Das Kräuter-Verzeichnis | Heilkräuter vor Züchtung und Aussterben bewahren

garten eden
Symbolbild

Liebe Freunde,
auch bei den Heilkräuter sieht es ähnlich böse aus, wie mit unseren Lebensmitteln allgemein, darüber will ich heute einen kurzen Einblick schaffen.

Schon als 6 jährige lernte ich von meinen Großeltern Heilkräuter und Pilze kennen. Alle Schulferien verbrachte ich am Land bei den Großeltern. Täglich viele Stunden oft den ganzen Tag suchte ich Pilze und sammelte Heilkräuter.

Von den getrockneten Pilzen und den getrockneten Heilkräutern tranken wir den ganzen Winter über Tee und machten Suppen und Saucen. Von den gesammelten Beeren wurden herrliche Marmeladen und Gelees gemacht.

Meine Kindheit einerseits in der Großstadt und andererseits am Land hat mich maßgeblich geprägt und nie mehr losgelassen. So fing ich 1991 mit einigen Frauen an Salben zu kochen – heuer jährte sich diese Tätigkeit zum 25. Mal.

Seit zwei Monaten suchte ich danach alle Zutaten für eine ganz spezielle Salbe zusammenzutragen, selber gesammelt, gekauft, wie auch immer. Dabei wurde ich an längst Vergessenes erinnert. Bereits in den 90er Jahren stellten wir fest, dass massiv Heilpflanzen verboten wurden, dazu gehört auch der wunderbare Beinwell, dessen Heilwirkung altbekannt ist, auch Huflattich wurde verboten und viele andere Kräuter vermutlich auch noch.

Daran wurde ich vor einigen Tagen in einem speziellen Kräuterladen erinnert, als ich Beinwell kaufen wollte, weil ich diesen an Stellen, wo er sonst schon vorkommt nicht finden konnte. Beinwell ist verboten, darf nicht verkauft werden, hörte ich von der Verkäuferin! Es gibt aber weiterhin Beinwellprodukte zu kaufen, doch diese beinhalten nicht mehr das, was sich Beinwell nennt, sondern eine Hybridsorte, der man die Wirkstoffe weggezüchtet hatte, so erfuhr ich bei einer meiner langjährigen Kräuterfreunde vor kurzem, wo ich dann doch noch echten Beinwell bekommen konnte.

Der Grund für diesen Artikel ist jener, dass ich gerne dazu anregen möchte, dass die alten guten heilkräftigen Sorten bewahrt und im eigenen Gärten wieder angepflanzt werden sollten. Ein Schmuckgarten ist für mich kein richtiger Garten, er ist denaturiert. In jedem Garten sollten einige Heilpflanzen und Küchenkräuter zu finden sein, die noch die Kraft der URsprungs in sich tragen.

Jeder sollte säen und ernten lernen und sei es noch so sehr im Kleinen, es dient dazu, um einen Bezug zur Natur zu bekommen.

Ist es nicht so, dass ALLE Kinder von nichts mehr begeistert sind, als von der Bohne die sie selber in die Erde gesetzt haben und vom ersten Keim weg beobachten konnten, wie sie wächst, blüht und zuletzt eine Frucht bildet, die dann auch noch selber gesessen werden kann!

Jahrtausende wuchsen tausende von Heilpflanzen und Beeren in der Naturapotheke dem Menschen zum Wohle – mögen sie weiterhin für alle Zeiten erhalten bleiben.

AnNijaTbé am 13.11.2016 mit herzlichem Dank an die Natur von der ich mehr lernen durfte als von Menschen!

Garten: säen, pflanzen, vermehren – pdf

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein in Vergessenheit geratenes Heilkraut ist das Mutterkraut, das sogar auch gegen Motten hilft. Dies fand ich in folgender Seite so ausführlich beschrieben wie kaum wo. Beste umfangreichste Beschreibungen sind hier zu finden: http://www.kraeuter-verzeichnis.de/

Heilkräuter
Über 500 Kräuter im Kräuter-Verzeichnis – vorgestellt mit Wirkung und Anwendung

Die wilden Kräuter der Natur, Heilkräuter und Heilpflanzen, waren für eine lange Zeit das Einzige, das der Mensch gegen Krankheiten, bei Wunden und Verletzungen einsetzen konnte.

Sie waren über Jahrtausende hinweg die „Hausapotheke“ der Menschen. Und so existieren auch heute noch viele Rezepte für Hausmittel, die sich auf die Heilwirkung von Kräutern stützen.

Heilkräuter - Heilpflanzen

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/M-index.shtml

Das Mutterkraut (Tanacetum perthenium) wird heutzutage kaum noch verwendet.

Meist findet man das Mutterkraut heute wild als Unkraut, da ein Anbau in Gärten nicht mehr stattfindet.

Wirkung und Anwendung von Mutterkraut

  1. appetitanregend
  2. Asthma
  3. beruhigend
  4. Blähungen
  5. Depressionen
  6. durchblutungsfördernd
  7. eisprungfördernd
  8. eitrige Wunden
  9. entzündungshemmend
  10. Erkältungen
  11. Fieber
  12. fiebervertreibend
  13. geburtsfördernd
  14. gefäßerweiternd
  15. Gelenkentzündungen
  16. Gicht
  17. Husten
  18. Insektenstiche
  19. Kopfschmerzen
  20. krampflösend
  21. krampfstillend
  22. Leukämie
  23. löst leichte Muskelkrämpfe
  24. Magenschwäche
  25. menstruationsfördernd
  26. menstruationsregulierend
  27. Migräne
  28. Ohrensausen
  29. Rheuma
  30. Verstopfung

alles lesen sehr spannend und lehrreich: http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/Mutterkraut.htm

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/B-index.shtml

Beinwell wurde verboten!

Beinwell (Symphytum officinale) kann bei Sportverletzungen, z. B. Prellungen oder Zerrungen, helfen.

Wirkung und Anwendung von Beinwell

  1. Gelenkschmerzen
  2. Hautschäden
  3. Knochenbrüche
  4. Muskelschmerzen
  5. Prellungen
  6. Quetschungen
  7. Schmerzen bei Verletzungen
  8. Schwellungen
  9. Verletzungen des Bewegungsapparates
  10. Verstauchungen
  11. verflüssigt Wundsekrete
  12. hilft schnell neues Gewebe zu bilden

alles lesen sehr spannend und lehrreich: http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/beinwell.htm

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/H-index.shtml

Huflattich wurde verboten!

Der Huflattich, der auch Brustlattich genannt wird, wächst an Flüssen und Bächen, auf sandigen Feldern, an Wegen und in Gärten. Die Blütezeit ist von März bis in den April. Die Blätter des Huflattichs werden im Mai oder im Juni gesammelt.

Wenn im Frühjahr der Schnee schmilzt, steht der Huflattich (Tussilago farfara) quasi schon bereit – zusammen mit dem Schneeglöckchen ist er eine der ersten Pflanzen, die man im Frühjahr sieht.

Wirkung und Anwendung von Huflattich

  1. Appetitlosigkeit
  2. blutreinigend
  3. Bronchialasthma
  4. Husten
  5. Magen-Darm-Katarrh
  6. Mund- und Rachenraumentzündungen
  7. Schleimhautentzündungen
  8. Staublunge
  9. Venenentzündung
  10. Wundheilung
  11. entzündungshemmend
  12. verflüssigt den Schleim
  13. reizlindernd
  14. adstringierend

alles lesen sehr spannend und lehrreich: http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/huflattich.htm

~~~~~~~

Es gibt keinen Wald auf der Erde ~ die atemberaubendsten Videos die ich je sah ~ Flache Erde Beitrag 37

~~~~~~~

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Pieter

     /  13. November 2016

    Super, ganz herzlichen Dank, das ist genau das was mir in meiner Sammlung fehlt.
    Leider gibt es ja den Beruf des Drogisten so wie ich einer bin nicht mehr. Nicht weil kein Interesse am Beruf oder die Akzeptanz bei Kunden fehlt, sondern weil die gesetzlichen Vorschriften und Auflagen Jahr um Jahr erschwert wurden. Es werden ganz bewusst keine Leute im natürlichen Heilwesen ausgebildet. Die Pharma Lobby hat fest den Daumen drauf.

    Gefällt mir

    Antworten
    • Danke Pieter,
      und Apotheker, die noch selber Heilprodukte herstellen gibt auch kaum noch, vielleicht irgendwo am Land mal.
      Dabei kann ich mir kaum was schöneres vorstellen, als so nahe mit der Natur zu arbeiten.

      In Kanada gingen die Leute auf die Straße als man ihnen die Heilkräuter im eigenen Garten verbieten wollte.
      Doch die Leute ließen sich das nicht gefallen.

      Ich hoffe, dass diese restriktiven Maßnahmen mehr und mehr in Wahrheit dem Erwachen dienen und Leute sich keine vertrottelten Vorschriften machen lassen🙂

      lg
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antworten
  2. Hat dies auf Gesundheits-EinMalEins rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: