Silvester 2016 – Knaller und Schüsse sind nicht zu unterscheiden

Unsere Innenschau mit unserem sehr sehr hellsichtigen Freund, der, wenn er die Augen zumacht, sofort das weisse Licht sieht und in dem weissen Licht Jesus Christus stehen sieht, war diesmal eine Warnung hoch drei mit sehr konkreten Angaben: Viele meiner Freunde hatten schon in den Innenschauen immer wieder Sylvester als große Gefahr gesehen:

So wie im letzten Jahr schon eine Generalprobe in Köln und Zürich durchgeführt wurde, so würde sich diesmal der Terror über viele Städte und Länder erstrecken, insbesondere in den großen Städten, wo auch große Sylvesterparties und Tanzveranstaltungen stattfinden.

Und danach? Der Befehl gilt weiter und wenn man sein Leben nicht verlieren möchte, so gilt es, in den Gefahrengebieten drinnen zu bleiben und sich von dem Notvorrat zu ernähren, den man angelegt hat. Draußen lauert Gefahr; Gewissenlosigkeit bringt die Legionäre zum Töten.

Dass diese Gefahr nicht nur vierzehn Tage dauert, kann man sich vorstellen: 3 bis 5 Jahre muss man schon rechnen. Schauen Sie sich in einer eigenen Innenschau selbst an, welches Schutzgebiet für Sie geeignet ist und ziehen Sie sich dorthin zurück – einen besseren Rat kann Ihnen Ihr Schöpfer nicht geben….

Veröffentlicht am 19.09.2016

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Das es zu Silvester losgehen könnte, ist leider auch meine Befürchtung .. Die Generalprobe war wohl in Köln und in einigen anderen Großstädten .. Seit einiger Zeit muß ich nahezu ununterbrochen daran denken .. Das wird Chaos und Zerstörung pur sein .. Hier in 1140 Wien war im August diesen Jahres für ein paar Stunden abends bis nachts die Straßenbeleuchtung durch Stromausfall außer Betrieb .. Hier in Wien Breitensee wo viele Kasernen sind war es auf den Straßen stockdunkel .. da ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen und ich dachte wieder so könnte es losgehen im Schutz der Dunkelheit, denn man kann hier kaum Bewegungen ausmachen und so einen wohl geplanten überfallartigen Überraschungseffekt erzielen .. Was ich mich frage inwieweit die Behörden da mitspielen .. wer wo und wie die Waffen zur Verfügung (ge)stellt werden .. ob solche Szenarien schon mal in Übungen durchgespielt wurden? Wie es mit der Mobilmachung von Bereitschaftstruppen der Polizei oder des Bundesheeres aussieht? In Köln wurde die Poliziei wohl absichtlich außer Kraft gesetzt .. Möge dies alles nur gesunde Paranoia sein, doch ich glaube es derzeit kaum.

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Birgit Elsner

     /  29. September 2016

    Ich sehe das genauso, das passt alles exakt zusammen. Besonders, wenn man diesen Insiderbericht der DIPLOM INGENIEURIN ÜBER DIE FLÜCHTLINGE…..gelesen hat, versteht man diese extrem perfiden Pläne dieser kranken Hirne. (selber finanziert u.a. durch GEZ-Gelder!!!9
    Zusätzlich zu dieser Silvester-Gefahr möchte ich auch vor diesem Halloween-Ritual (Blutopferritual!!!) warnen. Ich hatte einen Warntraum, in dem Horden von Vermummten (mit Burka und/oder Militäranzügen mit Gesichtsmasken während dieser Süßigkeitenaktionen in die Häuser gestürmt sind, um die Bewohner umzubringen. Ich mach bei diesem Mist sowieso nicht mit und kann Euch auch nur davor warnen!!!
    Schützt Euch und Eure Kinder und sichert Eure Häuser und Wohnungen so gut es geht! Ich hoffe, dass alles noch abgewendet werden kann, aber was, wenn nicht? Wir sollten schlauer sein, als DIE es vermuten, dann haben wir vielleicht eine Chance.
    Ich wünsche Euch viel Kraft und die richtigen Entscheidungen!

    Elfe

    Gefällt mir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: