Der vollkommene Krieger – Samurai Miyamoto Musashi

Miyamoto Musashi – Seine Geschichte Und Wie Alles Begann

Veröffentlicht am 02.03.2014

„Legende“ Musashi
Musashi war vor allem durch seine Kampftechniken bekannt geworden. Da er mit der Zeit immer mehr ein Dorn in den Augen der Fürsten war, wurden mehrere Samurai entsandt, um ihn zu töten. Musashi tötete jedoch alle gegnerischen Schwertkämpfer.

Herrenlos wie er war, muss er gemeinhin als Rōnin angesehen werden. Im Kampf nutzte er beide Schwerter des Daisho-Paares zum Angriff beziehungsweise zur Verteidigung.

Dies gilt jedoch nur für Kämpfe mit mehreren Teilnehmern.

In Duellen verwendete Musashi sowohl das Bokutō als auch das Katana, allerdings immer aus Holz, die er selbst schnitzte. Seinen ersten Zweikampf auf Leben und Tod bestritt er im Alter von 13 Jahren. Mit 28 Jahren hatte er nach eigenen Angaben mehr als 60 Kämpfe bestritten — darunter auch mit einigen der begabtesten Kampfkunstexperten (Schwertkämpfer, Stockkämpfer, Speerkämpfer u. a.) des Landes — und alle gewonnen.

Seinen letzten Kampf focht er gegen den ihm ebenbürtigen Sasaki Kojirō aus. Nachdem Musashi das Schwert niedergelegt hatte, widmete er sich dem Aufbau einiger Schulen und Tempel. Er galt als ausgesprochen religiös, unter anderem erwähnt er den Wert der Religionen in seinem Buch der Fünf Ringe. Ob Musashi dem Shintoismus positiv gegenüberstand, bleibt offen. Über den Glauben sagte er: „Respektiert Buddha und die Götter, ohne euch auf ihren Beistand zu verlassen.“

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Danke Reiner,
    interessant ist ja, dass Japan Frieden fand sobald mit dem Shogun die Bürgerkriege ein Ende gefunden hatten.

    Erneut kam Unruhe nach Japan, als man Japan zum Welthandel von außen invasorisch zwang.
    Die Geschichte Japans ist sehr interessant, sie zeigt vor allem, wodurch ein Land zugrunde geht.

    Warum bekommt Japan bis heute keine Ruhe von den Invasoren, welches Geheimnis birgt Japan?
    Die Japaner selber waren keine Invasoren, ganz im Gegenteil sie wollten unter sich bleiben, wer hatte dieses Land und die Leute immer wieder infiziert und verseucht?

    Kulturell ist Japan ein Land der Extreme, der extremen Klarheit. Es gab sicherlich weltweit keine besseren Schwertkämpfer, als Japaner. Nirgends gab es je totalere Dienerinnen bis zur Selbstaufgabe – als die Geishas, die denkbar größte Verinnerlichung ist bei den japanischen Mönchen zu finden, die weltweit erfolgreichste Wirtschaft mit der Philosophie der Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangs Produktion WAR einst ach in Japan.

    Alles was Japaner machen ist extrem…
    extrem gut, extrem grausam, extrem tiefgehend, extrem klug, extrem intelligent, extrem konsequent, extrem zielgerichtet… die besten Schwerter… alles was sie machen war jedenfalls perfekt, bis ins letzte!!!

    Als Masaru Emoto begann sich ums Wasser öffentlich anzunehmen und in den 90ern monatliche Wasser Danksagungen, Gebete fürs Wasser ausgerufen hatte, bemühte ich mich darum, dieses Jahr FÜRS WASSER auch in Wien an der Donau zu veranstalten…

    In Wien kamen maximal 8 Leute, doch einige Monate war ich ganz alleine an der Donau mit meiner Danksagung ans Wasser…

    In Japan kamen jeden Monat bis zu 10000 Menschen!!! Wieso konnten die Japaner verstehen, wie wichtig es ist, dem Wasser einen Tribut zu leisten und die Europäer kümmert das bis heute nur marginal bis gar nicht??? Ist doch das Wasser unsere Lebensgrundlage NrI gemeinsam mit der Luft-!!!!!

    Oder ist es so, dass schon verstanden wird, wie wichtig das Wasser ist, aber die Handlungen DAFÜR bleiben aus, weil man in der so genannten westlichen Welt den Arsch nicht hoch kriegt, um die richtigen Handlungen zu tun und dort wo gehandelt wird, dieser so genannte Westen einfällt und alles zerstört… ????

    Japan berührt mich immer wieder tief und mit tiefem Bedauern beobachte ich den Untergang dieses Landes – das durch Invasoren auf allen Ebenen ruiniert wird 😦

    Was wird von Japan übrig bleiben?
    Was von den wilden unbeugsamen Germanen?
    Ich erkenne einen interessanten Gegensatz und Gemeinsamkeiten dieser beiden Urkulturen, beides kann ich noch nicht ganz beschreiben….

    Diese Kulturen bergen beide ein Geheimnis.

    Gefällt mir

    Antworten
    • Danke Reiner,
      das ist sehr interessant, aber es hat nichts mit Japan zu tun.
      Selbst der japanische Buddhismus scheint isoliert einen eigenen Weg zu gehen.

      Es scheint mir so zu sein, dass die Japaner einer ganz eigenen kultrurellen Auffassung folgen, die vor allem mit Ehre zu tun hat, mit dem Wort zur Treue, mit ständiger Verbesserung… das alles wird derzeit endgültig zerstört, was ich sehr traurig und bedauernswert finde.

      Dass der Dalai Lama auch mit den Weltmächten direkt zu tun hat, sickerte schon öfter durch.
      Diese handvoll Männer, welche angeblich die Welt retten können kam auf merkwürdige Weise auch in der Todesstunde Lenins – er sah allerdings mehr als nur eine Handvoll…

      //Der latenten Verknüpfung mit unseren Gedanken, Worten und Taten – offenbar auch über die Raum-Zeitgrenze hinaus – wurde übrigens auch ein gewisser Herr gewahr, von dem sie es wohl weniger erwartet hätten: Der sowjetische Führer W.I. Lenin brauchte allerdings den Atem der Ewigkeit in seiner Todesstunde, um die Wahrheit des Satzes: „Was du säst, wirst du ernten“ förmlich körperlich zu erfahren:
      Zitat: Eine mächtige Flut von Blut kommt auf mich zu! Sie stammt von den Opfern der von mir
      veranlassten massenhaften politischen Todesurteile. Ich drohe zu ertrinken…Mein Leben ist verpfuscht.
      Später folgt noch der allgemein philosophisch bemerkenswerte sinngemäße Satz von ihm: „Die Welt wird in der Balance gehalten, weil zwanzig, dreißig Heilige weltweit sie geistig in einer bestimmten Harmonie
      halten. (…) //

      Das ist ein Auszug aus einem großartigen religionsphilosophischen Vortrag von Helmut Bölling;

      Klicke, um auf hellmut_boelling_moral_als_freie_lebensmelodie_skript.pdf zuzugreifen

      Das Bild oder die Annahme, dass nur wenige die Geschicke auf der Erde lenken gab es wohl immer schon. Heute haben wir zweierlei, jene wenigen, welche die Menschheit und die Erde kontinuierlich as reiner Machtgier zu zerstören trachten, deren Identität auch weitestgehend bekannt ist und jene UNBEKANNTEN, welche ohne direkt in die materielle Welt einzugreifen, metaphysisch regulieren.

      Gefällt mir

      Antworten
  2. Hi

    wer Interesse an einem Samuraischwert hat sollte mal hier reinschauen :

    http://www.schwertshop.de/samuraischwerter-kaufen-katana/samuraischwerter-kaufen-das-katana.html

    Gruß Silvio

    Gefällt mir

    Antworten
  1. SchmiedeKunst : Im SchWert liegt der Wert | BildDung für deine Meinung

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: