Saheikes Recherche 25.10.2019

Review: Debunking the Fake 28 Page Secret 9/11 “Disclosure” and Newer Materials

.

Karen Hudes Text 1

.

Dean Henderson: The Agenda Behind 5G… and How We Are Reconnecting To Inner Power

.

Army Investigates Blink-182 Frontman’s Alien Tech – #NewWorldNextWeek

.

CAT REPORT 25.10.2019

.

.

Maischberger von gestern sehr interessant! „Ich bin befangen ich bin verkrampft ich wage es nicht offen meine Meinung zu sagen“

Wer hält sich die Hand vorm Mund?

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL21lbnNjaGVuIGJlaSBtYWlzY2hiZXJnZXIvODVlNmUxOWUtMmYwOC00MzRiLTgwZTUtNGE0Y2MxYjM5ZTE3/

Liebe Freunde von w3000,

ich selber stelle mich mit meiner inneren Haltung nahezu automatisch auf die Seite dessen, der gerade angegriffen wird, dass heißt jedoch nicht, dass ich dessen Meinung oder Partei gutheiße, bzw. dass es das ist was ich selber meine. Das war mir mal wichtig gesagt zu haben.

Trotzdem ich gerade an einer massiven Grippe leide, seit Tagen einen trockenen Husten habe, der mir den Brustkorb zu sprengen droht und ich mir nach Tagen der Bettruhe auch mal wieder was ERNSTES angesehen habe, kann ich nicht umhin dazu einige Worte dazu zu sagen.

Nochmals vorweg zu dem vorherige Artikel über die Computertomografie, den ich für sehr wichtig halte, denn das Thema Strahlung sollte in Wahrheit einen ALLGEMEIN vordergründigen Stellenwert  bekommen haben.

Ich glaube, dass auch meine aktuelle „Grippe“ ohne Fieber (glühend heißer Kopf, kalte Hände kalte Füße und kein messbares Fieber) durch die aktuelle Strahlungszunahme zustande gekommen ist. Ich war letzte Woche bei zwei Veranstaltungen, also mit vielen Leuten um mich herum und beide Male schwitze ich extrem stark am ganzen Körper. Das verstärkte Schwitzen ist allgemein ein für mich neuer Zustand, der sich jedoch bereits seit ca. 5 Jahren einstellte. Woher kommt das, ich bin jemand, der früher erst beim 3. Aufguß in der Sauna langsam zu schwitzen begonnen hatte und auch erst nach längerer schwerer körperlicher Betätigung.

Das was ich allerdings letzte Woche bei diesen Veranstaltungen erlebte war nochmals eine Steigerung und tatsächlich hatte ich Angst, dass ich mich verkühlen würde, weil es kalt und mein Körper klitschnass am Heimweg in der Nacht war. Schon am nächsten Tag tat mir der Brustkorb weh, vermutlich habe ich mir also auch eine leichte Rippenfellentzündung eingehandelt, dann kam der Husten dazu, der mich seit vergangenen Samstag quält. Ich trinke literweise verschiedene Tees mit Heilkräutern und seit gestern nehme ich auch KUZU als Getränk mit Meersalz zu mir. Heute ist alles etwas leichter geworden.

Die Ursache für die Grippe ist das starke Schwitzen, dass ich seit einiger Zeit immer dann habe, wenn ich unter vielen Leuten bin. Schon früher ging es mir schlecht, wenn viele Handys um mich herum benutzt wurden, seit 2007 bin ich eindeutig strahlensensitiv geworden. Ohne Abschirmmaßnahmen gehe ich gar nicht aus dem Haus, doch diese sind offensichtlich nicht mehr genug Schutz.

Warum schreibe ich das ganz unpassend – wo es doch um die Maischberger-Diskussion geht?
Ich möchte gerne wissen ob andere, auch das Phänomen des starken Schwitzens kennen, obwohl sie früher, als man sich noch gesund fühlte, nicht viel schwitzen und ob auch andere einen Zusammenhang zwischen starkem Schwitzen und verstärkter Strahlungen vermuten. Deine Erfahrung bitte im Kommentar – Danke 🙂

„maischberger. die woche“ vom 23. Oktober 2019

Dass es in Deutschland Meinungsfreiheit gibt darf sehr wohl bestritten werden, denn es gibt Themen für die man jahrelang hinter Gitter kommen kann, so man diese öffentlich diskutiert, also wo bleibt da die Meinungsfreiheit? Selbst wissenschaftlich bestätigte Ergebnisse zu veröffentlichen, haben dazu geführt, dass angesehene Wissenschaftler ohne Angabe von Gründen von einem Tag auf den anderen brotlos gemacht wurden.

Was soll also die HEUCHELEI um eine angebliche Meinungsäußerungsfreiheit, die es nur für Angepasste oder Ahnungslose gibt, wobei die Ahnungslosen bald mit polizeilicher Verfolgung bedroht werden????

Genau da war der Punkt wo ich was dazu sagen wollte: Bernd Lucke, der Gründer der AfD, längst selber ausgeschieden und zurück als Universitätsprofessor, wird vom Medienjournalisten Georg Restle nicht nur überheblich belächelt, sondern legt dem auch populistisch seine Worte aus, wie es eben die Medien-MACHT bislang immer macht und damit manipuliert. Gleichzeitig aber wirft er Bernd Lucke vor eine unmögliche Sprache zu gebrauchen. Auf den Punkt gebracht „die MEDIEN-MACHT“, die es Georg Restle möglich macht sich machtbewusst und überheblich zu gebärden verzeiht nicht ein einziges „UN-Wort“ deren sich laut Georg Restle, Bernd Lucke sogar ZWEI STÜCK in seiner politischen Vergangenheit geleistet haben soll. Dann spricht man aber von einer hoch löblichen Meinungsfreiheit, in der jedoch bestimmte Begriffe gar nicht frei gebraucht werden dürfen, ohne verunglimpft, beschimpft und verteufelt zu werden, wie man unschwer erkennen kann, jetzt auch bei den Studentenangriffen auf Bernd Lucke. Bravo Meinungsmache-Medien, das habt ihr im Sinne von Gedankenpolizei gut hinbekommen 😦

Jetzt frage ich mal ganz naiv „was wenn einer aber gar nichts davon weiß, von der Gedankenpolizei noch nicht instruiert/verfolgt worden war, einem nicht bekannt war was man sagen darf oder nichtdie LISTE der UN-Worte nicht kennt???“

Wo bitte gibt es da Meinungsäußerungsfreiheit laut den Grundrechten wirklich, wenn die Voraussetzung dafür ist, dass man WISSEN MUSS, was man sagen darf und was nicht, worüber man reden darf und worüber nicht?

Wir befinden uns doch geradewegs auf dem Kurs in Richtung Aldous Huxleys schöne neue Welt. Orwells 1984 haben wir längst erreicht, und um das zu verschleiern dreht sich das gesamte Gedöns ( :-/ war das jetzt ein UN-Wort) um Politik, Demokratie und Meinungsäußerungsfreiheit.

Sobald einer Klartext redet bekommt er auf die Schnauze in alle Ewigkeit und sei es nur EIN einziges „verfängliches“ Wort gewesen.

Leute ich frage euch: „Wer will denn NOCH in dieser Welt der überheblich manipulierenden Journalisten leben“ – „das Schlagwort Lügenpresse hat man der Presse anscheinend ganz leicht verzeihen können“…?… wie… ja… das scheint so zu sein… hat sie es doch selber in der Hand das eigen Image zu lenken – Ja genau, dass muss ich jetzt gleich, denn mehr konnte ich mit Grippe nicht mehr aushalten…

„Ich bin befangen ich bin verkrampft ich wage es nicht offen meine Meinung zu sagen“ – ja genau – SO IST ES –

tschüss bis bald
Eure
AnNijaTbé

Schöne Neue Welt to go (Huxley in 10,5 Minuten)

Wie gefährlich ist die Computertomographie – unbedingt lesen und weiterleiten – Danke!

Vielen Dank an den Menschenrechtsaktivisten, der uns diesen Beitrag als Kommentar gesendet hat:

Petition: Verbot von Computertomografie-Untersuchungen vom 07.10.2018

Lebensgefährliche Körperverletzungen mit Computertopographien

Entstehung von Krebs:

Die Daten von 10,9 Millionen Menschen aus den Jahren 1985 und 2005 wurden retrospektiv untersucht und die Inzidenz von Krebserkrankungen mit der Anzahl der CT-Untersuchungen verglichen. Die Ergebnisse, kurz zusammengefasst:

• Menschen, die eine CT-Untersuchung über sich ergehen ließen, hatten knapp 10 Jahre nach der Strahlenexposition ein etwa 24% (Konfidenzintervall 20-29%)
höheres Risiko, eine Krebserkrankung zu entwickeln als Menschen, die keine CTUntersuchung hatten.

• Die durchschnittliche Strahlendosis einer CT-Untersuchung betrug bei den ausgewerteten Daten etwa 4,5 mSv.

• Alter, Geschlecht oder Geburtsjahr stellten dabei keine signifikanten Konfounder dar.

• Mit jeder weiteren CT-Untersuchung stieg das Risiko einer Krebserkrankung um etwa 16% (Konfidenzintervall 13-19%). Es gibt also eine nachvollziehbare Dosis-Wirkungs-Relation

• Vor allem Menschen, die in jungen Jahren Röntgenstrahlen ausgesetzt waren, hatten ein erhöhtes Krebsrisiko nach Strahlenexposition. Die nach Alter aufgeschlüsselten Risiken betrugen:

• CT Untersuchung im Alter von 1-4 Jahren: 35% höheres Krebsrisiko (Konfidenzintervall 25-45%)
• CT Untersuchung im Alter von 5-9 Jahren: 25% höheres Krebsrisiko (Konfidenzintervall 17-34%)
• CT Untersuchung im Alter von 10-14 Jahren: 14% höheres Krebsrisiko (Konfidenzintervall 6-22%)
• CT Untersuchung im Alter von mehr als 15 Jahren: 24% höheres Krebsrisiko (Konfidenzintervall 14-34%)

• Vor allem Leukämien, Myelodysplasien, Lymphome, solide Tumore des Magendarmtrakts, Melanome, Weichteilsarkome, Tumore des weiblichen Genitaltrakts, urologische Tumore, Hirntumore und Schilddrüsenkrebs zeigten einen signifikanten Anstieg in der strahlenexponierten Bevölkerung. Einige besonders eklatante Beispiele:

• Das Risiko, nach einer CT-Untersuchung des Schädels einen Hirntumor zu entwickeln, stieg in der untersuchten Population um 144% an
(Konfidenzintervall 112-181%)

• Das Risiko, nach einer CT-Untersuchung des Abdomens eine Leukämie zu entwickeln, stieg in der untersuchten Population um 224% an
(Konfidenzintervall 117-384%)

• Das Risiko, nach einer CT-Untersuchung des Brustkorbs einen Weichteiltumor zu entwickeln, stieg in der untersuchten Population um 364% an (Konfidenzintervall 74-1140%)

(Quelle: https://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomenergie/Krebs_nach_niedrigen_Strahlendosen.pdf)
Entstehung von Schlaganfällen und anderen Herz- Kreislauferkrankungen:
Zitat aus https://cordis.europa.eu/article/rcn/31402/de (mit dortiger Abbildung eines Computertomographen): „Das Forscherteam am Imperial College London, Vereinigtes Königreich, entwickelte ein Computermodell zur Vorhersage von Herz-Kreislauf-Risiken durch niedrig dosierte Strahlung. Herzerkrankungen und Schlaganfall, die beiden häufigsten Todesursachen in entwickelten Industrieländern, stehen, wie das Modell zeigte, in starkem Zusammenhang mit der empfangenen Strahlendosis.“

Entstehung von Alzheimer:
Zitat aus https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/36513/index.html : „Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben in Kooperation mit Kollegen aus Dänemark, Italien und Japan in der Fachzeitschrift Oncotarget beschrieben, dass Strahlung eine molekulare Änderung im Hypocampus auslöst.“

Bei Mäusen führten schon viel geringere Dosen zu Alzheimer-Symptomen,
Zitat aus: https://netzfrauen.org/2016/10/30/studie-universitaet-sued-daenemark-es-gibt-befuerchtungen-dass-radioaktive-bestrahlungen-zur-entwicklung-von-alzheimer-beitragen-koennen-concern-that-radiation-may-contribute-to-development-of-alzhe/:
„Bei einem Kopf-CT variieren die Dosen zwischen 20 und 100 mGy. Sie dauern ungefähr eine Minute an. Während eines Fluges ist ein Mensch Ionenstrahlung durch das Weltall ausgesetzt, aber diese Dosierung ist viel geringer als die eines CTs.
„Wenn man diese Zahlen miteinander vergleicht, stellt man fest, dass wir die Mäuse mit etwa einem Tausendstel der Dosis behandelten, die ein Patient bei einem einzigen CT bekommt – im selben Zeitintervall. Sogar unter diesen Umständen konnten wir Veränderungen in den Synapsen des Hippocampus sehen, wie es sie bei Alzheimer gibt“.“

Mein Kommentar: Falschangabe zu den Dosen! Laut mir vorliegenden CDs waren es nicht 20- 100 mGy, sondern um 1000 mGy pro Computertomographie!

Entstehung des Katarakts (Grauer Star):
Zitat aus https://www.unimedizin-mainz.de/fileadmin/kliniken/betriebsarzt/Dokumente/ssk0907.pdf:
„Bei Patienten nach computertomographischen Untersuchungen [Kle 93] wurde eine erhöhte Prävalenz an posterioren subkapsulären Katarakten beschrieben mit der Schlussfolgerung, dass bereits Dosen in der Größenordnung von 0,1 – 0,3 Gy kataraktogen sein könnten. Auch in der Untersuchung der radiologischen technischen Assistenten („radiation technologists“) [Cho 08] zeigte sich eine signifikant erhöhte Kataraktinzidenz mit einem Risikofaktor von 1,25 (95 %-KI: 1,06 – 1,47) bei Personen, die aus nicht-beruflichen Gründen > 3 Kopf-/Hals-Röntgenaufnahmen erhalten hatten, gegenüber Personen mit weniger oder keinen Aufnahmen im Schädelbereich.“

Eine Petition zum Verbot von Computertomograpien z.Zt. unter https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_10/_07/Petition_84560/forum/Beitrag_633591.nc.html

Bitte seht euch den Petitionstext an und auch die Kommentare dazu – eure Meinung bitte im Kommentarfeld!

%d Bloggern gefällt das: