„We beg for your forgiveness.“ Veterans to Native elders in Standing Rock ceremony

Bewegende Bilder aus dem “Standing Rock Reservat” der Indianer in Nord- Dakota … alle Verbrechen gegen die Ureinwohner Amerikas werden zugegeben und es wird um Vergebung gebeten.

Veröffentlicht am 05.12.2016

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare

  1. Wetekamp

     /  7. Dezember 2016

    Sie foltern und töten Deine Familie und zwingen Dich dabei zuzusehen.
    Sie töten aus sicherer Entfernung Menschen, Tiere, aus reiner Mordgier und lachen dabei.
    Sie brandschatzen ganze Nationen.
    Sie stürzen Regierungen.
    Wo sie hinkommen hinterlassen sie „verbrannte Erde“.

    Und dann heulen sie Rotzblasen und „bitten um Vergebeng“ für Verbrechen, die sie vor ein paar Jahrhunderten begangen haben..

    Und selbstverständlich sind ein paar Kameras dabei, die alles hollywoodmäßig „dokumentieren“.

    WAS FÜR EINE ELENDE FARCE.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. ich glaube, da sind auch Menschen dabei, die es von Herzen ehrlich meinen und die in ihrem Innersten wirklich eine tiefe Trauer für all das angerichtete Elend empfinden, was schon vor Jahrhunderten begann !

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    • Wetekamp

       /  7. Dezember 2016

      Das ist sicherlich möglich. Das wäre die Bestätigung des geflügelten Wortes „Ausnahmen bestätigen die Regel“.

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Wetekamp

     /  8. Dezember 2016

    Eine Frage stellt sich mir noch:
    Wieso „bereuen“ sie die Missetaten ihrer Vorfahren, aber ihre eigenen nicht?

    Gefällt mir

    Antwort
  5. Ich finde solche Veranstaltungen grundsätzlich sinnvoll – allerdings sollten sie einem Ritual folgen wo immer einer der Einwanderer einem Nativ begegnet und diese einander verzeihen. In einem anderen Leben könnten die Rollen vertauscht gewesen sein!

    Jetzt ist die Zeit gekommen wo es richtig ist sich einander zu verzeihen – altes Leid aufzulösen.

    Wir haben in Schweden 1996 eine ganze Woche hindurch Zeremonien gemacht – die letzte war solch eine Verzeihungszeremonie auf einer „BRÜCKE DER VERZEIHUNG“ – als erstes kam ein Mann alleine und bat darum etwas sagen zu dürfen.

    Er bat stellvertretend für alle Männer um Verzeihung was Männer den Frauen angetan hatten. Danach kam eine Frau hinzu und meinte es sei verziehen, denn sie als Mann in anderen Leben habe sich ebenfalls an Frauen vergangen. Beides war authentisch und sehr berührend!!!!

    Danach kamen immer ein Mann und eine Frau auf die Brücke um alle Energien zu erlösen, zu ENT-SCHULDIGEN, zu verzeihen.

    Sich gegenseitig von SCHULD freisprechen!

    Verzeihung ist ein relativ neuer Begriff den es in Althochdeutsch noch nicht gab, was war der Ursprungsbegriff für solche Heilungszeremonien, so nenne ich das jetzt.

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/07/27/boykott-als-ausweg-bruecken-der-verzeihung-und-begegnung-als-loesung/

    „mich ! weil das Wort „vielleicht“ Hoffnung zulässt !“ Diese Worte haben mir gefallen.

    lg
    AnNijaTbé

    PS: Danke – soeben dachte ich, um die Schwächung „VER“ zu meiden – statt Verzeihungszeremonie ENTSCHULUNGS-ZEREMONIE zu sagen oder sich gegenseitig FREI-ZU-SPRECHEN – was meint ihr dazu – ist das eine bessere Energie?

    Wir sprechen einander frei von Schuld!

    War doch alles ein wichtiger Erkenntnisweg, ein Erfahrungsweg, ein Lernprozess!

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: