HOW TO STAGE A MEDIA FALSE FLAG # HOAX Hilarious Phone Call To CrisisCast com USE & SHARE

Veröffentlicht am 18.09.2016

Europäische Kommission – Pressemitteilung – Ausschnitte

Ausschnitte aus:  http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm

Vergesst nicht bei den schönen Worten an die gelebte Realität dazu zu denken – hier nur wenige Meldungen der letzten Zeit:

~~~~~~

Welches sind die LEGALEN Migrationskanäle – wo die Völker – die es betrifft auch zugestimmt haben???
Welche Völker sollen denn von sich aus erklärt haben abgeschafft total enteignet werden zu wollen????
Welcher Gott hat derartige Maßnahmen für seine Schöpfung erlaubt?

!!!Wieso redet man nicht von der einzig richtigen und wichtigen Maßnahme, und NUR von solch einer Maßnahme, nämlich den Herkunftsländern in denen zur Auswanderung aufgefordert wurde, zu unterstützen, ihnen beim Aufbau des eigenen Landes zu helfen – die habe doch mehr als genug Land!!!?????????????????????????????????????????????

Wir können angesichts dieser Pläne nicht umhin zu glauben, dass die EU in ihrer Absicht, EUROPA zerstören will!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

~~~~

Verbesserung der legalen Migrationskanäle: Kommission schlägt EU-Neuansiedlungsrahmen vor

Brüssel, 13. Juli 2016

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahmen vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen.

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahmen vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen. Der Vorschlag ist Teil der von der Kommission geplanten Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und der in der Europäischen Migrationsagenda dargelegten langfristigen Strategie für eine bessere Steuerung der Migration. Zudem wird er zur Umsetzung des neuen ergebnisorientierten Partnerschaftsrahmens für die Zusammenarbeit mit wichtigen Herkunfts- und Transitländern beitragen, den die Kommission am 7. Juni vorgestellt hat.

.

Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der Kommission, erklärte: „Wir müssen unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Gewährleistung eines internationalen Schutzes weiter verstärken und dazu insbesondere Flüchtlingen eine sichere und geordnete Neuansiedlung in Europa ermöglichen. Die bisherigen Ad-hoc-Lösungen haben zwar gewisse Ergebnisse gebracht, aber dank der heute vorgeschlagenen neuen Verfahren wird es uns möglich sein, bereits in einem frühen Stadium mit den Mitgliedstaaten zusammenzuarbeiten, um die Anstrengungen der Mitgliedstaaten zu bündeln und zu verstärken und insgesamt effizienter vorzugehen. Wie viele Menschen alljährlich neu angesiedelt werden, entscheiden weiterhin die Mitgliedstaaten selbst. Sie können künftig finanzielle Unterstützung aus dem EU-Haushalt erhalten, um ihre Entscheidungen in die Praxis umzusetzen. Somit kann die EU künftig auf effiziente Weise ihrer gemeinsamen Pflicht zur Solidarität mit Nicht-EU-Ländern nachkommen und diese dabei unterstützen, mit der Vielzahl von Menschen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten, fertig zu werden.”

Der EU-Kommissar für Migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, erklärte dazu: „Der heutige Vorschlag ist ein bedeutender Schritt bei unseren Bemühungen, schutzbedürftigen Menschen legale und sichere Wege in die EU und Schutz anzubieten. Er ist ein wesentliches Element des größeren Ziels (w3000: welchen Ziels?) dafür zu sorgen, dass Schutzbedürftige Schutz erhalten, die Anreize für irreguläre Migration zu verringern und Migranten vor Ausbeutung durch Schleusernetze und vor gefährlichen Reisen nach Europa zu schützen. (w3000 – dass die Schleusernetze aber von den Regierungen unterstützt werden wird nicht gesagt) Durch die Schaffung eines dauerhaften Rahmens mit einheitlichen Verfahren können wir schnellere Verfahren gewährleisten, was uns wiederum ermöglicht, schrittweise unsere gemeinsamen Neuansiedlungszusagen (w3000: wem wurden solche Zusagen gegeben, und wer hat diese gegeben?) zu erhöhen. In ihrem Bemühen, irreguläre Migrationswege zu schließen, schafft die EU auf diese Weise echte legale Migrationskanäle.”

.

alles lesen – wer es sich antun möchte / für ALLE Politiker ein MUSS:  http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm

Wer von alle Politikern hat alles was hier dazu gehört gelesen????

Neues von dem Asylanten Wahnsinn !

Asylant wäscht sich das Arschloch in der Öffentlichkeit / Waschung am öffentlichen Brunnen

Veröffentlicht am 15.11.2016

Asylneger dreht bei Lidl völlig durch / Hettstedt (Mansfeld-Südharz)

Veröffentlicht am 23.11.2016

Kiel: Afrikaner zündet Frau an – tot

Veröffentlicht am 07.12.2016

%d Bloggern gefällt das: