G20 Zusammenfassung | stell dir vor…

stell dir vor…

Kommentar vorweg: Beim Lesen dieser Zusammenfassung denke man immer daran, dass es um Globalisierung und der Erreichung einer Weltregierung geht. Dieser Gipfel war für viele Aspekte dieser Ziele von großer Bedeutung. Nicht von ungefähr wurde den ganzen Sommer über und bereits davor extrem gesprüht. Mit der Ausbringung von Nanopartikel am Himmel manipuliert man auch die Stimmung der Menschen. Es herrscht eine Weltuntergangsstimmung in der Natur!

Die Natur wird sich zunehmend gegen die immer extremer werdenden Einflüsse und Gifte wehren und die Politiker, die Eliten werden auch das versuchen für ihre Pläne zu nutzen, man denke dabei an die so genannten Klimaschutzabkommen. Sie verursachen Katastrophen und Zerstörung und ziehen zynisch auch noch politischen Vorteil mit Lügen und Betrügen und ständigem Blendwerk daraus… doch… wie lange glaubt man ihnen das noch????

Wie immer ist man auf der richtigen Seite eher dann, wenn grundsätzlich ALLES was von denen kommt invertiert (gegenteilig) verstanden wird, denn das Gegenteil ist meist die pure Wahrheit!

Solange man sich auf dieser Ebene der G20 nicht einig ist haben die Völker noch Luft. Wie es aussieht wurde man sich jedoch bei diesem Gipfel in den meisten Programmen total einig. Sogar die Klimafrage ist weitestgehend abgesegnet – nur die USA hat eine Ausnahmestellung, alleine darüber sollte man sinnieren. Einerseits wehrt sich Trump noch immer dagegen in dem Fluss der globalisierten Einigkeit unter zu gehen. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille, die andere ist… warum sollte denn das Imperium an sich selber eine Klimaschutzabgabe bezahlen????

Dass die Völker sowieso gar nicht gefragt werden ist fast schon blöd überhaupt noch zu erwähnen, es sei dennoch ausdrücklich gesagt, für all jene, die immer noch nicht aufgewacht sind.

Hochinteressant ist auch, das Russland oder Putin in diesem Beitrag mit KEINEM WORT auch nur erwähnt wird. Auch stellt sich für mich immer wieder die Frage, ob es denn wirklich wahr ist, dass die USA, was deren Kriegsmaterial anbelangt immer noch VOR den RUSSEN kommen. Könnte das nicht auch nur ein Blendwerk eines bankrotten Imperiums sein, dessen Untergang verzweifelt entgegen zu wirken Trump angetreten ist.

Für mich steht außer Frage, dass Trump und Putin FRIEDEN haben wollen, aber wollen das auch die anderen, die ebenfalls intensiv an einer Vormachtstellung auf dieser Erde arbeiten???

Narendra Modi war auch gut am G20 zu sehen, das erwähne  ich nur deshalb weil er ja angeblich ermordet worden sein sollte, natürlich war das nicht in der Weltpresse zu lesen, sondern nur eine einzige kleine „Nebenbeimeldung“ gab es diesbezüglich, nachdem das Bargeld in Indien weitestgehend eingeschränkt wurde und die Leute seither nicht mehr ans Geld rankommen können. Ein Freund, der in diesen Tagen in Indien war, erzählte mir, dass man pro Tag kaum so viel Geld abheben konnte, als man für den Tag auch braucht, darüber hinaus waren die Bankomaten meist auch leer und es gibt seither wirklich krasse Einschränkungen was das Geld anbelangt. Wahrscheinlich will man in Indien auch das Chipen der Leute vorantreiben, sodass sie alle nur noch RFID-Figuren auf dem Schachbrett Indiens sind.

Bei diesem Summit/Gipfeltreffen stellte sich für mich auch die Frage, wie viele Klons man uns präsentierte, ist Modi auch durch einen künstlichen Zwilling ersetzt worden? Die Erzeugung von Hybridmenschen/Robotoiden ist seit Jahrzehnten keine Neuigkeit mehr, jeder kann durch einen künstlichen Zwilling ersetzt werden, was natürlich in der Weltpresse auch nicht thematisiert wird.

Wir leben in einer teilweise künstlichen Welt, in der einige Idealisten weiterhin versuchen das Natürliche, unsere ECHTE Welt mit Himmel und Erde, mit echten Bäumen und Früchten, mit echten Wiesen und Tieren, vor allem aber mit ECHTEN Menschen zu retten versuchen.

Bargeldabschaffung: Darauf sollten wir auch in Europa gefasst sein – die Bargeldabschaffung ist schon lange Thema – da dieses aber auch nicht erwähnt wurde, gehe ich davon aus, dass man sich da ganz und gar einig ist.

Stelle dir vor…

eine Welt ohne Geld…

…dass das Geld von den Völkern der Welt abgeschafft wurde

(nicht von den Eliten, denn die wollen ja die Zwangschipung),

und alle Menschen wie bisher ihrer Arbeit, ihrer Funktion, ihrer Berufung nachgehen, NUN also alles ohne Geld funktioniert – wie bisher.

Stellt euch vor, gar nichts ist zusammengebrochen, was wir alle fürs tägliche Leben brauchen, nur unnötige unproduktive Arbeit war weggefallen, es gibt keine Schulden mehr, die Systeme haben sinnvolle Tätigkeiten übernommen und heißen nun nicht mehr Magistrat, Ministerium oder Finanzamt sondern: Wasser und Luftschutz – Ernährungszentren – Verteidigungseinrichtung für Leib, Seele und Geist – Spiele- und Sportzentren – Mensch Tier und Natur – Wissensbereitstellung – was will ich wirklich wirklich? (ist eine Art AMS) – und ähnlich….

Jene, die unbedingt wertlose SCHEINE weiterhin gegen wertvolle Tätigkeit oder Ware tauschen wollen, dürfen das natürlich auch weiterhin tun, sie werden allerdings von der Mehrheit nicht unterstützt und bekommen auch dafür nicht alles was sie brauchen – da ja die Völker begriffen haben, dass man Geld weder essen, noch anziehen kann, auch die Rohstoffe, die uns die Natur schenkt können nicht gegen SCHEINE getauscht werden, weil die Natur für ihre Gaben nichts verlangt, sondern ALLES WAS SIE HAT bedingungslos gibt.

Die Völker der Welt haben inzwischen auch begriffen, dass die, sie ernährende und am Leben erhaltende Natur ge- und beschützt werden muss, sodass sie uns ALLEN weiterhin geben kann, was wir Menschen brauchen.

Die Völker dieser Welt haben außerdem auch begriffen, dass die Natur sich bei Missbrauch auflehnt und jene vernichtet, die achtlos und geringschätzig mit der Natur umgehen!!!!

©AnNijaTbé am 4-8-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Zusammenfassung: G20 bekennen sich zu Freihandel und Klimaschutz
Bildquelle: Fabrizio Bensch/Reuters

Zusammenfassung: G20 bekennen sich zu Freihandel und Klimaschutz

09.07.2017 06:40:00

Die G20-Staaten haben sich nach Angaben aus der EU auf eine gemeinsame Gipfelerklärung geeinigt. „Wir haben eine Erklärung – nicht 19 zu 1, sondern mit allen 20“, sagte ein EU-Vertreter am Samstagmorgen in Hamburg. Lediglich beim Klimaschutz-Teil gebe es noch Differenzen. Dabei geht es um die Frage, wie die USA ihre Sonderrolle nach dem angekündigten Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen formulieren dürfen.

Nach den Differenzen mit US-Präsident Donald Trump galt lange als unsicher, ob sich die G20-Staaten auf eine gemeinsame Erklärung einigen würden. Man sei sich beim Handel aber völlig einig geworden, hieß es nun. Es gebe in der Abschlusserklärung einen klares Bekenntnis gegen Protektionismus. Es würden aber auch betont, dass es etwa beim Marktzugang gleiche Bedingungen in den Handelsbeziehungen geben solle, sagte der EU-Vertreter.

In der Abschlusserklärung werde zudem anerkannt, dass es Verteidigungsinstrumente gegen unfaire Handelspraktiken geben solle. Das hatte auch der letzte EU-Gipfel beschlossen. „Wir werden Märkte offen halten und gleichzeitig die Bedeutung eines gegenseitigen und für beide Seiten vorteilhaften Handels- und Investitionsrahmens und das Prinzip der Nicht-Diskriminierung anerkennen. Wir werden weiter gegen Protektionismus kämpfen – einschließlich aller unfairen Handelspraktiken und in Anerkennung der Rolle legitimer Handelsabwehr-Instrumente“, heißt es nun. Außerdem soll die Arbeit etwa der Welthandelsorganisation im Rahmen ihres Mandats überprüft werden.

Die Formulierung gilt als klassischer Kompromiss. Einerseits gibt es das von den Europäern und anderen geforderte Bekenntnis zum Freihandel. Andererseits werden auch die von den USA, aber auch den Europäern gebilligten Abwehrinstrumente etwa gegen Dumping festgeschrieben. EU-Diplomaten betonen, dass es wichtig gewesen sei, die USA auf ein Bekenntnis auch zur WTO festzulegen, weil damit multilaterale Regeln für den Handel akzeptiert würden. Hintergrund ist, dass die EU einseitige US-Sanktionsmaßnahmen auch gegen EU-Stahlhersteller kritisiert. Trump will die heimische Stahlbranche stärken und geht mit Strafzöllen unter anderem bereits gegen Salzgitter und die Dillinger Hütte vor. Festgelegt wird in der Erklärung zudem, dass die G20 verstärkt gegen Überkapazitäten bei der Stahlproduktion vorgehen wollen. Damit wird auf eine Vereinbarung vom letzten G20-Gipfel in China angeknüpft. Weil sich etwa die USA und EU darüber beschweren, dass China dennoch weiter erhebliche Überkapazitäten auf die Weltmärkte bringt, wird nun ein engerer Monitoring-Prozess angestrebt. EU-Offizielle zeigten sich sehr zufrieden mit der Einigung. „Es ist wichtig, dass die Gegenseitigkeit beim Marktzugang unterstrichen wird.“ Die deutsche G20-Präsidentschaft habe eine gute Balance gefunden.

NOCH STREIT ÜBER EINEN SATZ IM KLIMAKAPITEL

Der Klima-Teil der Erklärung wird wie, von der Nachrichtenagentur Reuters bereits berichtet, drei Absätze haben: Zunächst wird von allen G20-Staaten gemeinsam die Bedeutung unterstrichen, die Treibhausgase zu reduzieren. Dies sei nicht strittig gewesen, wird betont. Dann wird festgehalten, dass die USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen aussteigen wollen. Der Streit kreist nun noch um einen Satz, in dem die USA ihre Rolle beschreiben und ihren Einsatz für fossile Energien unterstreichen. Hintergrund ist, dass die US-Regierung den Europäern Flüssiggas als Alternative zu russischem Gas anbietet. Dies soll auch helfen, die US-Handelsbilanz zu verbessern.

Die anderen 19 G20-Staaten bekennen sich in einem weiteren Paragrafen dazu, dass sie an der Umsetzung des Pariser Abkommens festhalten wollen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte mehrfach betont, dass sie keine verwässerte Erklärung wolle, sondern dass Differenzen etwa beim Klimaschutz auch benannt werden müssten.

rtr

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/Zusammenfassung-G20-bekennen-sich-zu-Freihandel-und-Klimaschutz-1002156574

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: