Wenn Menschen Gott spielen, gelingt die menschliche Fortpflanzung im Reagenzglas! – No eggs needed. Scientists made babies from mouse skin cells – netzfrauen– netzfrauen

Danke Martha!
Dieser Plan ist ja klar, man möchte den künstlichen Menschen, eine neue Art von Sklaven.

No eggs needed. Scientists made babies from mouse skin cells.Man(n) braucht Frau nicht mehr.Künstliche Eizellen aus Hauszellen.Fortpflanzung aus Reagenzglas

Künstliche Eizellen: Wissenschaftler jubeln und Ethiker reagieren besorgt auf das neu geglückte Forschungsergebnis aus Japan. Die Stammzellforschung geht unaufhaltsam weiter. Künstliche Gebärmutter, künstliche Eizellen und Spermien, künstliche Chromosomen, es gibt nichts, was es nicht gibt. Reproduktionsbiologie macht es möglich. Bisher ist es notwendig, dass Frauen ihre Eizellen spenden müssen, mit der neuen Technik ist nicht mal das mehr notwendig.

Quelle: Wenn Menschen Gott spielen, gelingt die menschliche Fortpflanzung im Reagenzglas! – No eggs needed. Scientists made babies from mouse skin cells – netzfrauen– netzfrauen

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Hat dies auf BildDung für deine Meinung rebloggt und kommentierte:

    „Man(n) braucht Frau nicht “ Satan haßt alles weibliche.
    Alle gottSpieler sind Satanisten und euGENiker die den SklavenMenschen rauszüchten wollen.
    Alle ImpfStoffe wurden genetisch verändert und sind dadurch nicht natürlich. JENE verändern unser ErbGut !
    Hört auf Mäuse und Ratten mit LippenStift zu versuchen und menschliche Ohren auf ihren Rücken wachsen zu lassen.
    Götter gibt es viele, alle zusammen nenne ich Satan (Moloch).


    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/02/29/die-gottspieler-wollen-den-menschen-nach-ihrem-bilde/
    »Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit.«
    Nur dieser Geist kann die LuzFErische WeltorDnung stoppen.

    Sehr lesenswerter Pranger über gott und die Religionen.

    Ade, du altes Abendland! (9.11.2016)
    Pranger von Michael Winkler

    Das Germanentum – frei unter dem Himmel

    Wo Juden, Christen und Muselmanen vor ihren jeweiligen Göttern kriechen und sich unterwerfen, trat der Germane aufrecht vor die seinigen. Der Germane kannte seine Stellung und seinen Wert, folglich brauchte er nicht zu kriechen. Er akzeptierte den Wert und die Überlegenheit der Götter. Die Schamanen und Weisen Frauen waren Vermittler zwischen Menschen und Göttern, doch sie waren nicht die Beherrscher der Menschen, welche die Namen der Götter mißbrauchten, um die Botmäßigkeit der Menschen zu erzwingen. Einen Nachhall der germanischen Freiheit finden wir bei Martin Luther, dessen Reformation den Menschen aus den Klauen der sich Allmacht anmaßenden Kirche befreite. Der Evangelische, der nach dem Evangelium lebende und handelnde Mensch, war allein Gott verantwortlich, nicht mehr der Kirche und ihren selbstsüchtigen Geboten. Allerdings war Luther zu sehr Pfaffe, um sich vom Paulinischen Gift zu lösen. So sehr er die Juden beschimpfte, er nahm das Alte Testament mit auf, praktizierte weiterhin Judentum für Nichtjuden.

    Die Reformation war die Wegbereiterin der Aufklärung. Was die Denker der beginnenden Neuzeit erkannten, hätte sie Jahrhunderte zuvor auf den Scheiterhaufen geführt. Die Kirche hat in dieser Zeit im christlichen Abendland die Deutungshoheit über den Gottesbegriff verloren. In gewisser Weise ist es ein Rückgriff auf die Wurzeln des Christentums: Wir sind ALLE Gottes Kinder, niemand steht ihm näher oder ferner. Wir brauchen keine Priester, um uns mit Gott zu unterhalten. Gott beherrscht ein Universum mit (mindestens) hundert Milliarden Galaxien, die jeweils hundert Milliarden Sonnen enthalten – da bin ich als Mensch derart winzig, daß ich mich nicht auch noch in den Staub werfen muß. Damit führe ich nur anderen Menschen vor, daß ich mich unterwerfe. Die Demut in meinen Gedanken reicht vollkommen aus.

    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Welche Auswirkung haben GenVeränderungen auf die Seele, wenn doch nicht mehr ein natürlicher Mensch geboren wird.
    Das Leben beginnt im Bauch der Mutter – vom ersten Tag an.
    Körper, Geist und Seele keine Einheit mehr ? Was sollen dann WiederGeburten noch ?

    DEN TOD GIBT ES NICHT
    https://faszinationmensch.com/2016/11/06/den-tod-gibt-es-nicht/

    Gefällt mir

    Antworten
  3. Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: