Rückblick auf 2017 von Aegis – Impfaufklärung

w3000 bedankt sich beim Verein Aegis und der Familie Loibner für die beständige Arbeit an der Impfaufklärung von ganzem Herzen

Liebe Interessenten!
Rückblick 2017
Ist nicht zu impfen etwas Verbotenes?
Weihnachtsgeschenke
Dank für Spenden und Unterstützung
Ein Rat für 2018
———————-
Rückblick auf das Jahr 2017
Das Hauptereignis in diesem Jahr war die Demo am 6. Mai in Wien. Am Beginn des Jahres gab es eine anhaltende Kälte. Es wurden bis Ende Feber mehr Fälle von Masern als im gesamten Jahr davor gemeldet. Die Impfbetreiber sahen ihre Chance gekommen, Alarm zu schlagen. In den Medien wurde eine Zwangsimpfung gegen Masern propagiert. Ein hochrangiger Politiker, Jurist, forderte zu wiederholten Malen eine sofortige Impfpflicht. Im Laufe des weiteren Jahres verzogen sich die Masern wieder; bis zum 7. Dezember 2017 gab es dann schließlich insgesamt nur 94 gemeldete Fälle. Das ist genau der Durschnitt der letzten 16 Jahre. Der lautstark verkündete Schreckensruf, „die Masern kehren mit Riesenschritten zurück“ hat sich als Propagandablase herausgestellt.
Nach intensiver rechtlicher Prüfung durch die Frau Bundesministerin Rendi-Wagner, – unter Arztkollegen allgemein die schöne Pamela genannt -, verstummte der Ruf nach allgemeiner Impfpflicht, es wurde dafür auf intensive Aufklärung gesetzt. Es wurden Broschüren an die Schulen verschickt. Diese waren gespickt mit den bekannten panikerzeugenden Schlagworten und dem großzügigen Hinweis, dass die Impfungen gratis zu haben sind.
Aegis Österreich musste sofort etwas unternehmen. Im Rahmen der Vorbereitungen zur Demo gab es zahlreiche Schreiben und persönliche Gespräche mit höchsten Politikern.
Die Demo selbst wurde zu einem unvergesslichen Ereignis. http://www.aegis.at/wordpress/
Die friedliche und familiäre Atmosphäre[1] dieses Marsches durch Wien war ein besonderes Geschenk für alle, die dabei waren.[2]
Eine indirekte Impfpflicht wurde dennoch zu einem großen Anteil durchgezogen. Obwohl es dafür keine gesetzliche Grundlage gibt, mussten sich Bewerber im Sanitätswesen gegen ihre Überzeugung impfen lassen. Es gab aber auch einzelne Menschen, die erfolgreich Widerstand leisteten. In Kärnten läuft diesbezüglich sogar ein Prozess gegen diese unfassbare Willkür.
Ist nicht zu impfen etwas Verbotenes?
Nicht wenige Menschen, vor allem die Generation, die jetzt kleine Kinder hat, lassen das Impfen sein. Sie haben sich ausreichend über Impfungen informiert, gründlich nachgedacht und erkannt, dass Impfungen schaden und uns nicht gesünder machen.
Die Impfbetreiber haben eine neue Strategie ersonnen. Sie wollen bei den gebildeten Menschen ein schlechtes Gewissen erzeugen. Menschen, die sich und ihre Kinder nicht mehr impfen lassen, seien Egoisten, sie wären doch aus ethischen Gründen verpflichtet, an der Ausrottung von Krankheiten mitzuwirken. Allerdings wächst der Zweifel an den überholten Lehrsätzen von Tröpfcheninfektion und Herdenimmunität.
Es gehen immer weniger Menschen zur Impfung hin. Der Staat bezahlt Impfungen und Ärzte drängen zur Impfung. Selbst das überzeugt viele Menschen nicht mehr.
Infolge der relativen Impfpflicht werden Impfungen in Schulen, Kindergärten und Betrieben verlangt. Ein Arbeitsplatz wird nur nach erfolgter Impfung gewährt.
Es ist nun verständlich, dass viele impfkritische Menschen unter diesen Bedingungen unsicher werden. Vielleicht ist Nichtimpfen doch etwas Verbotenes? Es wird notwendig, neuerlich über den Sinn oder Unsinn des Impfens nachzudenken.
Schließlich müssen wir erkennen, dass es bei diesem Eingriff nicht um unsere Gesundheit und die unserer Kinder geht.
Es geht um die Frage, ob wir uns den Interessen der Großen unterwerfen oder unsere Freiheit bewahren wollen.
Weihnachtsgeschenke
Es sind wirklich viele Menschen, die heute alles haben, was wir zum Leben brauchen. Ich bin überzeugt, dass die Dinge, die Sie schenken eher Aufmerksamkeiten für Ihre liebsten Menschen sind.
Vielleicht haben Sie Freunde, die über Impfungen noch nicht nachgedacht haben oder noch sehr wenig wissen. Mit den Produkten im Aegis Shop, ein Abo der Zeitschrift Impuls und die bekannten Bücher zur Impfaufklärung unterstützen Sie unsere Arbeit und helfen jenen Menschen, die zu wenig wissen.
Ein Rat für 2018
Es wird den Menschen immer mehr eingeredet, dass wir nur noch am Leben bleiben, wenn wir alle Angebote der modernen Medizin annehmen. Den schwangeren Müttern wird weisgemacht, dass sie unter ständiger medizinischer Kontrolle sein müssen. Noch ist das erste Kind nicht einmal angekommen, sollen die künftigen Eltern wissen, welcher Kinderarzt für das Großwerden ihres Kindes zuständig ist.
Ob ein gewisses Vertrauen in unsere Natur nicht auch berechtigt ist? Da gab es doch tatsachlich ein Kindlein, das in einem Stall geboren und schließlich auch groß geworden ist.
Dank und Wünsche
Sie allen haben uns im vergangenem Jahr Ihre Treue gehalten. Manche von Ihnen tun das seit 17 Jahren. Wir danken Ihnen für die vielen kleinen und großen Unterstützungen. Die Übermacht der Impfbetreiber macht uns nicht mutlos. Ihre Treue und unser Auftrag helfen uns, für die Aufklärung übers Impfen weiter zu arbeiten.
Wir alle sind zwar die Kleinen aber uns gehört die stille Freude.
Neben der Gesundheit für Sie und Ihre Kinder wünschen wir Ihnen von ganzem Herzen den Frieden und die Freude von Weihnachten.

http://www.aegis.at/wordpress/ – Bilder von der Demo ansehen 🙂

Franziska und Johann Loibner

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Ministerin Pamela Rendi-Wagner zum Thema Gesundheit
    -https://www.youtube.com/watch?v=S1bC4PSqIII

    die SchönePamela ist ImpfGeil ?

    weil eine ImpfBeratung dem Arzt nur bezahlt wird, wenn auch danach geimpft wird.
    weil eine Impfung von Flüchtlingen (MassenImpfung) im AsylBetrügerHeim
    jeweils als EinzelHausBesuch abgerechnet werden kann.

    habe ich gelesen, weiß darüber jemand was ?

    Ärzte ließen sich nicht impfen – ja was sagt man dazu !
    https://tinyurl.com/y7pr496p

    Placebo-Artikel und Kommentare
    beachte auch die Videos.
    https://bumibahagia.com/2017/11/25/31642/

    Pharma-Industrie: An diese Ärzte zahlten Pharmafirmen Geld – Spiegel
    spiegel .de › Gesundheit › Diagnose & Therapie › Euros für Ärzte
    14.07.2016 – Es war ein Kulturbruch: Ende Juni legten 54 Pharmakonzerne erstmals offen, wie viel Geld sie an Ärzte in Deutschland zahlen. 575 Millionen Euro flossen demnach im vergangenen Jahr an mehr als 71.000 Ärzte und Fachkreisangehörige wie Apotheker sowie 6200 medizinische Einrichtungen.

    Horst Seehofer über die Macht der Pharmalobby
    -https://www.youtube.com/watch?v=TZDgjPWfZUg

    Pharma-Lobbyist verplappert sich und sagt die Wahrheit
    -https://www.youtube.com/watch?v=0TSwfT_p98M
    Martin Sonneborn interviewt einen Sprecher von der Lobby-Vereinigung „ProGenerika“. Dieser verplappert sich und sagt viel Wahres.

    Pharmalobby: Wie Medizinstudenten geködert werden
    -https://www.youtube.com/watch?v=4PhX9S1TN-o
    Die Pharmaindustrie geht in Deutschland gezielt auf junge Medizinstudenten zu. Fast 90 Prozent haben schon mal ein Geschenk von einem Pharmakonzern angenommen

    Gesetz zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen
    … bestimmter Arzneimittel oder die Verwendung bestimmter Medizinprodukte Geld, Autos oder eine ganze Praxisausstattung bekamen. Auch von Pharmaunternehmen finanzierte Reisen zu angeblichen Fortbildungen in Ferienparadiesen – oft gemeinsam mit der ganzen Familie – waren keine Seltenheit.

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: