Rockefeller-Stiftung steigt aus Ölgeschäft aus

Die Stiftung der Rockefeller-Familie steigt aus dem Geschäft mit Erdöl und anderen fossilen Brennstoffen aus. Offiziell begründet wird der Schritt mit Erwägungen zum Umweltschutz. Das Ölgeschäft war der Grundstein, auf dem die Familie Rockefeller einst ihren Reichtum aufbaute.

58886195

Die Rockefeller-Familie verabschiedet sich von Anlagen in fossile Brennstoffe und damit auch vom Ölriesen Exxon, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet. Der Rockefeller Family Fund, eine Stiftung, teilte am Mittwoch mit, seine Anteile an dem Konzern abzustoßen. Auch von Beteiligungen im Bereich Kohle und kanadischem Ölsand werde man sich so schnell wie möglich trennen. Angesichts der existenziellen Bedrohung, der sich die Menschheit und das natürliche Ökosystem ausgesetzt sähen, gebe es für Unternehmen „keinen vernünftigen Grund, weiter nach neuen Kohlenwasserstoff-Quellen zu suchen“.

 

weiterlesen: 

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/27/rockefeller-stiftung-steigt-aus-oelgeschaeft-aus/

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare

  1. Saheike1

     /  27. März 2016

    Umweltschutz ? Rockefeller ? Höchstens Umweltschmutz….

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Niemand steigt aus dem Sattel eines Rennpferds das immer den ersten Platz macht, wenn nicht schon eine neues im Stall steht.

    Umweltschutz der weiß doch nicht mal wie das geschrieben wird.

    Gefällt mir

    Antworten
  3. Andy

     /  27. März 2016

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  4. Erinnert mich gerade an England … als Rothschild verbreiten lassen hat das England den Krieg verloren hat und seine Aktien alle abgestossen hat … jeder hat es ihm nachgemacht und noch bevor die Engländer wußten das sie den Krieg gewonnen hatten hat der gute alle Aktien wieder aufgekauft ….. Das ist der Vorteil wenn man überall seine Spione hat, dann weiß man viel schneller als alle anderen was Tatsache ist …. 😉

    Gefällt mir

    Antworten
  5. Saheike1

     /  28. März 2016

    Die wollen einfach nicht für die Schäden aufkommen, welche sie angerichtet haben, wenn sie irgendwann einmal dafür haftbar gemacht werden, wie sie die Umwelt verseucht haben. Das soll dann alles die Gesellschaft tragen. Genau dasselbe mit den Betreibern von Atomkraftwerken, welche wegen des hohen Risikos keine Versicherung der Welt versichert. Das steckt dahinter.

    Gefällt mir

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: