Armin Schüttler und Walter Rieske: Ich „war“ elektrosensibel

Armin Schüttler (Betroffener) und Walter Rieske im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Technische Energiefelder sind unsere ständigen Begleiter geworden. Sie bieten viel Komfort, viele Möglichkeiten – haben jedoch auch eine Kehrseite … Mobilfunk, Handy, Wlan, Stromnetz, Radar, … es ist ein erdumspannendes, ein globales System.

Was bedeutet es im Alltag „elektrosensibel“ zu sein? Warum leiden gerade feinfühlige Menschen, Kinder und Tiere besonders? Armin Schüttler faßt seine Erfahrungen zusammen „Ich habe vieles ausprobiert …“ und er berichtet von seinem Weg, seinen Wahrnehmungen und Empfindungen, auch – und besonders – in Städten. Entgiftung ist wichtig, stellen Walter Rieske und Armin Schüttler in diesem Gespräch fest und reden auch darüber, daß uns die Psyche manchmal einen Streich spielt. Und darüber, daß kann „cosmics“ eine große Hilfe sein kann.

Veröffentlicht am 06.05.2017
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: