Staatsangehörigkeitsausweis Großherzogtum Baden 1905

Ein Personalausweis wird an Staatenlose ausgestellt – so die Vertragsstaaten – welche Vertragsstaaten sind damit gemeint und wessen PESONAL ist mit solch einem Ausweis der Staatenlose?

Hoheitsgebiet Bonn oder was?

bgblstaatenlos-personalausweis

Der World Passport – Weltbügertum

Weltbürgerbewegung mit Weltpass

Die „Weltbürgerbewegung“ sorgte erstmals während der UN-Generalversammlung 1948 in Paris für Aufsehen als sie die UN-Vollversammlung besetzte. Schriftsteller Albert Camus und andere verlasen eine Weltbürgererklärung und forderten als freie Weltbürger ein Mitspracherecht im Club der Regierungen. Nur wenige Monate zuvor hatte der ehemalige Bomberpilot Garry Davis im US-Konsulat in Paris seine Staatsbürgerschaft abgegeben, um zu zeigen, dass „die Dominanz des Nationalstaats weder blutig bekämpft noch untertänig befolgt werden muss“ und wollte so den Ausschließlichkeitsanspruch der Nationalstaaten und Regierungen ins Herz treffen. Dies wurde zur Initialzündung einer Bewegung, die noch heute aktiv ist und sogar eigene Pässe herausgibt. Diese wurden bereits in 174 Ländern de facto durch Abstemplung von Einreisevisa anerkannt, darunter auch in den USA und Deutschland. Über 2,5 Millionen Menschen haben sich bereits bei „WSA“ (World Service Authority) als Weltbürger des Planeten Erde registrieren lassen. Die Gebühren für den „Weltbürgerpass“ belaufen sich auf zirka 65 US-Dollar zuzüglich Portokosten.

Infos zur Pass-Bestellung: http://www.worldservice.org/docpass.html?s=1

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hintergründe zum Weltbürgertum: http://de.wikipedia.org/wiki/Garry_Davisman könnte den Eindruck gewinnen, dass es sich dabei um die Gründung von NWO handeln könnte. Was allerdings gar nicht damit übereinstimmt ist – außer Einstein ist keiner der prominenten Befürworter und Unterstützer dieser Idee Jude. Die meisten sind freidenkende Künstler. Weiters ist es ein blauer Pass – BLAU steht für den freien Menschen. GRÜN halbfrei – ROT Sklave.

Ich bitte darum alle Kompetenten Mitteilungen hierzu, als Kommentar zu bloggen!

DANKE!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Name in GROSSBUCHSTABEN – Reisepassfarben – PERSONALausweis – Identifikationskarte – Identitäskarte

Einladungskarten in Dokumentenform

177 Ergebnisse
Seite 1 von 3
1,75 €
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Staatsangehörigkeit – Deutschland – 1. Beitrag

Ständige Fragen zum Thema Staatsangehörigkeit und der Rechtsstellung als Deutscher (Teil 1)

Publiziert am 16/10/2013 von ironleafs

In letzter Zeit häufen sich die Diskussionen und die Fragen um das Thema Staatsangehörigkeit. Generell halte ich das für ein gute Sache, aber es herrscht auch viel Dessinformation. Daher habe ich mir überlegt, einige immer wiederkehrende zu beantworten, da es sich hierbei um Grundlagen handelt, die jeder wissen sollte.

(Die Meisten Dinge können zwar auf dieser Seite gefunden werden, und sind auch schon oft erklärt worden, aber einige Dinge bleiben den Leuten halt oft unverständlich.)

Ich möchte in dem ersten Teil nochmal kurz auf den Unterschied zwischen dem Staatsangehörigkeitsausweis und der Rechtsstellung als Deutscher eingehen. Zunächst blende ich die beiden Scheine mal ein, damit jeder weiß, worüber gesprochen wird.

Staatsangehörigkeitsausweis:

Rechtsstellung als Deutscher:

Der unterschied besteht darin das der Staatsangehörigkeitsausweis, die unmittelbare Reichsangehörigkeit bescheinigt und der Schein über die Rechtsstellung als Deutscher bescheinigt die mittelbare Reichsangehörigkeit.
Nun tönt es gleich wieder aus allen Ecken, das der Erste Schein der Falsche sei und der zweite Schein der richtige. (Auch hierzu hatte ich schon eine Erklärung geschrieben, aber scheinbar war diese zu Umfangreich für viele  Leser.)

Die Problematik besteht darin, das man die Rechtsstellung als Deutscher (in einem Bundesstaat), nur dann erhält wenn man eine Stammbaumableitung (vor den 01.01.1914) nachweisen kann die, die Gebiete: Westpreußen, Posen, Nordschleswig, Eupen-Malmedy und Elsaß-Lothringen umfassen.

Für alle anderen gilt das sogenannte Innere Reichsgebiet (31.12.1937). Diese Leute leiten zwar auch bis vor den 01.01.1914 ab, aber sie bekommen stattdessen den Staatsangehörigkeitsausweis. Das liegt daran, das alle im Zwang der unmittelbaren Reichsangehörigkeit sind. (Das ist aber erstmal nicht weiter schlimm, denn wir müssen ja Schritt für Schritt zurück kommen.)

(Ich möchte hier noch nicht zu viel vorweg greifen, da wir noch eine Einheitliche Strategie erarbeiten, aber ein bisschen kann ich schon durchschimmern lassen.)

Wenn ihr euch mal genau anschaut was auf dem Staatsangehörigkeitsausweis drauf steht, findet ihr dort folgendes…


Das bedeutet ihr besitzt zwei Staatsangehörigkeiten. Der Grund hierfür ist einfach und simpel!

Ihr habt bis vor den 01.01.1914 abgeleitet und somit die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat erlangt (mittelbar). Gleichzeitig habt ihr durch die Zwangsverordnungen, die unmittelbare Reichsangehörigkeit mit erlangt. (auch bekannt als deutsche Staatsangehörigkeit).

Und das ist durch folgenden Akt geschehen…
Punkt 4.2 des Antrages der BVA:

Dort steht ganz klar zu lesen das ihr NEBEN der deutschen Staatsangehörigkeit, die eures Bundesstaates besitzt. (also im Klartext ihr habt die eine, neben der anderen erworben.)

Das ist aber nicht so tragisch, denn wer zwei Staatsangehörigkeiten besitzt, darf dem Gesetz nach einer wieder ablegen! Also legt ihr natürlich die unmittelbare ab, also die deutsche Staatsangehörigkeit.

Also passiert folgendes:

Und dann steht dort nur noch “ist Deutscher”.

Und wenn ihr euch den Schein Rechtsstellung als Deutscher anseht, stellt ihr fest, das dort genau das passiert ist:


Wie ihr seht, steht dort jetzt nur noch, “ist Deutscher”. Und wenn ihr jetzt wieder in den § 1 des RuStaG von 1913 reinschaut, dann werdet ihr begeistert sein. ;)

“Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 3 bis 35) besitzt.”

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Allgemein, Interessantes, Interviews & Berichte, Privates veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

48 Antworten auf Ständige Fragen zum Thema Staatsangehörigkeit und der Rechtsstellung als Deutscher (Teil 1)

Danke fürdie Rechereche: http://www.eisenblatt.net/?p=21024

um die zahlreichen Kommentare zu lesen gehen sie auf: http://www.eisenblatt.net/?p=21024

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: