Die Angst vor einem US-Präsidenten Donald Trump hat die Anleger weltweit erfasst. Sie warfen am Mittwoch Aktien und andere risikoreiche Anlagen im hohen Bogen aus ihren Depots. Einige Börsen brachen so stark ein wie zuletzt nach dem Brexit-Referendum. Gleichzeitig steuerte die „Antikrisen-Währung“ Gold auf den größten Tagesgewinn seit acht Jahren zu. „Es ist eine Menge Panik am Markt“, sagte Anlagestratege Juan Carlos Alderete vom Wertpapierhändler Banorte-IXE.

Asien fiel der japanische Nikkei-Index 5,4 Prozent. Die Börsen in Hongkong, Shanghai und Seoul verloren bis zu 2,8 Prozent. Der MSCI-Index für die Region Asien/Pazifik ohne Japan rutschte um knapp drei Prozent ab. Beim Dax erwarteten Börsianer ein Eröffnungsminus von gut vier Prozent. Die Terminkontrakte auf die US-Aktienindizes gaben zwischen 3,5 und fünf Prozent nach.

weiterlesen:

http://web.de/magazine/politik/wahlen/us-wahl/us-wahl-2016-dax-stuerzt-32002434