Das Endergebnis der BP-Wahl in Österreich ist mehr als unglaubwürdig und höchstwahrscheinlich als Betrug zu bewerten!!!

Endergebnis der Bundespräsidentenwahl

Dieses Ergebnis stinkt zum Himmel

smilie-stinkt

Letztes Update am: 27.5.2016

Also fangen wir einmal bei den einfach Zahlen an:

4.477.942 – Gültige Stimmen Endergebnis 23.5.2016

3.731.720 – Gültige Stimmen Ergebnis ohne Wahlkarten 22.5.2016

746.222 = Differenz – heißt, dass diese Summe Briefwahl als gültige Stimmen ausgezählt wurden. Die offiziell angegebene Zahl ist jedoch nur 746.110 = eine Differenz von 112 Stimmen wo sind die hingekommen????

Hofer hatte gestern 144.006 Stimmen mehr als Van der Bellen

Logisch muss man davon ausgehen, dass die Wahlkarten dem Österreichischen Durchschnittsergebnis entsprechen also mindestens 50/50% – in Wahrheit aber 51,9 zu 48.1 zugunsten von Norbert Hofer.

Bei 50% wären das 373.111 Stimmen der Wahlkarten je für Hofer und Van der Bellen…
Bei 51,9% sind das 387.389 Stimmern FÜR Hofer und 358.933 für Van der Bellen..

Van der Bellen müsste also um 28.356 Stimmen weniger als Hofer von den Briefwahlstimmen bekommen haben.

Das Würde einen gesamten Stimmenvorteil Hofers von 172 262 Stimmen ausmachen. Energetisch wäre das der Neuanfang gewesen mit der Ziffernsumme 3 aus 21 – absolut beste Möglichkeit.

//Um die 144.006 Stimmen müsste Hofer zuletzt IMMER noch mehr Stimmen haben – das ist doch logisch – oder? Nur Manipulation würde diesen Mehr-Anteil der Stimmen für Hofers komplett auffressen. Da Hofer im Endergebnis offiziell um mickrige 0,6% weniger Stimmen zugeteilt bekommen hatte —- mussten seine 3,8% vom 22.5.2016 Mehranteil plus 0,6% vom gesamten Stimmanteil zum Nachteil Hofers aufgefressen (387.389 Stimmen) werden, damit er zuletzt vom Gesamtergebnis um 0,6% weniger als VdB haben würde. //

Daher ergibt sich nach meiner Rechnung unter Berücksichtigung dem 3,8 %, bzw. 144.006 Stimmenvorteil Hofers folgendes anteiliges Verhältnis der Briefwahlstimmen, das nicht stimmen kann:

Hofer bekam von den Brief-Wahlkarten nur 141.589 Stimmen (19%) bekommen hat – wer bitte hält das für möglich? Van der Bellen dagegen 604.536 Stimmen (81%) von den Brief-Wahlkarten bekommen hat?

Noch ein Fehler: 0,6% vom Endergebnis 4.477.942 sind nicht 31.026 Stimmen sondern nur 26.867 Stimmen = Differenz von minus 4.159 Stimmen. 31.026 Stimmen wären daher 0,693 also 0,7%.

Bei diesen Zahlen stimmt eben gar nichts, nur die Manipulation, der Betrug

Erstens: Es ist HÖCHST anzuzweifeln, dass beim zweiten Wahlgang um die horrende Summe von 211.448 mehr Briefwahlstimmen abgegeben wurden.

Zweitens: ist noch mehr anzuzweifeln, dass bei der Briefwahl nur 19% für Hofer stimmten dafür aber 81% für Van der Bellen!!!

Drittens: Die Rechnungen stimmen einfach nicht – da fehlen 112 Stimmen dort sind um 4.159 Stimmen mehr als die %-Angabe – Bei den diversen Länder Prozenten gibt es ÜBER 100% hinaus abgegebene Stimmen. Das stinkt alles so dermaßen stark, dass der Einfachste es riechen kann.

Entweder Hofer macht den BP(noch gut), oder es werden Neuwahlen ausgerufen (nicht gut, was sollte dabei herauskommen), noch besser, der Minusposten BP wird in Österreich ganz abgeschafft (das wäre sehr gut!)!!!

offizielles Wahlergebnis Endergebnis - 23.5.2016

Noch eine Ungereimtheit: Die totalen gültigen Zahlen von heute minus jenen von gestern ergeben 746.222 – die angegebene Zahl der Briefwahl ist aber nur 746.110 = eine Differenz von 112 Stimmen wo sind die hingekommen???? Die Aufteilung zwischen Hofer und Van der Bellen kann auch nicht stimmen – siehe Rechnung oben. Nicht zu vergessen sind die 144.006 Stimmen die Hofer gestern schon mehr hatte – in dieser Rechnung wurden die einfach geschluckt 😦

! wie gesagt es stinkt zum Himmel – rechnet nach !

offizielles Wahlergebnis Endergebnis Briefwahl - 23.5.2016

Wer bitte wollte dieses Verhältnis aushebeln können – keiner!!!
Daher wird der Gestank zum Himmel immer stärker.
Siehe mehr dazu im Kommentar!

Im ersten Wahlgang wurden

4.279.170 – Gültige Stimmen im Endergebnis abgegeben – davon waren 534.774 Briefwahl

51,9 % HOFER liegt ganz klar um 144 006 Stimmen vorne – offizielle Zahlen vom Innenmnisterium – 48,1 % Van der Bellen

Wie bitte? – das ist unmöglich!

!Hofer hatte gestern genau 3,8%, also fast 4% mehr als Van der Bellen!

23.05.2016, 07:56
Der neunte Bundespräsident der Zweiten Republik heißt Alexander Van der Bellen.Das gab Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) soeben im Innenministerium bekannt. Das Ergebnis ist knapper als jemals zuvor bei einer Bundespräsidentschaftswahl: 50,3 Prozent der Stimmen entfielen auf Van der Bellen, 49,7 Stimmen auf seinen Gegenkandidaten Norbert Hofer. Hofer hat seine Niederlage bereits auf Facebook eingestanden.Ein Porträt des neuen Bundespräsidenten finden Sie hier; alles weitere bei uns im Ticker.http://kurier.at/politik/inland/bundespraesidentenwahl-tag-der-entscheidung-der-kurier-tickert-live/199.737.973Auf der Seite des Innenministeriums gibt es noch keine neuen Zahlen – die – sobald sie da sind – genau unter die Lupe zu nehmen sind. Das erinnert mich an die EU-Abstimmung – knapp davor gab 79% NEIN und dann plötzlich 66,6% JA, das war eindeutig ebenfalls ein unmögliches Ergebnis.Machen neuerdings die Medien das Ergebnis und nicht die Wähler?

smilie-schimpfen

am 22.5.2016 geschah folgendes:

Was schreiben die Medien?????????
Ist es den Lügenmedien nicht möglich die offiziellen Zahlen wieder zu geben????????????

Es ist genau umgekehrt als überall verbreitet wird – HOFER liegt ganz klar um 144 006 Stimmen vorne – Manipulation ausgeschlossen da Zahlen vom Innenministerium!!!!

Alles vollständig ausgezählt – nur die Briefwahlstimmen fehlen!

Rechnerisch ist es unmöglich, dass Van der Bellen noch gewinnt!

http://www.tagesschau.de/ausland/oesterreich-praesidentenwahl-105.htmlhier ist die Rede von 900.000 Stimmen der Briefwahl – das kann aber keiner glauben, denn beim ersten Wahlgang waren es nur 534.774 – wo sollen da plötzlich fast 400.000 Stimmen MEHR herkommen????

Und selbst wenn es so wäre, was aber undenkbar ist und schwer nach Manipulation stinkt, würde das Verhältnis ähnlich, wie im Durchschnitt von Österreich ausgehen, hinzu kommen dann noch immer die 144.006 Stimmen die Hofer schon jetzt mehr hat.

offizielles Wahlergebnis 1.Wahlgang-Briefwahlstimmen-534.774 - 22.5.2016

offizielles Wahlergebnis Österreich 22.38h - 22.5.2016

offizielles Ergebnis des Innenministerums

Österreich, vorläufiges Endergebnis ohne Briefwahlstimmen

http://wahl16.bmi.gv.at/

Ing. Norbert Hofer
2016: 51,9 %

Differenz: +16,9 %
Dr. Alexander Van der Bellen
2016: 48,1 %

Differenz: +26,7 %
Österreich, vorläufiges Endergebnis ohne Briefwahlstimmen
2. Wahlgang Endergebnis
1. Wahlgang
Vergleich
1. – 2. Wahlgang
Stimmen % Stimmen % Stimmen %
Wahlberechtigte 6.382.507 6.382.507
Abgegebene 3.876.942 60,7 % 4.371.825 68,5 % -494.883 -7,8 %
Ungültige 145.222 3,7 % 92.655 2,1 % +52.567 +1,6 %
Gültige 3.731.720 96,3 % 4.279.170 97,9 % -547.450 -1,6 %
Davon entfielen auf die einzelnen Wahlwerber
Ing. Norbert Hofer 1.937.863 51,9 % 1.499.971 35,1 % +437.892 +16,9 %
Dr. Alexander Van der Bellen 1.793.857 48,1 % 913.218 21,3 % +880.639 +26,7 %

Van der Bellen hat ausschließlich in den Großstädten und in Vorarlberg mehr Stimmen erhalten, das ist wirklich durchsichtig, es sind die Einwanderer, die man wählen lässt 😦 Mit den Immigranten haben ROT und GRÜN immer schon gepunktet nicht aber beim Österreicher…

Nebenbei: Wien war gestern trotz Schönwetter so was von zu gesprüht, dass ich am Weg ins Bad zornig kehrt machte. Die Luft war eher zum ersticken als zum frei atmen…

smilie-boese

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentar von Reiner:

Der Versuch des österreichischen Staatssenders ORF, den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer mit seinen Schilderungen einer Israelreise vom Sommer 2014 als Lügner vorzuführen, sorgt für immer größeren Tumult im Finale der Stichwahl zum Bundespräsidenten. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bezeichnete den ORF gar als „Rot-grüner Propagandasender“.

https://marbec14.wordpress.com/2016/05/21/praesidentenwahl-tumult-um-orf-wahlmanipulation-strache-rot-gruener-propagandasender/

Habe ich da ein Déjà-vu – schon wieder Wahlbetrug?

Alleine schon das ungewöhnlich große internationale Interesse an dieser Wahl muss doch auch von besonderes großer Bedeutung sein – warum – was ist an Österreich so besonders und wieso hat der österreichische Bundespräsident das größte Einkommen der meisten Präsidenten, sogar auch größer als das von Obama und Putin????

Was steckt da dahinter??????????????

http://www.epochtimes.de/politik/europa/praesidentenwahl-tumult-um-orf-wahlmanipulation-strache-rot-gruener-propagandasender-a1330371.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

was sagen die Medien?

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-05/bundespraesidentenwahl-oesterreich-2016-stichwahl-livedie Zeit gibt die richtigen Zahlen an! 51,9% für Hofer!

ORF redet von 50/50 – totaler Blödsinn 😦 – http://orf.at/wahl/ – http://oesterreich.orf.at/stories/2775724/

Auch die Krone will ein 50/50 Wahlergebnis verkaufen, da lässt es sich dann besser mit den Briefwahlstimmen manipulieren – nicht wahr 😦 – http://www.krone.at/Oesterreich/Packend!_Hofburg-Wahl_geht_in_die_Verlaengerung-Warten_auf_Briefwahl-Story-511247

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/wahl-in-oesterreich-bloss-nicht-der-andere-14247341.html – die FAZ wagt es nicht einmal irgendwelche Zahlen anzugeben, sie müsste die richtigen sagen und das wäre nicht im Sinne der Elite!!!

Das offizielle Ergebnis stimmt also und es kann keine Rede von 885.437 Wahlkarten sein!!!!!!!!!!!
Van der Bellen kann diese Wahl niemals gewinnen!!!!!!!!!!!!!!!

Peinliche Panne sorgt für Aufregung

Etwas mehr als 700.000 Briefwahlstimmen dürften die Bezirkswahlbehörden morgen, Montag, noch auszuzählen haben, betonte der Leiter der Wahlabteilung im Innenministerium, Robert Stein, am Sonntag in der „ZiB2“. Ausgestellt wurden 885.437 Wahlkarten. Der größte Teil davon wurde für die Briefwahl verwendet. Sie werden am Montag ausgezählt, das Ergebnis wird zwischen 17.00 und 19.00 Uhr erwartet.

Ein kleiner Teil diente am Sonntag zur Stimmabgabe in einem „fremden“ Wahllokal, diese Stimmen sind bereits im vorläufigen Endergebnis enthalten, das Sonntagabend verlautbart wurde.

Peinliche Panne
Mit der irrtümlichen Veröffentlichung von Testdaten erklärte Stein ein Ergebnis, das – in den Sozialen Medien – für einige Aufregung sorgte. Auf der Homepage des Innenministeriums fand sich ein „vorläufiges Endergebnis inkl. Briefwahl“. Dass es sich nicht um ein reales Ergebnis handeln konnte, war freilich leicht zu erkennen: Denn es wies insgesamt nur rund 545.000 gültige Stimmen aus. Schon das vorläufige Österreich-Ergebnis ohne Briefwahl enthielt 3,731.720 gültige Stimmen.

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Peinliche-Panne-sorgt-fuer-Aufregung/236701691

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4994000/BPWahl_Von-italienischen-Linken-bis-Rechtspopulist-Wilders – urag smilie-oh-mg

FPÖ-Anhänger in Wien

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-05/oesterreich-wahl-norbert-hofer-fpoe-erfolg

Die roten Nelken und Kopftuchfrauen haben in der Türkei Saison – smilie-sehr-krank

http://www.ardmediathek.de/tv/Tagesschau/tagesschau-20-00-Uhr/Das-Erste/Video?bcastId=4326&documentId=35503296

 

 

Höhenangst überwinden~~~~~ Katharina Baumann wagt den Sprung in die Tiefe :!

MARKO KÖNIG – ´´EIN UNGLAUBLICHER MOTIVATIONSCOACH“

Veröffentlicht am 29.04.2015

Marko König ´´Experte für den menschlichen Grenzbereich“ ist es am Samstag, den 25. April 2015 gelungen, durch seine einzigartige sensitiv Methodik die ´´Königsdisziplin“ in nur 90 Minuten und somit einzigen Sitzung, die er mit dem Model Katharina Baumann hatte, vor den Augen der Weltöffentlichkeit, so intensiv zu coachen um Sie von Ihrer Höhenangst zu befreien, so dass die 25 Jährige dazu fähig war, die in 152 Meter Höhe liegende Bungee Jumping Plattform am Donauturm in Wien, ohne Angstzustände und Panikattacken zu bekommen betreten zu können. Aber das ist noch nicht alles, dass Model wagte als Highlight tatsächlich einen Bungee Sprung in die Tiefe und erreichte im freien Fall eine Geschwindigkeit von ca. 90 km/h!

Interview mit Katharina Baumann:

Katharina Baumann beschreibt Ihr außergewöhnliches Erlebnis mit Marko Königs Coaching-Methode und dem Höhenexperiment so: „Es war unglaublich“! Zuerst hat mich Herr König unter vier Augen aufgeklärt und bis ins letzte Detail beschrieben, was er mit mir vor hat. Und obwohl wir uns noch nie zuvor persönlich gesehen hatten, sondern nur telefonischen in Kontakt waren, hatte ich sehr schnell Vertrauen zu Herrn König gefasst. Er erklärte mir die Koordination des gesamten Bewegungsablaufes samt Atemtechnik. Während des gesamtes Prozesses nahm er mir mit seiner Ruhe und Ausstrahlung, mit seiner Stimme und der Atemtechnik meine Nervosität und Unsicherheit. Ich konnte mich wortwörtlich in Herrn Königs Arme „fallen lassen“. Dieser Motivationsschub gab mir auf einzigartige Art und Weise eine Energie, so dass alle Unsicherheiten und Bedenken auf einmal bis zu 95% weg waren und meine Motivation, mein Selbstvertrauen und mein Selbstwertgefühl auf noch nie zuvor gefühlte Art und Weise da war. .Nie zuvor hätte ich mir vorstellen können, so weit zu gehen. Ich fühlte mich nach meinem Sprung schwerelos und glücklich. Ich habe meine größte Angst überwunden, meine Höhenangst!

Jetzt weiß ich, was Herr König meint mit „nur wer selber brennt, kann andere entzünden und begeistern“.

In der Coaching Disziplin, hat dies in so kurzer Zeit, noch kein Coach zu vor geschafft.
Marko König ist wieder einmal rekordverdächtig. Wird er sich einen weiteren Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde sichern?

König ist ein erfolgreicher Honorardozent, Mental- u. Motivationscoach und steht auf Grund seiner beruflichen Leistungen bereits seid über 20 Jahren, im Guinnessbuch der Rekorde und gibt seine Erfolgsmethode in Seminaren und exklusiven Action-Motivations-Workshops in Unternehmen für Manager und an Privatuniversitäten den Führungskräften von Morgen weiter. Bei den Medien, der Politik und in der Gesellschaft, gilt König als ein gefragter Experte und für die junge Generation, den jugendlichen als Vorbild. So gründete er im Jahre 2006, die Initiative ´´Projekt-Gewaltprävention“ und sensibilisiert junge Menschen, gibt ihnen Mut, Motivation, Selbstvertrauen und Hoffnung.

Werden auch Sie Feuer und Flamme für Marko König ´´Experte für den menschlichen Grenzbereich“.

Public Relations & Management
Österreich und Deutschland

~~~

http://www.katharinabaumann.com/

Queen Elizabeth bereit aus Großbritannien zu flüchten ?

queen-state-open-parliament-2016

Am 25. Dezember vergangenen Jahres machte eine Meldung im englischsprachigen Netz die Runde, nach der die britische Queen gesagt haben soll: »Ich hoffe Sie genießen Ihr letztes Weihnachten.« Quelle für diese Story war die Internetseite YourNewsWire.com.

Nun macht diese Seite erneut mit einer “Insider“-Meldung über eine vermeintliche Aussage der Queen von sich Reden. So soll sie im Umfeld ihrer diesjährigen Thronrede vor dem Parlament am 18. Mai einige sehr merkwürdige Aussagen gemacht haben, die sogar in die Räumlichkeiten des Parlaments übertragen wurden, weil ihr Mikro angeblich bereits “live“ geschaltet war.

Hier die Meldung von YourNewsWire.com in der Übersetzung:

Queen Elizabeth verrät: Sie ist bereit aus Großbritannien zu fliehen

Von Baxter Dmitry

baxterDie Königin wurde dabei belauscht wie sie sagte, dass der militärische Geheimdienst der Ansicht sei, dass es zum Dritten Weltkrieg kommen werde, sollte Großbritannien die EU nicht verlassen.

Königin Elizabeth erstaunte die Mitarbeiter der BBC gestern, während sie sich auf ihre Thronrede beim “State Opening“ des Parlamentes vorbereitete, als sie den Hinweis gab, dass sie plant auf den Thron zu verzichten und aus dem Vereinigten Königreich zu fliehen, so ein Insider der BBC.

»Man trifft die notwendigen Vorbereitungen das Schiff zu verlassen.«, sagte Ihre Majestät. »Ein gewalttätiger Sturm kommt, wie ihn Großbritannien noch niemals zuvor erlebt hat.«

BBC-Mitarbeiter verblüfft

Ihre Majestät sprach mit ihren Beratern, während sie ihre Parlamentsrobe und die imperiale Krone in der Umkleide-Kammer anlegte, jedoch trug sie bereits ein Mikrofon und ihre Äußerungen wurden im ganzen Parlamentssaal gehört.

»Sie schien verärgert darüber zu sein, dass sie in ihrer Rede neutral zu bleiben habe. Sie sagte, es gäbe solide Informationen von Seiten höchster Militärs, dass wenn wir den Brexit nicht machen, sich unausweichlich ein Dritte-Weltkrieg-Szenario abspielen werde.«, sagte der Insider.

»Der Zweite Weltkrieg wird dagegen wie eine Unebenheit auf der Straße aussehen. Ich muss meine Untertanen warnen.«, sagte die Queen.

BBC-Vertuschung

Die Leitung wurde in diesem Moment abgeschnitten und BBC-Direktor John Kirby sprach eindringlich mit den Produktionsmitarbeitern. Er sagte, dass er vom Vorstand der BBC gewarnt worden sei, dass das Staatsoberhaupt »zuletzt zuviel geredet« habe und dass »wir alle das was wir gehört haben ignorieren, vergessen und aus unserem Gedächtnis löschen müssen.«

»Er sagte, es werde unter seiner Aufsicht keinen Skandal geben.«

Die Abdankung der Queen

Was weiß Königin Elizabeth, das wir nicht wissen? Sie ist sicher in Informationen eingeweiht, die der Öffentlichkeit vorenthalten werden. Die Möglichkeit eines geopolitischen Konflikts, der in einem Dritten Weltkrieg gipfelt, wurde von britischen Politikern in der vergangenen Woche thematisiert. Gibt sie, indem sie ihre Berater davor warnt, dass sie die notwendigen Vorbereitungen für ihre Flucht aus dem Land getroffen hat, einen Hinweis darauf, dass sie im Besitz der dunkelsten Informationen ist?

Inwiefern diese Meldung tatsächlich Ernst zu nehmen ist, sei für den Moment einmal dahingestellt. Jedoch würde sie eindeutig ins Bild der derzeitigen geopolitischen Zusammenhänge passen. Wir sind allesamt Zeugen einer Zeit sehr großer Veränderungen und diese werden auch an der Königin des Vereinigten Königreichs zweifelsohne nicht spurlos vorübergehen.

Alles läuft nach Plan…

Quelle:

http://n8waechter.info/2016/05/queen-elizabeth-bereit-aus-grossbritannien-zu-fluechten/

%d Bloggern gefällt das: