Kalender- und Zeitmanipulation ~ Schlüssel für den Aufstieg der Menschheit ist die richtig verstandene Zeit!!!

Danke Karl,
für den Hinweis auf dieses Video, zu dem ich gleich einiges zu sagen habe 🙂

Frage: Würde „der liebe Gott“ uns Sonne und Mond, Tag und Nacht, Flut und Ebbe, die Sternzeichen, kurz natürliche Rhythmen gegeben haben, wenn diese für das irdische Leben völlig unnötig wären?

Ich sage das bloß, weil das folgende Video eventuell so verstanden werden könnte, dass jegliche Aufzeichnung von Zeit unnötig sein könnte. Natürlich wird das so nicht gesagt, man könnte dies allerdings implizieren, weil so ein Tenor ständig irgendwie mitschwingt, im Sinne von „Leute vergesst doch den Kalender, die Woche, die Zeit, lebt einfach in den Tag hinein“ so bitte NICHT ihr Lieben, das wäre erneut verhängnisvoll, wenngleich die Wahrheit knapp daneben liegt.

Weiters wird José Argüelle überoft ganze 5 Mal in diesen 31 Minuten zitiert, also wird er auch in diesem Video als Guru der Zeit behandelt, aber kein Wort dazu gesagt, dass Argüelles eine der schlimmsten Zeitmanipulationen erschaffen hat, die sich Dreamspell nennt. Auch dieses Video beweist, das Argüelles dafür bezahlt wurde, um ein weiteres Zeitmanipulations-Gebäude zu errichten. Niemand der über Argüelles redet sagt, dass das, was er schuf ein Spiel war, das NICHT der Maya-Kalender ist, es wird auch nicht gesagt, das ihm von den Mayas verboten wurde, seine Arbeit mit dem Maya-Kalender in Verbindung zu bringen…

Leute, Argüelles selber hielt sich daran, aber die manipulierte Welt um ihn herum, war auf das infame NEW AGE Spiel hereingefallen. Argüelles selber trug dazu natürlich auch etwas bei, er korrigierte nicht, sondern ließ die Leute beim Glauben, dass er selber den Maya-Kalender ganz neu entdeckt hatte, was für die Veränderungen in unseren Tagen unendlich wichtig gewesen soll sollte 😦

…ja klar war das wichtig, aber nicht für die Menschheit im allgemeinen, sondern für die Globalisierer war es unendlich wichtig, denn ohne diese Manipulation wären wir schon längst wirklich aufgestiegen und das Alte wäre möglicherweise heute schon so weit von uns entfernt, dass wir inzwischen schon wieder vergessen haben könnten, welch übles Spiel mit der Menschheit in mehreren tausend Jahren getrieben wurde 

 Es sind durchaus interessante Erklärungen in diesem Video zu hören, speziell wird gleich zu Beginn die verheerende Wahrheit angesprochen, wer könnte da noch glauben, dass auch diese Video eine Manipulation sein könnte?

… DOCH die Wahrheit ist auch, es werden keinerlei Lösungen angeboten – was ganz typisch für eine NEW AGE Manipulation ist.

Aufgrund dieses Videos ist mir klar geworden, dass man den Kanal „die Zuversicht“ mit Argusaugen des Zweifels an der Sinnhaftigkeit anhören muss, oder ihn gleich besser ganz meidet. Wüsste ich über die Zeit nicht wirklich mehr als die Meisten, könnte ich dieses Video gar nicht beurteilen, da dies aber eines meiner ständigen Themen ist, durfte ich den unterschwellig manipulativen Inhalt dieses Videos  aufdecken.

Der unterschwellig Manipulative Inhalt ist jener, man vermittelt dem Zuhörer, Argüelles wäre eine beachtenswerte und glaubwürdige Figur zum Thema Zeit. Tatsächlich hat sich Argüelle immer wieder sehr kritisch zum bestehenden, schon haarsträubend manipulativen gregorianischen Kalender und der Zeit ausgedrückt, gleichzeitig schuf er jedoch ein Spiel, das eine weitere Manipulation innerhalb der bereits bestehenden darstellte. Mit keinem Wort regte Argüelles selber an einen neuen Kalender zu machen, der von der Natur hergeleitet werden kann. Nein, das tat er nicht, jedenfalls weiß ich nichts davon, aber wieder andere, die aus dem weltweiten Kreis „Maya-Kalender“ kamen gründeten ein Projekt „neuer Kalender“ – bis heute gibt es den aber nicht – es stand auch nie fest wie genau der sein sollte – außer, dass er 13 Monate mit je 28 Tagen haben solle, was ich auch richtig finde, doch ist das noch längst nicht alles!

Merkwürdig fand ich, dass in diesem Video so sehr auf der Woche herumgeritten wurde… seltsam… ich kann mich nicht erinnern, dass wir in den Maya-Kreisen jemals insbesondere die Woche bekrittelt, oder sagten, dass sie von „was weiß ich“ abgelöst werden sollte???!!! Bei dem an die Natur angepassten Rhythmus, hatte ich die Wochentage nicht verändert und ich beabsichtige auch nicht diese zu verändern. Mein Gefühl zu der Woche den Wochentagen ist, dass diese noch stimmig sind und daher auch nicht geändert werden sollte. Weder die Woche noch der Monat mit 28 Tagen läuft jedoch synchron mit der Natur. Nachdem JA die Sonne das Jahr bestimmt, plädiere ich für einen Sonnenkalender mit 13 Monaten zu je 28 Tagen, welche aber niemals synchron mit den echten Mondmonaten sind. Der echte Mondstand sollte jedoch in den Jahreskalender täglich eingetragen sein.

Worauf ich noch hinweisen möchte, diese künstlichen manipulativen Rhythmen von 28 Jahren oder was auch immer, haben den Sinn, die Energie eines erzeugten Ereignisses, zuletzt 11/9 am Leben zu erhalten und, sie allenfalls erneut als künstlich erzeugte Informations-Energie zu benutzen, was auch geschieht, wie in diesem Video ebenfalls offengelegt wird. Auch das ist eine arge Manipulation, denn wenn sich eine große Anzahl von Menschen auf ein bestimmtes Ereignis konzentrieren, kann jene Energie, die aber tatsächlich von der Quelle zu uns kommt, keine Beachtung kriegen und daher auch nicht genutzt werden. Ich stelle jetzt mal in den Raum, dass der 11.9.2001 uns hätte ganz Besonderes bringen können, damit das aber verhindert wird, wurde die Welt am Fernseher und mit dem Blick in die Zeitungen GEBANNT, die wunderbare tatsächlich Botschaft von „OBEN“ hörte an diesem und den darauf folgenden Tagen kaum EIN MENSCH auf der ganzen Welt und dieses Kapitalverbrechen wird seither jedes Jahr zelebriert, dass es ja nicht vergessen werden kann!!!! Wenn alle die daran beteiligt waren endlich im Gefängnis sitzen, wird dieses Spiel ein ende haben!!!

Bei Minute 16:10h wird behauptet, dass alle alten Kulturen den Grünen Tag am 25.7. feierten – das ist meines Wissens sogar ganz falsch, also eine Lüge, denn dieser Tag wurde ebenfalls von Argüelle in die Welt gesetzt, um den 26.7. als den Ersten Tag des nächsten Jahres anzusetzen. Ich habe Argüelles sogar einmal persönlich danach gefragt, wie er denn auf den 26.7. gekommen ist und er meinte, dass es da ein Phänomen gegeben habe, das ihn zeigte, es müsse dieser Tag der NEUE Jahresbeginn sein :-/ Warum wird in diesem Video nicht erwähnt, dass der 26.7. von Argüelles eingeführt wurde?????????????????

Diese Tage haben außerdem keinerlei Bezug zu irgendwelchen natürlichen Rhythmen – warum sollten daher ALLE alten Kulturen einen GRÜNEN Tag am 25.7. gehabt haben?????

Die genaue Mitte des Jahres müsste meines Erachtens IMMER die Sommersonnwende sein, welche seltsam genug, SOWIESO die meisten Menschen für die Mitte das Jahres halten, was sie aber kalendarisch derzeit gar nicht ist 🙂 Diese Tatsache ist allerdings für mich eine erfreuliche, weil sich in ihr noch die Natur im Menschen wieder findet, wir können also noch gerettet werden – ;-)

Nochmals möchte ich darauf hinweisen, dass das Jahr sich IMMER nur auf die SONNE bezieht und nicht auf den Mond, der Mondkalender ist nie synchron mit dem Sonnenjahreskalender!!! 13 Monate mit je 28 Tagen machen jedoch innerhalb des Sonnenkalenders wirklich Sinn!

Ein Richtiger Kalender beinhaltet die natürlichen Rhythmen und ermöglicht eine natürliche Ordnung!

AnNijaTbé am 12-9-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Betriebsanleitung fürs Leben!

Warum die Menschheit nicht weiter kommt, sich nicht entwickelt ~ Zeitmanipulation mit dem „Maya-Kalender“ ~ Appell von AnNijaTbé

Kalender- und Zeitmanipulation —- dieses Video ist erneut auch eine Manipulation innerhalb der Manipulation – Schade, dass dieses Video von Eric Duby stammt, den ich sonst schätzen durfte, was seine Arbeit zur Flachen Erde anbelangt.

 

 

Published on May 8, 2017

Ist der Gregorianische Kalender ein diabolische Machwerk? Das Wort diabolisch bedeutet „etwas durcheinander bringen, die Dinge in Unordnung bringen, was auch teuflisch sein kann“. Wer sich näher mit dem Gregorianischen Kalender auseinander setzt, wird schnell feststellen, das damit etwas nicht stimmen kann! Zunächst ist sehr auffällig das die meisten Monatszahlen nicht mit der Bedeutung des Monatsnamens übereinstimmen. Als Beispiele: der 9. Monat September ist der 7. Monat (VII – septem), der 10. Monat Oktober ist der 8 .Monat (VIII – octō), der 11. Monat November ist der 9. Monat (IX – novem) und der 12. Monat Dezember ist der 10. Monat (X – decem), diese Unordnung ist das Resultat zahlreicher Kalenderreformen und die Streichung des 13ten Monats „Mercedonius“ des ursprünglichen Kalenders mit 13 Monaten zu je 28 Tagen und einem Schalttag = 365 Tage.

Der gregorianische Kalender ist willkürlich und unregelmäßig. Indem du ihn verwendest, wirst du kaum je an natürliche Begebenheiten denken. Der 1. Januar entspricht überhaupt nicht der Sonnenwende, oder der Tag-und Nachtgleiche, oder irgendetwas Natürlichem.

Eric Dubay stellt in diesem Video seine Recherchen bezüglich dem Kalender und der Zeit vor, die uns heute oftmals in ein Korsett und einen Zwang setzt, denn Pünktlichkeit ist eine vom System erfundene „Tugend“.

Kanzlerberater in Israel verhaftet | Ceiberweiber

Danke Karl!
Schon wieder der Kern des Anstoßes  😉
Sehr gut!

Vorweg noch der Kommentar von Karl, den ich auch interessant finde:

„Der Artikel spricht wieder einmal für das Wissen, den Mut und den Fleiß, den Frau Alexandra Bader bei den Recherchen an den Tag legt. Meiner Meinung nach kämpft diese Frau wie eine Löwin. Bin nun gespannt, wie die Politmarionetten mit deren Spindoktoren bis zur Wahl die Kurve kratzen. Doch vielleicht kommt es am 13. Oktober zu keiner Wahl, denn nach meiner Meinung hängt alles, was zurzeit in Europa geschieht, von der Entwicklung in Deutschland, vor allem von der Merkelregierung ab und ob Angela Merkel erneut gewählt wird. Natürlich auch von Donald Tramp, ob er dem Druck der Finanzmafia standhält. Jedenfalls ist die Verhaftung von Tal Sielberstein eine Sensation. Und was mit den Schüsselfiguren im ORF passiert, denn mit mauern, manipulieren und unter den Teppichkehren hat der ORF längst die Medienhoheit verloren.“

Ja, wer weiß, ob es Wahlen geben wird? Antje Sophia hat ja gesehen, dass es gar keine Wahlen geben werde, wir dürfen also sehr gespannt sein 🙂

~~~~

Artikel von Alexandra Bader

Wie schon Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer lässt sich auch Noch-Kanzler Christian Kern von Tal Silberstein beraten, der früher für die Firma von Stanley Greenberg GCS arbeitete. Dass Medien in Rumänien und Botswana von einer Front des Mossad sprechen und Silberstein als Agenten bezeichnen, wollte man in der SPÖ-Zentrale und im Kanzleramt nicht hören. Nun ist Silberstein in Israel verhaftet worden, was die Löwelstraße zunächst dazu verleitet, die Zusammenarbeit mit ihm per Presseaussendung zu beenden. Und zwar in wenigen Sätzen:  „Tal Silberstein hat die SPÖ-Wahlkampagne beraten und sozialwissenschaftliche Forschung im Bereich Meinungsumfragen betrieben. Die SPÖ stellt mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit Tal Silberstein ein.“ Kolportiert und nicht dementiert wurden schon länger Honorare in der Höhe von 500.000 Euro pro Jahr, seitdem Kern ihn 2016 nach seiner Kanzlerwerdung engagierte.

Dabei wirkt vieles im Wahlkampf 2017 von jenem 2006 abgekupfert, der Gusenbauer zum Kurzeit.Kanzler machen sollte: es gibt wieder einen „Sozialfighter“ und es geht wieder um die Abschaffung der Eurofighter. Obwohl die SPÖ damals einen der besten Wahlstrategen Österreichs mit Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos hatte, wurde dieser von Silberstein und Greenberg an die Wand gedrängt und Jahre an Druck, Abschottung und Überwachung folgten.  In diesem Artikel vom März 2017 gehe ich Zusammenhängen auch auf internationaler Ebene nach und weise u.a. auf einen gescheiterten „regime change“-Versuch von George Soros, GCS und Co. 2011 gegen den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu hin. Wir wissen ja inzwischen, dass Kern nicht nur rasch Silberstein engagierte, sondern auch bald Besuch von George und Alexander Soros bekam.  Inzwischen gibt es schon erste Rücktrittsaufforderungen an Kern, der Warnungen nicht nur seitens politischer Konkurrenz, die kein Dirty Camapaigning will, in den Wind geschlagen hat.

Silberstein-Wahlkampf: Kern als Pizzabote

Besonders deutlich  wird erwartungsgemäß die FPÖ: “ Kanzlerberater Tal Silberstein, der wegen des Vorwurfs der Bestechung, der Urkundenfälschung und wegen des Verdachts der Geldwäsche seit heute in Israel in Untersuchungshaft sitzt, war eine „Erfindung“ von Bundeskanzler Christian Kern, Georg Niedermühlbichler und entspringt dem beruflichen Netzwerk von ‚Kanzlermacher‘ Alfred Gusenbauer. Obwohl bekannt war, dass gegen Silberstein in Rumänien ein Haftbefehl erlassen wurde, hat die SPÖ ganz bewusst und vorsätzlich diesen ‚Fachmann‘ als SPÖ-Wahlkampfberater nach Österreich geholt. Wie ist es möglich, dass man eine derart umstrittene Figur wie Silberstein als Berater des Bundeskanzlers ins österreichische Machtzentrum in eine Schlüsselposition setzt? Welche Interessen haben da in Wahrheit mitgespielt? Christian Kern, der nicht nur Obmann der SPÖ ist, sondern auch nebenbei als Kanzlerdarsteller zu brillieren versucht, muss jedenfalls – wenn sich diese Verdachtsmomente gegen Silberstein bestätigen – zurücktreten, so der Generalsekretär der FPÖ, NAbg. Herbert Kickl.“

Dazu sei angemerkt, dass einige Medien Silberstein bei früheren Vorwürfen verteidigten, denn es war bereits von einem rumänischen Haftbefehl die Rede. Daher klingt jetzt erstaunt – sogar mit Ausrufezeichen -, dass Silberstein nun tatsächlich festgenommen wurde (und für den ORF findet es nicht statt). Der FPÖ reicht das natürlich nicht: „Jetzt gilt es aufzuklären, welche Rolle die SPÖ in diesem Netzwerk von Alfred Gusenbauer, der ja als Erfinder von Christian Kern und Tal Silberstein gilt, tatsächlich spielt. Die SPÖ müsse jetzt volle Transparenz walten lassen und auf den Tisch legen, wie viel Steuergeld bislang an Silberstein überwiesen wurde. Vor dem Hintergrund der Verdachtsmomente gegen den engen Freund und Kanzlerberater Silberstein, bekommt der SPÖ Slogan ‚Holen Sie sich, was Ihnen zusteht!‘ eine völlig neue Bedeutung. Tatsache ist, dass die Kanzlerpartei der Republik durch ihre Personalentscheidung jedenfalls massiven Schaden zugefügt hat, so Kickl.“

Kern präsentiert „Plan A“

Freilich versucht die Berichterstattung zu kalmieren, wenn herausgestrichen wird, dass Silberstein mit sofortiger Wirkung eh nichts mehr mit dem Wahlkampf des Bundeskanzlers zu tun hat. Mit anderen Worten muss aber jemand, vor dem seit Monaten gewarnt wird, erst festgenommen werden und so ohnehin nicht zur Verfügung stehen, damit die SPÖ Konsequenzen zieht. Sie mauerte bisher auch bei der Frage, ob bis heute bestehender Druck auf Ex-Verteidigungsminister Norbert Darabos bereits im Wahlkampf 2006 mit Silberstein begann (und deckt diesen Druck auch angesichts einer Anzeige wegen des Eurofighter-Vergleichs). Auch Kern selbst schweigt dazu, wie man an der Nicht-Reaktion auf diesen offenen Brief sehen kann. Sieht man sich Umfragewerte an oder erinnert sich, wie planlos Kern auf den Rücktritt von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und die Entscheidung des neuen ÖVP-Chefs Sebastian Kurz für Neuwahlen reagierte, fragt sich, ob Silberstein je auch nur einen Cent wert war. Die SPÖ könnte ohne ihn kaum schlechter, eher schon besser dastehen, zumal jetzt wegen ihm auch Kern zur Disposition steht.

Das Flair internationaler Beratung schien das Wahlkampfteam auch dazu zu verführen, sich in der trügerischen Sicherheit zu wiegen, dass alles wie 2006 ein gutes Ende nehmen wird. Damals holte Gusenbauer im Finish gegenüber Bundeskanzler Wolfgang Schüssel auf, was jedoch zu einem Pyrrhussieg wurde. Eine der Konsequenzen war, dass Darabos Verteidigungsminister wurde, was Gusenbauer zynisch als das „große Los“ bezeichnete. Wie alte Fronten verlaufen, sah man auch im Eurofighter-U-Ausschuss, wo Gusenbauer Darabos in die Pfanne haute, während Schüssel ihn verteidigte. Kurz sah es so aus, als habe Kern mit einer Klassenkampf-Rede beim SPÖ-Bundesparteirat am 3. August die Kurve gekratzt. Doch die SPÖ hat dann verschlafen, was der Skandal um sadistische Ausbildner beim Bundesheer und falschen Korpsgeist für sie bedeutet, zumal Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil zu unemotional reagierte und alles nach Zudecken aussieht.

bitte weiterlesen – es gibt noch einen Hilferuf: Kanzlerberater in Israel verhaftet | Ceiberweiber

Saheikes Recherche 15.08.2017

United States of Secrets: William Binney

.

United States Company und Bundesrepublik Deutschland Co.

.

Roger Stone: Flynn has Deep State Pedophile List—Update from David Zublick

.

Karen Hudes DC TV

.

Karen Hudes Text 1

.

Karen Hudes Text 2

.

Onkel Benjamins Märchenstunde

US threats to North Korea linked to bankruptcy negotiations and global reboot

.

Es ist wichtig, über die Gefahren aufzukären und deren Tricks zu durchschauen

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis allen ein RFID-Chip implantiert wird (Video)

.

 

Saheikes Recherche 14.08.2017

Charlottesville false flag hoax?!

.

German weapons makers profiting from Korea tensions

.

Nearly 2 Million People in the Gaza Strip Are Now Without Power

.

Kaitag am Freitag #62 11.08.2017

.

andreas popp .2017 Deutschland bald erhält einen schmerzhaften Schlag

.

Lügen die Grundlage des Systems – Andreas Popp

.

NWO Waffen – HAARP Bewusstseinskontrolle und Psychotronik

.

 

2017 – Bild der Woche 35 (33)

%d Bloggern gefällt das: