Valentinstag mit Frank Sinatra

Geschichte

Zur Geschichte des Valentinstag, der jedes Jahr am 14. Februar gefeiert wird, liegen mehrere Theorien vor: Moderne Menschen sind der Meinung, dass der Valentinstag auf das Hollywood-Idol Rodolfo Valentino zurückgeht, der am 14. Februar von seinen Fans mit Blumengrüßen verehrt wurde. Zwar wird in den USA der Valentinstag groß zelebriert, doch es gibt noch weitere Hinweise, die eher auf den Ursprung des Valentinstages referieren. Am Fest des römischen Gottes der Hirten und der Fruchtbarkeit (Lupercus) wurden jungen Menschen durch eine Liebeslotterie einander zugeteilt. In Zusammenhang mit diesem Fest taucht auch der Bischof von Terni, der Heilige Valentin, erstmals auf, denn die Liebenden wollten ihre Partner selbst wählen und ließen sich von Bischof Valentin trauen. Kaiser Claudius missfielen diese Zeremonien, denn er brauchte für seine Armee junge Soldaten und keine treuen Ehemänner. Am 14. Februar 269 wurde Bischof Valentin nach einem längeren Gefängnisaufenthalt enthauptet, doch zuvor schrieb er der Tochter seines Gefängniswärters noch einen Liebesbrief. Auf dieser Überlieferung basierend wird der 14. Februar als Tag der Liebenden gefeiert. 469 wurde der Valentinstag als Gedenktag von Papst Gelasius I. für die ganze Kirche eingeführt, jedoch 1969 wieder aus dem römischen Generalkalender gestrichen.1

alles lesen: https://www.feiertage-oesterreich.at/festtage/valentinstag/

USA FOR AFRICA – We Are The World – man könnte sentimental werden ;-)

Nach all dem Übel, wollte ich was ganz Schönes finden… aber

fand Scully und Mulder, die mir sehr gefallen, immer wieder, ein Traumpaar, schöne Menschen 🙂
wollen wir nicht alle nachhause kommen?
…ich fand also unsere Sehnsucht 🙂

Scully und Mulder – viele Ausschnitte aus der Filmserie Akte X!

Mulder & Scully / Take Me Home

Published on Feb 14, 2016

Warning: this video includes scenes from the revival, up to „Home Again“.

David & Gillian // Long Live

Wollen wir nicht alle einfach nur glücklich sein?

…ich fand also unsere Sehnsucht 🙂

Published on Jan 21, 2016

Here I am again! I missed vidding so much, but I wanted to wait until new clips were out to make my comeback. I don’t think I’ll make vids related to the revival until it’s ended, so what’s better than a Gillovny vid? These two are driving me insane day after day. Their chemistry is unbelievable… Guys, I’m sure I don’t have to explain how David and Gillian make me feel! So here’s something to celebrate how much they care for each other.

gewusst? Whitney Houston und auch ihre Tochter wurden angeblich rituell ertränkt – also satanisch ermordet!

Missbrauch der göttlichen Schöpferkraft, welcher durch die Kunst Ausdruck und Leben verliehen wird. Diese Geschichte beschäftigt sich mit dem Leben und dem Tod durch angeblich rituelle Tötung von Whitney Houston. Sie hatte ihre Schöpferkraft und Leben in die Hände eines Seelenverkäufers gelegt gehabt!

Whitney Houston   und ihr Händler Clive Davis

Whitney Houston – How will I know – Peters Popshow – 1985

Uploaded on Mar 26, 2010

Whitney Houston – How will I know – Peters Popshow – 1985

Whitney Houston – I Will Always Love You

Uploaded on Sep 27, 2010

Whitney Houston’s official music video for ‚I Will Always Love You‘. Click to listen to Whitney Houston on Spotify: http://smarturl.it/WhitneyHSpotify?IQ…

Whitney Elizabeth Houston (* 9. August 1963 in Newark, New Jersey; † 11. Februar 2012 in Beverly Hills, Kalifornien) war eine US-amerikanische R&B-, Soul– und PopmusikSängerin, Schauspielerin und Filmproduzentin.

Mit mehr als 170 Millionen verkauften Tonträgern und über 200 Gold-, Platin-, Silber- und Diamantschallplatten sowie sechs Grammys gehörte Whitney Houston zu den erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten.[1] 1992 erlangte sie durch ihr Schauspieldebüt in der Hauptrolle des Films Bodyguard sowie durch den zum großen Teil von ihr gesungenen Soundtrack The Bodyguard den Höhepunkt ihrer Popularität. I Will Always Love You wurde ihr weltweit erfolgreichstes Lied. https://de.wikipedia.org/wiki/Whitney_Houston

Soeben fand ich diesen sehr interessanten und erschütternden Beitrag im Freigeist Forum

gepostet von AnNijaTbé am 1-6-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

— Achtung an alle Musiker ! —

Satans Musikindustrie – Der traurige, rituelle Ertränkungsopfermord von Whitney Houston und ihrer Tochter

Das Ritualopfer

Whitney Housten wurde rituell ertränkt einige Jahre später ebenso ihre Tochter, da sie wohl nicht so funktionierte wie erwünscht und zu teuer war.
Die „Göttin “ Verkörperung der weiblichen Schöpferkraft
Sie war die Erfolgreichste und berühmteste Solo Künstlerin der Geschichte

R.E.M.-Losing My Religion(With Lyrics) *in the description box*

Hochgeladen am 28.08.2009

* 28 million views!! man this is getting to intense. and its just gonna keep being intense
Here’s to 30 million.

derzeit: 47.004.898 Aufrufe – WOW

though i have nothing to do with this song, i’m glad „Losing my Religion“ has that many views

Thank you R.E.M.

„Losing My Religion“: an expression from the southern region of the United States that means losing one’s temper or civility. (There! I’ve heard this so many times i might as well put „DA DEFINNNETIOJN“ of that phrase.)

Anyways,
The Number One song from R.E.M.

Its „Losing My Religion“!!

Enjoy!

(Lyrics)
Oh, life is bigger
It’s bigger than you
And you are not me
The lengths that I will go to
The distance in your eyes
Oh no, I’ve said too much
I set it up

(chorus)
That’s me in the corner
That’s me in the spotlight, I’m
Losing my religion
Trying to keep up with you
And I don’t know if I can do it
Oh no, I’ve said too much
I haven’t said enough
I thought that I heard you laughing
I thought that I heard you sing
I think I thought I saw you try

Every whisper
Of every waking hour I’m
Choosing my confessions
Trying to keep an eye on you
Like a hurt lost and blinded fool, fool
Oh no, I’ve said too much
I set it up
Consider this
Consider this
The hint of the century
Consider this
The slip that brought me
To my knees failed
What if all these fantasies
Come flailing around
Now I’ve said too much
I thought that I heard you laughing
I thought that I heard you sing
I think I thought I saw you try

But that was just a dream
That was just a dream

(repeat chorus)

But that was just a dream
Try, cry, why try?
That was just a dream
Just a dream, just a dream
Dream

%d Bloggern gefällt das: