Plage und Bedrohung – Wie wird man die Stinkwanze los? | ARTE Re:

Kommentar: Was will uns die Natur damit sagen – das ist eine echte importierte Pandemie!

„Bravo Globalisierung!“ 😦

ARTEde 1.18M subscribers Sie mieft, frisst unser Obst und Gemüse und vermehrt sich explosionsartig: Mit der marmorierten Baumwanze ist ein neuer, invasiver Schädling aus Asien nach Europa gekommen. Nicht nur Landwirte sorgen sich um ihre Ernte, auch Städtern stinkt es gewaltig. Denn die Wanze überwintert in Häusern und Wohnungen, in den Wärme-Inseln der urbanen Räume. Wie kann man sie bekämpfen? In Städten wie Bern, Basel oder München bevölkert sie Balkone und Wohnungen und nervt die Bewohner. Für Landwirtinnen wie Ulrike Laimer aus Lana ist sie jedoch ein gefährlicher und teurer Schädling: die marmorierte Baumwanze – vulgo Stinkwanze. Eingereist aus Asien, hat sie sich in Zentraleuropa ausgebreitet. Ihr Appetit ist gewaltig: Über 300 Wirtspflanzen gibt es. Obst, Gemüse, Getreide – sie mag alles. Wo das Tier auftaucht, sind die Ernten in Gefahr. In der Schweiz, in Südtirol und Deutschland wird nun auf Hochtouren geforscht.Tim Haye von der Forschungsanstalt CABI in Delémont hat in detektivischer Feinarbeit aufgedeckt, wie das Tier in die Schweiz gelangt ist und arbeitet seit Jahren an Strategien zur Bekämpfung des Schädlings. Tatsächlich gibt es einen biologischen Gegenspieler der Wanze: Die winzige asiatische Samurai-Wespe. Sie parasitiert die Eier der Wanze. Mit Insektensauger bewaffnet, suchen Wissenschaftler auch entlang des Rheingrabens nach diesem Winzling. Olaf Zimmermann hat sie in Deutschland schon nachweisen können.Doch ob es eine gute Lösung ist, das Insekt auch aktiv bei uns auszubringen? Vertreter von Naturschutzorganisationen und Umweltbehörden sind skeptisch. Die Sorge, dass die kleine Schlupfwespe das Gleichgewicht der Natur stören könnte, ist groß. Betroffene Landwirte fordern schnelles Handeln. Doch während die Samuraiwespe in Italien schon zu Freilandversuchen ausgebracht wird, ist in Deutschland keine Entscheidung in Sicht. Reportage (Deutschland 2021, 32 Min) #stinkwanze#plage#gefahr Video verfügbar bis 20/02/2022 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Marie

     /  7. September 2021

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Marie

     /  7. September 2021

    Gefällt mir

    Antworten
  3. chraska olga..

     /  8. September 2021

    Sollte man sich nicht über echte Parasiten hermachen?

    Gefällt mir

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: