Vom Erzbischof zum Kardinal… Dr. Rainer Maria Woelki sein Treueeid am 16.8.2011

Der Erzbischof von Berlin Dr. Woelki schwört den Treueeid – Berlin am 16.August 2011 entsprechend Reichskonkordat

Wappen Kardinal Woelkis als Erzbischof von Berlin

Woelki wurde am 27. August 2011 in der St.-Hedwigs-Kathedrale in das Amt als Erzbischof von Berlin eingeführt. Papst Benedikt XVI. hatte am 2. Juli 2011 Woelkis Wahl durch das Berliner Metropolitankapitel bestätigt und ihn zum Erzbischof von Berlin ernannt.[10][11] Am 16. August 2011 legte Woelki als erster Erzbischof den nach dem Reichskonkordat vom 20. Juli 1933 vorgeschriebenen Treueid vor dem Senat von Berlin ab.[12]

alles lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Maria_Woelki

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/e/ed/Das_Reichskonkordat_von_1933.pdf

Wieso wurde das Reichskonkordat (Vertrag zwischen Rom und NAZI-Deutschland) aus der Mottenkiste für den Schwur Woelkis herausgeholt? Will man das Deutsche Reich wieder aufleben lassen, die NAZI-Zeit wieder ins Leben rufen und das Deutsche Reich, das nie wirklich untergegangen ist zum Leben erwecken? Erzbischof Woelkis meinte, dass da Reichskonkordat immer noch zeitgemäß wäre.

Die Reichsbürger, die heute verfolgt werden, streben aber das Deutsche Reich nach 1871 an und nicht jenes nach 1933. Alle die da mehr wissen bitte melden im Kommentar und bitte sinnieren über dieses Faktum hier…. was hier anscheinend geplant wurde?

Deutsches Reich ist der Name des deutschen Nationalstaates zwischen 1871 und 1945[1] und zugleich auch die staatsrechtliche Bezeichnung Deutschlands bis 1943 (ab 1943 amtlich – jedoch nicht offiziell proklamiert – als Großdeutsches Reich). weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Reich

Published on Aug 17, 2011

Am 16. August 2011 hat der neue Berliner Erzbischof Dr. Rainer Maria Woelki den Treueeid gemäß Reichskonkordat im Roten Rathaus geleistet, beurkundet vom Regierenden Bürgermeister Wowereit. Mehr unter: http://www.erzbistumberlin.de/medien/…

Ich war  gebeten worden mir dieses Video genau anzuhören, was für mich ganz schwierig war, denn das Klicken der Kameras im Vordergrund und das ständige Rauschen das ich sowieso immer höre, aber seit Monaten lauter geworden ist, ergab einen gewissen Schwierigkeitsgrad, um mich auf die Worte der Redner Klaus Wowereit und Rainer Maria Woelki zu konzentrieren, außerdem ist in dem Video auch ein Hall – das ganze war also ein akustisches Unding für mich, obwohl klar und deutlich gesprochen wurde. Allerdings waren deren Worte verschlungen und verbrämt von Nebenaussagen… nichts für einen Normalbürger.

Auf 12:51h erklärt der Erzbischof von Berlin Dr. Woelki ebenfalls verschleiert aber dennoch klar, dass er an diesem Tag in 2011 dem Papst seine Treue schwören wird (also nicht Berlin oder dem Deutschen Staat), ist doch klar. Das Gewäsch davor… Schönmalerei Täuschung fürs Volk und die Gläubigen. Die Eidesformel… siehe weiter unten…

Berlin hat innerhalb der Deutschen Ländervereinigung eine Sonderstellung und Autonomie, das sollte man auch immer im Auge behalten.

Ich habe nach dem Wortlaut des Eides gesucht und dabei diesen Artikel gefunden:

Rainer Maria Woelki, der jüngste Kardinal der Welt

Rainer Maria Woelki / Kardinal

Von Lucas Wiegelmann | | Lesedauer: 25 Minuten
Vor einem Jahr kannte Woelki außerhalb seiner Heimatstadt Köln kaum jemand. Dann wurde er überraschend – auch für ihn selbst – im Sommer 2011 zum Erzbischof der deutschen Hauptstadt gewählt, und Anfang 2012 stieg er auf zum Kardinal. Mit 55 Jahren ist er der jüngste Kardinal der Welt. Statt Dienstschreiben an Gemeindepfarrer in Mettmann oder Remscheid wird er jetzt häufiger Briefe an Benedikt diktieren müssen. Und eines Tages wird er einen neuen Papst mitwählen.
weiterlesen…
Binnen Monaten wurde aus dem Funktionär der zweiten Reihe einer der mächtigsten Männer der Weltkirche und der vielleicht wichtigste katholische Strippenzieher in Deutschland für die nächsten Jahrzehnte. Aber niemand weiß so recht, wofür Woelki steht. Führt der frühere Doktorand einer Opus-Dei-geführten römischen Uni die Hauptstadtkirche auf einen stramm konservativen Weg? Verstärkt er den „schwarzen Block“ in der Bischofskonferenz? Oder wird er im gottlosen Berlin zum Liberalen? Wie findet er sich in seinen neuen Ämtern zurecht? Wie kommt er bei den Gläubigen an?
weiterlesen…

Die Eidesformel «Vor Gott und auf die Heiligen Evangelien schwöre und verspreche ich, so wie es einem Bischof geziemt, Deutschland, dem Land Nordrhein-Westfalen und dem Land Rheinland-Pfalz Treue. Ich schwöre und verspreche, die verfassungsmäßig gebildeten Regierungen zu achten und von meinem Klerus achten zu lassen. In der pflichtmäßigen Sorge um das Wohl und das Interesse des deutschen Staatswesens werde ich in Ausübung des mir übertragenen geistlichen Amtes jeden Schaden zu verhüten trachten, der es bedrohen könnte.»

ganzen langen Artikel lesen: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/kardinal-woelki-leistet-treueeid-auf-die-freiheitlich-demokratische-grundordnung

„gehört habe ich: Vor Gott und auf die heiligen Familien? … danach hörte ich mir diese Sequenz mehrmals an, er könnte tatsächlich „die Heiligen Evangelien“ gesagt haben… seltsam da was anderes zu vernehmen, doch es war so (vielleicht subliminal) und würde ich nicht diese Eidesformel mitgelesen haben würde ich drauf pochen, dass er die heiligen Familien gesagt hatte.

Da mit diesem Kirchenmann anscheinend was Besonderes ist, ein extrem rascher Aufstieg und der öffentlich geleistete Eid nach „Reichskonkordat“, sah ich mir dann auch noch die genaue Hierarchie innerhalb der Kirche an – in der Folge für alle, die sich nur am Rande oder nur in besonderer Hinsicht mit der Kirche beschäftigen, wie ich das tue. Ich halte die Kirche für gestrig und nicht zukunftsfähig, sie hat ihren Auftrag als Seelenpfleger total verfehlt, ja sogar echt missbraucht und ist daher mE. für die Menschheit schädlich.

Dr. Woelkli ist jedenfalls an der Spitze angelangt, denn nach dem Kardinal kommt nur noch der Papst!

©AnNijaTbé: am 10.5.2018 des Natürlichen Jahreskalenders

Auf ‚ m Klappstuhl! Weihbischof Dr. Rainer Woelki

Hier kann man hören wo er überall wirkt, doch das ist hinfällig, da er ja inzwischen Kardinal geworden war und daher einen Wirkbereich ähnlich wie der Papst hat, dem er in Wahrheit seine Treue schwor!!!

toffistoffel

Published on Dec 22, 2010
Frank Möll traf Weihbischof Dr. Rainer Woelki in der Corneliuskapelle in Selikum und sprach mit ihm über moderne Wunder und den 1. FC Köln!… Sehen Sie selbst!

Aufstieg und Hierarchie innerhalb der Römisch Katholische Kirche:

Der Papst ist der absolute Boss, und alle müssen nach seiner Pfeife tanzen: Die katholische Kirche ist strikt hierarchisch aufgebaut. Die MOPO erklärt die verschiedenen Ränge der Priester und Bischöfe:

Diakon: Vorstufe zum Priester. Er tauft, predigt und begräbt, darf aber keine Messen lesen oder die Buße abnehmen.

Vikar: Inhaber eines kirchlichen Hilfsamts. Beispielsweise ein Priester, der einem Pfarrer unterstellt ist.

Kaplan: Priester, der einem Pfarrer zur Seite steht.

Pfarrer: Priester, der eine Pfarre (Gemeinde) leitet.

Monsignore: Ehrentitel, den der Papst an Priester und Laien vergibt.

Dekan oder Dechant: Vorsteher einer Gruppe von Priestern. Ein Domdekan leitete ein Domkapitel, der Stiftsdekan ist Chef eines Stifts. Dieser wird auch Propst genannt.

Weihbischof: Er ist einem regulären Bischof, der eine Diözese (Kirchenbezirk) leitet, beigeordnet.

Bischof (Anrede: „Exzellenz“): Leiter einer Diözese, Chef vieler Pfarrer.

Erzbischof: Ein Bischof, der eine besondere Stellung einnimmt (beispielsweise als päpstlicher Gesandter) oder eine bedeutende Diözese leitet.

Kardinal (Anrede: „Eminenz“): Vom Papst ernannter Bischof, der das Recht zur Papstwahl hat. Inhaber hoher Funktionen im Vatikan.

Papst (Anrede: „Heiliger Vater“): Nachfolger des Apostels Petrus und Bischof von Rom. Als Haupt des Bischofskollegiums übt er die „höchste, volle, unmittelbare und universale“ Macht über die ganze katholische Kirche aus. Er ist in einer Rechtsausübung unbeschränkt.

Beraten wird der Papst neben der Bischofssynode vom Kardinalskollegium. (th) – Quelle: https://www.mopo.de/19894024
~~~~~

Klaus Wowereit Unfall-Drama um Lebensgefährte Jörn Kubicki
Quelle: https://www.berliner-kurier.de/23417292

~~~~~

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare

  1. nopek kyivka

     /  22. April 2018

    Kardinal Wölki fordert Abschaffung der Deutschen Kultur um jeden Preis von Lux am 21. März 2017
    Insbesondere die Anhänger des Monotheismus leiden unter einer bemerkenswerten Form von kollektiver Demenz, wenn es um das Verleugnen von unschlagbaren Argumenten und ums Festhalten an den von zumeist schlichten und pathologischen Gemütern erdachten „Worten Gottes„, die Grundlage des Massenwahns, geht.
    Zwar argumentiert Wölki auf eine selten dämliche Art und Weise, aber dass er dabei eine „Obergenze für Christen“ einfordern würde, wie das von einem Hörer des Domradios kommentiert wurde, vermag ich aus dem Stuss, den er von sich gibt, und der übrigens dem christlichen Wunderglauben vollends gerecht wird, nicht heraushören.

    Wölki fordert eine unbegrenzte Islamisierung und er fordert von seinen Schafen, dass sie diese – koste es ihnen, was es wolle – zu erdulden, zu tragen und zu unterstützen haben. Und zwar über das bisherige Maß hinaus.

    Nun kann ich die Aufregung, die er mit seiner Forderung bei einigen seiner Schafe ausgelöst hat, durchaus nachvollziehen. Doch hat in meinen Augen keines dieser Schafe ein Recht auf die Auflehnung gegen einen amtlichen Stellvertreter Gottes, solange es Typen wie Wölki die Macht für ihre Taten verleiht.

    Wer diese Typen noch immer durch das Festhalten an seine Mitgliedschaft und durch das Zahlen der Kirchensteuer maßgeblich unterstützt, ist in meinen Augen nicht besser als Wölki, sondern dessen Mittäter.

    Eure Sorge um euren „Fels in der Brandung“ begründet sich wohl aus eurem versteckten Wunsch, von genau diesem Felsen erschlagen zu werden?!!

    Die (Noch-)Katholikin Frau Eschenbacher hat das folgend kommentiert:

    Ich habe ein bisschen recherchiert und gelesen, dass der unsägliche Kölner Kardinal Woelki Mitglied von Opus Dei* ist.

    Ich habe dann Opus Dei und Islamismus bei Google eingegeben und folgenden interessanten Artikel der Zeitschrift EMMA aus dem Jahre 1995 gefunden.

    Bitte unbedingt lesen! Ich halte es für gar nicht abwegig, dass die Autorin des Artikels mit ihren Annahmen richtig liegt.

    Zitat: „In Frankreich spricht man schon seit Ende der 80er Jahre von „La Sainte Alliance“. Und spätestens die Schimmel-Affäre machte deutlich, dass sich auch in Deutschland längst eine „Heilige Allianz“ aus Christen und Muslimen formiert hat: gegen Ideale der Aufklärung wie die Universalität der Menschenrechte und die Trennung von Kirche und Staat; für die Politisierung des Glaubens und für die Missionierung der Ungläubigen. Unterstützt werden die politischen Eiferer dabei auch in Deutschland von demokratischen PolitikerInnen, die Wirtschaftsinteressen meinen, wenn sie „Dialog“ und „Toleranz“ sagen.“

    Meine Schlussfolgerung lautet, dass nicht nur der Islamismus, sondern der Einfluss aller Religionen massiv zurückgedrängt werden muss.

    Ich bin für einen streng laizistischen Staat. Wenn ich dafür auf alle christlichen Feiertage verzichten muss (und in Bayern sind das soviele wie in keinem anderen Bundesland) – den Preis zahle ich gerne.

    Religion ist Privatsache und Punkt. Ich habe keine Lust auf eine Gottesstaat, weder auf einen islamischen, noch auf einen christlichen.

    „Mein Reich ist nicht von dieser Welt.“ Mit diesem Satz aus dem Evangelium auf einen Baseball-Schläger gebrannt, würde ich die hohen Würdenträger der christlichen Kirchen in Deutschland gerne so lange verprügeln, bis sie sich wieder an ihn erinnern. Diese widerwärtigen eiskalten machtgeilen Antichristen…….
    -https://www.youtube.com/watch?v=yb1lbXf6gSY-

    Gefällt mir

    Antwort
    • Wie hat denn das Video geheissen – es ist nicht mehr online – Ersatz suchen…

      Gefällt mir

      Antwort
      • nopek kyivka

         /  23. April 2018

        So schnell, wie man masvoll die Videos löscht, kommt man gar nicht nach… ein hinterfotziger Mensch…… Ähnlicher Ersatz:
        https://www.youtube.com/watch?v=J7ZK9OHc7nQ&feature=youtu.be Hier spricht er eindeutig GEGEN eine Obergrenze für Einfallende, auch wenn er es verschwurbelt, bitte genau hinhören !!!
        http://www.pi-news.net/2014/12/koeln-kardinal-woelki-kritisiert-pegida-scharf/

        Übrigens, wer glaubt denn noch, dass die Institution Kirche einen anderen Kurs fährt, als der deep state ???

        Gefällt mir

        Antwort
      • nopek kyivka

         /  23. April 2018

        http://www.pi-news.net/2014/12/koeln-kardinal-woelki-kritisiert-pegida-scharf/
        Köln: Kardinal Woelki kritisiert Pegida scharf
        13. Dezember 2014 197
        Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat sich kritisch zu antiislamischen Bewegungen wie „Hooligans gegen Salafisten“ oder „Patrioten Europas gegen Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) geäußert. „Solche ‚Retter des Abendlandes‘ brauchen wir nicht“, sagte er im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) am Freitag in Köln. „Wir müssen diese Herausforderungen mit rechtsstaatlichen Mitteln lösen.“
        Der Kardinal begrüßte es, dass zur Gegendemonstration gegen die jüngste Kundgebung der Gruppierung „Dügida“ (Düsseldorfer Bürger gegen die Islamisierung des Abendlandes) neben gesellschaftlichen Gruppen auch die Kirche aufgerufen habe.

        Weiter betonte Woelki, Gewalt sei nie religiös zu rechtfertigen. Pervertierungen, die es leider sowohl in der Geschichte des Christentums als auch des Islam gegeben habe, dürften nicht mit der Religion gleichgesetzt werden. „Es ist nicht in Ordnung, angesichts von Gewaltexzessen etwa der Terrormiliz ‚Islamischer Staat‘ Muslime pauschal zu diskriminieren“, hob der Kardinal hervor. „Andererseits haben militante Salafisten in einem pluralen Rechtsstaat nichts zu suchen.“ Auch hiergegen gelte es, mit rechtsstaatlichen Mitteln vorzugehen, sagte Woelki. (Quelle: kath.net)

        Kontakt:
        » Kardinal Woelki: presse@erzbistum-koeln.de

        Gefällt mir

        Antwort
  2. Willi

     /  22. April 2018

    Über den „Werdegang“ und über seine „Ämter“ will ich mich hier gar nicht auslassen. Ganz kurz nur – alle Schwüre gelten ihrem Satan, selbst der Papst hat einen Eid auf seinen „Gott“ geleistet!!!
    Um in so jungen Jahren in ein derart hohes „Amt“ gehievt zu werden, muss man in diesen Kreisen schon ein ganz besonderes „Ritual“ zelebrieren. Darauf möchte ich jetzt nicht näher eingehen, viel können es schon ahnen…
    Aber wie kann das sein, der (und viele andere) sieht doch so harmlos aus und könnte als „Gottesmann“ sicher keiner Fliege was zuleide tun!? Doch kann er und können sie, sie haben doch den besten Lehrer und Meister in Täuschung und Verlogenheit, den Liebhaber von Leid, Krieg und Folter – ihren Boss, den Satan selber!!! Da ist es auch keine Überraschung, wenn er den Globalisten nach dem Mund redet, man möchte ja seinem Boss nicht verärgern.
    Gruß Willi

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    • nopek kyivka

       /  23. April 2018

      Willi < 100% richtig, das sind Monster, man könnte denken, sie sind keine echten Menschen mehr. Es gab schon immer Verbrecher unter der Menschheit, aber die, die heute von ihresgleichen an die Macht gespült werden, sind eine andere Kategorie, ich weiß nicht wie man sie zu Bestien gemacht hat oder sind das schon programmierte Transhumane ? Egal, irgendetwas stimmt nicht mehr.

      Gefällt mir

      Antwort
      • Willi

         /  23. April 2018

        nopek kyivka – man könnte nicht nur denken, sie SIND keine echten Menschen mehr!!!

        Sie sehen zwar noch so aus, haben jedoch einen Pakt mit Satan geschlossen und dafür ihre Seele verkauft. Das sind nur noch leere Hüllen, sie haben keine Seele mehr, kein Mitgefühl, keine Liebe, kein Verständnis, keine Gnade, keine Verbindung zu Wahrheit, Schönheit, Natur und was Menschen sonst als göttliches Wesen auszeichnet. Schau sie Dir doch an, die oberen Kasten, das sind Zerstörer all dessen was uns ausmacht – Diener Satans, der Feind es Menschen und der Natur.

        Es ist auch richtig, dass es schon immer Verbrecher und Fehlgeleitete gab. Sie haben sich sozusagen verführen lassen. Die dunklen Kräfte sind immer auf der Suche nach schwachen und leicht verführbaren Menschen, die sie in ihre Machenschaften verwickeln können und so immer tiefer in eine Abwärtsspirale drängen. Einschüchterung, Bedrohung und Erpressung ist deren Tagesgeschäft. Dafür kann man auch die hernehmen, die schon tiefer im Sumpf stecken, das sind dann die willigen Helfer.

        Das transhumanistische Programm läuft auch schon auf Hochtouren, wir merken es bloß nicht sofort. Sie verkaufen es uns am Anfang mit großen und meist medizinischen, Erungenschaften und Fortschritten. Es wurde der große „Gott“ Humanismus geschaffen und wer würde sich schon ernsthaft gegen Zahn-, Bein- oder Armprothesen aussprechen, das ist ja etwas Gutes. Das sind jedoch die Lockmittel für die ausgelegten Fallen und wir sehen doch, wie sie arbeiten. Für uns sind Transplantationen schon zur Normalität geworden und kaum jemand begreift, dass dort lebende Menschen ausgeschlachtet werden.
        Und so machen sie Schritt für Schritt weiter und zwar auf allen Ebenen!!!

        Nun wieder etwas Positives – nicht alle sind verführbar und die Zeit es Erwachens wird auf unserer Seite sein. Alle verdehten Fälschungen werden ans Licht kommen – das Dunkle KANN nicht gewinnen!!!

        Gruß Willi

        Gefällt 1 Person

        Antwort
    • Ich habe schon Bilder von ihm gesehen, wo ihm der Satan aus dem Gesicht springt:

      Gefällt mir

      Antwort
  3. An dieser Tatsache ändern auch die in der Nachkriegszeit erlassenen Änderungsgesetze nichts, da ersatzlos untergegangene Gesetze und Verordnungen nicht mit Hilfe von Änderungsgesetzen wieder Gesetzeskraft erlangen können. Auf diese Rechtslage hat mit bindender Wirkung für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsinstanzen das Tribunal Gènèral de la Zone Francaise D`Occupation Rastatt als oberste Instanz auch für die übrigen Alliierten mit Urteil vom 06.01.1947 wie folgt hingewiesen:

    Das vorerwähnte Urteil (red. Anmerkung: LG Offenburg vom 29.11.1946, 1 Js 980/46) wird infolgedessen aufgehoben unter besonderer Betonung, daß die vom Tribunal Gènèral geltend gemachten und tatsächlichen Entscheidungsgründe für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsinstanzen bindend sind.

    Die tragenden Gründe für diese höchstrichterliche rechtsetzende Entscheidung lauten wie folgt:

    „In weiterer Erwägung, daß das Gericht [red. Anmerkung: Landgericht Offenburg in seiner Entscheidung 1 Js 980/46] zu Unrecht behauptet hat, daß die Hitlerregierung bis zum 14.07.1933 verfassungsmäßig war, daß im Gegenteil feststeht, daß die Wahl zum Reichstag vom 05. März 1933 unter Umständen zustande gekommen ist, die eine offenkundige, von der Regierung begangene Gesetzeswidrigkeit und Gewaltanwendung darstellen, daß das sogenannte Ermächtigungsgesetz vom 23.03.1933 entgegen der Behauptung, daß es der Verfassung entspreche, in Wirklichkeit von einem Parlament erlassen worden ist, das infolge Ausschlusses von 82 ordnungsgemäß gewählten Abgeordneten eine gesetzwidrige Zusammensetzung hatte und daß es durch die Vereinigung aller Vollmachten in der Hand von Hitler alle wesentlichen Voraussetzungen einer ordnungsgemäßen und normalen Rechtsgrundsätzen entsprechenden Regierung verletzt.

    In der Erwägung, daß die Regierung Hitlers weder vor noch nach dem 21.03.1933 sich auf ein Vertrauensvotum eines ordnungsgemäß zusammengesetzten Parlaments gestützt hat, ein Erfordernis, das von der damals geltenden Verfassung vom 11. August 1919 aufgestellt war.

    Aus all diesen Gründen erläßt das Tribunal Gènèral de la Zone Francaise D’Occupation Rastatt als oberste Instanz folgendes Urteil:

    Die Verordnung vom 21. März 1933 ist im Hinblick auf die Artikel 46, 49 und 68 (in ihrem ursprünglichen Wortlaut) der Verfassung vom 11. April 1919 verfassungswidrig.

    Das erlassene Urteil [red. Anmerkung: LG Offenburg v. 29.11.1946 – 1 Js 980/46 in der Strafsache gegen Tillessen wegen Mordes] steht, da es geeignet ist, den Hitlergeist lebendig zu erhalten im Widerspruch mit der internationalen Rechtsordnung der Vereinten Nationen, ebenso wie mit der Rechtsordnung Deutschland selbst.

    Das vorerwähnte Urteil wird infolgedessen aufgehoben unter besonderer Betonung, daß die vom Tribunal Gènèral geltend gemachten rechtlichen und tatsächlichen Entscheidungsgründe für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsinstanzen bindend sind.”

    Diese Rechtslage hat sich bis heute nicht geändert. Entscheidend ist das „Zweite Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 23.11.2007.“ Dort sind in Artikel 4 „Bereinigung des Besatzungsrechts“ unter § 3 die Folgen der Aufhebung eindeutig geregelt. Dort heißt es:

    „Rechte und Pflichten, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der Besatzungsbehörden oder auf Grund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, bleiben von der Aufhebung unberührt und bestehen nach Artikel 2 Abs. 1 Satz 1 des Ersten Teils des Überleitungsvertrages [vom 26.05.1952] fort.“
    

    Gemäß Art. 139 Grundgesetz sind der Bundesgesetzgeber, die Bundesbehörden und die Gerichte einschließlich des “Bundesverfassungsgerichtes” auf Dauer gehindert, diese Rechtslage zu ändern oder aufzuheben.

    Da die Feststellung des Tribunal Général vom 06.01.1947, daß sowohl der Reichstag als auch die Reichsregierung seit dem 05.03.1933 nicht von der Weimarer Reichsverfassung vom 11.08.1919 legitimiert waren, mit bindender gesetzlicher Kraft vom damaligen Souverän im deutschen Rechtssystem verankert worden ist, hat sie bis heute und weiterhin gemäß Artikel 139 Grundgesetz Bindewirkung für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsinstanzen.

    Das Tribunal Général hatte keine Veranlassung, neben den Gerichten und Verwaltungsbehörden auch den Gesetzgeber zu erwähnen, da er selbst gesetzgeberische Kraft hatte.

    Die Verpflichtung des Bundesgesetzgebers in die vom Tribunal Général unwiderruflich ausgesprochene Bindewirkung der Feststellung, daß sowohl der Reichstag als auch die Reichsregierung seit dem 05.03.1933 nicht von der Weimarer Reichsverfassung vom 11.08.1919 legitimiert waren, ist erst im Überleitungsvertrag vom 26.05.1952 ergänzt worden.

    In seiner gem. § 31 Abs. 1 BerfGG alle Verfassungsorgane des Bundes und der Länder sowie alle Behörden und Gerichte zwingend bindende Entscheidung vom 14.02.1968 BverfGE 23, 98 hat das BverfG sich zum „Unrecht, das gegen konstituierende Grundsätze des Rechts verstößt“, im 3. Leitsatz wie folgt geäußert (siehe hier):

    „Einmal gesetztes Unrecht, das offenbar gegen konstituierende Grundsätze des Rechtes verstößt, wird nicht dadurch zu Recht, dass es angewendet und befolgt wird.“
    

    Das bedeutet, daß das gesamte vom NS–Regime kodifizierte “Recht” Unrecht bleibt. Hierzu kommt, daß das gesamte vom NS–Regime kodifizierte “Recht” durch das für ganz Deutschland für verbindlich erklärte Urteil des Tribunal Général vom 16.01.1947 aufgehoben worden ist.

    Hiervon sind natürlich nicht nur die oben bereits genannten Gesetze und Verordnungen betreffend die sog. “deutsche Staatsangehörigkeit” und die das RuStAG ändernden Gesetze und Verordnungen der Nazis betroffen, sondern alle Gesetze und Verordnungen, die die Nazis aufgestellt haben.

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/07/20/gesetze-der-nationalsozialisten-fur-die-brd-staatssimulation/

    AnMerkelung der Vatikan steht

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    • Das Tribunal Gènèral steht nicht über dem Vatikan, daher ist das relativ irrelevant und kann dem Reichskonkordat nicht an – da dieses ein Vertrag mit dem Vatikan ist!!!!

      hier noch ein zusammenfassenden Dokument:
      http://julius-hensel.ch/wp-content/uploads/2013/08/TribunalGenerale.pdf

      Dieser Komplex müsste in allen Details historisch ganz genau untersucht werden, um eine ganz klare Schlussfolgerung ziehen zu können – um die war es mir gegangen, weil ich selber null Lust dazu habe mich da durchzuackern.

      Gefällt mir

      Antwort
      • „In Erwägung, dass die Regierung Hitlers weder vor noch nach dem 21.03.1933 sich auf ein
        Vertrauensvotum eines ordnungsgemäß zusammengesetzten Parlaments gestützt hat, ein Erfordernis, das von der damals geltenden Verfassung vom 11. August 1919 aufgestellt war.“

        Klare Aussage, alles was Hitler gemacht hat ist ungültig da rechtswidrig und verfassungswidrig !!!

        ich acker auch nicht mehr, weil auch die Verfassung von 1919 von den NaZi$ und den IdeoLOGEN ausgearbeitet wurde.

        1918 wurden die Finanzen des Deutschen Reiches von den NaZi$ übernommen und die zwei WeltKriegerLogen stellten und führten alle Parteien und Regierungen.

        im Deutschen KaiserReich waren im Ersten WeltGeldKrieg mind. zwei wichtige MinisterPosten mit nichtDeutschen Agenten besetzt.
        Auch im Zweiten WeltGeldKrieg waren in der MilitärFührung und Regierung mehrere nichtDeutsche Agenten (VolksVerräter)
        Kann jeder am schnellsten mit den ReichsKanzlern überprüfen 😦

        Die Ludendorffs kannten die 3 Kräfte, welche die Welt und auch Deutschland regierten.

        Gefällt mir

        Antwort
  4. über allen Staaten und ReGIERungen.

    LesePflicht für alle TheoLOGEN

    Offener Brief an Seine Eminenz Herrn Kardinal Reinhard Marx
    http://ursula-haverbeck.info/offener-brief-an-seine-eminenz-herrn-kardinal-reinhard-marx/

    Oben: Wer sich als Kirchenführer mit dem historisch schlimmsten Völkermörder, dem Islam, solidarisiert, wer die Lüge verbreitet, der islamische und christliche Gott sei identisch, wer zum hunderttausendfachen Mord an Christen in islamischen Ländern schweigt und jene bekämpft, die darauf hinweisen, darf als Handlanger des Teufels bezeichnet werden.

    https://michael-mannheimer.net/2017/04/21/unfassbar-koelner-kirchen-beten-gegen-die-afd/

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  5. Der Teufelskreis: Deutschlands Pakt mit Rom – das Reichskonkordat von 1933

    joggler66

    beachte infos im VideoBegleitText

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: