Chile: Colonia Dignidad – Die Sekte der Folterer – Dokumentation

Deutsche wurden von Deutschen im Stich gelassen…
…man sehe auch hinter die Kulissen dieser Berichterstattung!!!

Dieses Video zeigt eine schreckliche Sache obendrein auch noch einseitig gefärbt auf.

Es klingt so als wären die Deutschen kollektiv Bestien,
es klingt so als würden diese Ausnahme-Abartigkeiten für alle Deutschen gelten, was aber so gar nicht sein kann und auch nicht so ist.

Dieses Video ist ein weiteres Zeugnis, ähnlich der inzwischen vorhandenen Videos über die okkulte Pädophilie in Europa und in kirchlichen Einrichtungen weltweit, sowie das bereits bekannte Bild der Pädophilenringe internationaler Politiker, also in Wahrheit nur ein weiteres Zeugnis für die weltweite Pädophilie und den weltweiten Satanismus.

Dass es sich hier um eine viel zu lange geduldete satanische Sekte handelte, müsste deutlich gesagt werden.

Dass das Deutsche Außenministerium in Chile vorort zusah ohne tätig zu werden spricht für sich und zeigt einmal mehr auf, welchen Kräfte die Führung der meisten Staaten dienen. Es darf auch vermutet werden, dass sich die Angehörigen des Außenministeriums selber dieser Einrichtung für ihre perversen Gelüste bedienten.

Dass Außenminister Steinmeier auf Distanz zu den eigenen Diplomaten ging, muss, so glaube ich, als politisches Kalkül bewertet werden. Wäre es tatsächlich eine politische, ja menschliche Einsicht gewesen, würden wir allgemein, was die Pädophilie und Folter an Kindern anbelangt eine deutliche Änderung erfahren haben. Es ist jedoch genau das Gegenteil der Fall und die verurteilten Einzelpersonen, sind nichts anderes als von langer Hand ausgesuchte Bauernopfer. Hinter den Kulissen geht es bei den Mächtigen dieser Erde genau so zu, wie in diesem Video, das die Zustände einer abartigen Sekte aufdeckte.

Dieses Video gibt es mehrmals im Netz auch mit Titel, die kollektiv „DIE DEUTSCHEN“ vor verurteilt, das finde ich empörend und dem Plan, der 1952 aufgedeckt wurde in die Hände arbeitend!!!

©AnNijaTbé: unwirsch am 14-8-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung
Nachsatz: Man beachte immer, dass nur das Böse sich vom Schmerz ernährt, womit leicht durchschaubar ist, welche Mächte wo am Werk sind! Auch jene die untätig zusehen, oder Kenntnis von solchen Zuständen erlangten, sind Mitschuldige, bitte merkt euch das!

Hartmut Wilhelm Hopp (* 24. Mai 1944 in Hinterpommern) ist ein deutscher Arzt. Er war der Mediziner der auslandsdeutschen Sekte beziehungsweise totalitären religiösen Gemeinschaft Colonia Dignidad in Chile und die rechte Hand ihres Anführers Paul Schäfer.

Hopp wurde wegen Beihilfe zum von Paul Schäfer begangenen Kindesmissbrauch von einem chilenischen Gericht zu fünf Jahren Haft verurteilt. Er setzte sich nach Deutschland ab und wird als deutscher Staatsbürger von der Bundesrepublik nicht nach Chile ausgeliefert.

Hopp lebt heute in Deutschland unbehelligt, obwohl in Chile verurteilt – soviel zur politischen Einsicht – der Deutschen Politiker!!!
Welche eine Demütigung ist das denn an allen Menschen die in der Colonia Dignidad gefoltert und sexuell Misshandelt wurden – dieser Hopp muss auch in Deutschland verurteilt und inhaftiert werden!!!
Das Video spricht für sich – genau hinhören und mitdenken!

Die Colonia Dignidad (spanisch für „Kolonie Würde“, offiziell Sociedad Benefactora y Educacional Dignidad / „Wohltätigkeits- und Bildungsgemeinschaft Würde“, seit 1988 Villa Baviera / „Dorf Bayern“) ist ein befestigtes Siedlungsareal in Chile, das von einer christlichen Sekte von Auslandsdeutschen[1] bewohnt wird. Sie wurde durch die u. a. während der PinochetDiktatur begangenen Menschenrechtsverletzungen weltweit bekannt.

Die 300 km² umfassende Colonia Dignidad wurde 1961 von dem Deutschen Paul Schäfer gegründet. Sie liegt ca. 400 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago de Chile im Gemeindegebiet von Parral in der VII. Region, 33 Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Parral und 11 Kilometer südöstlich des Ortes Catillo. Die Siedlung liegt am Río Perquelauquén, der hier die Grenze zur Gemeinde San Fabián (Provincia de Ñuble) bildet.

Paul Schäfer (* 4. Dezember 1921 in Bonn; † 24. April 2010 in Santiago de Chile) war der Gründer der christlichen Sekte und totalitären religiösen Gemeinschaft[1] Colonia Dignidad in Chile. Am 24. Mai 2006 wurde Schäfer von einem chilenischen Gericht des Missbrauchs von Kindern in 25 Fällen für schuldig befunden und zu einer Haftstrafe von 20 Jahren und Zahlungen von insgesamt 770 Millionen Pesos (über 1 Mio. Euro) an elf Jugendliche verurteilt.

Published on Nov 15, 2016

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Karina

     /  19. Juli 2017

    J, das deutsche Außenministerium schaut zu , die gesamte westliche „WERTEGEMEINSCHAFT“ schaut zu und Steinmeier beshützt im Ausland festgenommenen elitäre Pädophile und Kinderschänder und holt sie heim in „Reich“:

    http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2016/09/deutsche-spitzenpolitiker-vergewaltigen.html#more
    Der deutsche Außenminister STEINMEIER setzt sich ebenso persönlich für Kinderhändler ein, wenn irgendwo im Ausland ein Teil des pädophilen Netzwerkes aufzufliegen droht. So ließ er den deutschen Botschafter Ender 2013 in Polen einen Anruf tätigen, um eine deutsche Staatsangehörige und Aktivistin einzusperren und von der Presse zu isolieren.
    Ihr eigenes bei ihr befindliches Kleinkind wurde noch vor Ort in Polen an einen bekannten Berliner Kinderhändler übereben, um sie davon abzuhalten, eine Zeugenaussage betreffend der deutschen Kinderhandelmafia zu machen.
    Das Anrufprotokoll mit der Isolationsanweiung konnte von anderen Aktivisten gesichert werden.

    Regelmäßig kommt es auf Anweisung von STEINMEIER zu Telefonaten des Auswärtigen Amtes, mit der Forderung ertappte Pädophile, sofern sie zum elitären Kundenkreis gehören oder als Lieferanten dienen, aus den weltweiten Gefängnissen zu befreien und ihnen mit neuen Pässen die Rückreise nach Deutschland zu ermöglichen, wie erst vor kurzem in Thailand, Vietnam und Kambodscha geschehen.
    In Kambodscha flog 2015 ein deutscher Lieferant von Kinderpornos und Kindersexsklaven auf, Udo Sabiniewicz hatte 5 Jungen im Alter von 6 bis 11 Jahren brutal vergewaltigt und dabei gefilmt. STEINMEIER schickte wieder das Auswärtige Amt ins Rennen, um den Kinderpornolieferanten Sabiniewicz heil aus der Angelegenheit rauszuboxen.
    Zeugen wurden bedroht, Polizisten bestochen und die deutsche Botschaft erklärte, man möge ihn aus der Haft entlassen, damit man ihn in Deutschland, damit man ihn in Deutschland den Prozess machen kann, weil es auch dort ähnliche Anschuldigungen gäbe.
    Passiert ist freilich NICHTS !!!
    Beachtet man, dass Udo Sabiniewicz in Deutschland den Verein „Pro Human e. V. betreibt, der vorgibt Kindern aus den ukrainischen Kriegsgebiet zu betreuen, weiß man auch woher derzeit so viele eurpäisch aussehende Kinder für ihre pädophile Kundschaft bereit stehen.
    Quelle 3.)
    Bereits im Rahmen der Dutroux Ermittlungen wurde seinerzeit eine CD-Rom, mit den Abbildungen von 3000 Kindern deutschen Ursprungs an die Berliner Polizei übergeben mit der Bitte die Identität der Kinder zu klären. Selbstverständlich vrschwand diese CD-Rom aus dem Polizeiarchiv, Ermittlungen wurden nie aufgenommen.
    Doch warum sucht bis heute niemand nach den Opfern, nach den geschändeten und gefolterten Kindern ??? Immer wieder heißt es, dass Ermittlungen durch höchste politische Kreise blockiert und die Täter gedeckt werden.
    Die Gründe sind erschreckend, aber nicht unerwartet.
    Zitat: „Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR hat mit Kinderpornografie einflußreiche Persönlichkeiten in Westeuropa erpresst. Das erklärte der ehemalige Verbindungsoffizier zwischen den früheren sowjetischen Geheimdienst KGB und dem MfS Wanja Goetz Deckname Gregori in einer eidesstattlichen Versicherung, die der Berliner Morgenpost vorliegt. Zu den Erpressten gehörten Politiker, Richter, Industrielle, von denen einige nach wie vor Einfluß in den westlichen Demokratien haben.
    Nach dem Fall der Mauer hat das ehemalige Stasinetzwerk die geheimdienstlichen in finanzielle Interessen umgewandelt.
    Nach Recherchen der Berliner Morgenpost hat auch der im August 1996 verhaftete belgische Kinderhändler Marc Dutroux, dem der Mord an mehreren Mädchen zur Last gelegt wird, zeitweise im Auftrag der Stasi gearbeitet. Es gab in der Tat Hinweise wonach sich solche Informationen in dem Stasimaterial wiederfinden, das dem amerikanischen Geheimdienst CIA zugespielt wurde.
    Die CIA hatte sich in den Wendezeiten umfangreiches Material über die Spionageabteilung der MfS sichern können. Wegen der Brisanz der darin enthaltenen Informationen auch über westeuropäische Politiker, wrden diese Unterlagen nach wie vor der öffentlichkeit vorenthalten. Lediglich Geheimdienste durften in die von der CIA gefilterten Berichte Einsicht nehmen.
    Nach Expertenmeinung erklärt das, warum die Ermittlungsbehörden sowohl den Fall Dutroux, als auch das Verschwinden von Manuel Schadwald und tausenden anderen Kindern bislang nicht aufklären wollten, bzw. trotz eindeutiger Beweise nicht aufklären durften.
    Quelle 4.)
    Quellennachweis u. a. Die Welt
    Die Morgenpost
    Alle anderen Quellen-Links laufen im Video am Schluß durch: https://www.youtube.com/watch?v=as2bh1QNFL4

    Gefällt mir

    Antwort
    • Danke Karina!

      interessant ist vor allem auch, wie auch in deinem Kommentarartikel erwähnt, dass ausgerechnet jene Einrichtungen/Vereine/staatliche Stellen, die vorgeben sich um das Wohl der Kinder zu kümmern, oftmals jene sind, die sich als Zulieferer für die Pädophilenringe entpuppen.

      In Wien hatte ein Lehrer eine Schule entlarvt, wo man die Kinder als Prostituierte vermietete, als er das aufdeckte, wurde er entlassen und in dieser Schule wird vermutlich auch heute noch das Verbrechen weitergeführt, denn auch die Anzeige wurde abgefedert und der Lehrer hatte alles verloren.

      Ich kenne einige solcher Fälle – wo letztlich der Aufdecker auf der Strecke blieb – so auch eine Lehrerin aus der Steiermark – wo sogar ein behindertes Mädchen von mehreren Männern benutzt wurde – denn in ihrer Unterhose befanden sich Spermien von 3 verschiedenen Männern – das alles konnte nachgewiesen werden – doch letztlich wurde die Lehrerin bestraft.

      Es ist zum Haareraufen – was sich da abspielt und wir können nicht genug darauf aufmerksam machen!!!

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Hat dies auf 👽 INTERNETZEL rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: