UNSER WERT bleibt konstant …

Veröffentlicht am 19.06.2016

…hey, warum wehrst DU DICH,
zu zeigen was DU fühlst,
glaubst DU in DEINER verzerrten Sicht,
DU könntest verlier’n wenn DU DICH menschlich zeigst,
merkst DU nicht,
dass das deren Spiel ist,
das DICH denken lässt DU wärst hier nix,
ohne Haus, ein Auto, Frau und Kindergeld und mehr in Sicht,
und jetzt beschwerst DU DICH,
und dass DU jetzt die and’re Seite siehst,
das klärt die Sicht,
was hat jetzt noch Wert für DICH?
Wenn DU jetzt ehrlich bist,
ist nur die LIEBE wichtig,
teilst DU SIE, vermehrt SIE sich.

China: Erdbeben-Früherkennung mit Schweinen

Das Reich der Mitte widmet sich einem neuen Ansatz der Früherkennung von Erdbeben. China will Hof- und Zootiere nutzen, um rechtzeitig auf seismologische Schwankungen aufmerksam zu werden. Tiere sind eben doch feinfühliger als wir Menschen. Das macht sich nun die V.R.China zunutze und setzt u.a. Schweine in der Erdbebenfrüherkennung ein. Das ganze ist ein Projekt des Amts für Seismologie in Nanjing. Sieben Bauernhöfe wurden laut „Modern Express“ bereits zur Erdbebenwarte umgebaut. Ziel ist es, abnormes Verhalten der Tiere auf seismologische Aktivitäten zurückzuführen und dieses Wissen schlussendlich auch für Erdbebenwarnungen zu nutzen.

CHINA WILL ERDBEBEN MITHILFE VON TIEREN FRÜHER ERKENNEN

Alle, die an dem Projekt teilnehmen, müssen dem Amt für Seismologie täglich zweimal Updates über das Verhalten der Tiere liefern — ganz modern via QQ Messenger, Asiens Alternative zum Facebook Messenger. Tanzt ein Schwein aus der Reihe, muss dies sofort gemeldet werden. Als abnormales Verhalten wird u.a. gewertet, wenn Hühner auf Bäume fliegen, anstatt ruhig und gediegen ihr Futter aufzupicken. Auch z.B. Froschwanderungen müssen im Auge behalten werden.

Damit dem wachen Blick der Erdbebenbeobachter auch nichts entgeht, werden Schweine, Hühner und sogar Fischteiche mit Videokameras genau überwacht. Um ihrer Aufgabe gewachsen zu sein, müssen die Tiere sensibel auf Infraschall reagieren. Bei sich ändernden Wetterbedingungen müssen sie dagegen cool bleiben. Gerade bei Vögeln erweist sich dies jedoch als schwierig. Daher muss gerade ihr Verhalten genau analysiert werden.

Neu ist die Erdbebenfrüherkennung mit Tieren in China allerdings nicht. Shenzhen und Guangzhou im Süden der Volksrepublik haben es der östlichen Stadt Nanjing vorgemacht und haben seit 2010 ähnliche Projekte. Seit den 70er Jahren ist die chinesische Forschung fasziniert von dem Phänomen, dass manche Tierarten noch vor einem Erdbeben gewisse Verhaltensänderungen zeigen. So wurden z.B. vor dem großen Erdbeben von Tangshan 1976 Horden von Ratten bei der Flucht beobachtet.

Allein dieses Jahr will Nanjing noch sieben weitere Bauernhöfe zu Messzentren umfunktionieren. Auch Zoos haben sich als gute Testobjekte erwiesen.

http://www.dragonviews.de/news/china-erdbeben-frueherkennung-mit-schweinen/

Saheikes Recherche v. 22.06.2016

BUSTED: British MP was “rescued” by Dead Man?

.

NEO – Libyans are Killing ISIS now

.

ISIS mystery in Fallujah once again!

.

SouthFront: Syria battlespace, June 22, 2016

.

Karen Hudes Text 107

.

Karen Hudes Text 108

Anna Lindh

.

Network of Global Corporate Control 6 21 16 Yemen

.

Wer hat wohl noch von diesem schweigenden Schuldkult profitiert ? Ich sage nur :Ablaßbriefe !!!

WAHRHEIT SAGEN, TEUFEL JAGEN

.

Über die Deutschen Neurosen – Gerard Menuhin

.

 The main problem is that people don’t understand how dangerous the situation really is | Putin

.

An Armenian American Group Caves in to the Anti-Defamation League

.

Express.de: „Vollkommen verrückt – Erst Unwetter, dann 33 Grad: Jetzt kommt die Megahitze nach NRW!“ Liegt es an Chemtrails & HAARP?

.

EU Referendum – Our One and Only Chance of Escape to Sanity

.

Their ass seems to go to ground ice…

Let’s get rid of Saddam in Syria | VP Biden

.

USA gerettet: Bernie Sanders ersetzt Donald Trump

.

 

Sascha Grammel – Comedy

%d Bloggern gefällt das: