Es gibt nichts Neues unter dem Himmel

Spanische Grippe vor 100 Jahren

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Administrator

     /  19. April 2020

    Die Viruspandemie von 1918 war das direkte Ergebnis der TYPHUS-FEBER-Impfstoffe, die während des Ersten Weltkriegs Millionen von Soldaten injiziert wurden. John D. Rockefeller Laboratorien und Fabriken in China stellten 1916 diese Typhus-Impfstoffe her, indem sie Eiter von infizierten Menschen ernteten, die infektiöse Substanz in Schweinewirte injizierten und dann die geernteten Verunreinigungen mit Hühnereialbumin mischten, das als „Impfstoff“ in menschliche Wirte injiziert wurde.

    Rockefeller, immer ein gewiefter Geschäftsmann, belieferte beide Seiten (deutsche wie alliierte Armeen) mit seinem giftigen und tödlichen Impfstoffgebräu. Unmittelbar nach der Impfung erkrankten viele Soldaten an der damals so genannten „Para-Typhus“-Infektion — d.h. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und tödliche Lungenentzündung. Die nachfolgenden Wellen breiteten sich über den Globus aus und töteten weltweit bis zu 50 Millionen unschuldige Seelen. (Quelle: The Horrors of Vaccination – Higgins, 1921) Erst viel später etikettierte und benannte das medizinische Establishment der Welt das tödliche rekombinante Virus, das durch Rockefellers Impfstoff versehentlich erzeugt wurde, fälschlicherweise als „Spanische Grippe 1918“. Natürlich konnte es sich Rockefellers milliardenschweres Pharma-Imperium nicht leisten, es als das zu bezeichnen, was es wirklich war: „Impfstoffinduzierte Krankheit von 1918“.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    Source: https://educate-yourself.org/cn/ottswinefluweapoized1918spanishflu02jun09.shtml

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Was sollte den Kleinmütigen denn Neues einfallen – außer Massenmord und Genmanipulation für die eigene Macht haben die ja nichts im Sinn – 😦

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2020/04/09/achtung-brisante-aufdeckung-und-weltweite-anklage-von-anna-von-reitz-bitte-ueberall-teilen-und-diese-anklage-auch-im-eigenen-land-machen/

    Gefällt mir

    Antworten
  3. Hallo Bibi,
    bei der Dame am Foto sieht man, das sie noch echte Seidenstrümpfe an hatte, die übrigens echt herrlich sind und über die Jahre auch nicht kaputt gegangen sind, so noch welche von den Vorfahren vererbt worden waren.

    Danach kam schon Plastik – die unkaputtbaren Neylonstrümpfe und Neylonhemden, die rasch nach Schweiß stanken.

    Ich hoffe bloß, dass wir diese Zeit glimpflich überstehen und zurück zur Natur finden!

    Gefällt mir

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.