ACHTUNG: Erster Freiwilliger in britischer Coronavirus-Impfstoffstudie gestorben…

Danke Saheike, für deine SUPER Recherche!
Liebe Freunde von w3000,
wie viele Tote wird es noch geben müssen, bevor verstanden wird, dass die Impfungen es sind, die den Tod oder immer währende Behinderung bringen.

Erster Freiwilliger in britischer Coronavirus-Impfstoffstudie gestorben

Elisa Granato, die erste Freiwillige, die sich in Oxford für eine Impfung in der ersten europäischen Humanstudie eines Impfstoffs zum Schutz gegen die Coronavirus-Pandemie eingesetzt hat, ist gestorben.

Sie starb zwei Tage nach Verabreichung des Impfstoffs, teilten die Behörden mit und fügten hinzu, dass eine Untersuchung der Todesursache eingeleitet worden sei.

In einer Erklärung der Forscher hieß es, Elisa habe wenige Stunden nach der Einnahme des Impfstoffs Komplikationen gehabt und sei bei der Einlieferung gestorben.

Elisa Granato, die Wissenschaftlerin, war eine der beiden, die den Impfstoff erhielten. Vier weitere Freiwillige sollen mit Komplikationen aufgrund von Nebenwirkungen des Impfstoffs zu kämpfen haben.

Offizielle Stellen sagen, dass die vier Personen auf etwaige unerwünschte Wirkungen des Impfstoffs überwacht werden.

Nach der Impfung berichtete Elisa Granato der BBC: „Ich bin Wissenschaftlerin, deshalb wollte ich versuchen, den wissenschaftlichen Prozess zu unterstützen, wo immer ich kann.

Forscher, die auf die Durchführung einer Autopsie warten, glauben, dass die Elisa einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand hatte, der den Gesundheitsbehörden nicht bekannt gegeben wurde.

„Die vier, die sich in einem kritischen Zustand befinden, werden in Ordnung sein, und es handelt sich um erwartete Reaktionen auf die Impfstoffe, daher eine Studie“, erklärten die Forscher und fügten hinzu, dass diese Beobachtungen dazu beitragen würden, den Impfstoff zu verbessern, bevor er für die Öffentlichkeit verfügbar wird.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

First volunteer in UK coronavirus vaccine trial has died

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare

  1. olga chraska

     /  26. April 2020

    Würde den Impfwütigen vorschlagen, einen Stoff zu erfinden, der rasch tötet und von den Menschen, die genug von dem Theater Macht und Geld haben, eingenommen werden kann und ohne viel Leiden in eine andere Welt vielleicht übergehen können. Auf eigenen Wunsch und nicht von irgendwelchen dazu gezwungen . Wird es durch Impfzwang einen Zustand wie im Vorzimmer zur Hölle geben……Milliarden Menschen gegen deren Willen so etwas anzutun, braucht schon bestimmt Anleitungen von XXXXXX . Die das tun sind Devils in disguises.

    Liken

    Antworten
  2. Hans-Chr. Brinkschmidt

     /  26. April 2020

    Sorry, scheint aber fake-news zu sein. Frau Granato hat sich auf ihrem Twitter-Account munter und leicht amüsiert dazu geäußert. Hatte die News schon heute vormittag auf twitter `rausgehauen und dann vorsichtshalber etwas zurückgerudert, denn sollte es tatsächlich fake sein, kann das auch gegen (uns) Wahrheitsliebende gedreht werden (= wie ein Knochen, auf den man sich vorschnell stürzt). Frage bleibt, ob ihr twitter-Account echt ist…;-).Möchte aber selber jedenfalls solange wie möglich bei Twitter „auf Sendung“ bleiben…

    Liken

    Antworten
  3. Anna-Maria Schäfer

     /  27. April 2020

    Bedeutet das, die Testperson wurde vor der Verabreichung des Impfstoffes nicht gründlich auf Vorerkrankungen untersucht? Da jede Impfung doch auch immer ein gewisses Risiko birgt, müssten dann genau genommen alle Menschen vorher untersucht werden, um sowas zu vermeiden. Das glaubt doch kein Mensch, das dem so ist. Aufklärung darüber, wie man sein Immunsystem schützt und intakt hält, wie man einen gesunden Lebenswandel führt usw. wäre eine wesentlich sinnvollere Methode und würde wahrscheinlich nur einen Bruchteil dessen kosten, was diese sinnlosen Impfungen kosten. Aber das bringt der Pharmaindustrie keine Gewinne. Die müssen aber langsam mal anfangen umzudenken, denn so langsam werden immer mehr Menschen vom gesunden Menschenverstand heimgesucht und fangen an, das alles zu hinterfragen.

    Liken

    Antworten
  4. Harrisch

     /  6. Mai 2020

    Fangt doch im bundestag mit impfen an .

    Liken

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: