Ein älterer Mann in einer französischen Pflegheim  starb zwei Stunden nach Erhalt des Impfstoffs

Ausarbeitung 15. Januar 2021
Ein älterer Mann in einem französischen Pflegeheim starb zwei Stunden nach der Verabreichung des Pfizer-Coronavirus-Impfstoffs, so die französische Agentur für die Sicherheit von Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten.
Der Todesfall wurde während des zweiten Folgetreffens zur Überwachung der unerwünschten Wirkungen von Coronavirus-Impfstoffen des Netzwerks der Regionalen Pharmazeutischen Überwachungszentren (CRPV) gemeldet.
Zunächst wurden von den Ärzten nach der Impfung keine unmittelbaren unerwünschten Ereignisse beobachtet. Der ältere Mann zeigte keine körperlichen Anzeichen einer allergischen Reaktion.
Natürlich geben offizielle Berichte keinen Zusammenhang zwischen dem Impfstoff und dem Tod des älteren Mannes zu. Der Ursache-Wirkungs-Zusammenhang wird nur bei nicht-tödlichen Nebenwirkungen offiziell anerkannt. Zum Beispiel wurden in der pharmazeutischen Überwachungsdatenbank etwa 30 Fälle von nicht schwerwiegenden Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dem Impfstoff von Pfizer erfasst.
Darüber hinaus wurden in Frankreich in der dritten Woche nach der Impfung sechs weitere schwerwiegende unerwünschte Reaktionen auf den Impfstoff von Pfizer beobachtet: vier Fälle von allergischen Reaktionen und zwei Fälle von Tachykardie.
Den geimpften geht es gut!
Nach dem Auftreten von Fällen von Gesichtslähmung in anderen Ländern mit dem Impfstoff von Pfizer wurde ein Gutachten von einer pharmazeutischen Überwachungsstelle angefordert. Die Analyse dieser seltenen Fälle bestätigt, dass diese Störungen extrem selten auftreten, mit einer Inzidenz, die nicht über derjenigen liegt, die jedes Jahr während der Winterzeit in der allgemeinen Bevölkerung beobachtet wird.
Der erste Wochenbericht über alle gemeldeten Fälle in Frankreich wird nächste Woche nach der dritten Sitzung des Überwachungsausschusses veröffentlicht. Danach wird jede Woche ein Bericht veröffentlicht.
Mehr Informationen:  (diese links finden sie wenn sie diesen Link öffnen, ganz unten):
– Impfgegner füllen die Notaufnahmen israelischer Krankenhäuser
– 75-jähriger Israeli stirbt zwei Stunden nach Erhalt des Coronavirus-Impfstoffs
– Ein zweiter Todesfall in Israel nach der Impfung und schwere Zwischenfälle, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern
– Eine weitere Person stirbt in der Schweiz nach einer Impfung
– Der Impfstoff tötete den älteren Mann, der nach der Impfung in der Schweiz starb
Teilen Sie dies:
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Reiner #Fuellmich #TeamFreiheit Parteigründung #CoronaAusschuss #Berlin 14.01.2020 #b1401 #lockdown

Gegen den Strom

47.276 Aufrufe•

Livestream vor 9 Stunden 6544138

Anni und Martin 49.800 AbonnentenPaypal: https://www.paypal.me/annihoehne Iban: DE08 1005 0000 1063 3264 23 (Kontoinhaberin: Anne Höhne) Betreff: Schenkung Kontakt: post@anniundmartin.de

Ursprünglichen Post anzeigen

Richter erörtert seine Verfassungsbeschwerde

In einem Podcast, der heute bei indubio veröffentlich wurde, erörtert Dr. Pieter Schleiter, Richter am Landgericht Berlin, seine im Dezember 2020 beim Bundesverfassungsgericht erhobene Beschwerde gegen diverse Corona-Verordnungen und Maßnahmen. Er spricht mit dem Düsseldorfer Rechtsanwalt und Publizisten Carlos A. Gebauer und dem Journalisten Burkhard Müller-Ullrich.

Ergänzende Anmerkung von Dr. Schleiter gegenüber 2020News zum Podcast: § 28a Abs. 5 IfSG bestimmt unter anderem, dass die gegenwärtig in Rede stehenden Rechtsverordnungen mit einer allgemeinen Begründung zu versehen sind, wie in der Verfassungsbeschwerde näher ausgeführt wurde. Dies wird in dem Podcast auf Grund der Dynamik des Gesprächs nicht hinreichend deutlich. Ein solches Begründungserfordernis findet sich indes nicht in der Verfassung. Die Aufnahme in das Grundgesetz ist für die Zukunft zu erwägen.

https://www.spreaker.com/user/indubio/indubio-092

Der Sturm ist da – Liveticker — traugottickeroth

haluise

16.01.2021

__________

Einen wunderschönen guten Morgen!

Es beginnt. Die „Russia-Gate-Dokumente“ wurden deklassifiziert. Das hat eingeschlagen! Die holländische Regierung ist zurückgetreten. Die Regierungskoalition in Italien ist zerbrochen. AKK macht sich aus dem Staub. Russische Regierung tritt zurück. (Fehler; war vor einem Jahr) Kuwaits Kabinettsmitglieder treten massenweise zurück.

Unterdessen gibt Trump eine schwache Figur ab. Als hätte er resigniert. Er spielt seine Rolle so gut, daß viele tatsächlich glauben, Trump hätte verloren und würde nun aufgeben. Genau das sollen wir glauben. Selbst viele Demokraten, welche nicht in den höchsten Positionen sitzen, glauben an den nahen Sieg. Zumindest schließen sie ihn nicht aus. Die führenden Sumpfkreaturen wissen natürlich, daß sie schon mit einem Bein im Grab oder Knast stehen. Aber Gitmo ist voll. Sie werden in jene FEMA-Camps eingesperrt, welche sie für den amerikanischen Widerstand gebaut haben. Das sind hunderte Lager, in welchen zusammen 30.000 Guillotinen stehen. Daher sind sie in Panik…

Zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 444 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: