Argentina turns over thousands of WWII-era documents to visiting Netanyahu | The Japan Times

Argentina turns over thousands of WWII-era documents to visiting Netanyahu

Argentina on Tuesday gave Israel thousands of World War II era documents during a visit by Prime Minister Benjamin Netanyahu that he says marks “a new dawn” in his country’s relationship with Latin America.

weiterlesen: Argentina turns over thousands of WWII-era documents to visiting Netanyahu | The Japan Times

Wackersdorf: …heute ist kaum mehr vorstellbar… wie bitte?… nonsens… heute wie damals immer noch das gleiche…

Atomkraftwerke eine ständig lauernde Gefahr!

Atom-Streit in Wackersdorf

Warum wurde gerade JETZT diese Dokumentation gezeigt? – Was wollte/will man dem Volk damit sagen????

Film in der Mediathek – bis 2018 abrufbar!!!

Die damals Beteiligten haben niemals vergessen, wie die Exekutive mit den Menschen umging!!!

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Atom-Streit-in-Wackersdorf/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=46007656

18.09.2017 | 44 Min. | UT | Verfügbar bis 18.09.2018 | Quelle: Das Erste

Vor 30 Jahren erreicht der Konflikt um die Wiederaufbereitungsanlage (WAA) in Wackersdorf seinen blutigen Höhepunkt: Prügelnde Polizisten, gewaltbereite Chaoten und friedliche Bürger, die zunehmend zwischen die Fronten geraten.

~~~~~~

7. August: Cham – Schwandorf | Atomendlager Wackersdorf

Published on Aug 7, 2013
© ödp 2013 Sebastian Frankenberger (ÖDP) besucht das Mahnmal zum Atomendlager in Wackersdorf. „Es gibt kein sicheres Atommüllendlager. Das ist die Wahrheit. Der Atommüll muss sicher zwischengelagert werden, bis es uns irgendwann gelingt, sicher damit umzugehen. Verbuddeln von Atommüll ist die falsche Lösung und völlig kurzfristig gedacht sowie schwer Rückgängig zu machen.“
~~~~~~
Gebt bitte mal Atomstreit in YouTube ein!!!
.
ständig steigende Radioaktivität:

 

 

Mitgliedschaft im elitären Klub ECFR: Ist Sebastian Kurz von Soros finanziert? | Unzensuriert.de

Sebastian Kurz, der medial „gehypte“ Politiker, der die ÖVP noch einmal in große Höhen führen soll, ist Mitglied einer von George Soros finanzierten Organisation, nämlich des European Council of Foreign Relations (ECFR).

Hannes Androsch und Albert Rohan unter den Gründervätern

Der ECFR wurde 2007 von 50 europäischen Prominenten, darunter ehemalige Regierungsmitglieder und Parlamentarier, gegründet. Aus Österreich waren als Gründungsmitglieder Hannes Androsch und Albert Rohan dabei.

Weitere Gründungsmitglieder sind u.a.: George Soros, Joschka Fischer, Cem Özdemir, Dominique Strauss-Kahn, Chef des Internationalen Währungsfonds von 2007 bis 2011, und Karl-Theodor zu Guttenberg, ehemaliger deutscher Bundesverteidigungsminister, der 2011 nach Bekanntwerden des Plagiats seiner Dissertation aus der Politik ausschied und derzeit erfolgreich an seinem Comeback arbeitet.

alles lesen: Mitgliedschaft im elitären Klub ECFR: Ist Sebastian Kurz von Soros finanziert? | Unzensuriert.de

Sebastian Kurz macht ausgerechnet am 23.9.2017 eine Wahlveranstaltung in Wien :-/

massives Aufgebot teilweise mehrere Termine an einem Tag: https://dabei.sebastian-kurz.at/e/5#/

%d Bloggern gefällt das: