Gerhard Wisnewski – Der Wahrheit auf der Spur

Tja – kaum passt man mal nicht auf, sind 60 Jahre rum! An dieser Stelle vielen herzlichen Dank für die vielen liebenswürdigen und bewegenden Glückwünsche zum 30. November 2019! Es freut mich, dass ich vielen von Ihnen so viel geben konnte und durfte und dass viele von Ihnen mir nunmehr schon so viele Jahre folgen. Hoffen wir, dass wir noch eine lange erkenntnisreiche Zeit miteinander haben werden.

Nun zum Ernst des Lebens: Eigentlich wollte ich diesen Newsletter schon früher absenden, doch dann wurde das unten stehende Video über ein brisantes Papier über die Ungereimtheiten beim Halle-Anschlag vom 9.10.2019 auf YouTube gelöscht. Direkt nach dem Upload wurde es ohne irgendeine inhaltliche Begründung gesperrt, ohne dass ich es überhaupt freischalten konnte. Natürlich habe ich es auf Bitchute hochgeladen, aber das brauchte seine Zeit.

Das Jahresende steht vor der Tür und damit wird es auch Zeit, Bilanz zu ziehen. Wie immer tue ich das in meinem Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen, das am 21.12. 2019 erscheinen wird, diesmal mit der Jahreszahl 2020 auf dem Titel (siehe unten). Die letzten Monate und Wochen vor der Manuskriptangabe sind immer besonders arbeitsintensiv, weshalb man eine ganze Weile nichts von mir gehört hat. Manche haben mich deshalb schon nach meinem Befinden gefragt – keine Sorge, mir geht es gut. Die Manuskripte sind abgeliefert, in den nächsten Tagen wird der Satz gelesen und korrigiert, und dann geht es ab in die Druckerei. In Kürze dürfte das Buch bereits bei Kopp und amazon vorbestellbar sein. Sie helfen mir besonders, wenn sie es über den Link auf der Frontseite meiner Website bestellen oder hier: https://www.kopp-verlag.de/?&6=11450706

Ich verrate wohl nicht zu viel, wenn ich schon jetzt sage: Das Jahr 2019 „hatte sich gewaschen“. Die Ereignisse und Entwicklungen spitzen sich immer mehr zu; wie einst bei Mao werden jugendliche „Horden“ angestiftet, die Erwachsenen zu beschimpfen, anzuklagen und schließlich zu entmachten. Bezahlt wird das Ganze von NGOs, anonymen Milliardären und Großmächten, die ihre ganz eigenen Pläne für diesen Planeten haben. Der Globus soll aufgerollt werden, und zwar mithilfe der „hybriden Kriegsführung“ – ein neues Wort, das in der Diskussion aber längst überfällig ist. Nur mit seiner Hilfe kann man die Vorgänge verstehen. Alles Weitere in verheimlicht – vertuscht – vergessen 2020.

Aber auch die neuen Ausgaben der ExpressZeitung möchte ich Ihnen ans Herz legen, die sich zu einem einzigartigen und mutigen Kraftakt aufgeschwungen hat, nämlich die über 100 Jahre Krieg gegen Deutschland aufzuarbeiten. In drei Ausgaben haben wir uns des Ersten, des Zweiten und des Dritten Weltkrieges angenommen, der schon seit vielen Jahren tobt, ohne dass es irgendjemand wahr nimmt. Aber die Abwesenheit von Bomben ist noch lange nicht gleichbedeutend mit der Abwesenheit von Krieg. „Hybride Kriegsführung“ lautet das Stichwort.

Aber am Ende des Jahrbuches gibt es auch Hoffnung, denn noch ist nicht alles verloren. Alles Weitere dort.

Herzliche Grüße und vor allem auch Dank für die von vielen von Ihnen gewährte Unterstützung, ohne die ein großer Teil meiner Arbeit nicht möglich wäre!

Ihr Gerhard Wisnewski

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. nopek kyivka

     /  10. November 2020

    HERR WISNEWSKI – EIN WUNDERBARER MENSCH, RECHERCHEUR und JOURNALIST !!!

    Liken

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: