Namhafte Zeitungen berichten von 1915-1938 von 6 Millionen bedrohten Juden! – Maras Welt – In erster Linie Aufklärung!

w3000 – nur mal laut gedacht: Ist die Zahl 6 Millionen nur eine rein symbolische Zahl, die nichts mit der Realität der späteren Ereignisse zu tun hat? Offenbar ist es ja ein im Voraus festgelegte Zahl eine Zahl mit 7 Stellen 6 Nullen und einer 6 voran… ??? Ich erinnere daran, dass Wolfgang Eggert herausgefunden hatte, dass man die Juden „NOCHMALS“über den Jordan gehen lassen will. Was steckt da also wirklich dahinter. Kann es sein, dass der Holocaust nur ein Vorwand für was ganz anderes ist?

Wieso sind sich alle freiheitlichen Parteien einig, dass Israel gerettet werden muss – Israel wurde erfunden – nur Jerusalem ist wirklich alt. Ich verstehe, dass auch Juden die Muslime nicht akzeptieren, allerdings ist der Islam aber aus dem Judentum hervorgegangen, genau so wie das Christentum. Das Judentum an sich scheint das Übel auf der Welt zu sein, es ist die älteste Weltreligion. Bevor es eine Doktrin in Form einer Religion gab, war noch mehr oder weniger die Welt in Ordnung. Also was jetzt…???

Israel scheint das Zünglein an der Waage für den Weltfrieden zu sein – die Unruhen gehen immer von diesen beiden Religionen aus, es ist ein reinster Religionskrieg, alles was wir als Krieg erleben ist ein Religionskrieg. Früher waren auch die Christen daran beteiligt – aber das Christentum ist ja mehr oder weniger gestorben – nur der Vatikan existiert als Weltherrscher weiterhin.

In den Plänen der Globalisierer richtet sich auch alles indirekt gegen die Deutschen Völker, denn die Sprache Deutsch und unsere Länder kommen da gar nicht vor – dagegen ist viel in Arabisch zu finden: https://worldgovernmentsummit.org/annual-gathering/reports

DANKE an die Saheike, Bibi und Ursula für die Recherche, vielleicht finden wir ja wirklich noch die ganze Wahrheit heraus!

smilie-wie-bitte

Namhafte Zeitungen berichten von 1915-1938 von 6 Millionen bedrohten Juden!

15 Sep 2013

Zehn amerikanische Zeitungen berichten im Zeitraum von 1915 bis 1938 immer wieder von genau 6 Millionen Juden, die bedroht sind, überwiegend jedoch die The New York

Quelle: Namhafte Zeitungen berichten von 1915-1938 von 6 Millionen bedrohten Juden! – Maras Welt – In erster Linie Aufklärung!

DIE WAHRHEIT ÜBER DIE RINGWURMKINDER

Veröffentlicht am 05.02.2017

Reinhold Elstner – Zum 15. Jahrestag seiner Selbstverbrennung (25. April 1995)

Hochgeladen am 26.04.2010

Am 25. April 1995 verbrannte sich der 75-jährige Sudetendeutsche Reinhold Elster vor der Feldherrnhalle in München.

Es sollte ein verzweifeltes Zeichen der Besinnung an alle Deutschen sein, endlich mit sich selbst Frieden zu schließen.

Der Abschiedsbrief von Elstner wird bisher unter Verschluß gehalten. Alleine eine englische Fassung des Revisionisten Hans Schmidt ist vorhanden, die jetzt zum Jahrestage der Selbstverbrennung von Reinhold Elstner ins Französische übersetzt wurde. Der Abschiedsbrief ist ein beispielloser Hilferuf eines Deutschen, der an dem Geisteszustand seines Volkes verzweifelt ist.

Ergänzung: ein aufmerksamer Leser hat die Quelle für den Original-Abschiedsbrief von Reinhold Elstner ausfindig gemacht.
Er ist betitelt: Deutsches Volk – wache endlich auf!
Er kann unter diesem Internet-Verweis eingesehen werden, mit einer Aufnahme des Tatgeschehens:

http://www.vho.org/VffG/2000/2/Elstne…

Musik: Ich hatt‘ einen Kameraden. Trompeten-Solo
Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=LHhJRU…

Reinhold Elstner setzte ein Fanal gegen den Deutschenhass

Veröffentlicht am 06.05.2012

Dieses Video dient zur geschichtlichen Aufarbeitung -und- gibt nicht zwangsweise auch meine Meinung wieder!
Quelle:http://www.globalecho.org/30566/heute…

+ US-Republikaner: Holocaust ist die schwärzeste Lüge der Geschichte + | WISSEN IST MACHT

Beitrag vom 01 März 2012 – aktuell wie nie

Washington (Press TV) – Ein republikanischer Kongressabgeordneter sagte, dass der „Holocaust nie passiert ist.“

Wie es einem Press TV-Bericht vom heutigen Donnerstag zufolge heißt, hat Arthur Jones am Mittwoch in einem Interview mit der Huffington Post gesagt, dass der Holocaust nie passiert und die Behauptung über ein solches Ereignis die schwärzeste Lüge des Jahrhunderts ist. Er sagte weiter, dass die Tötung von Millionen Juden und Anderen durch die Nazis im Zweiten Weltkrieg „nichts anderes ist als eine internationale Erpressung durch die Juden.“ Die Juden hätten Millionen Dollar investiert, damit darüber Bücher und Theaterstücke geschrieben und Filme gedreht werden.

Dieser 64 jährige Kongressabgeordnete und Vietnamkriegs-Veteran verglich die aktuelle Situation der USA und der deutschen Industrie nach dem Ende des Ersten Weltkrieges und betonte dass die USA sowohl auf wirtschaftlichem, politischem, kulturellem und militärischem Gebiet am Ende sind.

Die republikanischen Präsidentschaftskandidaten Rick Santorum, Newt Gingrich und Mitt Romney bezeichnete er als Kriegstreiber und ihr Statement: „Wir können nicht zulassen, dass Iran eine Atombombe baut“ gegenüber der Tatsache, dass Israel so viele Atomwaffen haben darf wie es will, als lächerlich.
Außerdem sagte er, dass der iranische Präsident Ahmadinedschad zu verschiedenen Gelegenheiten eine Untersuchung des Holocaust gefordert hätte, man ihn aber lediglich als Holocaust-Leugner abgestempelt habe.

Quelle: http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/203331-us…

Quelle: + US-Republikaner: Holocaust ist die schwärzeste Lüge der Geschichte + | WISSEN IST MACHT

„Vergasung strittig“: Kritik an Entscheidung des Weisungsrats

Danke Andreas!
Selbst wenn die ganze Angelegenheit NICHT strittig wäre, so wäre es menschenrechtskonform, wenn der §3h StGB ersatzlos gestrichen werden würde, da er auch dem Grundrecht der Meinung- und Meinungsäußerungsfreiheit widerspricht und einen totalen MAULKORB mit Androhung auf Gefängnisstrafe unter ZWANG auferlegt, was ein absolutes NO GO im Menschlichen, der Menschenwürde und jedweder offener Gesellschaft darstellt.

Frage: Ist ein verbal ausgedrückter Zweifel bereits eine Leugnung????
Kann nicht nur dann etwas geleugnet werden, bei dem einer selber dabei war????

Wie gut und vor allem grundrechtskonform war doch diese Entscheidung des Weisungsrates – indem KEINE Anklage erhoben wurden. Vielleicht besinnt man sich ja nun doch darauf, dass man widrige Gesetzesentscheidungen nicht aufrechterhalten darf.

http://www.nachkriegsjustiz.at/service/gesetze/gs_vg_3_1992.phperst 1992 gab es eine Änderung dieses Gesetzes aus 1945, dem auch ein totales Maulverbot (§3h) hinzugefügt wurde – wodurch eines der wesentlichsten Grundrechte jedes Menschen verletzt, ja sogar ganz ad absurdum geführt worden war.

„§ 3h. Nach § 3g wird auch bestraft, wer in einem Druckwerk, im Rundfunk oder in einem anderen Medium oder wer sonst öffentlich auf eine Weise, daß es vielen Menschen zugänglich wird, den nationalsozialistischen Völkermord oder andere nationalsozialistische Verbrechen gegen die Menschlichkeit leugnet, gröblich verharmlost, gutheißt oder zu rechtfertigen sucht.
In der Realität ist es jedoch sogar nichteinmal erlaubt einen Zweifel auszusprechen, wie dieser Fall beweist und man sich darüber empört, dass richtig entschieden und keine Anklage gemacht wurde. Somit ist auch festzustellen, dass der §3h selber ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist, im Widerspruch zu den Menschenrechten steht und gegen ein verbrieftes Grundrecht verstößt, was durch die UNO sogar bereits 2011 eingemahnt wurde!!!!!!!!!!!!!!
Daher muss dieser Paragraph aus unserem Strafgesetzbuch wieder gelöscht werden.

https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblPdf/1992_148_0/1992_148_0.pdf

AnNijaTbé am 12.12.2016

Das frühere Konzentrationslager Mauthausen

Das frühere Konzentrationslager Mauthausen / Bild: APA/RUBRA 
31.10.2016 | 13:24 |   (DiePresse.com)

Ein Welser Rechtsanwalt stellte die Gaskammern im KZ Mauthausen infrage. Der Weisungsrat lehnte eine Anklage ab. Der grüne Abgeordnete Karl Öllinger kündigt eine parlamentarische Anfrage an.

Ausschnitt aus dem Artikel:

Zur Vorgeschichte: Der Jurist hatte im März als Pflichtverteidiger einen wegen Hasspostings angeklagten Mann vertreten. Im Schlussplädoyer sagte er wortwörtlich: „Es ist strittig, ob in Mauthausen Vergasungen und Verbrennungen stattgefunden haben. Was man seinerzeit in Mauthausen zu Gesicht bekommen hat, ist eine sogenannte Gaskammer, die nachträglich eingebaut wurde. Unbekannt ist, ob dort jemals eine Gaskammer vorhanden war.“

alles lesen: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5110751/Vergasung-strittig_Kritik-an-Entscheidung-des-Weisungsrats?_vl_backlink=/home/index.do

~~~~~~~

UN: Österreich § 3h Verbotsgesetz ist obsolet | UN: Deutschland § 130 StGB ist obsolet

.

Der Holocaust-Missbrauch fliegt weltweit in die Luft

.

Gerard Menuhin (Jude) im Gespräch mit Michael Vogt – unbedingt anhören!!!

~~~~~~~

Die Freiheiten des Menschen | Alles Schall und Rauch: Frechheit – Merkels Auszeichnung für vier Freiheiten | Grundrechte

~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: