Schon mal was von “Regenbomben” gehört ?

Eine Regenbombe ist ein seltenes Wetterphänomen. Eine enorme Wassermenge klatscht dabei mit hoher Geschwindigkeit auf eine kleine Fläche. Die Regenbombe entsteht, wenn bei einem Gewitter kalte Luft eine schwere Wolke mit hoher Geschwindigkeit nach unten drückt. Nach dem Aufprall auf dem Boden breitet sich der Platzregen-Schwall mit bis zu 250 Stundenkilometern aus. Das betroffene Gebiet misst meist weniger als vier Kilometer Durchmesser. HAARP etc. lässt grüssen 

Veröffentlicht am 03.08.2016

~~~

Windhose NEIN – es heißt Wasserhose schon mal gehört???? – Wassertornado

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. AnNijaTbé

     /  6. September 2016

    Wahnsinn Wahnsinn Wahnsinn….

    Gefällt mir

    Antwort
  2. AnNijaTbé

     /  6. September 2016

    Vielleicht sind es ja die Wasserhosen, die auf einer Seite hochgesaugt werden, um sie wo anders runterklatschen zu lassen – irgendwo muss ja das massenweise Wasser herkommen.

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: