Nord-Korea: Journalisten sollen sich auf »großes und wichtiges Ereignis vorbereiten«

Nord-Korea: Journalisten sollen sich auf »großes und wichtiges Ereignis vorbereiten«

Das Säbelrasseln in Sachen Nord-Korea nimmt neue Züge an. Nachdem China bereits 150.000 Mann an die Grenze zu Nord-Korea verlegt hatte, berichtet Infowars am gestrigen 12. April 2017 nun, dass zusätzliche 25.000 Mann entsandt wurden und das Militär in Alarmbereitschaft versetzt worden ist:

Rund 25.000 Truppen der chinesischen 47. Gruppe der Neunten Panzerbrigade wurde ebenfalls mitgeteilt, dass sie sich auf die lange Reise zur nord-koreanischen Grenze vorbereiten sollen, während andere Truppendivisionen ebenfalls mobilisiert werden könnten. Die neuen Manöver folgen früheren Berichten vom Sonntag, dass China 150.000 Mann entlang der nord-koreanischen Grenze aufgestellt hat.

Der Flugzeugträgerverband um den Träger USS Carl Vinson läuft aktuell mit Volldampf gen Nord-Korea, das berüchtigte “Seal-Team 6“ soll sich angeblich darauf vorbereiten Kim Jong-un auszuschalten und das sogenannte “Atomschnüffler“-Flugzeug WC-135 der US-Luftwaffe wurde Berichten nach ebenfalls auf den Weg gebracht.

Vor der Küste Kaliforniens wird mit Hochdruck nach einem vermeintlichen nord-koreanischen U-Boot gesucht, derweil werden aktuell rund 600.000 Einwohner der nord-koreanischen Hauptstadt evakuiert, was einem Viertel der Bevölkerung der Stadt entspricht. Hintergrund sei, dass die Bunkeranlagen die Stadteinwohner nicht vollständig aufnehmen können.

Alles scheint sich auf eine Konfrontation vorzubereiten und dann berichtet die Jerusalem Post:

Ausländischen Journalisten in Nord-Korea wurde mitgeteilt, sie sollen sich auf ein »großes und wichtiges Ereignis« am Donnerstag vorbereiten. […]

Rund 200 ausländische Journalisten halten sich derzeit in Pjöngjang auf, da das Land den 105. Geburtstag ihres Gründers Kim Il Sung am 15. April feiert – Nord-Koreas größter nationaler Feiertag, genannt: “Tag der Sonne‘‚.

Offizielle gaben keine Details bezüglich der Art des Ereignisses preis oder wo es stattfinden werde.

Es ist durchaus denkbar, dass Kim Jong-un damit auf den Test einer angeblich in nord-koreanischen Besitz befindlichen Atombombe hinweist und im Namen Kim Il Sungs “die Sonne aufgehen“ lässt. Wie der Weltpolizist darauf reagieren würde, ist gewiss unstrittig – gäbe dies den USA doch den perfekten Vorwand zum Angriff und China würde sich die Gelegenheit gewiss nicht entgehen lassen, seine Streitkräfte über Nord-Koreas Grenze marschieren zu lassen. “Der Feind meines Feindes …“

Eins muss man dem kleinen Nord-Korea allerdings lassen: Es mit 2 der aktuell größten Militärnationen der Welt gleichzeitig aufnehmen zu wollen, bedarf schon einer ordentlichen Portion Schneid. In der jüngeren Geschichte hat es entfernt Vergleichbares nur einmal gegeben, als es letztlich des gemeinsamen Vorgehens der stärksten konventionellen Armeen der Welt bedurfte, um ein einziges Land mit gemeinsamer, schierer Masse zuletzt zu erdrücken. Und jener Konflikt ist bis heute nicht offiziell beendet.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/04/nord-korea-journalisten-sollen-sich-auf-grosses-und-wichtiges-ereignis-vorbereiten/

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort
  1. Nord-Korea: Journalisten sollen sich auf »großes und wichtiges Ereignis vorbereiten« | Wissenschaft3000 ~ science3000 | website-marketing24dotcom
  2. Nord-Korea: Journalisten sollen sich auf »großes und wichtiges Ereignis vorbereiten« | Wissenschaft3000 ~ science3000 | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: