht wird, angesetzt.

In jedem Fall bleibt das US-Militärregime in der Offensive gegen die Kabale über die nächsten Tage und ins neue Jahr, um die Verhandlungsbasis zu verbessern.

An dieser Front sagen Pentagon-Quellen, dass George Soros nicht getötet wurde, wie vorher berichtet, sondern war unter Arrest und Befragung für mehrere Monate. Kürzlich wurde er „von Atlanta zur Marinebasis Camp David herausgebracht, da die Kabale zusammenbricht“, sagen die Quellen. Viele andere gewaltige Oligarchen wurden ebenfalls für einige Zeit in Arrest und isoliert gehalten, fügt eine CIA-Quelle hinzu.

„[US-Verteidigungsminister General James] Mattis besuchte Gitmo [Guantanamo Bay-Marinebasis] am 21. Dezember, der Wintersonnenwende, um einen ‚sehr speziellen Ort‘ für Soros und die Kabale vorzubereiten, und sie werden vielleicht getauft“, fahren die Pentagon-Quellen fort.

Eine andere Person, die für die „Taufe“ vorgesehen ist, ist der „Israelkonflikt-Diamant-Milliardär und Mossad-Aktivposten Dan Gertler, der für seine Verbindungen zu Marc Rich [Hauptsitz in Zug/Schweiz] und der Clintonstiftung sanktioniert wurde“, sagen die Pentagon-Quellen. „Das könnte sich ausdehnen zu anderen jüdischen Oligarchen, da Google-Vorstand Eric Schmidt zurücktritt“, merken sie an. Jetzt ist zum Beispiel keine gute Zeit,  Mark Zuckerberg von „Spybook“ zu sein.

Die Isolation der khazarischen Mafiaoligarchen (die Satan anbeten und darum keine Juden sind, auch wenn sie vorgeben, es zu sein) wurde letzte Woche mit der diplomatischen 184:9-Schlappe Israels in der UN sehr klar (wenn man die mitzählt, die sich enthalten haben oder nicht anwesend waren). Die einzigen Länder, die mit Israel gegen die Resolution stimmten, die den US-Plan zur einseitigen Verlegung ihrer Botschaft nach Jerusalem verurteilt, waren Guatemala, Honduras, die Marschall-Inseln, Mikronesien, Nauru, Palau, Togo und die Vereinigten Staaten. „Das könnte die Bühne bereiten für die USA, um Israel fallenzulassen und Russland, China, die EU und die UN ehrliche Makler für den Frieden sein zu lassen“, sagen Pentagon-Quellen.

Diese Abstimmung gegen Israel war nicht über Jerusalem, sondern vielmehr ein Zeichen der Welt an die Israelis, dass sie nur ihren Tempel wieder aufbauen und Frieden haben können, wenn sie mit gutem Willen mit ihren Nachbarn verhandeln. Die Welt ist der andauernden Kriegstreiberei und Lügen der religiösen Fanatiker überdrüssig, die meinen, sie hätten eine Art göttliches Recht, die Welt von Jerusalem aus zu beherrschen. Wie die religiösen Juden richtig herausstellen, macht Gott Gottes Arbeit, nicht einige Fanatiker, die es übernehmen, so zu tun, als wären sie Gott.

Die Welt will Frieden, und das ist es, was 2018 erreicht werden kann, da jetzt die Blutlinienfamilien letztlich an den Verhandlungstisch gekommen sind.

* Wir haben „Illuminaten“ in Anführungszeichen gesetzt, da, während Repräsentanten der Blutlinienfamilien sich selbst als „Illuminaten“ bezeichnet haben, es eine Gruppe gibt, die schon lange gegen die Blutlinienherrschaft ist und sich ebenfalls als „Illuminaten“ bezeichnet. Wir haben entscheiden, die erste Gruppe als „Blutlinien“ zu bezeichnen, und die zweite als „gnostische Illuminaten“.

Quelle: Antimatrix.org

Translator: Thomas S.

Nachtrag 30-12-2017 – Danke Wolfgang!

https://archive.org/details/WieFunktioniertGeld

http://macroanalyst.de/

Geheimoperationen in der Schweiz (1/2) „Whistleblower“-Jan van Helsing

Das ganze Buch: https://www.youtube.com/watch?v=mvargHv-lCw

 

 

 

Trillion Dollar Rip-Off: Social Networking is a Stolen Trade Secret

!

Danke Martha!
Jeder sollte hier aufmerksam hinhören und das Gehörte weiter erzählen!

Vor allem aber entscheidet, wo ihr eure Energie hinein gebt, es ist eine genaue Überlegung wert!
Alle Institutionen leben von DEINER Energie!!!

AnNijaTbé ist jedenfalls NICHT im Facebook, auch wenn es so aussehen sollte, das habe Unbekannte so gemacht, damit es so aussehen möge, als hätte ich je das Buch der Gesichter betreten, was aber wahrlich nicht der Fall ist!!!!

Wusstet ihr, dass jegliches Copyright Facebook gehört, für alles was ihr dort veröffentlicht – habt ihr die Bedingungen gelesen, die Facebook und andere verlangen, bevor ihr zustimmt????

Ich erwähne nur Facebook, weil ich dort eingetragen wurde ohne meine Kenntnis und ohne meine Zustimmung – Freundschaftsanfragen bekomme ich dafür täglich viele, aber löschen kann ich den betrügerisch angelegen Account nicht OHNE das Buch der Gesichter selber auch zu betreten, was ich aber niemals tun werde!

Man gehe keine Allianzen mit Satan oder seinen Gehilfen ein!

*

Published on Nov 20, 2017

Douglas Gabriel interviews Michael McKibben in PART 1 of SIX interviews. One of the largest government sponsored industrial espionage thefts of copyrights, trade secrets, and patents in modern times was the theft of scalable social networking inventions. The technology and programming code that underlie Facebook, Gmail, YouTube, Twitter, Instagram and most the other large-scale social networking companies runs on Leader Technologies’ intellectual property. It was stolen by a group of criminal lawyers, judges, spies and bankers working with complete impunity and in total disregard for the law. Under the guise of the IBM Eclipse Foundation, James P. Chandler III (who was a national security advisor and top White House attorney) led the group of criminals who, interestingly enough, are also appearing in the news currently due to their most recently discovered crimes, along with John Podesta, Robert Mueller, Rod Rosenstein, John Breyer, James Breyer, Larry Summers, Yuri Milner, Alisher Usmanov, Mark Zuckerberg, Sheryl Sandberg, Bill and Hillary Clinton, and a host of others who are not so well known. Notices: Unless marked otherwise, American Intelligence Media (AIM), Aim4Truth.org, copyright claims are waived. Reproduction is permitted with or without attribution. This content and its links may contain opinion. As with all opinion, it should not be relied upon without independent verification. Think for yourself. Fair Use is relied upon for all content. For educational purposes only. No claims are made to the properties of third parties.

“Finsterer Himmel“: Schon wieder Katastrophenschutzübung in den USA

''Finsterer Himmel'': Schon wieder Katastrophenschutzübung in den USA

Seit einiger Zeit finden sich immer wieder Meldungen im Netz, nach denen die USA sich auf einen etwaigen Zusammenbruch ihres maroden Stromnetzes vorbereitet. Vorsorge tut offensichtlich Not, die Infrastruktur der US-Stromversorgung ist bekanntlich anders aufgesetzt, als hierzulande. Der überwiegende Teil der Leitungen verläuft überirdisch, selbst in Großstädten wie New York City, und ist somit allein schon ausgesprochen anfällig für Wetterereignisse und bedarf ob der Witterungseinflüsse auch entsprechender, permanenter Wartung.

Allein im laufenden Jahr 2017 gab es mehrere Berichte über regelmäßig in den USA abgehaltene Katastrophenschutzübungen, ob nun aufgrund eines befürchteten Erdbebens in Kalifornien, eines von der FEMA erwarteten Sonnensturms oder eines flächendeckenden Zusammenbruchs der Stromversorgung.

Nun vermeldet ZeroHedge, dass im US-Bundesstaat Wisconsin vom 15. bis 16. November eine Militärübung abgehalten wird, in welcher ein Totalausfall des Stromnetzes simuliert werden soll. Die Übung stehe in Verbindung mit einer landesweiten Übung unter der Bezeichnung “GridEx“, bei welcher allerlei Behörden und Dienste einen Cyber-Anschlag oder Sabotageakt auf “elektrische und andere wichtige Infrastrukturen in Nord-Amerika“ durchspielen.

Maj. Gen. Don Dunbar, zuständig für die Übung in Wisconsin sagte dem Bericht nach:

»GridEx ist eine großartige Gelegenheit für unsere Notfall-Behördenmitarbeiter, die Nationalgarde, lokale Ersthelfer und unsere privaten Partner aus der Industrie zusammen zu üben, damit wir darauf vorbereitet sind, auf eine Bedrohung mit Auswirkungen auf unser Stromnetz zu reagieren.

Wir können schlichtweg nicht jedes mögliche Szenario durchspielen, daher verbessert es die Vorbereitungen durch den Aufbau von Beziehungen untereinander, falls wir auf eine Situation in der echten Welt reagieren müssten.«

Weiter wird berichtet, dass im Frühjahr 2018 eine groß angelegte Übung unter der Bezeichnung “Dark Sky“ angesetzt ist und die Maßnahmen in Wisconsin Teil der Vorbereitung dafür seien. Das “Dark Sky“-Szenario werde einen Stromausfall simulieren, welcher ebenfalls durch eine Kombination von Cyberangriffen und manuellen Sabotageakten zustande komme.

Hierzulande finden übrigens auch diverse Übungen zu verschiedenen Szenarien statt, wenn auch niemals in einer vergleichbaren Größenordnung. Was ist also an einer derartigen Meldung überhaupt bemerkenswert?

Nun, solange wir uns nur an der Oberfläche bewegen, vermutlich fast nichts. ZeroHedge fasst die Sachlage für die USA allerdings mit recht interessanten Worten zusammen:

Unterm Strich heißt dies: Die Regierung der Vereinigten Staaten bereitet sich still und leise auf einen umfassenden Zusammenbruch des Stromnetzes vor. Im Moment gibt es viele sich widersprechende Aussagen darüber, was ein derartiges Ereignis auslösen könnte; sei es die veraltete Infrastruktur, Cyberangriffe oder Sabotage, ein EMP oder ein geomagnetischer Sturm.

Als Bürger ist es einem nicht gestattet Kenntnis darüber zu haben und offen gesagt: Sie werden nicht vorbereitet sein, die Regierung allerdings schon. Es steht bereits an der Wand geschrieben, denn die Regierung bereitet sich weiterhin auf den großen Tag vor, welcher in dem Bericht mit dem Namen geprägt wurde: “Dark Sky“.

Diese Einschätzung dürfte insgesamt zutreffend sein. Die US-Regierung bereitet sich offenbar auf ein großes Ereignis vor, welches das Stromnetz als Ganzes in die Knie zu zwingen vermag – wörtlich: den “finsteren Himmel“. Die offiziell angebotenen Begründungen mögen zwar durchaus einen realen Hintergrund haben, doch um einen die ganze USA betreffenden Ausfall der Energieversorgung zu erreichen, reichen eine veraltete Infrastruktur, Cyberangriffe oder Sabotage nicht aus.

Bleiben von offizieller Seite an sich nur ein elektromagenetischer Impuls (EMP) oder ein Sonnensturm. Ersterer wäre über eine Waffenplattform durchaus denkbar, angesichts der Gesamtgemengelage im Illusionstheater ist er jedoch eher unwahrscheinlich und Vorkehrungen für einen Sonnensturm zu treffen ist schlichtweg unmöglich.

Fragt sich also, was oder wer wohl wirklich in der Lage wäre, den USA flächendeckend den Stecker zu ziehen?

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/11/finsterer-himmel-schon-wieder-katastrophenschutzuebung-in-den-usa/

Prinz William: Es gibt zu viele Menschen auf der Erde

Die „Elite“ sagt immer wieder, dass die Erde überbevölkert ist. Neulich sprach auch Prinz William an einer mondänen Wohltätigkeitsveranstaltung der Tusk Trust NGO Klartext: „There are too many people in the World“ (dt. Es gibt zu viele Menschen auf der Welt.)

Selbstverständlich begründet der „ehrenhafte“ Herzog von Cambridge seine Aussage mit ökologischen Argumenten, wie dem Aussterben von Tieren. Das verlogene an dieser Argumentation ist, dass genau die Grosskonzerne der „Elite“ für die ganzen Umweltschäden verantwortlich sind. Monsanto, Nestle und……

http://uncut-news.ch/2017/11/05/prinz-william-es-gibt-zu-viele-menschen-auf-der-erde/

NGOs unterwandern Länder und schaffen Chaos – Chaos-Strategie zur Übernahme der Länder für NWO

Achtung, diese Art der „Chaostheorie“ hat gar nicht mir der wissenschaftlichen hoch interessanten Chaostheorie zu tun! Hier geht es um die Verursachung von Chaos, damit Länder instabil und leicht von außen lenkbar werden. Man denke in Österreich genau daran, denn die SCHWARZEN und die ROTEN werden von Soros möglicherweise sogar „bezahlt“.  Soros hat überall seine Hand im chaosverursachenden Spiel, deswegen wurden seine NGOs von Putin per Strafe verboten, aus dem Land geworfen, was wir auch machen sollten!!!!

Danke Martha, das ist ein interessantes Gespräch, mich stört einzig daran, dass diese Chaos-Strategie als Chaostheorie bezeichnet wird, was ja auch wieder geistiges Chaos erzeugt 🙂 – dennoch ist das Gespräch sicher für den einen oder anderen augenöffnend, so er diesbezüglich noch unbedarft gewesen war. Weist bitte immer wieder darauf hin, dass diese Strategie nichts mit der Chaostheorie zu tun hat…. ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die Chaosforschung für diese politische Strategie ins Leben gerufen wurde, denn wer bezahlt schon eine reine „nutzlose“ Forschung?

Peter Orzechowski: Neue Weltordnung? Wie Trump die globale Ausrichtung der USA verändert

Published on May 20, 2017
Peter Orzechowski im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt Noch im Wahlkampf vor wenigen Monaten versprach US-Präsident Donald Trump, die bisherige Weltordnung umzukrempeln. Mittlerweile sieht es gar nicht mehr danach aus. Trump läßt Militär aufmarschieren – gegen Syrien, gegen den Iran und auch gegen Nordkorea. Führt Trump einfach die Machtpolitik der bisher Ton angebenden Neokonservativen und Globalisten weiter? Will er – wie sie – die globale Dominanz der USA um jeden Preis bewahren? Michael Friedrich Vogt hatte die Gelegenheit diese Thematik mit dem geopolitischen Autor Peter Orzechowski zu erörtern, der in mehreren Büchern und zahlreichen Artikeln die Hegemonie der USA und ihre fragwürdigen Methoden analysierte. Im Interview mit Michael Friedrich Vogt erklärt Orzechowski, wie die Neue Weltordnung „Made in the US“ herbeigeführt werden soll: Rohstoff-reiche Nationen werden besetzt oder durch Bürgerkriege gespalten. Chaos wird zum Ordnungsprinzip erhoben. Gleichzeitig werden die Mitbewerber geschwächt: Rußland und China werden zum Feind erklärt und es wird massiv gegen sie aufgerüstet, Europa wird durch US-gesteuerte Anschläge und Migrationswellen destabilisiert. Stoppt der neue US-Präsident die Destabilisierung Europas? Reicht Trump Putin und Xi die Hand und beendet die amerikanische Aufrüstung? Kann er die zerstörten muslimischen Länder in den Frieden entlassen? Publikation: Peter Orzechowski, Der Dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa. Peter Orzechowski, Der Staatsstreich – Ein politisch unkorrekter Roman. Peter Orzechowski, Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg – Wie USA und NATO mit Terror, Migration und Chaos eine neue Welt erschaffen. Peter Orzechowski, Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung Website: http://www.anderweltverlag.de
%d Bloggern gefällt das: