„Ich konnte es nicht glauben“: 4-jähriges Kind steht aufgrund eines Versprechers unter Terrorverdacht

In Großbritannien sind ein Vierjähriger und seine Familie unter Terrorverdacht geraten. Der Junge hatte „Cucumber“, das englische Wort für Gurke, falsch ausgesprochen.

image_837310_galleryV9_gkey_83

Auf dem Bild schneidet ein Mann mit einem Messer eine Gurke. Zu der Erzieherin sagte der Vierjährige, das sei sein Papa mit einer „cooker bomb“, wörtlich übersetzt „Herd-Bombe“. Daraufhin informierte die Frau die Behörden.

Den in Großbritannien geltenden Anti-Terror-Gesetzen zufolge sollen Erzieher Verdächtiges melden. „Ich konnte es nicht glauben„, sagte die Mutter des kleinen Jungen zur britischen BBC. Die Erzieherin habe von ihr verlangt, die Meldung an die Anti-Terror-Stelle zu unterschreiben. „Sie sagte, wenn ich meine Unschuld beweisen könne, könnte ich die Kinder eventuell behalten“, so die Mutter zum Guardian. Den Reportern der Zeitung führte sie den Wortfehler ihres Jungen vor: Wird ihm eine Gurke gezeigt und man fragt ihn, was das sei, sagt er „cooker bomb“ statt „cucumber“:

4-Jähriger sagt „cooker bomb“ statt „cucumber“

Die Meldung der Erzieherin hatte keine weiteren Folgen. Die zuständigen Polizisten und Sozialarbeiter schätzten die Äußerungen des Kindes als unbedenklich ein. Der kleine Gurkenzeichner besucht weiterhin die Kita, in der auch seine drei Geschwister waren.

Erst vor wenigen Wochen war in Großbritannien ein Zehnjähriger von der Polizei befragt worden, weil er in einem Schulaufsatz geschrieben hatte, er lebe in einem „Terroristenhaus“. Der Junge hatte sich verschrieben und eigentlich Reihenhaus gemeint („terraced house“ statt „terrorist house“).

http://de.sott.net/article/22682-Ich-konnte-es-nicht-glauben-4jahriges-Kind-steht-aufgrund-eines-Versprechers-unter-Terrorverdacht

smillie

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Zimmermann

     /  14. März 2016

    Nun, die Überschrift dieses Artikels ist nicht ganz korrekt, eher etwas irreführen. Denn nicht der kleine Junge steht unter Verdacht, sondern seine Eltern. Und bei der englischen Erzieherin dürfte es sich wohl eher um ein mit Intelligenz nicht allzu gesegnetes Kindermädchen gehandelt haben. Denn meines Wissens müssen auch in GB Erzieherinnen ein Bildungsniveau nachweisen, das der deutschen Mittleren Reife entspricht.

    Gefällt mir

    Antworten
  2. In den USA haben sie einen 10 jährigen Buben vom eigenen Garten weg, in Handschellen abgeführt, weil er seiner kleinen Schwester beim Pinkeln zugesehen hatte. Nachbarn hatten das angezeigt… das nennt sich dann Patriot Act…

    Gefällt mir

    Antworten
  3. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:

    Was Kindermund so alles ausrichten kan. Es ist schon mehr als lächerlich, das ein 4 järiges Kind derartig verdächtigt wird!

    Gefällt mir

    Antworten
  4. Andy

     /  26. April 2016

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  1. “Ich konnte es nicht glauben”: 4-jähriges Kind steht aufgrund eines Versprechers unter Terrorverdacht | Wissenschaft3000 ~ science3000 – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: