Keine Spinnweben sondern Chemtrail-Fasern!

Published on Oct 15, 2017

Chemtrailschneeball mit Polymerfasern versetzt – DAS BEIWEISVIDEO !!!!!!!!!!!!

Published on Dec 8, 2017

der erste Schnee am 08.12.2017
Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. nopek kyivka

     /  23. September 2018

    Neueste Erkenntnisse zu dieser absonderlichen Krankheit finden sich unter http://www.morgenllons-faserkrankheit.de.
    So langsam lichtet sich der Schleier… Sie produzieren Krankheiten, von denen wir uns nicht träumen lassen – klar, dass dabei alles versucht wird um den kritischen Verstand auf eine falsche Fährte zu locken!
    Bionic Bacteria May Help Fight Disease and Global Warming – mag sein, dass Wissenschftler uns das auch hier glauben machen wollen. Mag sein, dass Krankheiten Kollateralschäden sind auf dem Weg zum Erhalt der Menschheit… doch wenn das Ziel ist die Geasmtzahl der Menschen zu reduzieren, sollte man doch mal darüber nachdenken!
    … und was man so alles annahm und erklärte… bis zur Behauptung, es sei ein „Parasitenwahn“
    „Morgellons sind parasitäre Bioorganismen, die höchstwahrscheinlich künstlich in Genlabors erzeugt wurden. Dabei wurden die ältesten und vielfältigsten Lebewesen, also Cyanobakterien/Algen (Einzeller), die Grundbausteine des Lebens auf unserer Erde, rekombinant mit anderen Einzellern/Protozoen sowie auch mit Pilz-, Korallen und Insektengenen geklont.“
    (Quelle: http://www.morgellons-research.org)
    Man findet schlecht heilende Hautausschläge nicht nur an den Händen, sondern auch überall am Körper, sogar auf der Kopfhaut unter den Haaren, die wie kleine Hautverletzungen aussehen, schmerzhaft brennen und manchmal sich so anfühlen, als würde etwas auf oder in der Haut herumkrabbeln.

    Bemerkenswert ist, dass diese Wunden häufig in der Tiefe Strukturen aufweisen, die wie Körnchen oder wie feine starre geknäulte Fäden aussehen.

    …mittlerweile u.a. auch vom Nachrichtensender CNN ausgestrahlt, wird die perverse Realtität gezeigt: es seien synthetische Microben (sogenannte Morgellons) ausgebracht und versprüht durch Chemtrails, diese wachsen den Menschen aus der Haut

    Informationen besonders aus amerikanischen Quellen ergeben:

    Morgellons sind intelligente, selbstreproduzierende Nanomaschinen mit Sensoren.

    Sie tragen genetisch verändertes Material und aufgespaltene DNA/RNA-Stränge.

    Sie nutzen die bioelektrische Energie des Körpers als Energiequelle.

    Sie können auf ELF-Wellen und EL-Signale reagieren.

    Sie sind in allen Körpergeweben vorhanden und damit systemisch.

    Sie werden mit hoher Wahrscheinlicht durch Chemtrails ausgebracht.

    Dies alles geht weit über unser Verständnis von Politik hinaus… –
    Bezug nehmend auf Gore Vidal, der einmal sagte: „Politiks“ kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet: „Poly“ – viele, und „ticks“ sind blutsaugende Insekten – und der immer wieder betonte, dass wir nicht eine einziges Problem durch alle politische Diskussion auf der Welt wirklich lösen können – wir vergeuden nur unsere wertvolle Zeit.
    Entweder wir handeln, z.B durch deutlichen Protest oder durch ständiges unangenehmes Fragen, oder: es wird für uns alle entschieden werden.

    Gefällt mir

    Antwort
  3. chraska. olga

     /  4. November 2018

    Was mich interessiert ist, warum diese Chemtrails-Spraydosen-Flieger nicht jeden Tag zu sehen sind und warum nur diese militärflugzeugartigen Kleinflieger diese Streifen machen, höher als die großen Verkehrsmaschinen auf- oder absteigend, selten geradeaus fliegend, eher im Bogen fliegend, zu sehen sind und warum über Wien in der letzten Woche pro Gesichtsfeld ca 11 sich überschneidende, in mehreren Etagen, solche Streifen lange zu sehen waren, langgestreckte Wolken und eigenartige Wolkengebilde später. Streifen über die ganze Breite des Gesichtsfeldes. Ich würde sagen, daß diese Gebilde vermehrt erzeugt werden und die außerdem konzentrierter gemischt sind. Echte Wolkenformationen gibt es fast nicht mehr. Entweder diese langgestreckten glänzenden dicknebelartigen Gebilde oder diffuse Graudecke über dem ganzen Himmel. Was passiert darunter? Sonne kann besser die Erde ausdörren. Ist sicher der Treibstoff anders als früher, wo man noch von Kondensstreifen sprechen konnte, die schnell verschwanden und sicher keine Wolkenzerstörung und eine völlige Eintrübung jemals bewirkten.Gab keine Beeinfußung der Wolkenbildung und dadurch Förderung der Einstrahlung durch die Sonne auf die Erde. Was erzählen die Aircontroll-Stellen der Städte? Wahrscheinlich nichts, weil die gerade über Kondensstreifenmärchen brüten. Beobachtet man diese Streifen und das danach eintretende Wetter, kommt man auf verschiedene Ideen….Aber vielleicht übt da jemand Himmelschreibereien oder putzt jemand gerade dort. Jemand hat eine Wolkophobie und erzeugt Barrieren oder Vernichtungsstreifen für die. Normales Wetter??? Nicht mehr auf dieser Erde. Sind diese Schaummacher auch eine Gefahr für den Flugverkehr, außerdem kann so ein fliegender Schaumbehälter mit einem Artgenossen zusammenstoßen, abstürzen und Unglück verursachen. Geht das ganze konzentrierte Gemisch auf die Erde. Nun vielleicht ist das auch eine Übung für das….Wolkenmörder am Werk????… Fotografieren kann man die Streifen schlecht, weil die meisten so fliegen, daß die Sonne hinter ihnen ist.………………….

    Gefällt mir

    Antwort
    • Liebe Olga, du hast vollkommen Recht, es gibt kaum noch natürliche Wolkenbildung. Und wenn man glaubt, dass nicht gesprüht wurde, dann wurde oft in der Nacht gesprüht, da sieht man es nicht so leicht. Die Tage an denen wirklich nicht gesprüht wurde könnte man vermutlich innerhalb eines ganzen Jahres an den Händen abzählen. Verwunderlich ist nur, dass dieses Übel allgemein einfach hingenommen wird und wir daher täglich Nanopartikel einatmen 😦

      Gefällt mir

      Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: