Die „BRD-GmbH“

Published on Feb 19, 2018

Dr. Klaus Maurer unterhält sich mit Jo Conrad über die völkerrechtliche Situation Deutschlands, die BRD, HLKO und die sich daraus ergebenden Chancen für Veränderungen. Original von http://www.Bewusst.tv
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Die ehemalige DDR hatte keine Nazi-Rechtsnachfolge , wohl aber die BRD, die Russen haben damals gesagt, bei der Wiedervereinigung, sie machen das nicht mit und deshalb ist der Einigungsvertrag geplatzt.
    Die ehemaligen Ostdeutschen haben also im Gegensatz zu den Menschen der alten Länder, keine Naziangehörigkeit, was man aber immer noch verschweigt .
    Im April 2016 hat die russische Duma festgestellt, die Einigung MUSS rückabgewickelt werden, (gelöscht wurde es ja schon von Kinkel 1991), weil es juristische Probleme gab und weil die Bürger die in der DDR gelebt haben, arglistig und böswillig getäuscht wurden, denn man hätte der Volkskammer am 18.7.1990 mitteilen müssen, dass das Staatsfragment DDR und die BRD gelöscht wurden und dies bedeutet, dass die nachfolgenden Handelskonstrukte, die am 18.7.1990, 0.00 Uhr gegolten haben, KEIN EIGENTUM am Volkseigentum und auch kein Eigentum an den Gebietskörperschaften erwerben durften, weil es eben nur Firmen sind. Aldi kann auch kein Volkseigentum verwalten und keine Staatsangehörigkeit vergeben.

    Der Eintrag im Perso bei Staatsangehörigkeit: DEUTSCH gilt nur als eine Vermutung, aber nicht als Staatsangehörigkeit, es ist eine verbrecherische Täuschung der gesamten deutschen Bürger, die in dieser Firma leben und denen gesagt wird, die BRD sei ein Staat.
    Das Gesetz vom 5.2.1934 ist UNGÜLTIG !!!
    Unser Staat ist das Deutsche Kaiserreich bis heute und die BRD hat sich selbst als Verwaltung dieses Staates eingesetzt, sie kann es aber nicht sein, das ist illegal, weil aus einem Feindstaat (Nachfolge Weimarer Republik/Nazideutschland) kann nie eine Verwaltung kommen und kann auch kein Verweser kommen, deshalb ist auch der Bundestag KEIN gesetzlicher Gesetzgeber, weil die BRD nun mal die Nachfolge der Weimarer Republik angetreten hat und diesen Fehler haben sie erst leider zu spät erkannt im Rahmen der Wiedervereinigung , als man sagte, nein die DDR hat keine Rechtsnachfolge vom 5.2.1934 angetreten.
    ++++
    http://www.deme.info/internet/die-deutschland-luege
    CATEGORY ARCHIVES: DIE DEUTSCHLAND LÜGE….Auch war das besatzungsrechtliche Provisorium „BRD“, wie auch die „DDR“, nie ein souveräner Staat. Zudem wurden beide bei den Pariser „Zwei-Plus-Vier-Verhandlungen“ am 17. 07. 1990 per 18. 07. 1990 durch die Alliierten aufgelöst [die „BRD“ durch U.S.-Außenminister Baker III, die „DDR“ durch UdSSR-Außenminister Schwewardnadse] und Art. 23 GG [Geltungsbereich des GG] aufgehoben und dann gestrichen. Die „BRD“ ist völkerrechtlich mit dem 29. 09. 1990 mit Eintritt der Rechtswirksamkeit dieser Verträge de jure erloschen und seitdem nicht mehr existent!…
    ….Nicht genug damit: Der EURO ist in der „BRD“ und in Berlin nach den immer noch geltenden SHAEF-Gesetzen (Supreme Headquarter Allied Expeditionary Forces: Oberbefehl der Alliierten Expeditions-Streitkräfte) der alliierten Siegermächte unter dem Diktat der U.S.A. rechtswidrig und gesetzwidrig. Nach SHAEF-Gesetz Nr. 61 der U.S.A. vom 20. 06. 1948 (Amtsblatt der U.S.-Militär-Regierung für Deutschland, Ausgabe J, S. 10) und Nr. 67 der U.S.A. vom 20. 03. 1949 (Amtsblatt U.S.-Militär-Regierung für Deutschland, Ausg. O, S. 5) ist die Deutsche Mark [DM] nach wie vor alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel für Deutschland und Berlin (das nach wie vor nichts mit der „BRD“ zu tun hat! Siehe BK/O (51)56 vom 8. Oktober 1951 [1994 von Bundestag u. Bundesrat bestätigt] und „Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin“ vom 25. 09. 1990, BGBl. 1990, Teil II, S. 1274 ff, u. BGBl. 1994, Teil II, S. 40 ff., sowie „Vereinbarung zu dem Vertrag über die Beziehungen der BRD und den Drei Mächten“ vom 27./28. 09. 1990, BGBl. 1990, II, S. 1386)! Alternativ darf mit U.S.-Dollar im Kurs 2:1 bezahlt werden.

    „Die von den Alliierten erlassenen Gesetze und Verordnungen sind auf Grund der Regelung im so genannten »Überleitungsvertrag« von 1952, der eine völkerrechtliche Vereinbarung zwischen der »BRD« und den Alliierten darstellt, weitgehend in Kraft. Dies wurde auch in den Verträgen, die zur deutschen »Wiedervereinigung« mit den Siegermächten geschlossen wurden, bestätigt [sic!].“ (Mitteilung des Regierungsdirektors Sucheisen der bayrischen Staatsregierung vom 21. August 2002; zitiert nach Antonio M. Dorado, Das Märchen…, a. a. O., S. 82; Anm. u. Hbg.. d. d. Verf.)

    Nach der Berliner Kommandantur/Ordnung BK/O 47(50) vom 21. Februar 1947 wäre für die Euro-Einführung am 1. Januar 2002 eine schriftliche Genehmigung der Militärregierung erforderlich gewesen, die aber nie erteilt worden ist. Die U.S.A. als Hauptsiegermacht hat vielmehr im Jahre 1990 die Bürgschaft für die Deutsche Mark zurückgezogen und der Einführung der „neuen“ Deutschen Mark nach der sogenannten (völkerrechtlich/de jure rechtsungültigen/nichtigen) „Wiedervereinigung“ und der Euro-Einführung bis heute nicht zugestimmt. Damit sind alle Euro-Scheine in der „BRD“ ohne Legitimation gedruckt und ausgegeben worden. Und genau deshalb hat der Freimaurer Wim Duisenberg diese doppelt gefälschten „Banknoten“ nicht unterschrieben oder nicht unterschreiben dürfen und ist so aus der Verantwortung genommen [Haftungs-Ausschluß].

    Und deswegen sind alle „deutschen“ Euro-Scheine auch mit dem Buchstaben „X“ vor der Serien-Nummer versehen worden. Deutsche „X“-Euro-Banknoten, von deutschen Touristen eingeführt, werden seit 2009 von ausländischen Banken so schnell wie möglich an die Bundesbank zurückgeschickt und gegen Scheine aus anderen Euro-Staaten (kenntlich an den Buchstaben vor den Seriën-Nummern) ausgetauscht. Denn die Banken der anderen EU-Staaten befürchten (in Kenntnis der oben beschriebenen Illegitimität/Illegalität des „deutschen“ Euros) – wohl zu Recht –, daß bei dem bevorstehenden internationalen Finanz-Crash und der folgenden „Währungs-Reform“ die „deutschen“ Euro-Scheine als erste für ungültig erklärt, beschlagnahmt oder eingezogen werden.

    Liken

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: