BEWEISVIDEO: NIMMT CLAUDIA ROTH DROGEN IM BUNDESTAG ?

Veröffentlicht am 18.03.2016

 

Raus aus Merkels Irrenhaus: Selbst-Befreiung durch freie Gemeinden – Wolfgang Eggert im NuoViso Talk

Veröffentlicht am 06.01.2016

Politische Mitbestimmung
Gerechtere Löhne
Bessere, gewaltfreie Schulen
Mehr Gemeinschaft
Weniger Stress
Weniger Überwachung
Gelebtere Identität, echtere Werte
Mit einem Wort: mehr Glück

Dr. Regina Möckli: Die forensische Psychiatrie ist irrsinnig geworden !

Die mutige Thurgauer Psychiaterin Dr. med. Regina Möckli berichtet von den Machenschaften der forensischen Psychiatrie.

Teil 1

Veröffentlicht am 24.10.2015

Teil 2

Veröffentlicht am 10.03.2016

(c) Volker Hoffmann, Revolutionsstadt Rastatt in Baden, info@videologe.de

 

Sie dachten, dies sei der Schlund der Hölle. Doch als sie näher hinsehen, können sie es nicht glauben.

Auch wenn es so aussieht, dies ist kein Portal zur Hölle. Das Wasser fließt hier auch nicht direkt zum Mittelpunkt der Erde und nichts versinkt hier im Boden. In Wirklichkeit ist es ein Stausee im portugiesischen Serra da Estrela. Diese faszinierenden Bilder sind nur durch eine Drohne möglich geworden, die das riesige Loch aus einer ganz anderen Perspektive zeigen.

Mithilfe dieses Stausees gewinnen die Anwohner ökologischen Strom. Und obwohl es so aussieht, als wäre der Damm kaputt, funktioniert alles genau so, wie es soll. Denn hier im Naves-Delta sieht man lediglich wie der Fluss in den „Abfluss“ strömt, um dann durch einen 1519 Meter langen Tunnel in ein Reservoir zu fließen. Der Name bezieht sich dabei auf die gleichnamige Region in Portugal. Das Projekt wurde bereits 1955 eingeweiht, doch der Fotograf Helder Alfonso hat es mit diesen beeindruckenden Aufnahmen weltberühmt gemacht.

http://www.heftig.co/serra-da-estrela-loch/

%d Bloggern gefällt das: