Happy Birthday to you … Grigori Petrovich Grabovoi

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare

  1. Jetzt war ich etwas verwirrt, weil mein „gefällt mir“ schon existierte, obwohl ich tagelang nicht auf deiner Seite war. Ich hab es kapiert: alten Beitrag nach oben geholt. Grigori Petrowitsch Grabowoi ist ein russischer Mathematiker, Geistheiler und Gründer einer neuen religiösen Bewegung – schreibt wikipedia – und er hat heute Geburtstag und ist 59 Jahre geworden. Der angegebene Link geht nicht mehr und google gibt nur noch Hinweise auf seine Bücher. Heiler haben es schwer (russische besonders), hier noch ein interessantes Gespräch zu Oleg Lohnes Michael F.Vogt im Gespräch mit Sabine Vogt, Oleg Lohnes und Kai Orak – Informationmißbrauch nach zwei spektakulären Heilerfolgen – https://odysee.com/@MaxWende:f/Michael-F.Vogt-im-Gespraech-mit-Sabine-Vogt—Oleg-Lohnes-und-Kai-Orak—Informationmissbrauch-nach-zwei-spektakulaeren-Heilerfolgen—11.11.2Q22:c

    Gefällt mir

    Antworten
    • Danke Ursula Ortmann,
      ja genau es ist der ursprüngliche Geburtstagsgruß, der jedes Jahr eingeschaltet wird 🙂

      Ich arbeite ja seit 10 Jahren vor allem mit den Codes von Grabovoi und habe festgestellt, dass das Heilungsfeld mit den Codes nun total geöffnet ist. Mehrmals habe ich in den letzten Monaten erlebt, dass der Code im Moment der Anwendung funktioniert.

      Um herauszufinden worunter man wirklich leidet, was also die wahre richtige Diagnose wäre, so die heutige Medizin dazu in der Lage wäre diese zu erstellen, noch bevor der Mensch gestorben ist… dafür habe ich ein System mit den Zahlencodes gefunden. Ich selber leide unter Defekten („Krankheiten“) die ich seit meiner Kindheit habe und niemals richtig diagnostiziert wurden.

      Durch Grabovois Codes habe ich das herausgefunden und es ist wirklich unglaublich wie rasch sich der körperliche Zustand damit verbessert.

      Ein schwedischer Geomant und Homöopath prüfte mich vor 25 Jahren diesbezüglich einmal und sagte mir genau das Alter in welchem bei mir ein körperlicher Schaden entstanden ist. Er konnte allerdings nicht feststellen welchen Schaden ich bekommen hatte. Auch kein einziger Arzt auf meinem lebenslangen Leidensweg konnte herausfinden was wirklich mein wahres gesundheitliches Problem ist.

      Ein Teil der Wahrheit konnte durch Dr. Kuklinski https://www.dr-kuklinski.info/ gefunden werden, der bei mir eine Mitochondriopathie feststellte, nachdem meine Wohnung Ende 2005 mit 4 Kilo hochtoxischem Staub, davon 1 kg Feinstaub durch einen Bauschaden verseucht worden war.

      Die Mitochondriopathie entstand durch einen schweren HWS-Schaden in meiner Kindheit, sagte Kuklinski. Als er das diagnostiziert hatte, war mein Zustand so schlecht, dass Kuklinski meinte, diesen kaum 3 Jahre überleben zu können, allerdings wies er mich auch darauf hin, dass ich eine sehr gute Intuition habe und mich immer danach richten sollte, was mir nach 2 Herzinfarkten, 3 Schlaganfällen, und 5 Jahren Krebs durch die Vergiftung bis heute gelungen ist.

      Durch Grabovois Arbeit habe ich aber noch viel mehr herausgefunden und habe nun berechtigte Hoffnung auf echte Gesundung.

      Das System das ich für die Codes entwickelt habe, wäre für jeden, der mit der Gesundheit zu tun hat, eine hervorragende Unterstützung. Falls du dich oder sonst wer dafür interessiert, bitte mir hier https://wissenschaft3000.wordpress.com/2020/12/15/kalibrierung-2021-das-jahr-mit-der-scharfen-schneide/ das Interesse an meiner >>Gebrauchsunterstützung<< für die Codes von Grigori P. Grabovoi zu bekunden.

      Nun freue ich mich auf das Video mit Michael Vogt, hab schon kurz hineingeschaut, man sieht ihm an, dass er schwere Zeiten hinter sich hat, die er ohne Oleg Lohnes wohl auch nicht überlebt hätte.

      Wir haben noch einiges auf dieser Welt zu tun und werden von der ganz großen Hand getragen – in diesem Sinne Alles Liebe
      AnNijaTbé am 19.11.2022 im Greg. Kal.

      im NATÜRLICHEN KALENDER ist heute der 25.12.2022
      KIN 90 UAXAC CIMI – CIMI der Tod in der traditionellen Zeit des Todes, die mit dem 1.11. jedes Jahr beginnt.

      Auch dazu noch kurz: Nach wie vor ist dies die Zeit des Todes, die früher erst mit Ende November ganz vorbei war, aber inzwischen nur noch die ersten beiden Wochen volle Wirkung hat, die starke Zeit des Todes hat sich also verkürzt – mehr dazu in diesem ebenfalls schon alten Artikel vom mir: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/10/31/verzeihung-statt-wwiii-wahrheit-und-friede-fuer-die-freiheit-der-voelker-achtung-samhain-nicht-halloween-ist-heute-nacht/

      Gefällt 1 Person

      Antworten
  2. Du hast mein Mitgefühl bei so vielen Krankheiten. Scheinbar bist du unkaputtbar. Mir gefällt die Vorstellung, dass wir unser Leben vor der Inkarnation ausgesucht haben. Wir haben geplant, welche guten und auch schlechten Erfahrungen wir machen wollten. Die dazu gehörigen Seelen saßen mit uns am Tisch und haben festgelegt, wer welche Rolle spielt. Jetzt schreit bestimmt das Ego vieler Leser auf, denn das Ego kennt keine Selbstverantwortung. Wenn wir sterben, sitzen wir wieder zusammen und besprechen, wie wir unsere Rollen gespielt haben und planen unsere nächsten Erfahrungsleben. Möglich, dass Krankheiten, wie du sie schilderst damit zu tun haben, dass man Rollen früherer Leben nicht richtig abgelegt hat. Das nennt man allgemein Karma, hat aber mit Unbewusstheit zu tun. Die Kurt Tepperwein Akademie und Gerlinde Maier veröffentlichen auf youtube die Videos von Kurt Tepperwein. Z.B. „Ich achte darauf, dass meine Aufmerksamkeit nie mehr länger als 2 – 3 Sekunden bei einem Problem bleibt, bei einer Schwierigkeit. ich nehme es zur Kenntnis und richte meine Aufmerksamkeit auf die Lösung. Da ich in der Wahrnehmung bin, nehme ich die Lösung wahr und tu gleich das Richtige.“ aus Die nächste Ebene der Menschheit. Was machen wir? Wir bleiben beim Problem und hängen uns daran auf. Die Suche nach dem Grund oder Ursprung hängt mit der Schuldsuche zusammen, die uns von allen Seiten eingetrichtert wurde. Je mehr Menschen das verstehen, umso mehr können die Neue Welt mit dem Neuen Bewusstsein aufbauen. Die Neue Welt kommt durch uns. Die Medien haben den Auftrag, uns in eine ganz andere Richtung zu lenken, in eine negative, damit es einigen Wenigen gut geht und Milliarden schlecht. Weg damit. Wir erschaffen für uns eine schöne Welt.

    Gefällt mir

    Antworten
    • Liebe Ursula Ortmann,
      Danke dir vielmals für diesen durch eigene Erfahrung geschöpften schönen Beitrag.
      Ich kenne Kurt Tepperwein, wollte ihn einmal für eine zukunftsträchtige wissenschaftliche Arbeit gewinnen, leider hatte er keine Zeit frei, seine eigenen Projekte sind so umfangreich, dass er nicht Neues beginnen kann – interessiert hätte es ihn schon.

      Das ist auch eine Wahrheit von jenen, die sich wirklich engagiert für das Leben einsetzen, sie haben kaum noch Freiraum für Neues.

      Herzlich lachen musste ich über „Scheinbar bist du unkaputtbar“ – LOL LOL

      Ohne Humor würde es nicht gehen – Dr. Kuklinski sagte zu mir, „da kriegt sie so eine Diagnose und kann dennoch lachen“ – welch ein Segen dass ich das kann und wahrlich ich lache ziemlich viel, denn die Absurditäten die wir in der Welt heute vorfinden macht das Lachen sogar echt leicht.

      Eine Wahrheit die noch immer kaum angesprochen wird, was Grabovoi meines Wissens als erster Wissenschaftler dennoch tat, ist das Ewige Leben, das wir von der Schöpfung bekommen haben. Damit ist ein ewiges Leben ohne zwischendurch immer wieder einen neuen Körper durch Inkarnation zu bekommen gemeint. Wir sollten uns ständig weiterentwickeln und den Körper den wir haben transformieren!

      Und ja es gibt einige, die nicht sterben – https://de.wikipedia.org/wiki/Acht_Unsterbliche – das ist kein Mythos, die gibt es wirklich!

      Ich habe grad ein kleines Büchlein über das Ewige Leben geschrieben… möglicherweise gebe ich das frei?!

      Liebe Grüße
      AnNijaTbé

      Liebe Grüße
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antworten
  3. Liebe AnNijaTbé
    Schön dass du über das Weltgeschehen noch lachen kannst. Es ist tatsächlich lächerlich. Ich neige eher zur Traurigkeit über diese Absurditäten. Das „Ewige Leben“ ist nach meiner Meinung nicht auf den Körper bezogen, sondern dass damit gemeint ist, dass in dem Körper eine Seele steckt, ein Gottesteilchen des ewigen Seins. Das Drumherum, also der Körper, ist wie ein Kleid, der Anzug, der Jogginganzug, das Nachthemd, mal elegant, mal ärmlich. Damit können wir unsere Vorstellungen umsetzen in die materielle Erscheinungswelt. Wenn ich was malen, basteln, herstellen will habe ich eine genaue Vorstellung davon. Wenn ich das umsetzen will, oje was für Prototypen. Je mehr man erkennen kann, was es sein soll, umso stolzer ist man auf sich – haha. „Gib niemals auf“ ist dann die Parole. 😉
    Ich habe in meinem Blog nach dem Beitrag „Seelenleben“ gesucht. Der Rest ist Beiwerk. Es war mir nicht bewusst, dass ich im letzten Jahr soviel geschrieben habe.
    Also – nach meinen Vorstellungen – ist die Seelenfamilie ausserhalb des Wirkkreises Erde, von der einige Teilchen auf der Erde unterwegs sind, andere auf anderen Planeten und einige ruhen bzw. halten die Energieverbindungen aufrecht. Diese Seelenfamilie ist eine Zelle in einem grösseren Gebilde. Ich weiß leider nicht, wie ich das bildlich darstellen kann. Dieses Zellengebilde gehört wieder einer grösseren Zelle an usw. – Zu allen hätten wir eine bewusste Verbindung, wenn unsere zwölfsträngige DNA wieder hergestellt ist.
    In Zukunft soll es möglich sein, unseren Körper zu „reparieren“. Ich stelle mir das so vor wie bei einem stumpfen Messer: kleine Unebenheiten werden aufgerichtet und ist dann wieder wie neu. Wobei beim Körper kleine Unebenheiten wie Sehschwäche, verlorene Zähne, Erneuerung von Amputationen usw. gemeint sind. Von den Medbetten hast du wahrscheinlich schon gehört. Ich denke, technisch ist schon vieles machbar, aber für uns nicht zugänglich.
    An dem kleinen Büchlein bin ich interessiert. Ich gebe dir auch gerne was dafür.
    Liebe Grüsse – Hier also meine sichtbaren Gedanken:

    Jeder Körper hat eine Seele? Das ist unrichtig. Es muß heissen: “Jede Seele hat sich einen Körper erschaffen.“ Dieser Körper genügt seinen Ansprüchen, um die selbst gestellten Erfahrungen zu machen. Manche Seele erschafft sich deshalb einen unschönen oder defekten Körper, um von seinen Aufgaben nicht abgelenkt zu werden. Oder Seelenanteile suchen sich die körperliche Hilflosigkeit aus, um anderen die Möglichkeit des liebevollen Dienens zu geben. Wenn in jedem gesunden Körper ein gesunder Geist stecken würde (Redewendung), wäre unsere Welt in einem viel besseren Zustand. An ihren Früchten könnt ihr sie erkennen.
    https://ursulaortmann.wordpress.com/2021/05/21/seelenleben/

    Gott schuf Adam und Eva, so steht es in der Bibel. Diesen Geschöpfen hauchte er Leben ein. Er gab demnach etwas von sich ab, das in menschlicher Gestalt die materielle Existenz erfahren konnte. Hätte Gott nicht noch mehr Menschen erschaffen, so wären die Nachkommen durch Inzucht ausgestorben. Deswegen nehme ich an, Gott hatte Freude am „Menschenmachen“. Nehmen wir die 8 Milliarden Menschen – wie es heißt – so leben im Moment ca 8 Milliarden Gottesteilchen in einem menschlichen Körper, um das materielle Dasein zu erfahren. Denkt man an die unendliche Zahl aller Menschen, die jemals gelebt haben, erhält man eine Ahnung von Gottes Grösse.
    https://ursulaortmann.wordpress.com/2022/11/12/menschen-sind-nicht-alle-gleich/

    Die göttliche Herkunft ist unsere Seele, die sich einen männlichen oder weiblichen Körper ausgesucht hat, um Erfahrung zu sammeln, die nur in diesem Körper möglich sind. Das, was uns interessiert ist so mannigfaltig, dass wir nach unserem körperlichen Tod gerne wieder neu inkarnieren wollen. Wir haben Tausende von Berufen gehabt und noch viel mehr Beziehungen. Wir haben unsere Ideale gelebt, unsere Kriege geführt, Menschen verletzt und auch geheilt. Wir haben alle Sprachen der Welt gesprochen, experimentiert, wir haben studiert und gefaulenzt, aufgebaut und zerstört.
    https://ursulaortmann.wordpress.com/2022/06/27/es-werde-licht/

    Ebenfalls „Beiwerk“ die Holografien
    Wie bei einem Bild ist die Holografie die Wiedergabe eines Objektes mit dem Unterschied, dass eine bewegliche Szene täuschend echt wieder gegeben wird. Zerschneidet man ein Bild, ist auf jedem Teil nur die Hälfte zu sehen. „Zerschneidet“ man ein Hologramm, sieht man auf jedem Teil ein vollständiges Abbild. Dazu gibt es viele Videos auf youtube. Je mehr man etwas teilt, umso grösser ist die Anzahl der wieder gegebenen Objekte in ihrer Vollkommenheit.
    https://ursulaortmann.wordpress.com/2022/05/25/das-holografische-universum/

    Eine Bedrohung unserer Freiheit: Das Sozialkreditsystem (Die Folge ist noch bis 8.2.2023 in der Mediathek abrufbar)
    Das Social-Creditsystem nach chinesischem Vorbild soll auch für europäische Länder eingeführt werden. Was muss man darunter verstehen? Alles, was der Mensch tut, wird bewertet. Dazu ist es nötig, dass alle elektronisch erfasst werden und jederzeit überwachbar sind. Es ist eine Punktesammlung. Für jedes sozial positives Verhalten bekommt man Pluspunkte, wodurch man Vergünstigungen jeder Art erhält. Was soziales Verhalten ist, bestimmt nicht die Gesetzgebung.
    https://ursulaortmann.wordpress.com/2022/04/25/social-creditsystem/

    Gefällt mir

    Antworten
    • Liebe Ursula Ortmann,
      ich meinte tatsächlich ein ewiges Leben MIT Körper und genau so glaube ich, versteht das auch Grabovoi.
      Sobald mein Büchlein ein passendes Layout bekommen hat – ich suche nach einem Bild, dass die Ewigkeit anspricht und auch den Tod, brauche ich ein private Emailadresse von dir. Ich sage dir wenn es soweit ist.
      Durch die Geschichten im diesem Buch ergeben sich automatisch auch noch andere Schlussfolgerungen, als jene die du gezogen hast. Man kann ein Thema mit tausend unterschiedlichen Augen betrachten und alles was dabei herauskommt stimmt!
      Ich Danke dir
      Alles Liebe
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antworten
  4. Liebe AnNijaTbé
    meine Ansichten sind nicht festgetackert und ich bin offen für andere Sichtweisen. Der Körper ist schwer und unbequem und sehr empfänglich für Disharmonien. Ich kann es mir als schön vorstellen, mich in einem Zustand von „leicht-wie-eine-Feder“ weiter zu entwickeln. Dann müssen wir allerdings lernen, damit umzugehen, wenn wir nicht mehr so „dicht“ sind. – Ewigkeit und Tod kann man nicht vereinbaren, da der Tod nur eine Illusion ist. Ein Sarg, von dem sich die Seele(Körper) entfernt, ist nicht gerade ansprechend. Vielleicht ein ruhender Mensch und dahinter kleiner ein laufender Mensch auf dem Himmelsweg, genauso gekleidet.
    Danke für deine Beiträge und liebe Grüsse von Ursula

    Gefällt mir

    Antworten
    • Ich glaube darüber dürfen wir und noch austauschen 🙂
      In der so genannten grobstofflichen Welt ist das Lernen leichter als in der feinstofflichen.
      Warum inkarnieren wir uns immer und immer wieder, wenn es doch keinen wirklich Sinn ergäbe?
      Der Tod eine Illusion – mitnichten – der Körper zerfällt, als was würde man das sonst bezeichnen können, denn als Tod.
      Obendrein ist es ja auch gar nicht so, dass man seine Seele nicht verlieren kann…
      Mal schauen wo ich das gepostet haben: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/03/14/die-seele-im-kreislauf-des-lebens/
      Als ich 2012 diesen Beitrag gepostet habe, war ich noch geschockt… ich dachte die Seele wäre ganz sicher unsterblich nicht verkäuflich etc….
      Wir lesen voneinander
      Alles Liebe
      AnNijaTbé1
      PS: Die Schöpfung hat bereits in der 6. Entwicklungsstufe die Notwendigkeit des Todes erkannt, deshalb gibt es den Archetyp CIMI!
      Tod bedeutet, das etwas einmal für immer zu Ende ist, das zu akzeptieren fällt dem Menschen schwerer als alles andere und dennoch beherrscht der Tod das Leben weltweit – ist das nicht ein Paradox?

      Gefällt mir

      Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: