Alles roger? – „Ich pinkle in den Tee meines Chefs“

Amüsanter Bericht über die kleinen Sünden von….

Beichte 2.0. Sünder müssen heutzutage nicht mehr in die Kirche gehen und einem Priester erzählen, was sie angestellt haben, um ihr Gewissen zu erleichtern. Dafür gibt es, Gott sei Dank, das Internet. Auch wenn man sich keine Absolution erwarten darf, die Online-Beichten sind beliebt. Und die Sünden meistens unterhaltsam, oft skurril und manchmal schockierend.

Bericht lesen: Alles roger? – „Ich pinkle in den Tee meines Chefs“

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: