Erneutes Kriegsverbrechen, das vor ein internationales Kriegstribunal gehört – Einsatz von Uranmunition in Syrien

Danke Karl!

Uranmunition ist bereits verboten – wann gibt es endlich Konsequenzen, bei Kriegsverbrechen dieser Art???
Der Einsatz von Uranmunition bedeutet Genozid!

US-Kampfflieger setzten in Syrien Uranmunition ein – Gibt das Zentralkommando der US-Streitkräfte jetzt zu

Das Zentralkommando der US-Streitkräfte CENTCOM hat entgegen früherer Behauptungen zugegeben, dass US-Kampfflieger Uranmunition in Syrien eingesetzt haben. Allein am 18. und 23. November 2015 wurden 5.100 Ladungen mit Uranmunition von A-10 Thunderbolt II Kampffliegern verschossen.
SANLIURFA, TURKEY - OCTOBER 20: (TURKEY OUT) An explosion rocks Syrian city of Kobani during a reported suicide car bomb attack by the militants of Islamic State (ISIS) group on a People's Protection Unit (YPG) position in the city center of Kobani, as seen from the outskirts of Suruc, on the Turkey-Syria border, October 20, 2014 in Sanliurfa province, Turkey. According to Foreign Minister Mevlut Cavusoglu, Turkey will reportedly allow Iraqi Kurdish fighters to cross the Syrian border to fight Islamic State (IS) militants in the Syrian city of Kobani while the United States has sent planes to drop weapons, ammunition and medical supplies to Syrian Kurdish fighters around Kobani. (Photo by Gokhan Sahin/Getty Images)
Das Zentralkommando der US-Streitkräfte CENTCOM hat entgegen früherer Behauptungen zugegeben, dass US-Kampfflieger Uranmunition in Syrien eingesetzt haben. Uranmunition ist panzer- und bunkerbrechend und setzt beim Aufprall auf das Ziel hochtoxische, radioaktive Uranoxide in Nanopartikelgröße frei.
.
.

Es wird Uranstaub freigesetzt, der große Gebiete kontaminieren kann

Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW setzt sich seit Jahren für ein internationales Verbot von DU-Munition ein.

.

Frieder Wagner: Deadly Dust –
Todesstaub – Depleted Uranium

Auch im Kosovo kam Uranmunition zum Einsatz!
Lesen sie hier, wo überall Uranmunition abgeworfen wurde:

http://www.arge-ja.at/uranmunition.html

3. Schauplatz: Deutschland 2001, zwei Jahre nach dem Balkankrieg, wo die NATO mit Zustimmung der rot-grünen Bundesregierung ca. 31.000 Urangeschoße verschossen hat. Ein UN-Expertenteam hat an acht von elf untersuchten Einschlagsorten im Kosovo teils erhebliche Kontaminationen von DU-Munition gefunden. Die Reaktion von Verteidigungsminister Scharpings zu einer eventuellen Gefährdung deutscher Soldaten: „Alles, was an Informationen zur Verfügung steht, sagt: Ein Strahlenrisiko gibt es nicht.“[2]
Der italienische Staat wird später in Folge einer Sammelklage den Familien von sechs nach dem Kosovo-Einsatz gestorbenen und 30 schwer erkrankten Soldaten beträchtliche Kompensationen zahlen.

4. Schauplatz: Januar 2003, Bagdad
Als Ärztin und Teilnehmerin einer Friedensdelegation kehrt Dr. med. Angelika Claußen aus Basra von einem Besuch des Mutter-Kind-Hospitals zurück, wo sich die Raten für Kinderkrebsfälle und Mißbildungen Neugeborener vervielfacht haben. Der ZDF bittet sie um ein Interview. Vorweg meint der Reporter jedoch: „Kommen sie bloß nicht damit, daß die Ursache für die vielen, an Leukämie erkrankten Kinder etwas mit abgereichertem Uran zu tun haben könnte. Das wird unser Sender auf keinen Fall bringen!“

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Die Verwendung von UranMunition ist eines der größten Verbrechen das die NaZi$ je gemacht haben.
    Es geht auch gegen ungeborenes Leben und ErbSchäden, das ist SatanistenWerk und MolochDienst.

    UranMunition oder auch ein UranBömbchen ?
    guckel AtomBombe Syrien

    Bei mir kam dieses Bild zuerst.

    ich kenne Serben die an NatoUranStaubKrebs gestroben sind.
    Sie wußten, wer sie umbringt…
    😦
    Uranstaub kennt keine Grenzen

    Da bekanntlich Wüstensand von Stürmen über tausende Kilometer vertragen werden kann, gilt dies auch für Uranstaub. In England wird Uran in der Luft mittels mehrerer Hochleistungs-Luftfilter routinemäßig durch das Atomwaffeninstitut AWE in Berkshire gemessen. Am Beginn des Irakkriegs gab es eine signifikante Erhöhung der Uranwerte in allen Filtern, die bis zum Ende des Krieges angehalten hat. In der Stadt Reading wurde der von der Umweltagentur festgesetzte Schwellenwert von 1000n/Bq/m³ zwei Mal überschritten.

    ich gehe davon aus, dass in MerkeldEUtschLand nix gemessen wird,
    wenn ja dann von der KernKraftMafia….

    Die Verbrechen der NaZi$ werden nie angeklagt, warum nicht ?

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    In Serbien werden jährlich mehr als 33 000 Krebserkrankungen registriert. Jährlich sterben etwa 21 000 Menschen. In den letzten 10 Jahren steigt die Anzahl der Erkrankten immer höher. Serbien hat heute die grösste Krebsrate in Europa

    Besonders folgenschwer für die Wahrnehmung und Beurteilung nicht nur des Bosnien-Krieges, sondern später auch des Konflikts in Kosovo war die Kampagne, die Ruder Finn im August 1992 in Gang setzte, als erste westliche Medienberichte über Gefangenenlager in Bosnien erschienen. Nach Angaben von James Harff gelang es der PR-Agentur damals, jüdische Kreise in den USA für die Sache der Bosnier zu gewinnen und auf diese Weise einen Vergleich der bosnischen Kriegsereignisse mit dem Holocaust an den Juden herbeizuführen.
    Als seinen grössten PR-Erfolg bezeichnete James Harff den Umstand, dass es ihm im Bosnien-Krieg gelungen sei, «die Juden auf unsere Seite zu ziehen» (zit. nach Merlino 1999, 155). Und in der Tat veröffentlichten drei der grössten jüdischen Organisationen in den USA im August 1992 eine ganzseitige Protestanzeige in der «New York Times», in der die Serben mit den Nazis und die Bosnier mit den Juden gleichgesetzt wurden. Danach, so Harff weiter, geschah folgendes:
    «Die jüdischen Organisationen auf seiten der Bosnier ins Spiel zu bringen war ein grossartiger Bluff. In der öffentlichen Meinung konnten wir auf einen Schlag die Serben mit den Nazis gleichsetzen. […] Sofort stellte sich eine bemerkbare Veränderung des Sprachgebrauchs in den Medien ein, begleitet von der Verwendung solcher Begriffe, die eine starke emotionale Aufladung hatten, wie etwa ethnische Säuberung, Konzentrationslager usw., und all das evozierte einen Vergleich mit Nazi-Deutschland, Gaskammern und Auschwitz. Die emotionale Aufladung war so mächtig, dass es niemand wagte, dem zu widersprechen, um nicht des Revisionismus bezichtigt zu werden. Wir hatten ins Schwarze getroffen.»

    Quelle: Jörg Becker/Mira Beham. Operation Balkan: Werbung für Krieg und Tod

    http://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2012/nr17-vom-2342012/serbien-gestern-und-heute.html

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  1. Erneutes Kriegsverbrechen, das vor ein internationales Kriegstribunal gehört – Einsatz von Uranmunition in Syrien — Wissenschaft3000 ~ science3000 | behindertvertriebentessarzblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: